Endgültig abgesagt: Für Dominik Paris & Co gibt es kein Trainingslager in Ushuaia (Foto: © Dominik Paris / Instagram)

Rom – Das Coronavirus hat gesiegt. Oder andersrum: Heuer werden die azurblauen Ski-Asse nicht nach Südamerika reisen. Die Regierung in Buenos Aires verhängten harte Maßnahmen. Im vergangenen Jahr fiel das Trainingslager von Dominik Paris in Argentinien ebenfalls ins Wasser. Normalerweise tummeln sich die Skinationen zu dieser Zeit im Süden Südamerikas, um sich optimal auf den… Endgültig abgesagt: Für Dominik Paris & Co gibt es kein Trainingslager in Ushuaia weiterlesen

Flavio Roda: Lob für Bormio 2020, aber Infrastruktur für Olympia 2026 muss verbessert werden.

Bormio – Flavio Roda, der Präsident des italienischen Wintersportverbandes, gratulierte allen, die für den Erfolg der beiden Weltcuptage in Bormio gearbeitet hatten. Ferner forderte er die Behörden und Verwaltungen auf, die Dinge zu beschleunigen, wenn es um den Aufbau der Infrastrukturen geht, die für die Unterbringung der Herren anlässlich der alpinen Olympiarennen 2026 in Mailand… Flavio Roda: Lob für Bormio 2020, aber Infrastruktur für Olympia 2026 muss verbessert werden. weiterlesen

Grünes Licht für Ski Weltcup Spektakel in Alta Badia

Gröden/Alta Badia-Hochabtei – Nun steht es offiziell fest, die Skifans müssen auch bei den traditionellen Ski Weltcup Rennen auf der Saslong und der Gran Risa draußen bleiben. Die Entscheidungen selbst sollen wie geplant stattfinden. FISI-Präsident Flavio Roda spricht von einer mutigen Entscheidung, die aber auch unausweichlich ist. Der medizinische Aspekt steht für den italienischen Sportfunktionär… Geisterrennen 2020 in Gröden und Alta Badia fix weiterlesen

Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 (Foto: © Archivio FISI Alessandro Trovati - Pentaphoto)

In diesem Jahr wurde die FISI-Sportler des Jahres 2020 gekürt. Dabei standen mit der Ski Weltcup Rennläuferin Federica Brignone und der Biathletin Dorothea Wierer zwei absolute Top-Athletinnen im großen Finale. Auch wenn die Skijägerin aus Südtirol sehr erfolgreich war, schenkten die Fans das Vertrauen der alpinen Gesamtweltcupsiegerin aus dem Aostatal. Für Federica Brignone hatte der… Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 weiterlesen

FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung (Foto: © Archivio FISI)

Bozen/Rom – Auch wenn in Italien die Anzahl der am Coronavirus erkrankten Personen massiv steigt, schlägt die Autonome Provinz Bozen (Südtirol) einen eigenen Weg ein. Skifahren ist in der nördlichsten Provinz Italiens (noch) erlaubt; laut neuem Ministerialdekret müssen im Rest der Apenninenhalbinsel sämtliche Lift- und Gondelanlagen schließen und die Saisoneröffnung absagen. Dieses Dekret betrifft die… FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung weiterlesen

Ski-WM 2021: Italienischen Regierung gewährt eine Garantie von 14 Millionen Euro

Rom – Das vom italienischen Ministerrat in den letzten Tagen verabschiedete August-Dekret enthält bedeutsame Neuigkeiten in Bezug auf die bevorstehende Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo, die zwischen dem 8 und 21. Februar 2021 stattfindet. Die Regierung hat tatsächlich beschlossen, eine Garantie von maximal 14 Millionen Euro an den italienischen Wintersportverband FISI zu gewähren, wenn das Großereignis… Ski-WM 2021: Italienischen Regierung gewährt eine Garantie von 14 Millionen Euro weiterlesen

Cortina freut sich am Wochenende auf Dominik Paris und Federica Brignone (Foto: © Archivi FISI/Marco Trovati/Pentaphoto)

Cortina d’Ampezzo – Am kommenden Samstag wird die große Schnee- und Eisgala in Cortina d’Ampezzo stattfinden. Sie geht zum dritten Mal über die Bühne und wird von La Gazzetta dello Sport in Kooperation mit dem italienischen Wintersportverband und der Stiftung Cortina 2021 organisiert. Man möchte schauen, wie der Stand der Dinge ist und gleichzeitig ergibt… Cortina freut sich am Wochenende auf Dominik Paris und Federica Brignone weiterlesen

LIVE SKI WM 2021: Super-G der Damen, Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 10.30 Uhr

Cortina d’Ampezzo – Die Corona-Pandemie ist noch lange nicht ausgestanden. Letzthin schlug sie in Italien besonders zu. Das Trainingslager der azurblauen Ski-Asse auf dem Stilfser Joch musste zuerst unter- und dann abgebrochen werden. Eine Athletin wurde positiv getestet. Flavio Roda, seines Zeichens FISI-Präsident, fragte schon vor längerer Zeit die FIS, ob man denn die für… Ski-WM 2021, 2022 oder 2024: Der Countdown läuft weiterlesen

FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung (Foto: © Archivio FISI)

Stilfser Joch – Bereits vor einigen Tagen machte die Meldung die Runde, dass der italienische Vorschlag, die Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo auf das Folgejahr 2022 zu verschieben, vor der Abstimmung mit dem FIS-Rat zurückgezogen wird. Schenkt man dem azurblauen Verbandspräsident Flavio Roda Glauben, wird es immer wahrscheinlicher, dass man sich der Bestätigung der ursprünglich… Kehrtwende? FISI-Präsident Flavio Roda prüft Austragung der Ski-WM 2021 weiterlesen

FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung (Foto: © Archivio FISI)

Mailand – In den letzten Tagen bat der italienische Wintersportverband FISI die FIS, die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo auf März 2022 zu verlegen. Alle haben große Arbeit geleistet. Das betrifft nicht nur die neuen Strecken, sondern auch die Logistik. Bereits in der letzten Saison musste man wegen der Corona-Krise das Ski Weltcup Finale 2019/20 absagen,… Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar. weiterlesen

Christof Innerhofer fühlt sich am Stilfser Joch heimisch(Foto: © Christof Innerhofer / Instagram)

Stilfser Joch – Die azurblauen Ski-Asse können aufatmen. Die positive Nachricht kam von FISI-Präsident Flavio Roda. Angesichts der Unsicherheit hinsichtlich der Reise nach Südamerika muss man eine Alternative suchen, um für die nächste Saison zu planen. Und so wie es aussieht, hat man eine Lösung gefunden, um die Sommervorbereitung zu retten. Der italienische Verband hat… Aufatmen bei Christof Innerhofer und Co.: Stilfser Joch öffnet seine Tore weiterlesen

Sestriere will die Alpine Ski-WM 2029 austragen

Sestriere – Am Samstag steht ein wichtiger Tag für die nordwestitalienische Skidestination Sestriere an. Neben den Damenrennen werden zwei wichtige Initiativen vorgestellt. Bürgermeister Gianni Poncet und Alberto Cirio, Regionenpräsident des Piemonts, wollen im Olympiahaus die vorletzte Giro d’Italia-Etappe des diesjährigen Jahres, die von Alba nach Sestriere führt, präsentieren. Außerdem sind FISI-Präsident Flavio Roda und Paolo… Sestriere will die Alpine Ski-WM 2029 austragen weiterlesen

Banner TV-Sport.de