Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Fritz Dopfer

Alle News, Top News »

[13 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für DSV Sportvorstand Wolfgang Maier: „Das Potenzial in den Mannschaften ist vorhanden.“ | ]
DSV Sportvorstand Wolfgang Maier: „Das Potenzial in den Mannschaften ist vorhanden.“

Am kommenden Wochenende startet der Ski Weltcup in Sölden in die WM-Saison 2020/21. Neben der Belastung durch die Corona-Pandemie, muss man sich beim Deutschen Skiverband, nach den Rücktritten von Fritz Dopfer, Dominik Stehle, Klaus Brandner und Benedikt Staubitzer bei den Herren, sowie Viktoria Rebensburg, Christina Ackermann und Veronique Hronek, bei den Damen, darum bemühen, ein neues schlagfertiges Team auf die Beine zu stellen. Grund genug um einen Blick auf die Saison-Vorschau von DSV-Sportvorstand Wolfgang Maier zu wagen.
„Mit der Vorbereitung für den kommenden WM-Winter sind wir – unter den gegebenen Umständen …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup 2020/21: Nicht nur Peter Fill ist nicht mehr dabei | ]
Skiweltcup 2020/21: Nicht nur Peter Fill ist nicht mehr dabei

Sölden – Viele Skirennläufer, die in der jüngeren Zeit das Weltcupgeschehen mitbestimmten, haben ihre sportliche Laufbahn beendet. Die einen waren gesegneter, die anderen weniger – dieser Satz bezieht sich auf die erzielten Errungenschaften. André Mhyrer aus Schweden, Olympiasieger 2018 im Slalom und Peter Fill aus Südtirol, seines Zeichens dreifacher Gewinner einer kleinen Kristallkugel, können federführend genannt werden. Aber auch Fritz Dopfer war ohne Sieg bei einem Ski Weltcup Rennen einer der Großen seiner Zunft. So sehr die letzten Rennen mühsam waren, umso größer war vielleicht die Erleichterung groß, halbwegs gesund …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Thomas Dreßen & Co. arbeiten auf dem Stilfser Joch | ]
Auch Thomas Dreßen & Co. arbeiten auf dem Stilfser Joch

Stilfser Joch – Die französischen Skirennläuferinnen und -läufer haben ihre Einheiten auf den heimischen Gletschern beendet. Die Equipe Tricolore hatte die Gelegenheit, zwischen Les Deux Alpes und Pisaillas im Herzen von Val d’Isère zu arbeiten. Aber nicht alle Skinationen haben die gleich guten Möglichkeiten wie beispielsweise das azurblaue Aufgebot, welches auch am Stilfser Joch seine Zelte aufgeschlagen hat.
Die Slowenen und Tschechen konnten die Hänge am Mölltaler Gletscher nutzen, während die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová bisher fast den ganzen Juni am Stilfser Joch unterwegs war. Apropos Stilfser Joch: Nun sind die …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiclub Garmisch: Peter Fischer geht in Ruhestand, Fritz Dopfer stößt zum OK | ]
Skiclub Garmisch: Peter Fischer geht in Ruhestand, Fritz Dopfer stößt zum OK

Garmisch-Partenkirchen – 23 Jahre lang stand Peter Fischer als Chef des Skiclubs Garmisch-Partenkirchen und des hiesigen Ski Weltcup-Organisationskomitees vor. Am 31. Dezember 2020 geht eine Epoche zu Ende. Der frühere Skirennläufer Fritz Dopfer, der vor nicht allzu langer Zeit seine Skier an den Nagel hängte, wird als neuer Mitarbeiter dem OK angehören.
Fischer blickt auf eine gute Periode zurück. Seine Zielsetzung, den Skiclub zu einem erfolgreichsten Deutschlands zu formen, hat er erreicht. Die Rennen auf der berühmten Kandahar-Strecke gehören zu den besten Veranstaltungen im Ski Weltcup. Vor neun Jahren beherbergte Garmisch-Partenkirchen …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Anton „Toni“ Tremmel | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Anton „Toni“ Tremmel

Rottach-Egern – Der 25-jährige DSV-Athlet Anton „Toni“ Tremmel hat im letzten Winter gute Leistungen zeigen können. Im Januar gewann er in Frankreich sein erstes Europacup-Rennen. Und auch im Ski Weltcup auf dem legendären Ganslernhang in Kitzbühel konnte der 190 cm große Hüne im ersten Durchgang mit Platz sieben seine ganze fahrerische Klasse unter Beweis stellen. Wir sprachen im Interview mit dem Slalomspezialisten unter anderem über die abgelaufene Saison, die Corona-Pandemie, Felix Neureuther und Fritz Dopfer.
Toni, vor Kurzem ging die alpine Ski Weltcup Saison 2019/20 aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig zu Ende. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[28 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Von Peter Fill bis Veronique Hronek: Gleich 21 Ski-Asse hängten die Skier an den Nagel | ]
Von Peter Fill bis Veronique Hronek: Gleich 21 Ski-Asse hängten die Skier an den Nagel

Kastelruth – Wenn man sich die Liste der zurückgetretenen Skirennläuferinnen und -läufer ansieht, erkennt man gleich viele bekannte Gesichter, die im nächsten Ski Weltcup Winter nicht mehr auf den Ergebnislisten auftauchen werden. Den Löwenanteil geht auf das Konto des DSV. Gleich sechs Athletinnen und Athleten werden nicht mehr in den Kampf um Hundertstelsekunden eingreifen. Doch der Reihe nach.
Aus Südtirol stammt Peter Fill. Der Speedspezialist, der zuletzt stark nach der Form vergangener Jahre suchte, beendete nach zwei WM-Medaillen und dem Gewinn dreier kleiner Kristallkugeln seine Laufbahn. Der 37-Jährige feierte mit seinem …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Rücktrittswelle beim DSV geht weiter: Auch Benedikt Staubitzer stellt die Skier in den Keller | ]
Rücktrittswelle beim DSV geht weiter: Auch Benedikt Staubitzer stellt die Skier in den Keller

Nach Christina Ackermann, Fritz Dopfer, Dominik Stehle und Klaus Brandner hat nun auch Benedikt Staubitzer seinen Rücktritt erklärt. Der 29-Jährige, der in den letzten Jahren mit Rückenproblemen und schweren Knieverletzungen kämpfen musste, beendet seine Karriere.
Kurz vor dem Saisonstart 2017/18 zog sich der Riesenslalomspezialist aus Mittenwald im Training einen Riss des Kreuzbands im linken Knie zu. Bereits in der Saison 2016/17 verfolgte den Sportsoldaten das Verletzungspech. Nach einem vielversprechenden Saisonstart in Sölden, wo er den Riesenslalom auf Platz zwölf beendete, musste er sich nach einem Bandscheibenvorfall einer Rückenoperation unterziehen.
Nach zwei Jahren …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[22 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Rücktrittswelle beim DSV: Auch Klaus Brandner beendet aktive Rennkarriere | ]
Rücktrittswelle beim DSV: Auch Klaus Brandner beendet aktive Rennkarriere

Nach Dominik Stehle, Fritz Dopfer und Christina Ackermann stellt mit Klaus Brandner ein weiterer DSV-Rennläufer seine Rennski in den Keller. Der 30-jährige Speedspezialist ging in seiner Karriere bei 51 Weltcuprennen an den Start und war Teilnehmer bei der Ski-Weltmeisterschaften 2015 in Vail Colorado. Im Ski Weltcup konnte sich der 30-Jährige siebenmal unter den Top-20 platzieren.
Ein großer Knackpunkt in seiner Laufbahn, war ein Sturz beim zweiten Abfahrtstraining auf der Streif am 19.01.2017. Hier zog sich Brandner eine Patellarsehnenruptur im linken Knie zu. Erst ab November 2018 konnte Brandner wieder Rennen bestreiten. …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer beendet seine Karriere | ]
Fritz Dopfer beendet seine Karriere

Der alpine Skirennfahrer Fritz Dopfer beendet seine sportliche Laufbahn. Der 32-jährige Technik-Spezialist, der für den Skiclub Garmisch startete und seit 13 Jahren zum Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) gehört, wird keine Rennen mehr bestreiten.
Fritz Dopfer verabschiedet sich vom alpinen Skirennsport. Die Karriere des zweifachen WM-Medaillengewinners erhielt im November 2016 durch einen schweren Trainingssturz einen herben Rückschlag. Nach einem Schien- und Wadenbeinbruch am linken Unterschenkel musste Fritz die gesamte Saison pausieren und kämpfte seither mit den Nachwirkungen seiner Verletzung.
Nationenwechsel 2007
Schon mit drei Jahren pflügte Fritz durch den Schnee. Von klein auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz muss wegen grippalen Infekt Reise nach Japan absagen | ]
Stefan Luitz muss wegen grippalen Infekt Reise nach Japan absagen

Die DSV Technik Herren haben eine weite Reise auf sich genommen und bestreiten am kommenden Wochenende im japanischen Niigita Yuzawa Naeba  einen Riesentorlauf und einen Slalom. Insgesamt sieben Athleten werden im Land des Lächelns die deutschen Farben vertreten, Stefan Luitz musste wegen eines grippalen Infekts die Teilnahme absagen.
So wird beim Riesenslalom, in der Nacht von Freitag auf Samstag nur Alexander Schmid an den Start gehen. Beim Torlauf in der Nacht von Samstag auf Sonntag werden hingegen mit Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), David Ketterer (SSC Schwenningen), Dominik …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Angeschlagener Linus Straßer will bis zum Wochenende wieder fit sein. | ]
Angeschlagener Linus Straßer will bis zum Wochenende wieder fit sein.

Die Ski Weltcup Herren gehen an diesem Wochenende im französischen Chamonix an den Start. Im exklusiven Ort in Hochsavoyen steht am Samstag (08.02.) ein Slalom, und tags darauf ein Parallel-Riesenslalom (09.02.) auf dem Programm.
Im Hinblick auf das Rennen hat der örtliche Sportclub viel in die Infrastruktur der berühmten Piste „La Verte des Houches“ investiert. Zu den durchgeführten Verbessrungen gehören die Verbreiterung des Ziels am Hanggrund, die Verbreiterung der Strecke im unteren Streckenabschnitt sowie einige Überquerungsstrukturen.
Aber nicht nur die Veranstalter, das OK und die FIS sind bestens vorbereitet. Auch der Deutsche …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Trotz Magen-Darm-Grippe wird Alexis Pinturault am Chuenisbärgli starten | ]
Trotz Magen-Darm-Grippe wird Alexis Pinturault am Chuenisbärgli starten

Adelboden – Am Wochenende stehen die Ski Weltcup Rennen in Adelboden auf dem Programm. Direkt aus dem Trentino ist Alexis Pinturault ins Berner Oberland gereist. Der Franzose leidet an einer Magen-Darm-Grippe und hat auf ein Training heute verzichtet. Das hat sein Trainer Fabien Munier bestätigt. Trotzdem wird der Angehörige der Equipe Tricolore am Samstag beim Riesenslalom auf dem Chuenisbärgli  an den Start gehen.
Die italienischen Techniker haben sich zwischen Mittwoch und Donnerstag in Ponte di Legno vorbereitet. Das trifft auch auf andere Athleten, so beispielsweise Henrik Kristoffersen, Clement Noel, Victor Muffat-Jeandet …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz: „Adelboden ist mit seiner Kulisse, den Fans und dem Hang immer ein Traum.“ | ]
Stefan Luitz: „Adelboden ist mit seiner Kulisse, den Fans und dem Hang immer ein Traum.“

Die Alpinen Herren kämpfen am kommenden Wochenende bei den Ski Weltcup Rennen in Adelboden (SUI) um Weltcup-Punkte. Dabei stehen in der Schweiz mit Riesenslalom und Slalom zwei Technikbewerbe auf dem Programm. Vor tausenden Skifans bestreiten die Männer am Samstag auf dem Chuenisbärgli den wohl schwierigsten Riesenslalom des Weltcup-Winters. Am Sonntag, 12. Januar 2020, heißt es dann volle Konzentration für die Slalom-Asse.
Für den Riesentorlauf am Samstag hat DSV Herren Bundestrainer Christian Schwaiger mit Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Julian Rauchfuß (RG Burig Mindelheim) und Alexander Schmid (SC Fischen) drei Athleten berufen. Den …

Alle News, Herren News, LIVETICKER.TV, Top News »

[8 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Slalom der Herren in Madonna di Campiglio 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Slalom der Herren in Madonna di Campiglio 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Madonna di Campiglio – Zagreb war der erste (Slalom-)Streich, und der zweite folgt (in Madonna di Campiglio) sogleich. Auch nach dem Rennen im Trentino gibt es für die weltbesten Torläufer jede Menge zu tun. Die Rennen in Adelboden, Wengen, Kitzbühel und in Schladming lassen den Athleten kaum Zeit zum Atmen. Der erste Durchgang des Nachtklassikers von Madonna di Campiglio, der normalerweise vor Weihnachten ausgetragen wird, findet um 17.45 Uhr (MEZ) statt. Das Finale der besten 30 beginnt drei Stunden später. Die offizielle FIS Startliste für den Slalom der Herren – …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Romed Baumann stören die Anfeindungen nicht | ]
Romed Baumann stören die Anfeindungen nicht

Kiefersfelden – Der Österreicher Romed Baumann wechselte im Sommer vom Österreichischen zum Deutschen Skiverband. Der Wechsel ging problemlos über die Bühne. Doch im Internet tobte sich die sogenannte Fangemeinde aus. Das, was einige Deppen (O-Ton Baumann) im Netz schreiben, interessiert den Tiroler mit zwei Staatsbürgerschaften schon lange nicht mehr.
Baumann freut sich viel mehr, dass der DSV ihn gleich aufgenommen und akzeptiert hat. Der Skirennläufer muss keine Qualifikation bestreiten und kann seinen neuen Mannschaftskollegen auch von seinem Know-how etwas mitgeben.
Andi Evers, seines Zeichens DSV-Abfahrtstrainer der Herren, sieht in Baumann eine Bereicherung …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV News: Alexander Schmid reist mit einem guten Gefühl nach Val d‘Isere | ]
DSV News: Alexander Schmid reist mit einem guten Gefühl nach Val d‘Isere

Nach der Rückkehr aus Nordamerika, geht es für die DSV-Herren weiter in die französischen Alpen. In Val d’Isere steht für die Techniker am Samstag ein Slalom und am Sonntag ein Riesentorlauf auf dem Programm. Aufgrund der schwierigen Wetterverhältnisse, mit Neuschnee und starkem Wind, wurde ein Programmwechsel vorgenommen. So werden bereits am Samstag beim Ski Weltcup Slalom Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), David Ketterer (SSC Schwenningen) und Dominik Stehle (SC Obermaiselstein) die deutschen Farben vertreten. Linus Straßer kann wegen einem Kahnbeinbruch nicht an den Start gehen. Am Sonntag …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen: „Die ‚Birds of Prey‘ ist und bleibt eine meiner Lieblingsstrecken.“ | ]
Thomas Dreßen: „Die ‚Birds of Prey‘ ist und bleibt eine meiner Lieblingsstrecken.“

Am kommenden Wochenende stehen für die Ski Weltcup Herren in Beaver Creek gleich drei Rennen auf dem Programm. Bei der Mini-WM auf der „Birds of Prey“ kämpfen die Herren in Abfahrt, Super-G und Riesenslalom um Weltcup-Punkte.
DSV Herren Bundestainer Christian Schwaiger: „Die Abfahrt in Beaver Creek bestreiten: Thomas Dreßen, Andreas Sander, Josef Ferstl, Romed Baumann, Dominik Schwaiger, Manuel Schmid und Klaus Brandner.
Im Super-G sind Thomas Dreßen, Josef Ferstl, Romed Baumann und Andreas Sander gesetzt. Die beiden verbleibenden Startplätze werden durch Trainerentscheid nach den Trainings vergeben.
Der Auftakt in Lake Louise mit dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Slalom der Herren in Levi 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Slalom der Herren in Levi 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Levi – Auch die Männer freuen sich in Levi auf den Torlauf. Nach dem Riesentorlauf in Sölden ist der Ausflug nach Finnland der zweite Einsatz für die Ski Weltcup Technikspezialisten. Rund 1.000 Kilometer nördlich von Helsinki geht es um die ersten 100 Zähler im Slalomweltcup, das rote Leibchen in der Disziplinenwertung und um eine Patenschaft für ein Rentier. Der 1. Durchgang wird um 10.15 Uhr gestartet, das Finale der besten 30 geht ab 13.15 Uhr in Szene. (Die offizielle FIS Startliste und FIS Startnummern, sowie den FIS Liveticker finden Sie …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Finallauf Qualifikation in Levi, wäre für Fritz Dopfer schon ein Erfolg | ]
Finallauf Qualifikation in Levi, wäre für Fritz Dopfer schon ein Erfolg

Schongau/Levi – Zugegeben, der deutsche Skirennläufer Fritz Dopfer hat schon bessere Zeiten erlebt. Doch er will nicht aufgeben. In der letzten Saison lief nichts rund. Die Ski-WM in Åre verfolgte er nur vor dem Fernseher. Und die Ränge 22 (Riesenslalom, Val d’Isère) und 27 (Slalom, Kranjska Gora) waren auch nicht das Gelbe vom Ei. Dopfer, der in Sotschi im Torlauf Olympiavierter und in Beaver Creek Vizeweltmeister war, weiß, dass er mehr kann.
Mit 32 Jahren sieht der Deutsche, der vor 2007 noch für den ÖSV tätig war, der Zukunft realistisch ins …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV News: Linus Straßer & Co. sind hoch motiviert und fiebern Slalom in Levi entgegen. | ]
DSV News: Linus Straßer & Co. sind hoch motiviert und fiebern Slalom in Levi entgegen.

Wenn am Sonntag beim Ski Weltcup Slalom in Levi der Startschuss für die Slalom-Herren fällt, beginnt auch für die DSV-Torläufer endgültig die Zeit nach Felix Neureuther. Der 35-Jährige hat nach seinem Rücktritt bereits seinen neuen Job als ARD-Ski-Experte angetreten. Der Deutsche Skiverband hat für die Rennen auf der „Black Levi“ mit Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), David Ketterer (SSC Schwenningen), Dominik Stehle (SC Obermaiselstein), Linus Straßer (TSV 1860 München) und Anton Tremmel (SC Rottach-Egern), insgesamt sechs Rennläufer für einen Start im Lappland nominiert.
DSV Herren Bundestrainer: Christian Schwaiger: …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz: „Ich bin fit und freue mich auf Sölden.“ | ]
Stefan Luitz: „Ich bin fit und freue mich auf Sölden.“

Am Rettenbachferner in Sölden ist alles für das Weltcup Opening der Herren vorbereitet. Am Sonntag, (27. Oktober 2019) starten die Herren, erstmals ohne Felix Neureuther, in die Saison 2019/20.
Für den DSV gehen beim Ski Welcup Auftakt Riesentorlauf in Sölden, statt wie im Vorjahr sieben Rennläufer, mit Fritz Dopfer (SC Garmisch), Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Alexander Schmid (SC Fischen), Bastian Meisen (SC Garmisch), nur vier Athleten  an den Start. Dabei ruhen die größten Hoffnungen auf Stefan Luitz, der durchaus einen Podestplatz ins Visier nehmen kann.
Stefan Luitz: „Ich bin fit und freue …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer spürt noch das Feuer in sich | ]
Fritz Dopfer spürt noch das Feuer in sich

Schongau – In 14 Tagen beginnt in Sölden die neue Ski Weltcup Saison. Mit dabei ist auch DSV-Athlet Fritz Dopfer, der es noch einmal wissen möchte. Neun Podestplatzierungen, eine WM-Silbermedaille und sogar ein fünfter Rang in der Gesamtwertung… Fritz Dopfer ist zweifelsohne ein guter und routinierter Skirennläufer, der nicht in der Vergangenheit wühlt und den letzten Winter vergessen möchte.
Der 32-Jährige blickt nach vorne. Er weiß, was er kann. Ein Ende seiner Karriere kam für den Mann aus Schongau keineswegs in Frage. Auch wenn diese Fragen in seinen Gedanken kreisten, schuftete …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer will nicht zum alten Eisen gehören | ]
Fritz Dopfer will nicht zum alten Eisen gehören

Schongau – Zugegeben, die letzte Ski Weltcup Saison war nicht das Gelbe vom Ei. Aber der deutsche Riesentorlauf- und Slalomspezialist Fritz Dopfer möchte wieder an seine alten Leistungen anknüpfen. Nach einer schweren Verletzung kämpft er um den Anschluss. Dass der DSV-Athlet zu großen Leistungen imstande ist, zeigt der Blick ins Jahr 2015. Damals gewann er im US-amerikanischen Beaver Creek die WM-Silbermedaille im Torlauf.
Fritz Dopfer ist eine Kämpfernatur. Er will noch lange nicht aufgeben. Auch wenn er in der letzten Saison keine Spitzenränge erzielt worden sind, weiß er, dass er das …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Aufgeben kommt für Fritz Dopfer nicht in Frage | ]
Aufgeben kommt für Fritz Dopfer nicht in Frage

Kühtai – Der 32-jährige Skirennläufer Fritz Dopfer aus Deutschland möchte wieder an die Erfolge früherer Tage anknüpfen. Er trainiert in Kühtai. Der Slalom- und Riesentorlaufspezialist hat drei schwere Jahre hinter sich. In seiner Karriere fuhr er bislang neunmal aufs Podest, ohne jedoch ein Rennen zu gewinnen. In Beaver Creek wurde er 2015 Vizeweltmeister im Slalom.
Aufgrund einer schweren Verletzung (Schien- und Wadenbeinbruch und Folgekomplikationen, Anm. d. Red.) musste er die Saison 2016/17 auslassen. Und auch im Olympiawinter 2017/18 lief es, aufgrund anhaltender Schmerzen, nicht nach Wunsch.
Langsam wurde es in der vergangenen …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther belegte bei seinem allerletzten Rennen Platz vier | ]
Felix Neureuther belegte bei seinem allerletzten Rennen Platz vier

Galtür – Galtür in Tirol war der Schauplatz der Zollmeisterschaften. Bei den Herren schauten alle auf das letzte Rennen des ewig jungen Felix Neureuther. Der 35-Jährige aus Bayern belegte in einer Zeit von 1.28,10 Minuten den vierten Rang, den er sich mit dem Franzosen Alexis Pinturault teilte.
Der DSV-Athlet verpasste nur um sechs Hundertstelsekunden den Sprung aufs Podest. Der Sieg ging an Fritz Dopfer. Er benötigte für seinen Erfolg eine Zeit von 1.27,73 Minuten. Clement Noel (+0,30) und Alex Vinatzer (+0,31) aus Südtirol belegten die Plätze zwei und drei.
Offizieller FIS Endstand: …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Deutsche Meisterschaften: Dominik Stehle gewinnt im DM-Slalom Gold | ]
Deutsche Meisterschaften: Dominik Stehle gewinnt im DM-Slalom Gold

Garmisch-Partenkirchen – Dominik Stehle hat es geschafft. Der Deutsche gewann bei den nationalen Meisterschaften in einer Zeit von 1.35,99 Minuten die Goldmedaille im Torlauf. Anton Tremmel (+0,48) freute sich als Zweiter über die Silbermedaille. Der dritte Rang, gleichzusetzen mit der Bronzemedaille, ging an Linus Straßer (+0,70).
Fritz Dopfer (+0,92) schwang als Vierter ab. Nikolaus Pföderl war als Fünfter genau acht Zehntelsekunden langsamer als Dopfer. Adrian Meisen (+1,87) belegte den sechsten Platz. Auf Position sieben fuhr Julian Rauchfuss (+2,06). Fabian Himmelsbach (+2,23), Lukas Dick (+3,45) und Anton Grammel (+4,00) rundeten die besten …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Deutsche Meisterschaft: Bastian Meisen freut sich über Riesenslalom-Gold | ]
Deutsche Meisterschaft: Bastian Meisen freut sich über Riesenslalom-Gold

Garmisch-Partenkirchen – Bastian Meisen holte sich in einer Zeit von 2.04,37 Minuten die Goldmedaille im Rahmen der deutschen Skimeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen. Auf Platz zwei landete Alexander Schmid (+0,26).
Benedikt Staubitzer und Jonas Stockinger (+je 0,81) teilten sich den dritten Rang. Anton Tremmel (+0,84) belegte den fünften Platz. Fritz Dopfer (+0,91) wurde Sechster. Fabian Gratz (+1,30) wurde nach dem ersten Rang zur Halbzeit noch bis auf Position sieben durchgereicht.
Die besten Zehn wurden von Nikolaus Pföderl (+1,77), Paul Sauter (+1,84) und Julian Rauchfuss (+1,88) komplettiert.
Offizieller FIS Endstand: Deutsche Meisterschaft der Herren im Riesenslalom
Bericht …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Internationalen Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen | ]
Internationalen Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen

Zum Saisonabschluss kämpfen die Alpinen bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften um die nationalen Titel. Von 20. bis 24. März stehen in Garmisch-Partenkirchen die Entscheidungen in den Speed- und Technikdisziplinen sowie im Teamwettbewerb auf dem Programm. Mit den Weltcup-Athleten um Kira Weidle, Christina Geiger und Marlene Schmotz sowie Fritz Dopfer, Josef Ferstl und Linus Straßer wird das Starterfeld sowohl bei den Speed- als auch bei den Technikbewerben hochkarätig besetzt sein. ……….

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther: „Bin körperlich wieder ganz fit“ | ]
Felix Neureuther: „Bin körperlich wieder ganz fit“

Der Skiweltcup biegt in die Zielgerade ein. Wenn auch die Entscheidungen um die Technikkugeln bereits gefallen sind, und sich Marcel Hirscher über die Slalom und Riesentorlaufkugel sowie den Gesamtweltcup freuen darf, warten in Kranjska Gora auf dem „Podkoren 3“ spannende Rennen auf die Skifans. Auch die DSV-Herren wollen kurz vor Saisonende zeigen was in ihnen steckt.
DSV Herren Bundestrainer Mathias Berthold hat für den Riesenslalom am Samstag folgende Rennläufer nominiert: Fritz Dopfer (SC Garmisch), Frederik Norys (SC Garmisch), Julian Rauchfuß (RG Burig Mindelheim), Alexander Schmid (SC Fischen), Benedikt Staubitzer (SC Mittenwald). …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer will wieder nach vorne schauen | ]
Fritz Dopfer will wieder nach vorne schauen

Schongau – Der deutsche Skirennläufer Fritz Dopfer ist in diesem Winter ein Schatten seiner selbst. Er blieb bis dato hinter den Erwartungen zurück. Er wurde demzufolge auch nicht für die Ski-Weltmeisterschaften in Åre nominiert.
Vor vier Jahren sah die Welt ganz anders aus. Im Torlauf freute sich der DSV-Athlet über die WM-Silbermedaille, die er in Beaver Creek gewonnen hatte.
Aber das ist Schnee von gestern. Der 31-Jährige befindet sich in einer Formkrise. Im Torlauf gewann der Deutsche in diesem Winter nicht einen einzigen Zähler. Im Riesentorlauf reichte es einmal für Position 22. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV Alpin-Direktor Wolfgang Maier: „Wir wollen mit unserer Mannschaft um Medaillen kämpfen.“ | ]
DSV Alpin-Direktor Wolfgang Maier: „Wir wollen mit unserer Mannschaft um Medaillen kämpfen.“

Das DSV-Team hat bisher eine durchwachsene Saison hinter sich gebracht. So mussten die schweren Verletzungen von Thomas Dreßen, Andreas Sander und Marina Wallner verarbeitet werden. Auch die Comebacks von Felix Neureuther, Stefan Luitz und Fritz Dopfer verliefen nicht so reibungslos wie erhofft.
Bei den Herren konnte man sich beim Super-G in Kitzbühel über einen sensationellen Weltcupsieg von Josef Ferstl freuen. Die phantastische Fahrt von Stefan Luitz beim Riesenslalom in Beaver Creek wurde aufgrund der „Sauerstoff-Affäre“ aberkannt.
Die DSV-Damen sind in dieser Saison noch ohne Sieg, Dafür konnte man sich über zwei zweite …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz für Riesenslalom-Start in Garmisch-Partenkirchen noch fraglich. | ]
Stefan Luitz für Riesenslalom-Start in Garmisch-Partenkirchen noch fraglich.

Am kommenden Wochenende starten die alpinen Herren beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen. Auf der Kandahar steht am Samstag zunächst die Abfahrt auf dem Programm, ehe am Sonntag der Riesenslalom folgt.
Für den DSV gehen in Garmisch-Partenkirchen insgesamt 10  Athleten an den Start. Dabei hat man für den Riesenslalom am Sonntag zwei Startplätze noch nicht vergeben. Diese beiden Startberechtigung beim Riesenslalom könnte Stefan Luitz und Felix Neureuther bei seinem Heimrennen einnehmen. Dies wird jedoch erst in Kürze bekanntgegeben.
In der Abfahrt gehen für den DSV Christof Brandner (WSV Königssee), Klaus Brandner (WSV Königssee), Josef …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Josef Ferstl: „Nach Kitzbühel fahre ich jedes Jahr mit einem Lächeln.“ | ]
Josef Ferstl: „Nach Kitzbühel fahre ich jedes Jahr mit einem Lächeln.“

Die DSV-Herren kämpfen ab Freitag in Kitzbühel bei den Hahnenkamm-Rennen in Super-G, Abfahrt und Slalom um Weltcup-Punkte. Auch wenn mit Thomas Dreßen und Andreas Sander zwei der Hauptdarsteller der Hahnenkammabfahrt 2018 verletzungsbedingt nicht am Start sind, wollen die DSV-Rennläufer zeigen, dass sie gut Vorbereitet in die kommenden Wochen starten. Nach Kitzbühel steht das Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen und anschließende die Ski-WM 2019 auf dem Programm.
Für den DSV gehen in Kitzbühel insgesamt acht Athleten an den Start. Die Abfahrt und den Super-G werden Josef Ferstl (SC Hammer), Manuel Schmid (SC Fischen) und …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Mathias Berthold hofft beim Slalom in Wengen auf eine Leistungssteigerung | ]
Mathias Berthold hofft beim Slalom in Wengen auf eine Leistungssteigerung

Am kommenden Wochenende stehen für die Alpinen-Herren die 89. Internationalen Lauberhornrennen in Wengen auf dem Programm. Bereits am Freitag wird die Alpine Kombination ausgetragen, gefolgt von einer Abfahrt am Samstag und einem Slalom am Sonntag.
Für den DSV gehen in der Schweiz insgesamt neun Athleten an den Start. Die Alpine Kombination bestreitet nur Herren Dominik Schwaiger (WSV Königssee). In der Abfahrt vertreten Josef Ferstl (SC Hammer), Manuel Schmid (SC Fischen) und Dominik Schwaiger (WSV Königssee) die schwar-rot-goldenen Farben. Im Slalom am Sonntag kämpfen Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz übernimmt Führung beim Slalom in Adelboden | ]
Marco Schwarz übernimmt Führung beim Slalom in Adelboden

Das große Adelboden Ski-Fest 2019 geht am heutigen Sonntag mit dem Slalom auf dem Chuenisbärgli weiter. Dabei ist die Ausgangslage, vor dem Finallauf am Nachmittag um 13.30 Uhr, mindestens so spannend wie am Vortag beim Riesentorlauf. Nach dem 1. Durchgang hat Marco Schwarz die Führung übernommen. In einer Zeit von 53.90 Sekunden verwies der Österreicher den Norweger Henrik Kristoffersen (2. – + 0.34) und seinen Landsmann und Topfavoriten Marcel Hirscher (3. – + 0.39) auf die Plätze zwei und drei. Die offizielle FIS Startliste zum Slalom Finale in Adelboden – gleich …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer und Linus Straßer fahren der Spitze noch hinterher | ]
Fritz Dopfer und Linus Straßer fahren der Spitze noch hinterher

Adelboden – Lange waren die DSV-Edeltechniker wie Felix Neureuther und Fritz Dopfer die Jungs, auf die man sich im schwarz-rot-goldenen Skiteam verlassen konnte. Stefan Luitz konnte mit starken Leistungen aufzeigen und demonstrieren, was in ihm steckt. Aber das FIS-Urteil und die Schulterluxation stecken dem Allgäuer in den Knochen.
Dopfer und Straßer befinden sich in einem Formtief. Das ist mehr als nur deutlich, wenn man sich die Ergebnislisten ansieht. Jetzt, wenn die ganzen Slalomklassiker auf dem Programm stehen, müssen beide die Krise überwinden. Felix Neureuther, der heute den Riesentorlauf auf dem Chuenisbärgli …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther: „Werde mich in Adelboden voll und ganz auf den Slalom konzentrieren.“ | ]
Felix Neureuther: „Werde mich in Adelboden voll und ganz auf den Slalom konzentrieren.“

Am kommenden Wochenende gehen die alpinen Herren beim Weltcup in Adelboden an den Start. In der Schweiz stehen mit Riesenslalom und Slalom zwei Technikbewerbe auf dem Programm.
Für den DSV gehen in der Schweiz und Italien insgesamt zehn Athleten an den Start. Im Riesenslalom am Samstag vertreten, Fritz Dopfer (SC Garmisch), Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Alexander Schmid (SC Fischen), Julian Rauchfuß (RG Burig Mindelheim), Benedikt Staubitzer (SC Mittenwald) und Linus Straßer (TSV 1860 München) die deutschen Farben.
Den Slalom am Sonntag bestreiten Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), Stefan Luitz …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz greift in Zagreb nach der Krone des Schneekönigs | ]
Marco Schwarz greift in Zagreb nach der Krone des Schneekönigs

Am heutigen Sonntag sind die Slalom-Rennläufer, in Zagreb auf dem Bärenberg, in den „Super-Slalom-Monat Januar“ gestartet. Dabei zeigten die ÖSV-Herren mit einer dreifach Führung, dass sie für die kommenden Rennen bestens vorbereitet sind.  Die offizielle FIS Startliste für den Slalom Finallauf in Zagreb (15.00 Uhr) – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Der Österreicher Marco Schwarz zeigte dass ihm, mit Platz zwei in Madonna di Campiglio und seinem Sieg beim City Event in Oslo, der berühmte Knopf aufgegangen ist. Der Kärntner …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV und ÖSV Slalom-Herren bereiten sich am Weißensee auf Zagreb vor | ]
DSV und ÖSV Slalom-Herren bereiten sich am Weißensee auf Zagreb vor

Marcel Hirscher ist mit vier Siegen der Rekordmann in Zagreb. Am Sonntag peilt er auf dem Bärenberg den nächsten Erfolg an. Von den jüngsten 11 Slalom-Entscheidungen im Skiweltcup gingen nicht weniger als neun an den siebenfachen Gesamtweltcupsieger, der sich im Vorjahr gegen Michael Matt durchsetzte.
Den letzten Schliff holte sich Hirscher bei einem Spezialtraining am Weißensee. Südlich der Alpen war es schwer eine taugliche Trainingsstrecke zu finden. Mit Hilfe der Weißenseer Bergbahnen konnte eine perfekt präparierte Piste zur Verfügung gestellt werden, die auch von Felix Neureuther zur Vorbereitung genutzt wurde.
Zunächst hatte …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[3 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV, ÖSV und Swiss-Ski Aufgebote für das Slalom-Wochenende in Zagreb 2019 | ]
DSV, ÖSV und Swiss-Ski Aufgebote für das Slalom-Wochenende in Zagreb 2019

Nach dem Neujahrsrennen in Oslo reist der Ski-Weltcupzirkus nach Kroatien weiter. Am kommenden Wochenende starten die Alpinen beim Weltcup in Zagreb. In Kroatien steht für Damen und Herren jeweils ein Slalom auf dem Programm.
Die beiden sportlichen Leiter, Jürgen Kriechbaum (Damen) und Andreas Puelacher (Herren), haben folgende ÖSV-Läufer/innen für die Slalomrennen nominiert:         
ÖSV-Damen: Stephanie Brunner, Michaela Dygruber, Franziska Gritsch, Katharina Huber, Hannah Köck, Katharina Liensberger, Chiara Mair, Bernadette Schild und Katharina Truppe.            
ÖSV-Herren: Marcel Hirscher, Michael Matt, Marco Schwarz, Manuel Feller, Marc Digruber, Christian Hirschbühl, Johannes Strolz und Richard Leitgeb.
DSV-Herren-Cheftrainer Mathias …