Home » Archive

laufende Veranstaltungen: FIS-Athletensprecher

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Daniel Yule wird nicht mehr für das Amt des FIS-Athletensprechers kandidieren | ]
Daniel Yule wird nicht mehr für das Amt des FIS-Athletensprechers kandidieren

Seit fast zwei Jahren hat der Swiss-Ski-Athlet Daniel Yule das Amt des FIS-Athletensprechers inne. Nun reichte er beim Weltskiverband FIS seine Kündigung an. Der Skirennläufer, der sehr beliebt ist, betont, dass diese Arbeit sehr zeitintensiv war. Um trotzdem bei den einzelnen Trainingseinheiten dabei zu sein, nahm er ein frühes Aufstehen um 5 Uhr morgens in Kauf.
Der 27-Jährige mit schottischen Wurzeln will wieder mehr Zeit für sein Privatleben und seine Regeneration stecken. Somit kann er phasenweise entspannter arbeiten. Nach dem Ablauf der ersten Amtszeit im März 2021 wird der Eidgenosse nicht …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault und Daniel Yule kritisieren neuen Weltcupkalender | ]
Alexis Pinturault und Daniel Yule kritisieren neuen Weltcupkalender

Oberhofen am Thunersee – Die FIS hat weiter am bevorstehenden Ski Weltcup Kalender gebastelt. Mit dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Schweizer Daniel Yule haben sich zwei Top-Athleten dazu geäußert. Bislang waren lediglich die Vorverlegung der Riesenslaloms auf dem Rettenbachferner um eine Woche und die Absage der Nordamerikarennen bekannt.
Im finnischen Levi bestreiten die Damen zwei Slaloms, der Termin der Herren wird in Alta Badia  nachgeholt. Das Herren-Parallelrennen auf der Gran Risa im Südtiroler Gadertal wird durch einen einfachen Torlauf ersetzt. Auf dem Adelbodener Chuenisbärgli freut man sich über die Austragung …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Daniel Yule will sich für eine gerechtere Preisgeldverteilung starkmachen | ]
Daniel Yule will sich für eine gerechtere Preisgeldverteilung starkmachen

Zermatt – Der eidgenössische Skirennläufer Daniel Yule weiß, dass die FIS einige Pläne hat, was den Verlauf der bevorstehenden Saison betrifft. Niemand weiß genau, was im bevorstehenden Winter ansteht und ob er überhaupt am Rettenbachferner hoch ober Sölden seine Tore öffnet. Die gegenwärtige Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Der Ski Weltcup Zirkus steht vor einem Existenzkampf.
Der Swiss-Ski-Athlet will sich jedoch mit diesen Gedanken nicht belasten und hofft auf einen normalen Saisonverlauf. Deshalb bereitet sich der 27-Jährige in Zermatt, zielgerichtet auf die neue Ski Weltcup Saison vor.
Der Slalomspezialist begrüßt die …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Daniel Yule macht sich Sorgen über die Zukunft | ]
Daniel Yule macht sich Sorgen über die Zukunft

Branche d’en-Haut – Der 27-jährige Slalomspezialist Daniel Yule aus der Schweiz verzichtet während der Saison auf alkoholische Getränke und fette Speisen. Ist der Ski Weltcup Winter zu Ende, feiert er gerne mit seinen Freunden. Das Coronavirus jedoch hindert ihn daran, mit seinen Kollegen etwas zu trinken oder einmal auf den Putz zu hauen.
Der dreimalige Saisonsieger wohnt daheim, da seine eigenen vier Wände noch nicht bezugsfertig sind. Außerdem muss er auf den Vater schauen, der mit 70 Jahren zur Risikogruppe, das heimtückische Coronavirus betreffend, zählt.
Wie verbringt der Eidgenosse, der britische Wurzeln …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Daniel Yule verweist auf gute Gespräche mit FIS-Renndirektor Waldner | ]
Daniel Yule verweist auf gute Gespräche mit FIS-Renndirektor Waldner

Sölden – Daniel Yule versteht die Welt nicht mehr. Noch bevor das erste Ski Weltcup Rennen über die Bühne gegangen ist, schießen in seinen Augen die österreichischen Ski-Asse scharf. Der Swiss-Ski-Athlet, der sich im Slalom am wohlsten fühlt, ist FIS-Athletensprecher.
Yule fühlt sich von den Skikollegen im Stich gelassen, wenn er hört, wenn beispielsweise der Österreicher Manuel Feller behauptet, die Athleten haben „kein Mitspracherecht“. „Es ist wie im normalen Leben. Es ist sehr einfach, alles schlecht zu reden“, weiß Yule.
Dabei verweist der Eidgenosse auf gute Dialoge mit FIS-Renndirektor Markus Waldner. Der …