Mikaela Shiffrin schwebt dank Aleksander Aamodt Kilde auf Wolke sieben (Foto: Aleksander Aamodt Kilde / Instagram)

Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin hat einen neuen Freund. Die 26-Jährige hat sich Aleksander Aamodt Kilde „geangelt“. Der norwegische Skirennläufer gewann in der Saison 2019/20 die große Kristallkugel. Die beiden Ski-Asse posteten auf Instagram ein schönes Foto. Dazu schrieben sie den Satz „Liebe kennt keine Grenzen“. Vor der Liaison mit dem 28-jährigen Nordeuropäer… Mikaela Shiffrin schwebt dank Aleksander Aamodt Kilde auf Wolke sieben weiterlesen

DSV Sportvorstand Wolfgang Maier: „Das Potenzial in den Mannschaften ist vorhanden.“

Am kommenden Wochenende startet der Ski Weltcup in Sölden in die WM-Saison 2020/21. Neben der Belastung durch die Corona-Pandemie, muss man sich beim Deutschen Skiverband, nach den Rücktritten von Fritz Dopfer, Dominik Stehle, Klaus Brandner und Benedikt Staubitzer bei den Herren, sowie Viktoria Rebensburg, Christina Ackermann und Veronique Hronek, bei den Damen, darum bemühen, ein… DSV Sportvorstand Wolfgang Maier: „Das Potenzial in den Mannschaften ist vorhanden.“ weiterlesen

Skiweltcup 2020/21: Nicht nur Peter Fill ist nicht mehr dabei (Foto: © Archivio FISI/ Alessandro Trovati/Pentaphoto)

Sölden – Viele Skirennläufer, die in der jüngeren Zeit das Weltcupgeschehen mitbestimmten, haben ihre sportliche Laufbahn beendet. Die einen waren gesegneter, die anderen weniger – dieser Satz bezieht sich auf die erzielten Errungenschaften. André Mhyrer aus Schweden, Olympiasieger 2018 im Slalom und Peter Fill aus Südtirol, seines Zeichens dreifacher Gewinner einer kleinen Kristallkugel, können federführend… Skiweltcup 2020/21: Nicht nur Peter Fill ist nicht mehr dabei weiterlesen

Auch Thomas Dreßen & Co. arbeiten auf dem Stilfser Joch

Stilfser Joch – Die französischen Skirennläuferinnen und -läufer haben ihre Einheiten auf den heimischen Gletschern beendet. Die Equipe Tricolore hatte die Gelegenheit, zwischen Les Deux Alpes und Pisaillas im Herzen von Val d’Isère zu arbeiten. Aber nicht alle Skinationen haben die gleich guten Möglichkeiten wie beispielsweise das azurblaue Aufgebot, welches auch am Stilfser Joch seine… Auch Thomas Dreßen & Co. arbeiten auf dem Stilfser Joch weiterlesen

Peter Fischer geht in Ruhestand (Foto: © Peter Fischer / Facebook)

Garmisch-Partenkirchen – 23 Jahre lang stand Peter Fischer als Chef des Skiclubs Garmisch-Partenkirchen und des hiesigen Ski Weltcup-Organisationskomitees vor. Am 31. Dezember 2020 geht eine Epoche zu Ende. Der frühere Skirennläufer Fritz Dopfer, der vor nicht allzu langer Zeit seine Skier an den Nagel hängte, wird als neuer Mitarbeiter dem OK angehören. Fischer blickt auf… Skiclub Garmisch: Peter Fischer geht in Ruhestand, Fritz Dopfer stößt zum OK weiterlesen

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Anton „Toni“ Tremmel (Foto: Deutscher Skiverband)

Rottach-Egern – Der 25-jährige DSV-Athlet Anton „Toni“ Tremmel hat im letzten Winter gute Leistungen zeigen können. Im Januar gewann er in Frankreich sein erstes Europacup-Rennen. Und auch im Ski Weltcup auf dem legendären Ganslernhang in Kitzbühel konnte der 190 cm große Hüne im ersten Durchgang mit Platz sieben seine ganze fahrerische Klasse unter Beweis stellen.… Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Anton „Toni“ Tremmel weiterlesen

Skiweltcup 2020/21: Nicht nur Peter Fill ist nicht mehr dabei (Foto: © Archivio FISI/ Alessandro Trovati/Pentaphoto)

Kastelruth – Wenn man sich die Liste der zurückgetretenen Skirennläuferinnen und -läufer ansieht, erkennt man gleich viele bekannte Gesichter, die im nächsten Ski Weltcup Winter nicht mehr auf den Ergebnislisten auftauchen werden. Den Löwenanteil geht auf das Konto des DSV. Gleich sechs Athletinnen und Athleten werden nicht mehr in den Kampf um Hundertstelsekunden eingreifen. Doch… Von Peter Fill bis Veronique Hronek: Gleich 21 Ski-Asse hängten die Skier an den Nagel weiterlesen

Rücktrittswelle beim DSV geht weiter: Auch Benedikt Staubitzer stellt die Skier in den Keller (© Benedikt Staubitzer / Instagram)

Nach Christina Ackermann, Fritz Dopfer, Dominik Stehle und Klaus Brandner hat nun auch Benedikt Staubitzer seinen Rücktritt erklärt. Der 29-Jährige, der in den letzten Jahren mit Rückenproblemen und schweren Knieverletzungen kämpfen musste, beendet seine Karriere. Kurz vor dem Saisonstart 2017/18 zog sich der Riesenslalomspezialist aus Mittenwald im Training einen Riss des Kreuzbands im linken Knie… Rücktrittswelle beim DSV geht weiter: Auch Benedikt Staubitzer stellt die Skier in den Keller weiterlesen

© Kraft Foods / Klaus Brandner

Nach Dominik Stehle, Fritz Dopfer und Christina Ackermann stellt mit Klaus Brandner ein weiterer DSV-Rennläufer seine Rennski in den Keller. Der 30-jährige Speedspezialist ging in seiner Karriere bei 51 Weltcuprennen an den Start und war Teilnehmer bei der Ski-Weltmeisterschaften 2015 in Vail Colorado. Im Ski Weltcup konnte sich der 30-Jährige siebenmal unter den Top-20 platzieren.… Rücktrittswelle beim DSV: Auch Klaus Brandner beendet aktive Rennkarriere weiterlesen

© Kraft Foods / Fritz Dopfer beendet seine Karriere

Der alpine Skirennfahrer Fritz Dopfer beendet seine sportliche Laufbahn. Der 32-jährige Technik-Spezialist, der für den Skiclub Garmisch startete und seit 13 Jahren zum Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) gehört, wird keine Rennen mehr bestreiten. Fritz Dopfer verabschiedet sich vom alpinen Skirennsport. Die Karriere des zweifachen WM-Medaillengewinners erhielt im November 2016 durch einen schweren Trainingssturz einen… Fritz Dopfer beendet seine Karriere weiterlesen

Freudige Nachricht: DSV Rennläufer Stefan Luitz wird Vater

Die DSV Technik Herren haben eine weite Reise auf sich genommen und bestreiten am kommenden Wochenende im japanischen Niigita Yuzawa Naeba  einen Riesentorlauf und einen Slalom. Insgesamt sieben Athleten werden im Land des Lächelns die deutschen Farben vertreten, Stefan Luitz musste wegen eines grippalen Infekts die Teilnahme absagen. So wird beim Riesenslalom, in der Nacht… Stefan Luitz muss wegen grippalen Infekt Reise nach Japan absagen weiterlesen

Angeschlagener Linus Straßer will bis zum Wochenende wieder fit sein.

Die Ski Weltcup Herren gehen an diesem Wochenende im französischen Chamonix an den Start. Im exklusiven Ort in Hochsavoyen steht am Samstag (08.02.) ein Slalom, und tags darauf ein Parallel-Riesenslalom (09.02.) auf dem Programm. Im Hinblick auf das Rennen hat der örtliche Sportclub viel in die Infrastruktur der berühmten Piste „La Verte des Houches“ investiert.… Angeschlagener Linus Straßer will bis zum Wochenende wieder fit sein. weiterlesen

Banner TV-Sport.de