Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Frankreich

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für US-Athletin Breezy Johnson hat beim Abschlusstraining von Val d’Isère die Nase vorn | ]
US-Athletin Breezy Johnson hat beim Abschlusstraining von Val d’Isère die Nase vorn

Val d’Isère – Am heutigen Donnerstag wurde im französischen Val d’Isère das zweite und letzte Training hinsichtlich der am Samstag stattfindenden Abfahrt der Damen ausgetragen. Die US-Amerikanerin Breezy Johnson zauberte in einer Zeit von 1.45,03 Minuten die Bestzeit in den Schnee, an der sich die Konkurrenz relativ klar die Zähne ausbiss. Mirjam Puchner (+0,63) aus Österreich zeigte auch in ihrem zweiten Probelauf gute Ansätze und belegte den zweiten Rang. Sofia Goggia (+0,93) aus Italien, die immer gerne auf der Oreiller-Killy-Piste unterwegs ist, belegte den dritten Platz.
 
Daten und Fakten zur
1. Abfahrt …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger ist bereit für seine Rückkehr in den Ski Weltcup | ]
Simon Maurberger ist bereit für seine Rückkehr in den Ski Weltcup

St. Peter – Wenn kurz vor dem Weihnachtsfest die alpinen Ski-Herren in Alta Badia/Hochabtei die Bretter anschnallen und sowohl einen Slalom als auch einen Riesentorlauf bestreiten, können wir uns auf das Comeback des Südtirolers Simon Maurberger freuen. Der Ahrntaler ist glücklich, dass er im Ski Weltcup bald wieder durch die Stangen fahren kann. Nach einer langen Leidenszeit will es der 25-Jährige wieder wissen. Beim Europacuprennen der Damen in seinem Heimattal, einem Seitental des Pustertals, war er als Vorläufer ein sehr gerne gesehener Gast.
Der Südtiroler, der sich beim Parallel-Riesentorlauf in Chamonix …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Beat Feuz hat die vierte Abfahrtskristallkugel im Blick | ]
Beat Feuz hat die vierte Abfahrtskristallkugel im Blick

Val d’Isère – Der 33-jährige Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Beat Feuz möchte die vierte Abfahrtskristallkugel in Folge gewinnen. Er ist topmotiviert und will morgen in Val d’Isère mit einem Erfolgserlebnis in den neuen Speedwinter starten. In Frankreich stehen ein Super-G und eine Abfahrt auf dem Programm. Hinsichtlich der Corona-Pandemie lässt der Eidgenosse viel Vorsicht walten. Er hält die erforderlichen Regeln ein und auf die Frage, ob er sich gegen das Virus impfen lassen würde, entgegnet er, dass er nicht von Anfang Nein sagen würde. Aber er würde sich zuerst aufklären …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Val d’Isere 2020 – Vorberichte, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Val d’Isere 2020 – Vorberichte, Startliste und Liveticker

Das erste Abfahrtstraining in Val d’Isere am Donnerstag nutzten die meisten Speed-Herren um sich an die „OK-Piste“ zu gewonnen. Wenn am Freitag um 10.30 Uhr das zweite und damit Abschlusstraining auf dem Programm steht, werden die Rennläufer bereits an den entscheidenden Streckenabschnitten das Limit austesten, und die schnellste Linie Richtung Ziel suchen. Die Tagesbestzeit am Donnerstag erzielte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, vor den drei Franzosen Nils Allegre, Johan Clarey und Nicolas Raffort. Die offizielle FIS Startliste für das Abfahrtstraining, am Donnerstag um 10.30 Uhr in Val d‘Isere, sowie die …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Programmwechsel in Val d’Isere: Abfahrt auf Sonntag verschoben. | ]
Programmwechsel in Val d’Isere: Abfahrt auf Sonntag verschoben.

Das Organisationsteam von Val d’Isere und die FIS, haben sich aufgrund der zu erwartenden Wetterbedingungen in Frankreich, am Wochenende für einen Programmtausch entschieden. Der Super-G wird auf den Samstag vorgezogen, die geplante Abfahrt auf der OK-Piste auf Sonntag verschoben. Rennbeginn ist jeweils 10.30 Uhr.
Wie wir bereits in den letzten Tagen berichtet haben, erwartet man in Val d’Isere, in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Wetterumschwung. Es können bis zu 30 cm Neuschnee fallen. Bei Temperaturen um -8°C bis -5°C und weiteren Schneefällen könnte auch der Nebel am Samstag zum …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin will Schritt für Schritt wieder zur alten Stärke zurückfinden | ]
Mikaela Shiffrin will Schritt für Schritt wieder zur alten Stärke zurückfinden

Courchevel – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin berichtet, dass sich jeder Tag für sie wie ein Neustart anfühle. In der warmen Jahreszeit konnte sie nicht gut am Material feilen, zumal der Kontakt zu ihrem Ausrüster aufgrund der Corona-Pandemie und den Beschränkungen nicht immer möglich war. Sie sieht sich gegenüber der Konkurrenz im Hintertreffen.
Im Idealfall hätte die 25-Jährige schon 60 Schneetage in ihren Beinen zu verbuchen, aber derzeit kommt sie nur auf  etwas über 20. Eine Rückenverletzung hinderte die US-Amerikanerin, beim Riesentorlauf in Sölden teilzunehmen. Beim Training auf der Reiteralm konnte …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Sara Hector freut sich auf die zwei Riesenslaloms in Courchevel | ]
Sara Hector freut sich auf die zwei Riesenslaloms in Courchevel

Courchevel/Val d‘Isère – Bei den Damen werden, beim Ski Weltcup Riesentorlauf der Damen in Courchevel, zwei Athletinnen aus Schweden am Wochenende an den Start gehen. Sara Hector und Estelle Alphand sind in Frankreich dabei, während sich die jüngeren Athletinnen laut Trainer Christian Thoma auf die Europacuprennen vorbereiten.
Sara Hector ist dabei die routinierteste Rennläuferin im Drei Kronen Team. Bei 126 Starts im Ski Weltcup, stand sie zweimal auf dem Podium und konnte einen Sieg feiern (Kühtai in Tirol 28.12.2014).  Beim Saison Opening in Sölden musste sie sich mit Rang 14 begnügen, …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrien Théaux findet wieder in die Abfahrtsspur zurück | ]
Adrien Théaux findet wieder in die Abfahrtsspur zurück

Cervinia – Der französische Skirennläufer Adrien Théaux bestritt nach seiner Knieoperation im Februar seinen zweiten Trainingsblock. Der Speedspezialist aus Savoyen bereitet sich auf die Ski Weltcup Saison vor, die am 12. Dezember in Val d’Isère beginnt. Nach der Ankündigung des coronabedingten Lockdowns in Frankreich und der Schließung des Gletschers von Tignes änderte das Speedteam der Equipe Tricolore seine Pläne und reiste nach Cervinia.
Nach dem PCR-Test, so der Athlet aus Val Thorens, konnte man ein paar Tage Ski gefahren. Ferner wartete man auf die Entscheidung der italienischen Regierung, die das Resort …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für FIS bekommt grünes Licht für die beiden Herren-Riesenslaloms in Val d’Isère | ]
FIS bekommt grünes Licht für die beiden Herren-Riesenslaloms in Val d’Isère

Val d’Isère – Die Veranstalter der Riesenslaloms in Val d’Isère können aufatmen. Die Herrenrennen, die am 5. und 6. Dezember geplant sind, können stattfinden. Der Weltskiverband hat heute grünes Licht bekommen. Außerdem gab es einen Seufzer der Erleichterung seitens der Organisatoren und des Gesamt Ski Weltcups. Würden die Rennen nicht stattfinden, hätte man durchaus sagen können, dass der ganze Winter auf der Kippe steht.
Das in Kooperation mit dem französischen Skiverband vorgelegte Gesundheitsprotokoll wurde von der savoyischen Präfektur kontrolliert, validiert und ermöglichte des Weiteren der FIS, die regelmäßige Durchführung der Rennen …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Alice Robinson möchte auch in den Speeddisziplinen starten | ]
Alice Robinson möchte auch in den Speeddisziplinen starten

Saas-Fee – Die neuseeländische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Robinson hat sich erstmals die langen Abfahrtsskier angeschnallt. Die 18-Jährige, die im letzten Winter zwei Riesenslaloms gewinnen konnte und beim Saisonauftakt in Sölden aufgrund eines durchwachsenen zweiten Durchgangs nicht um den Sieg mitkämpfen konnte, hat in Saas-Fee die langen Latten angeschnallt.
Die am 1. Dezember 19 Jahre alt werdende Athletin sagte, dass sie bereit sei, auch bei Weltcuprennen Speedluft zu schnuppern. Es habe ihr großen Spaß gemacht. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften landete sie auf Platz vier; und man wird sie auch bei den Super-G’s …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Clara Direz hofft, dass 2021 ein gutes Jahr wird | ]
Clara Direz hofft, dass 2021 ein gutes Jahr wird

Annecy – Die 25-jährige französische Ski Weltcup Rennläuferin Clara Direz, die im letzten Winter den Parallel-Riesenslalom von Sestriere für sich entschieden hatte, war aufgrund einer Lungenembolie letzthin außer Gefecht. Jetzt geht es ihr wieder gut. Sie wird jedoch die Skier erst Anfang des nächsten Jahres anschnallen und ist sich bewusst, dass sie einen großen Teil der aktuellen Saison verlieren wird. Die Athletin der Equipe Tricolore nutzt die Zeit, um sich gut vorzubereiten, damit sie auf hohem Niveau fahren kann und konkurrenzfähig bleibt.
Das Talent aus Frankreich, welches uns in der jüngeren …

Alle News, Top News »

[9 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch bei den Ski Weltcup Rennen in Frankreich müssen die Fans draußen bleiben | ]
Auch bei den Ski Weltcup Rennen in Frankreich müssen die Fans draußen bleiben

Annecy – Nach Österreich, der Schweiz und Italien werden nun, wie bereits erwartet, auch in Frankreich keine Fans zugelassen. In der Gran Nation werden im Dezember viele Rennen ausgetragen. Die Ankündigung der Geisterrennen wurde von Verbandspräsident Michel Vion mittels einer offiziellen Erklärung bekanntgegeben. Auch Frankreich hat aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen einen Lockdown ausgerufen, zunächst bis zum 1. Dezember.
Selbst wenn die Rennen danach ausgetragen werden, möchte man den Veranstaltern und den Sportlern eine absolute Sicherheit gewähren. Somit gibt es weder Fans noch VIPs auf der Tribüne. Die Ausnahme folgt auf dem …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für FIS plant weiterhin mit Ski Weltcup Rennen in Val d’Isere | ]
FIS plant weiterhin mit Ski Weltcup Rennen in Val d’Isere

Annecy – Der coronabedingte Lockdown in Frankreich lässt bei allen für Dezember geplanten Weltcuprennen auf dem transalpinen Schnee zwischen Val d’Isère und Courchevel Zweifel aufkommen. Insgesamt geht es um neun Rennen. Am 5. und 6. Dezember sollen zwei Riesentorläufe der Herren ausgetragen werden; in der Folge stünden eine Abfahrt und ein Super-G auf dem Plan. Kurz vor Weihnachten sollten drei Speedrennen der Damen über die Bühne gehen.
Der Weltskiverband kündigte an, dass trotz der Lage in Frankreich und der damit einhergehenden Reihe von Einschränkungen die Arbeit der Organisation – wie geplant …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Lockdown in Frankreich: Wie gefährdet sind die Ski Weltcup Rennen in Val d’Isere? | ]
Lockdown in Frankreich: Wie gefährdet sind die Ski Weltcup Rennen in Val d’Isere?

Val d’Isère – Der Weltcupstandort Val d’Isère ist immer für eine Schlagzeile gut. In den nächsten Tagen kann es sein, dass der Ort in den französischen Alpen, bereits vor den geplanten Rennen eine negative Headline liefert.
Die französische Regierung in Paris hat, einen zweiten Lockdown aufgrund der grassierenden Corona-Pandemie ausgerufen. Die Maßnahmen sind zunächst bis zum 1. Dezember befristet. Da dieser das ganze Staatsgebiet betrifft, könnte es dazu kommen, dass die Skirennen der Männer auf der Kippe stehen. Am 5. und 6. Dezember würden zwei Riesenslaloms auf dem Kalenderblatt stehen.
Die FIS …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Winter 2020/21 wird zum sportlichen Überlebenskampf | ]
Ski Weltcup Winter 2020/21 wird zum sportlichen Überlebenskampf

Bozen – Die Corona-Pandemie hält alle und auch die Skiwelt in Atem. Aufgrund der ständig steigenden Fallzahlen muss sich auch der Ski Weltcup mit einem möglichen Kollaps auseinandersetzen. Da die italienische Regierung einen verschärften Maßnahmenkatalog für die Freizeit-Skifahrer präsentierte, kann dies im Laufe der Zeit auch den Skiweltcup-Zirkus, und die Rennen, wie in Gröden und Alta Badia, betreffen. Der ehemalige liechtensteinische Skirennläufer Marco Büchel ist sehr skeptisch, was die Welttitelkämpfe in Cortina d’Ampezzo betrifft. Die Lage ist ernst, und sie macht ihm Angst.
Auch der Saisonstart der Speedherren steht unter keinem guten …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Mauro Caviezel legt sich ordentlich ins Zeug | ]
Mauro Caviezel legt sich ordentlich ins Zeug

St. Moritz – Nachdem der Schweizer Skirennläufer Gino Caviezel mit dem dritten Platz beim Ski Weltcup Auftakt in Sölden mehr als nur überzeugte, steht auch dessen älterer Bruder Mauro bald vor seinem Comeback. Nach seinem Riss der Achillessehne, den er sich Mitte Juni zuzog, will er wieder aus dem Vollen schöpfen. In den vergangenen Tagen spulte der Eidgenosse schon fünf Trainingstage auf den Skiern ab.
Schenkt man den Trainern Glauben, so ist er bei den Super-G-Trainingsläufen schon gleichauf mit seinem Mannschaftskollegen Beat Feuz. Auch wenn die Mediziner Mauro Caviezel, den amtierenden …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[19 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz und Alexander Schmid sorgen für Lichtblick beim DSV. | ]
Stefan Luitz und Alexander Schmid sorgen für Lichtblick beim DSV.

Sölden – DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier berichtete nach dem teilweise unbefriedigenden Ski Weltcup Saisonauftakt in Sölden, dass sich alle Athletinnen und Athleten gut an die Corona-Situation angepasst haben. Das Wichtigste ist auch für ihn, dass Rennen ausgetragen werden können. Im Ötztal wurden Touristen komplett abgeschirmt; aber es werden Befürchtungen laut, dass in den bevorstehenden Wochen und Monaten ein Chaos ausbrechen könnte, wenn beispielsweise die Rennen in Frankreich oder auf der Planai in Schladming durchgeführt werden. Man muss die Zugänge separieren und das Ganze ordentlich organisieren. In punkto Hotels kann es zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Der letztjährige Sölden-Sieger Alexis Pinturault wurde heuer entthront | ]
Der letztjährige Sölden-Sieger Alexis Pinturault wurde heuer entthront

Sölden – Beim heutigen Riesentorlauf der Herren in Sölden auf dem Rettenbachferner, einhergehend mit dem ersten Ski Weltcup Saisonrennen, wurde es nichts mit dem dritten Erfolg in Folge für Alexis Pinturault aus Frankreich. Der Angehörige der Equipe Tricolore musste anderen Athleten den Vortritt lassen und wurde am Ende Vierter. Sein Teamkollege Thibaut Favrot schwang als Neunter ebenfalls unter den besten Zehn ab.
Alexi Pinturault: „Es ist nicht optimal gelaufen, aber es ist ganz okay. Ich bin drei Hundertstel hinter dem dritten Platz, aber so ist Skifahren. Lucas ist Wahnsinn, wir haben …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Corona-Entwarnung: Lara Gut-Behrami ist in Sölden mit dabei | ]
Corona-Entwarnung: Lara Gut-Behrami ist in Sölden mit dabei

Sölden – Die Schweizer Skirennläuferin Lara Gut-Behrami kann beim Ski Weltcup Riesenslalom Auftakt in Sölden, der am 17. Oktober über die Bühne geht, mit von der Partie sein. In wenigen Tagen wird sie wieder mit ihren Teamkolleginnen arbeiten. Die Tessinerin handelte aus Vorsicht, zumal ihr beim ligurischen Fußballklub CFC Genoa 1893 die Stollenschuhe schnürender Ehemann Valon Behrami positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Alle drei durchgeführten Testungen bei Lara Gut-Behrami verliefen hingegen negativ.
Positiv verlief dagegen die FIS-Schneekontrolle am Rettenbachferner. Auch wenn keine Fans im Ötztal dabei sein können, gehen die …

Alle News, Top News »

[8 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Zwist zwischen dem US-Verband und Swiss-Ski scheint beendet | ]
Der Zwist zwischen dem US-Verband und Swiss-Ski scheint beendet

Zermatt – Es war ohne Zweifel ein unguter Abschnitt der eidgenössischen Skihistorie jüngeren Datums. 2016 kam es zwischen dem schweizerischen Herrencheftrainer Tom Stauffer und seinen US-Kollegen zu einem Abkommen. Die Eidgenossen durften im November in Copper Mountain arbeiten. Im Gegenzug hätten die US-Boys auf der WM-Abfahrt von St. Moritz trainieren dürfen. Doch der zweite Punkt der Abmachung kam nie zustande, weil Stauffer von seinen Vorgesetzten zurückgepfiffen wurde. Der damalige US-Alpinchef Patrick Riml betonte sogar, dass diese Aktion sehr mies war und dass, solange er etwas zu melden habe, kein Swiss-Ski-Mann …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel freut sich auf die Rennen in Chamonix | ]
Clement Noel freut sich auf die Rennen in Chamonix

Oberhofen am Thunersee – Die FIS ist gerade dabei, den Skiweltcupkalender umzugestalten. Clement Noel kann sich freuen. Der französische Technikspezialist wird wohl in Chamonix Ende Januar 2021 zwei Slaloms bestreiten. Im Schatten des Mount Blanc möchte er vor heimischer Kulisse alle begeistern. Die Veranstalter zeigen sich zufrieden, zwei großartige Rennen austragen zu dürfen. In der letzten Saison hatte Noel im Slalom die Nase vorn, im Parallel- Riesentorlauf freute sich Loic Meillard aus der Schweiz über seinen ersten Weltcupsieg und 100 Punkte.
In der neuen Saison werden in Frankreich viele Rennen ausgetragen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Peter Schröcksnadel will seine ÖSV-Präsidentschaft mit einer Heim-WM beenden | ]
Peter Schröcksnadel will seine ÖSV-Präsidentschaft mit einer Heim-WM beenden

Saalbach-Hinterglemm – Im fernen Jahr 1991 gastierte die Ski-Elite in Saalbach-Hinterglemm. Die Skiweltmeisterschaften im Salzburger Land war das erste Großereignis für den damals noch jungen ÖSV-Präsidenten Peter Schröcksnadel. Nun soll sich der Kreis schließen. Der mittlerweile 79-jährige Sportfunktionär will alles in die Wege leiten, dass im Jahr 2025 die Ski-Stars im Pinzgau um WM-Gold, -Silber und -Bronze kämpfen werden.
Am Wochenende wissen wir, wer den WM-Zuschlag bekommen wird. Neben Saalbach-Hinterglemm buhlen Garmisch-Partenkirchen und Crans-Montana um die Gunst der FIS-Delegierten. Vor zwei Jahren hatte die Salzburger Bewerbung gegenüber Méribel/Courchevel das Nachsehen. Für …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[30 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Europacup-Kalender 2020/21 steht fest | ]
Der Europacup-Kalender 2020/21 steht fest

Reiteralm/Trysil – Der Weltskiverband FIS hat den neuen Europacup Rennkalender für die Saison 2020/21 veröffentlicht. Die Herren starten auf der Reiteralm, die Damen beginnen in Trysil. Dann gibt es einen doppelten Parallel-Einsatz im Veltlin. Der Dezember wird sehr arbeitsintensiv. Viele Rennen werden in Frankreich, Italien und in der Schweiz ausgetragen.
Die FIS wollte die kontinentale Rennserie retten und löschte die ersten Rennen zwischen Levi und Funäsdalen. Am 30. November und am 1. Dezember werden die Damen zwei Riesenslaloms in Trysil bestreiten. Nach einem Tag Pause geht es am gleichen Ort mit …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Kalender 2020/21: Hochbetrieb in Val d’Isére, vermutlich nur ein Damen-Riesenslalom in Courchevel | ]
Ski Weltcup Kalender 2020/21: Hochbetrieb in Val d’Isére, vermutlich nur ein Damen-Riesenslalom in Courchevel

Courchevel/Val d’Isère – Derzeit überstürzen sich die Ereignisse, was die endgültige Festlegung des Weltcupkalenders 2020/21 betrifft. Die Verhandlungen zwischen der FIS und den unterschiedlichen Organisatoren laufen auf Hochtouren. Man möchte bald das Ganze, auch wenn die Corona-Pandemie noch nicht abgeklungen ist, fertigstellen. Ende des Monats steht ein FIS-Meeting mit vielen Videokonferenzen auf dem Programm; dann will man alles, soweit möglich,  amtlich machen.
Trotz der steigenden Coronazahlen will man, das Frankreich im letzten Monat des Kalenderjahres 2020 im Zentrum der alpinen Skiwelt stehen wird. Jedoch hat sich etwas rund um Courchevel geändert. …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrien Théaux und Brice Roger sind in Zermatt noch nicht dabei | ]
Adrien Théaux und Brice Roger sind in Zermatt noch nicht dabei

Annecy – Wie berichtet, werden die französischen Ski Weltcup Asse um Mathieu Faivre und Victor Muffat-Jeandet nicht nach Übersee reisen. Sie werden in Europa bleiben. Am Montag arbeiten die Speed-Herren auf dem Gletscher in Zermatt und werden für fünf Tage dortbleiben. In der Schweiz arbeiteten bereits die azurblauen Skirennläufer und andere.
Adrien Théaux ist noch nicht dabei, er erholt sich noch von seiner Verletzung, die er sich im Januar zugezogen hat. Auch Brice Roger fehlt. Faivre und Muffat-Jeandet wollen auch im Super-G und in der Kombination auftrumpfen. Deswegen sind auch sie …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[27 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Wie schaut der bevorstehende Ski Weltcup Winter 2020/21 aus? | ]
Wie schaut der bevorstehende Ski Weltcup Winter 2020/21 aus?

Paris – Die Kollegen des französischen Skiportals ledauphine.com haben sich Gedanken gemacht, wie die nächste Saison aussehen könnte. Denn die Corona-Pandemie ist noch nicht zur Gänze überstanden. Alle Ski-Disziplinen müssen sich an die gesundheitlichen Einschränkungen, die die Covid-19-Krise mit sich bringt, anpassen. Wie das Rätsel ausgeht, weiß seitens der FIS auch noch niemand. Es kann sein, dass der Plan B vorgestellt wird und die Rennen in Nordamerika ausgeklammert werden. In Spanien und Frankreich tritt beispielweise die Pandemie wieder auf; die Ansteckungszahlen in den USA sind verheerend und der Weltskiverband ist …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[25 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Wird die Ski-WM in Cortina d’Ampezzo in die Saison 2021/22 verschoben? | ]
Wird die Ski-WM in Cortina d’Ampezzo in die Saison 2021/22 verschoben?

Bereits vor zwei Wochen haben wir berichtet, dass man mit dem Gedanken spielt, ob man die SKI-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo um ein Jahr nach hinten verschieben könnte; in dasselbe Jahr wo die Olympischen Winterspiele in Peking stattfinden.
Nun ist dieser Gedankengang offiziell vom Präsidenten der CONI (Comitato Olimpico Nazionale Italiano) Giovanni Malagò bestätigt worden. In der TV-Sendung „Che tempo che fa“ auf RAI DUE erklärte er: „Wir werden die FIS bitten, die Ski Weltmeisterschaften in Cortina auf 2022 zu verschieben.“
Bereits am heutigen Montag wird die CONI, gemeinsam mit der FISI …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Maruša Ferk glaubt immer noch an ihre Chance | ]
Maruša Ferk glaubt immer noch an ihre Chance

Jesenice – Die 31-jährige slowenische Skirennläuferin Maruša Ferk blickt mit gerade einmal 50 gesammelten Ski Weltcup Punkten auf einen durchwachsenen Winter 2019/20 zurück. Nach dem Rücktritt von Ana Drev rückte die routinierte Athletin in den Vordergrund. Jetzt, in Zeiten der Corona-Pandemie, muss sie in ihrer Gemeinde bleiben und dort trainieren.
Es hat auch etwas Gutes: So lernt die Skirennläuferin die versteckten Plätzchen ihrer Stadt kennen. Ihr wird nicht langweilig, und unweit von Jesenice unternahm die Sportlerin einige Skitouren. Gemeinsam mit ihrem Fitnesstrainer Nika Radjenovic wurde ein Programm erarbeitet, das auch zuhause …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Alex Vinatzer will auch im Riesentorlauf auftrumpfen | ]
Alex Vinatzer will auch im Riesentorlauf auftrumpfen

Wolkenstein in Gröden – Auch wenn die Ski Weltcup Saison 2019/20 für den Skirennläufer Alex Vinatzer wie für alle anderen auch aufgrund des Coronavirus vorzeitig zu Ende ging, blickt der junge Südtiroler positiv auf den abgelaufenen Winter zurück. Der Südtiroler Slalomspezialist gilt als Talent und die Fachwelt ist sich einig, dass aus ihm ein großer Skirennläufer werden kann.
Der erst 20-jährige Athlet wird bald der Elite angehören. In Zagreb kletterte er mit dem dritten Rang erstmals auf ein Weltcuppodest. In Schladming wurde er Sechste und wurde nur von einer leicht bekleideten …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Julien Lizeroux wird wohl eine weitere Saison dranhängen | ]
Julien Lizeroux wird wohl eine weitere Saison dranhängen

Annecy – David Chastan steht dem französischen Skiteam als technischer Direktor vor. Er ist aufgrund der Coronakrise im Hinblick auf die neue Saison 2020/21 sehr besorgt. Aufgrund von Videokonferenz und Telefonaten konnte er gegenwärtig problemlos die Situation meistern. Trotzdem ist die Lage in Frankreich alles andere als rosig.
Chastan berichtete, dass man über einen Plan A und einen Plan B verfüge. Möglicherweise muss man auch einen Plan C in petto haben. Normalerweise reist die Equipe Tricolore nach Argentinien und Chile. Diese sommerlichen Trainingslager machen 70 Prozent der Einheiten in der warmen …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten. | ]
Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten.

Flaine – Die französische Ski Weltcup Rennläuferin Romane Miradoli nutzt in Zeiten des Coronavirus die Gelegenheit, auf ihren letzten Winter zurückzublicken. Sie hofft, dass sie bald wieder mit den Trainingseinheiten beginnen kann. Auf ihre Übungen zuhause angesprochen, berichtet sie, dass es ein cooles Programm sei.
Sie organisiert sich so, wie sie will. Alle vier Tage konzentriert sie sich auf das Kraft- und Ausdauertraining,  in den restlichen Tagen geht es um den Oberkörper, die Schultern usw. Sie macht viel Aerobic. Des Weiteren hat sie einen Hometrainer zuhause. Ein Freund lieh ihr einige …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley: „Ich bin im Gedanken bei unseren italienischen Freunden“ | ]
Tessa Worley: „Ich bin im Gedanken bei unseren italienischen Freunden“

Die Französin Tessa Worley hat eine schwierige Ski Weltcup Saison hinter sich gebracht. War der Start beim Weltcup-Opening in Sölden mit Platz drei, und dem fünften Rang beim Riesentorlauf von Killington noch sehr vielversprechend, meldete sich nach dem Europacup-Sieg beim Super-G von St. Moritz und Platz neun im Skiweltcup eine Woche später, ihr rechtes Knie. Bei den Riesenslaloms von Courchevel und Lienz fuhr Worley auf die Plätze elf und acht.
Das Jahr 2020 begann mit einem kurzen Krankenhausaufenthalt. Es war ein Eingriff, der keineswegs geplant, auf Grund der anhaltenden Schmerzen jedoch …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Blick auf den Nationencup: Die Schweiz bleibt in Führung | ]
Blick auf den Nationencup: Die Schweiz bleibt in Führung

Schladming – Nach dem gestrigen Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming muss das ÖSV-Team in zweierlei Hinsicht Wunden lecken. Zum einen wuchs der Rückstand auf die Schweiz, die prestigeträchtige Nationenwertung betrifft und zum anderen zeigten Feller und Co. keine gute Leistung vor dem Heimpublikum. Lediglich Marco Schwarz wusste mit der Bestzeit im ersten Durchgang eine sehr gute Leistung, sein Fehler und die folgende Disqualifikation im Finale machten aus dem Kärntner die wohl traurigste Figur in der Ennstaler Skidestination.
Insgesamt wurden bis jetzt 46 von 85 Rennen ausgetragen. Das Swiss-Ski-Team hat …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm-News: Daniel Yule triumphiert im Slalom | ]
Hahnenkamm-News: Daniel Yule triumphiert im Slalom

Ein wahrer Slalom-Krimi ist am Sonntag mit einem Schweizer Triumph zu Ende gegangen: Daniel Yule gewann vor 18.000 Zuschauern am Ganslernhang und sicherte sich seine Gold-Trophäe in Kitzbühel. Bereits vor zwei Jahren fuhr der Techniker als dritter aufs Podest, nun klappte es für den 26-Jährigen mit dem Sieg.
„Hier zu gewinnen, beim Mythos Kitzbühel, ist einfach unglaublich. Ich bin unglaublich stolz“, sagte Yule nach seinem Triumph. Mit dem Sieg in der Gamsstadt kletterte der Schweizer auf den zweiten Rang im Slalom-Weltcup. Er hat nun drei Saisonsiege zu Buche stehen.
Die silberne Gams …

Alle News, Top News »

[13 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel ist vom Gewinn des Nationencups überzeugt | ]
ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel ist vom Gewinn des Nationencups überzeugt

Innsbruck – Seit drei Jahrzehnten hat das ÖSV-Team am Ende einer jeden Saison die Nase im Nationencup vorne. Ein Bürge für diesen Erfolg war in den letzten Jahren der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher. In diesem Jahr wollen die Schweizer dieser Serie ein Ende setzten. Der österreichische Verbandspräsident Peter Schröcksnadel sieht darin keine Gefahr. Am Ende, so der Tiroler, werden die rot-weiß-roten Ski-Asse abermals den Nationencup gewinnen.
Spannend ist der Zweikampf zwischen den beiden Alpenrepubliken allemal. Der Rückstand auf die Erzrivalin Schweiz ist mit 88 Zählern nicht so groß. Wenn man bedenkt, …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Der Sieg von Killington hat Marta Bassino die nötige Sicherheit geschenkt | ]
Der Sieg von Killington hat Marta Bassino die nötige Sicherheit geschenkt

Courchevel – Morgen findet im französischen Courchevel der dritte Riesenslalom der Frauen im Ski Weltcup Winter 2019/20 statt. Natürlich ist die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin die große Favoritin, die das Kunststück geschafft hat, bislang ohne einen Sieg in der Disziplin in diesem Winter die Wertung anzuführen.
Aber auch die Italienerinnen Federica Brignone und Marta Bassino wollen wieder um den Sieg mitfahren. Letztere freut sich besonders auf ihren Einsatz. Nach ihrem Sieg in Killington strotzt sie nur vor Selbstvertrauen. Es war ihr erster Erfolg bei einem Weltcup Rennen. Sie ist top-motiviert und würde …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault will allzu gerne die große Kristallkugel gewinnen | ]
Alexis Pinturault will allzu gerne die große Kristallkugel gewinnen

Levi – Der französische Sölden-Sieger Alexis Pinturault fühlt sich pudelwohl. Er möchte auch in Levi gewinnen. Nach seinem überzeugenden Auftritt beim Riesenslalom auf dem Rettenbachferner ist er natürlich auch im Slalom, aber auch in Bezug auf den Gesamtweltcup einer der Favoriten.
Der 28-Jährige aus Courchevel weiß, dass die Saison lange ist und dass viel passieren kann. Aber das Rennen in Sölden war perfekt und trotzdem nur der Anfang. Die Mannschaft rund um Pinturault ist gut aufgestellt. Seine Frau Romane delegiert die Presseanfragen und wünscht sich natürlich auch, dass sich ihr Mann …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Wieder fit! Clement Noel ist bereit für Levi | ]
Wieder fit! Clement Noel ist bereit für Levi

Tignes – Die französischen Slalomspezialisten um Clement Noel bereiten sich in Tignes auf ihren Weltcupeinsatz in Levi vor. Auch Noel ist mit von der Partie. Die Rückenverletzung scheint auskuriert zu sein. Die Torlauf-Gruppe der Equipe Tricolore unter der Leitung des Italieners Simone Del Dio will gut arbeiten, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen.
Ende der nächsten Woche werden die Einheiten im finnischen Salla beendet. Die transalpinen Herren möchten nördlich des Polarkreises eine sehr gute Figur abliefern. Noel, der in der letzten Saison drei Slaloms gewonnen und als Senkrechtstarter positiv überrascht hatte, will …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann will die 30-jährige ÖSV-Dominanz beenden | ]
Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann will die 30-jährige ÖSV-Dominanz beenden

Sölden – Die Swiss-Ski Bilanz beim Ski Weltcup Opening Wochenende in Sölden war durchaus gut, auch wenn man sich insgeheim einen noch besseren Saisonstart gewünscht hätte. Die Erwartungshaltung in der Schweiz ist gestiegen, man weiß dass man eine schlagfertige Gruppe in den kommenden Winter schicken kann.
Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann lobt den achten Rang von Lara Gut-Behrami und den neunten Platz von Michelle Gisin. Bei den Herren erhoffte sich der ranghohe Sportfunktionär mehr. Der Ausfall von Loic Meillard und die Fehlerchen von Marco Odermatt verhinderten eine mögliche Top-Platzierung.
Trotzdem möchte man das Potenzial …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety ist im bevorstehenden Winter zweigleisig unterwegs | ]
Ted Ligety ist im bevorstehenden Winter zweigleisig unterwegs

Sölden – Der US-amerikanische Skirennläufer Ted Ligety fährt in der neuen Saison, die am Sonntag mit einem Riesentorlauf in Sölden beginnt, nicht nur im Ski Weltcup, sondern auch auf der World Pro Ski Tour. Es ist alles eine Frage der Terminplanung, aber der vierfache Sölden-Gewinner möchte auch hier erfolgreich sein.
Die Pro-Tour in den USA, auf der einstige ÖSV-Skigrößen á la Bernhard Knauss und Hansi Hinterseer unterwegs waren, wurde vor zwei Jahren aus einem längeren Dornröschenschlaf geweckt. Mitte Dezember macht die Serie erstmals in Vail beim Pepi-Gramshammer-Cup Station. Jedoch ist Ligety …