FIS ändert Startreihenfolge im Finale beim WM-Herren-Slalom am Sonntag in Cortina

Bei der heutigen Startnummernvergabe wurde im Team-Captain-Meeting bekanntgegeben, dass man für den WM-Slalom der Herren die Startreihenfolge im Finaldurchgang ändern wird. Dabei kommt am Sonntag beim 2. Durchgang nicht die gewohnte 30er-Startregel zur Anwendung. Da am Sonntag sehr hohe Temperaturen in Cortina d’Ampezzo erwartet werden und insbesondere am Nachmittag die Piste arg darunter leiden könnte,… Ski-WM 2021: FIS ändert Startreihenfolge im Finale beim WM-Slalom am Sonntag in Cortina. weiterlesen

Wendy Holdener positiv auf Corona getestet

Semmering – Am gestrigen Montag wurde der Finaldurchgang des Damen-Riesentorlaufs am Semmering im wahrsten Sinn des Wortes verblasen. Somit sahen sich die Organisatoren gezwungen, das Rennen abzubrechen. Am Semmering kann es nicht Nachgetragen werden. Heute findet vor den Toren Wiens ein Slalom statt. Am Zauberberg möchte die zuletzt ein bisschen schwächelnde Wendy Holdener aus der… Wendy Holdener will frisch motiviert im Slalom punkten weiterlesen

Freud und Leid für Henrik Kristoffersen

Salzburg – Der norwegische Ski Weltcup Rennläufer Henrik Kristoffersen belegte nach dem ersten Lauf des gestrigen Slaloms in Madonna di Campiglio nur den zwölften Platz. Mit einer ordentlichen Wut im Bauch zündete er im Finaldurchgang ein Feuerwerk und landete am Ende auf Platz eins. In diesem, etwas anderen Winter, blieb er sehr oft hinter seinen… Henrik Kristoffersen: Siegesfreude und weihnachtlicher Trennungsschmerz weiterlesen

Justin Murisier will am Chuenisbärgli rocken

Alta Badia/Hochabtei – Der Schweizer Skirennläufer Justin Murisier hat es endlich geschafft. Zuerst wurde er als großes Talent angekündigt, doch dann begann seine Karriere etwas zu stocken. Viele Verletzungen sorgten dafür, dass er nicht immer sein Talent unter Beweis stellen konnte. Aber als Teil einer motivierten Mannschaft konnte er auf der Gran Risa beim Riesentorlauf… Justin Murisier tut der Podestplatz auf der Gran Risa mehr als nur gut weiterlesen

Sebastian Foss-Solevaag greift in Madonna de Champiglio nach seinem ersten Weltcupsieg.

Sebastian Foss-Solevaag greift in Madonna de Champiglio nach seinem ersten Weltcupsieg. Der 29-jährige Norweger, der in der letzten Saison bereits mit seiner Konstanz überzeugen konnte, führt nach dem 1. Durchgang mit einem Vorsprung von 40 Hundertstel Sekunden vor dem Schweizer Vortagessieger Ramon Zenhäusern und Alex Vinatzer (+ 0.50), der bereits in Alta Badia zeigte, dass in der WM-Saison 2020/21 mit ihm zu rechnen ist. Direkt hinter dem Führungstrio lauert Manuel Feller (+ 0.52), der nach seinem zweiten Platz am Montag wieder voller Selbstvertrauen das Rennen in Angriff nahm. Auf dem fünften Rang folgen, mit Schlagdistanz zum Podium, der Franzose Alexis Pinturault (+ 0.78) und Daniel Yule (+ 0.78) aus der Schweiz.

Erfüllt sich der Traum vom 1. Ski Weltcup Sieg für Alex Vinatzer?

Um 13.00 Uhr geht es beim Ski Weltcup Slalom der Herren, auf der Gran Risa in Alta Badia um den Tagessieg. Wer gewinnt den 1. Weltcup-Slalom der WM-Saison 2020/21. Die beste Ausgangsposition hat dabei der junge Südtiroler Alex Vinatzer. Mit einem Vorsprung von 27 Hundertstelsekunden geht er vor dem Schweizer Daniel Yule und Michael Matt… LIVE 13.00 Uhr: Slalom Finaldurchgang in Alta Badia, Startliste und Liveticker weiterlesen

Lucas Braathen sagt nicht nur Henrik Kristoffersen den Kampf an

Sölden – Wenige Tage nach seinem Überraschungserfolg beim Ski Weltcup Riesenslalom von Sölden hat der junge norwegische Skirennläufer Lucas Braathen seine Trainingsarbeit wieder aufgenommen. Der 20-jährige Athlet zeigte vor allem im Finaldurchgang eine sehr gute Leistung. Dadurch entriss er dem zur Halbzeit führenden Schweizer Gino Caviezel noch den Tagessieg. Dabei dachte der 2000 geborene Wikinger,… Lucas Braathen sagt nicht nur Henrik Kristoffersen den Kampf an weiterlesen

Manfred Mölgg hält Fischer-Ski die Treue

Sölden – Für den routinierten Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg, der lange nach einer schwere Verletzung nicht im Einsatz war, geht der 21. Platz, den er heute beim Riesenslalom Ski Weltcup Auftakt in Sölden erzielte, einigermaßen in Ordnung. Der 38-Jährige aus dem Gadertal erzählt, dass er im Finaldurchgang etwas zu viel eingebüßt habe. Trotzdem will er… Manfred Mölgg ist mit seinem Comeback nur halbwegs zufrieden weiterlesen

Matthias Mayer findet Ski Weltcup Kalender 2020/21 für nicht ausgewogen

Sölden – Auch wenn der österreichische Skirennläufer Matthias Mayer auch in der bevorstehenden Saison, die am Sonntag in Sölden beginnt, bei den Riesenslaloms an den Start geht, findet er den Weltcupkalender alles andere als ausgewogen. In Zeiten wie diesen würde das Pendel in Richtung Technikspezialisten ausschlagen. Der Kärntner, 2014 in Sotschi Abfahrts- und vier Jahre… Matthias Mayer findet Ski Weltcup Kalender 2020/21 für nicht ausgewogen weiterlesen

Franzose Thibaut Favrot will auch im Torlauf Fuß fassen. (Foto: © Thibaut Favrot / Facebook)

Les Deux Alpes – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Thibaut Favrot hat gerade einen dreitägigen Slalom-Trainingskurs auf dem Gletscher in Les Deux Alpes abgespult. Wenn man seine Saisonplanung anschaut, so will der Mann aus dem Elsass in einer zweiten Disziplin glänzen. Auf seine Einheiten auf dem Gletscher angesprochen, berichtet der Athlet der Equipe Tricolore, dass… Franzose Thibaut Favrot will auch im Torlauf Fuß fassen weiterlesen

Lara Della Mea ist bereit für ihr Comeback (Foto: © Archivo FISI/Giovanni Auletta/Pentaphoto)

Stilfser Joch – Im italienischen Damenslalomteam wollen drei Athletinnen für Furore sorgen. Neben Marta Rossetti und Martina Peterlini will auch Lara Della Mea Gas geben. Das Trio hat klare Vorstellung, wohin die Reise gehen möchte. Nachdem wir in der vergangenen Ski Weltcup Saison oft über die beiden erstgenannten Skirennläuferinnen berichtet haben, zeigte die 1999 in… Lara Della Mea ist bereit für große Taten weiterlesen

Adam Zampa blickt optimistisch in die Zukunft und freut sich auf die Ski-WM in Cortina (Foto: © Gerwig Löffelholz)

Starý Smokovec – Auch der slowakische Skirennläufer Adam Zampa musste tatenlos zusehen, wie der vergangene Ski Weltcup Winter aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig zu Ende ging. Der Stopp traf ihn unvorbereitet, denn der Athlet befand sich auf dem Weg nach Kranjska Gora, um sich auf die technischen Rennen vorzubereiten. Doch dazu kam es bekanntlich nicht mehr.… Adam Zampa blickt optimistisch in die Zukunft und freut sich auf die Ski-WM in Cortina weiterlesen

Banner TV-Sport.de