Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Fixplatz

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Patrick Feurstein muss auf Sölden-Start verzichten | ]
ÖSV NEWS: Patrick Feurstein muss auf Sölden-Start verzichten

Patrick Feurstein muss auf einen Start beim Ski Weltcup Opening in Sölden verzichten. Der 23-jährige Vorarlberger laboriert seit mehreren Wochen an wiederkehrenden Kopfschmerzen, die derzeit abgeklärt und weiter therapiert werden müssen.
„Das ist bitter. Ich wäre natürlich sehr gerne in Sölden am Start gestanden, aber derzeit ist das für mich nicht möglich. Ich hoffe, dass ich so rasch wie möglich wieder mit dem Team trainieren kann“, so Feurstein.
Feurstein hat durch seinen dritten Platz in der Europacup-Riesenslalom Wertung (Saison 2019/20) in dieser Saison einen Fixplatz im RTL-Weltcup.
*** Programm AUDI FIS Skiweltcup Sölden …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Roberto Nani will beim Ski Weltcup Opening in Sölden erfolgreich in die WM-Saison starten. | ]
Roberto Nani will beim Ski Weltcup Opening in Sölden erfolgreich in die WM-Saison starten.

Sölden/Livigno – Dass der italienische Riesentorlaufspezialist Roberto Nani im Ötztal gerne unterwegs ist, bewies er im fernen Jahr 2015, als er beim Ski Weltcup Opening Vierter wurde. Nach zwei schwierigen Jahren konnte er immer Sommer, trotz der Corona Pandemie, gut trainieren. Auch wenn Nani seit zwei Jahren nicht mehr der azurblauen Ski-Nationalmannschaft angehört, besteht die Möglichkeit, dass der 31-Jährige aus Livigno im Ötztal an den Start gehen kann. Trainer Roberto Lorenzi berichtete, dass es durchaus gute Chancen gibt, für Rennläufer die nicht der Trainingsgruppe angehören, aber gute Leistungen bringen.
Nani schnallte …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Für Roberta Melesi ist das Training am Stilfser Joch praktisch ein Comeback | ]
Für Roberta Melesi ist das Training am Stilfser Joch praktisch ein Comeback

Stilfser Joch – Die italienische Skirennläuferin Roberta Melesi nimmt mit ihren Teamkolleginnen auf dem Gletschertraining auf dem Stilfser Joch teil. Die 23-Jährige blickt auf eine unglücklich verlaufene Saison 2019/20 zurück und würde sich freuen, wenn sie in Sölden Ende Oktober 2020 wieder an den Start gehen könnte.
Apropos Sölden: Beim letztjährigen Riesentorlauf im Ötztal gewann die Athletin aus Lecco ihre ersten Punkte im Ski Weltcup. Mit einem 24. Rang im Gepäck schaute sie zuversichtlich nach vorne. Aufgrund der guten Europacup-Ergebnisse im Winter zuvor hatte sich Melesi einen Fixplatz im Riesentorlauf und …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Nadine Fest | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Nadine Fest

Die junge ÖSV-Skirennläuferin Nadine Fest hat im letzten Europacupwinter die Gesamtwertung für sich entschieden. Somit verbuchte sie in allen Disziplinen einen Fixplatz. Im Skiweltcup.TV-Interview blickt die 21-jährige Kärntnerin auf den letzten Winter. Sie blickt auf die neue Saison, die Corona-Krise, die auch die kontinentale Rennserie abrupt beendete und die verlorene rot-weiß-rote Vormachtstellung in der Nationenwertung.
Nadine, wie für alle anderen Skirennläuferinnen und -läufer ging der abgelaufene Winter etwas früher zu Ende. Wie würdest du deine Saison beurteilen und welche Lehren ziehst du im Hinblick auf den WM-Winter 2020/21?
Ich bin überglücklich …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[14 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Ein Rückblick auf eine sehr erfolgreiche Europacup-Saison. | ]
ÖSV News: Ein Rückblick auf eine sehr erfolgreiche Europacup-Saison.

Nach 56 Rennen ging die Europacup Saison durch die Absagen der letzten Rennen vorzeitig zu Ende. Aus österreichischer Sicht war es eine äußerst erfolgreiche. Gleich sieben ÖSV-Athleten konnten sich durch ihre Leistungen einen Fixplatz in der kommenden Weltcupsaison sichern.
Europacup der Damen:
29 Rennen (9 SL, 7 RTL, 6 Super-G, 5 Abfahrt, 2 Kombi)
21 Podestplätze (9×1., 8×2., 4×3.)
3 Saisonsiegerinnen (Fest 7x, Schneeberger 1x, Mörzinger 1x)
Nadine Fest war in dieser Saison eine Klasse für sich. Die Kärntnerin stand zehn Mal auf dem Podest, konnte sieben Rennen gewinnen und sicherte sich souverän die Europacup-Gesamtwertung. …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger hat die Großereignisse vor heimischer Kulisse im Visier | ]
Simon Maurberger hat die Großereignisse vor heimischer Kulisse im Visier

Sölden – Wenn in Sölden die alpine Ski Weltcup Saison 2019/20 mit einem Riesenslalom eröffnet wird, ist auch der junge Südtiroler Simon Maurberger mit dabei. Doch er hat schon einige Ziele, die er fest im Blick hat. Das ist zum einen die Heim-WM in Cortina d’Ampezzo im Jahr 2021 und zum anderen die Olympischen Winterspiele in Mailand/Cortina d’Ampezzo fünf Jahre später.
Doch nun steht erst einmal der Winter 2019/20 auf dem Programm. Der Ahrntaler hat im Sommer gut gearbeitet und hat sowohl Riesenslalom-, Torlauf- als auch Super-G-Einheiten in sein Trainingsprogramm aufgenommen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Knieverletzung stoppt Andrea Ballerins Sölden-Pläne jäh | ]
Knieverletzung stoppt Andrea Ballerins Sölden-Pläne jäh

Saas Fee – Der italienische Skirennläufer Andrea Ballerin wird nicht beim Riesenslalom Ski Weltcup Auftakt in Sölden an den Start gehen. Eine Verletzung am rechten Knie, die er sich am letzten Trainingstag im schweizerischen Saas Fee zugezogen hat, machte dem Athleten einen Strich unter die Rechnung.
Ballerin berichtete, dass es schade ist, zumal er wohl einen Fixplatz im azurblauen Team hatte. Er weiß auch noch nicht, ob er sich unters Messer legen muss oder nicht. Er wartet auf eine Untersuchung und ein Gespräch mit Dr. Andrea Panzeri.
Somit wird es wohl keine …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[8 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Europacup-Gesamtsieger Simon Maurberger: „Die WM-Team-Medaille in Are war etwas ganz Besonderes!“ | ]
Europacup-Gesamtsieger Simon Maurberger: „Die WM-Team-Medaille in Are war etwas ganz Besonderes!“

St. Peter – Der Skirennläufer Simon Maurberger, der aus Südtirol stammt, war im letzten Winter im Europacup eine Klasse für sich und auch im Skiweltcup erfolgreich unterwegs. Im azurblauen Ski-Team kann er durchaus als Hoffnungsträger angesehen werden. Er will an den großen Aufgaben wachsen und sich selbst treu bleiben. Wir unterhielten uns mit dem 24-jährigen Ahrntaler über die letzte und die bevorstehende Saison und vieles mehr.
Simon, wann hast du deine ersten Skiversuche gemacht? Waren deine Eltern oder Geschwister auch auf den Brettern unterwegs, und kannst du deinen sportlichen Werdegang etwas …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Werner Heel möchte bei der Ski-WM in Åre dabei sein | ]
Werner Heel möchte bei der Ski-WM in Åre dabei sein

Meran – Geht es nach dem Südtiroler Skirennläufer Werner Heel, soll der Super-G als Disziplin weiter bestehen bleiben. Der routinierte Athlet aus dem Passiertal hat gegenwärtig keinen Zugang zum Training der Weltcupgruppe. In diesem Sommer stand er schon 16 Tage auf Schnee; so verbrachte er einige Tage mit den azurblauen Weltcupdamen auf dem Stilfser Joch. Zudem konnte er mit den Eidgenossen in Cervinia arbeiten.
Auch wenn die letzten Saisonen nicht immer nach Wunsch verliefen, gehört er dem Kader „nationales Interesse“ an. Er konnte im letzten Jahr über den Europacup einen Weltcup-Fixplatz …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Werner Heel macht weiter | ]
Werner Heel macht weiter

Walten – Im Gegensatz zu seiner Freundin Manuela Mölgg hängt der Südtiroler Skirennläufer Werner Heel seine Skier noch nicht an den Nagel. Der Passeirer, der in seiner sportlichen Laufbahn bei 197 Weltcuprennen an den Start gegangen ist, will im kommenden WM-Winter die 200er-Schallmauer durchbrechen.
Beim letzten Europacup-Rennen in Soldeu fuhr Heel in der Abfahrt auf Rang vier. In der Disziplinenwertung sicherte sich der routinierte Athlet den zweiten Platz.
Somit buchte er einen Weltcup-Fixplatz. Nun hofft der Südtiroler nach seinen erfolgreichen Einsätzen auf kontinentaler Ebene wieder im Konzert der Großen Fuß zu fassen.
Bericht …