Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Fischer Ski

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg hält Fischer-Ski die Treue | ]
Manfred Mölgg hält Fischer-Ski die Treue

Der Südtiroler Routinier Manfred Mölgg wird in der Olympiasaison 2021/22 seine Skimarke nicht wechseln. Nach dem sein Bruder Michael, der ihm von Fischer-Ski als Servicetechniker zur Verfügung gestellt wurde, nach finanziellen Kürzungen bereits in der letzten Saison dem Grödener Jungspund Alex Vinatzer zur Seite gestellt wurde, zeigte sich der 38-Jährige doch etwas enttäuscht. Hinter der Hand wurde spekuliert, dass sich Mölgg deshalb nach der Heim-WM für einen Materialwechsel entscheiden könnte.
Doch die damalige Enttäuschung ist verfolgen, und Manfred Mölgg hat bereits mit der Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison begonnen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Fischer Ski trauert: Ski-Pionier Josef Fischer verstorben | ]
Fischer Ski trauert: Ski-Pionier Josef Fischer verstorben

Kommerzialrat Josef Fischer, der Sohn des Firmengründers und Eigentümer der Fischer Sports GmbH, ist am 26. August im Alter von 90 Jahren gestorben. Auch wenn sich das Lebensbuch von KR Josef Fischer damit für immer geschlossen hat, besteht sein Lebenswerk, die letzte große österreichische Skifirma, zu 100% im Familienbesitzweiter.
Josef Fischer wurde am 12. September 1929 als drittes Kind des Ehepaars Maria und Josef Fischer in Ried im Innkreis geboren.Nach dem Besuch der Holzfachschule in Hallein, die er mit der Tischler-Gesellenprüfung abschloss, trat Josef Fischer 1949 in den elterlichen Betrieb ein. …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr verlässt Fischer Ski und wechselt zu Head | ]
Vincent Kriechmayr verlässt Fischer Ski und wechselt zu Head

Linz – Der österreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr fährt mit sofortiger Wirkung für Head. Der 28-Jährige, beheimatet in der oberösterreichischen Hauptstadt Linz, war bisher mit Fischer-Skiern unterwegs. Head-Rennsportleiter Rainer Salzgeber, selbst früher im Weltcup aktiv, freut sich, dass mit Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr die zwei besten Speed-Fahrer Österreichs mit den gleichen Fabrikaten unterwegs sind. So sieht der Vorarlberger viele Pluspunkte. Head könnte, so der Mann von Anita Wachter, einen weiteren Schritt nach vorne setzen.
Kriechmayr, der sich im letzten Winter im Kampf um die kleine Super-G-Kristallkugel knapp dem Schweizer Mauro Caviezel …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Luca Aerni will mit Fischer-Ski zurück in die Erfolgsspur | ]
Schweizer Luca Aerni will mit Fischer-Ski zurück in die Erfolgsspur

Der Schweizer Luca Aerni hat über die sozialen Netzwerke einen Markenwechsel zu Fischer-Ski verkündet. Für den 27-Jährigen, der von Anfang seiner Karriere immer mit Salomon Skier unterwegs war, ein emotionaler Schritt. Den größten Erfolg feierte er bei der Heim-WM in St.Moritz 2017 mit dem Weltmeistertitel in der Kombination.
Damals erhielt er von den Trainern den Vorzug gegenüber Lauberhorn-Kombinationssieger Niels Hintermann und fuhr in der Kombinationsabfahrt auf den 30. Platz, was es ihm erlaubte, im Slalomlauf als Erster anzutreten. Mit deutlicher Bestzeit liess er sämtliche nach ihm Gestarteten hinter sich, woraufhin er …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Beendet Manfred Mölgg seine Zusammenarbeit mit Fischer-Ski? | ]
Beendet Manfred Mölgg seine Zusammenarbeit mit Fischer-Ski?

St. Vigil in Enneberg – Sicherlich dauert es noch lange, bis die neue Ski Weltcup Saison beginnt. Die Ski-Asse suchen nach dem besten Setup, wechseln bisweilen den Ausrüster und sind auch erpicht, einen guten Servicemann zu eruieren. Das gilt auch für die azurblaue Delegation, die in wenigen Tagen am Stilfser Joch mit ihren Trainingseinheiten beginnt.
Das Ski-Karussell dreht sich. Stefano Gross hat bei Völkl unterschrieben. Der Mann aus dem Fassatal zeigte im letzten Winter mit seinem Podestplatz in Val-d’Isère, dass er noch lange nicht abzuschreiben ist. Giuseppe Gianera wird nicht mehr …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Fischer Ski blickt auf erfolgreiches Bormio Wochenende zurück | ]
Fischer Ski blickt auf erfolgreiches Bormio Wochenende zurück

Eine handfeste Sensation hat das Renn-Wochenende zum Jahresausklang in Bormio gebracht. Völlig überraschend klassierte sich der Schweizer Fischer-Athlet Urs Kryenbühl am Samstag in der Abfahrt auf Platz zwei und sorgte mit seinem ersten Weltcuppodest überhaupt für einen wahren Meilenstein in seiner noch jungen Karriere.
Nur hauchdünn schrammte der Mann des Tages, der den 13. Platz von einer nachgereichten Abfahrt am Vortag als bisher bestes Weltcup-Resultat stehen hatte, hinter Bormio-Serienchampion Dominik Paris am Rennsieg vorbei. Nicht ohne den italienischen Routinier ordentlich zittern zu lassen: Noch zur letzten Zwischenzeit lag der Newcomer nach …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Fischer Ski News: Kriechmayr Super-G Dritter in Lake Louise | ]
Fischer Ski News: Kriechmayr Super-G Dritter in Lake Louise

Fischer-Ass Vincent Kriechmayr hat am Sonntag zum Auftakt der Speed-Bewerbe im alpinen Ski-Weltcup das Siegerpodest erklommen! Musste sich der Österreicher am Samstag noch mit dem formidablen Rang sieben in der Abfahrt begnügen, so durfte er dank einer entfesselten Fahrt tags darauf im Super G über den dritten Platz ex aequo mit dem Schweizer Mauro Caviezel jubeln.
Knapp hinter dem Italiener Dominik Paris und insgesamt 49 Hundertstel hinter seinem ÖSV-Teamkollegen Matthias Mayer stand Kriechmayr am Siegerstockerl– sein insgesamt elfter Podestplatz im Ski-Weltcup, sein zweiter in Lake Louise. Naturgemäß groß war die Freude …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Roberto Nani will mit Fischer-Ski wieder den Anschluss schaffen | ]
Roberto Nani will mit Fischer-Ski wieder den Anschluss schaffen

Livigno – Der italienische Skirennläufer Roberto Nani hat einen Ausrüsterwechsel bekanntgegeben. Der azurblaue Riesenslalomspezialist, der im Weltcup 18 Mal unter die besten Zehn fuhr, letzthin mehr Tiefen als Höhen erlebt hat und sogar aus der Nationalmannschaft flog, will mit Fischer wieder erfolgreich sein. Gemeinsam mit seinem Mannschaftskollegen Matteo Marsaglia hat er in Livigno das neue Material ausprobiert. Auch der zuletzt angeführte Athlet fährt mit Fischer-Skiern.
Bis vor Kurzem war Nani mit Völkl-Skier unterwegs. Vor einiger Zeit verweilte er auf Zypern, um sich ein wenig zu erholen. Nun ist er ausgeruht und …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Katharina Huber, Matteo Marsaglia, Urs Kryenbühl und Stefan Rogentin wechseln zur Fischer Race Family | ]
Katharina Huber, Matteo Marsaglia, Urs Kryenbühl und Stefan Rogentin wechseln zur Fischer Race Family

Vier Athleten aus drei Nationen: Die Fischer Race Family freut sich über vielversprechende Neuzugänge für die kommende Saison. Der Italiener Matteo Marsaglia, die Österreicherin Katharina Huber und die beiden Schweizer Urs Kryenbühl und Stefan Rogetin wechseln zum Skihersteller aus Ried im Innkreis und werden ihre Rennen zukünftig auf Fischer bestreiten.
Matteo Marsaglia
Seit langem ist er als besonders technisch versierter Skirennläufer bekannt: Mit dem 33-jährigen Matteo Marsaglia gewinnt die Fischer Race Family einen arrivierten Athleten, der das Team in den schnellen Disziplinen bereichern wird. Eine gute Zusammenarbeit mit seinem Ausrüster ist dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Patrick Küng: „Nach einem Tief kommt meistens ein Hoch.“ | ]
Patrick Küng: „Nach einem Tief kommt meistens ein Hoch.“

Der Schweizer Patrick Küng konnte sich bei der SKI-WM 2015 in Beaver Creek als Abfahrtsweltmeister feiern lassen. In seiner Karriere stand er, beim Super-G von Beaver Creek (07.12.2013) und bei der Lauberhornabfahrt in Wengen (18.01.2014), auf dem obersten Podestplatz.
Nach einer mehr als schwierigen Saison, die mit der Nichtnominierung für die Olympia Abfahrt in PyeongChang  und dem Verlust des A-Kaderstatus in der Schweizer Nationalmannschaft endete, möchte der 34-Jährige noch einmal angreifen. Der Ex-Abfahrtsweltmeister will es noch einmal wissen. Auch darum hat er sich für einen Materialwechsel entschieden. In der neuen Ski-Weltcup-Saison …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Philipp Schörghofer wechselt von Fischer-Ski zu Augment | ]
Philipp Schörghofer wechselt von Fischer-Ski zu Augment

In der letzten Saison kam Philipp Schörghofer verletzungsbedingt zu keinem Weltcupeinsatz. Auch seine Hoffnungen auf einen Start bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea erfüllten sich nicht. Marcel Hirscher, Manuel Feller, Stefan Brennsteiner und Christian Hirschbühl vertraten Österreich beim olympischen Riesenslalom in Yongpyong.
Im kommenden WM-Winter will es Philipp Schörghofer noch einmal wissen. Seine Comeback-Saison wird der 35-jährige Riesenslalom-Spezialist mit neuem Material bestreiten. Auf Facebook verkündete der Filzmooser den überraschenden Wechsel von Fischer-Ski zu Augment-Sports: „Ich habe einen neuen Skiausrüster!! Ich bin ab sofort mit Augment Ski unterwegs!! Ich möchte mich bei …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für Dave Ryding wechselt zu Dynastar und freut sich auf das Champions-League-Finale | ]
Dave Ryding wechselt zu Dynastar und freut sich auf das Champions-League-Finale

Der erfolgreichste britische Skirennläufer, Dave Ryding, kehrt Fischer Ski den Rücken und kehrt zu seinem früheren Ausrüster Dynastar zurück. Diesen verließ er nach der Saison 2012/13 als Slalom Europacupsieger. In den folgenden fünf Jahren entwickelte sich der inzwischen 31-Jährige zu einem der besten Slalom-Spezialisten der Welt.
Mit Fischer-Ski feierte Ryding seine größten Erfolge, auch wenn er nach dem Wechsel in der Saison 2013/2014, bei acht Skiweltcup-Rennen, es nicht in die Top 30 schaffte. Ab 2014/15 ging es dann immer schneller den Slalomhang hinab. Der Brite verbesserte sich von Startnummern hinter fünfzig …