Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Fußstapfen

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino freut sich über den Gewinn der Riesenslalom-Kristallkugel | ]
Marta Bassino freut sich über den Gewinn der Riesenslalom-Kristallkugel

Jasná – Auch wenn sie beim Heim-WM-Riesenslalom in Cortina d’Ampezzo mit Platz 13 enttäuschte, kann man sagen, dass der Ski Weltcup Winter jener der azurblauen Skirennläuferin Marta Bassino war. Die Italienerin gewann in dieser Saison die Riesenslaloms in Sölden, Courchevel und beide Rennen in Kranjska Gora.
Die seit zehn Tagen 25 Jahre alte Athletin sicherte sich in souveräner Manier bereits vorzeitig den Gewinn der kleinen Kristallkugel. Beim Saisonfinale in der Lenzerheide ist sie nicht mehr einzuholen, und sie freut sich jetzt schon, wenn sie in der Schweiz die begehrte Trophäe in …

Alle News, Top News »

[13 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für DSV Sportvorstand Wolfgang Maier: „Das Potenzial in den Mannschaften ist vorhanden.“ | ]
DSV Sportvorstand Wolfgang Maier: „Das Potenzial in den Mannschaften ist vorhanden.“

Am kommenden Wochenende startet der Ski Weltcup in Sölden in die WM-Saison 2020/21. Neben der Belastung durch die Corona-Pandemie, muss man sich beim Deutschen Skiverband, nach den Rücktritten von Fritz Dopfer, Dominik Stehle, Klaus Brandner und Benedikt Staubitzer bei den Herren, sowie Viktoria Rebensburg, Christina Ackermann und Veronique Hronek, bei den Damen, darum bemühen, ein neues schlagfertiges Team auf die Beine zu stellen. Grund genug um einen Blick auf die Saison-Vorschau von DSV-Sportvorstand Wolfgang Maier zu wagen.
„Mit der Vorbereitung für den kommenden WM-Winter sind wir – unter den gegebenen Umständen …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag, wir gratulieren | ]
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag, wir gratulieren

Garmisch-Partenkirchen – Ohne Zweifel hat die ehemalige deutsche Ski Weltcup Rennläuferin Rosi Mittermaier, die auch als „Gold-Rosi“ bekannt ist, einen Stammplatz in der schwarz-rot-goldenen Sportgeschichte inne. Und man muss nicht nostalgisch werden, wenn man weiß, dass ihr der Spitzname aufgrund ihrer Triumphe bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck verliehen wurde.
Rosi, am 5. August 1950 in Reit in Winkl geboren, hat mit Heidi und Evi auch zwei Schwestern, die gut auf den Brettern unterwegs waren. Die Jubilarin hat viele Erfolge gefeiert. Die Saison 1975/76 sticht heraus. Neben der großen Kristallkugel …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für 270 Stunden Ski Weltcup im ORF: Auftakt in Sölden | ]
270 Stunden Ski Weltcup im ORF: Auftakt in Sölden

Wien – Der Winter(sport) im ORF kann kommen: Die Skiweltcup-Saison 2019/20 steht diesmal ganz im Zeichen der Frage, wer in die Fußstapfen von Marcel Hirscher tritt. Am Gletscher in Sölden geht es am Samstag, dem 26. Oktober 2019, ab 9.25 Uhr in ORF 1 mit dem Riesenslalom der Damen los. Die Herren starten am Sonntag, dem 27. Oktober, ebenfalls ab 9.25 Uhr. Die Kokommentatoren beim Weltcupauftakt heißen Alexandra Meissnitzer bzw. Hans Knauß, Benni Raich wird einmal mehr seine Expertisen im Zielraum mit den Zuschauerinnen und Zuschauern teilen.
Alle Weltcup-Rennen stehen in …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz geht seinen eigenen Weg | ]
Marco Schwarz geht seinen eigenen Weg

Radenthein – Der österreichische Skirennläufer Marco Schwarz, der bei der Weltmeisterschaft in Åre drei Medaillen gewonnen hat, ist für seine Bodenständigkeit bekannt. Ihm lässt der Hype rund um die Frage, ob er nun der Nachfolger seines mittlerweile zurückgetretenen Teamkollegen Marcel Hirscher im Ski Weltcup ist oder nicht, kalt. Der Kärntner geht dabei seine eigenen Wege und betont bewusst, dass er nur seine eigenen Fußstapfen hinterlässt und nicht mit dem Salzburger verglichen werden möchte.
Trotzdem sieht Schwarz es als ein Kompliment an, wenn man als Nachfolger Hirschers bezeichnet wird. Ohne Zweifel war …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Ilka Stuhec im Skiweltcup.TV-Interview: „Niemand wird in die Fußstapfen von Lindsey Vonn treten!“ | ]
Ilka Stuhec im Skiweltcup.TV-Interview: „Niemand wird in die Fußstapfen von Lindsey Vonn treten!“

Slovenj Gradec – Die slowenische Skirennläuferin Ilka Stuhec erlebte in der vergangenen Saison eine Achterbahn der Gefühle. Zuerst feierte sie nach langer Verletzungspause ihr Comeback im Ski Weltcup. Bei den Welttitelkämpfen in Schweden verteidigte sie erfolgreich die Goldmedaille in der Abfahrt. Beim ersten Einsatz nach der Weltmeisterschaft stürzte die 28-Jährige und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Die Saison war gelaufen, die Zuversicht und Hoffnung sind bei der Slowenin geblieben.
Ilka, du wurdest in der abgelaufenen Saison nach einer sehr guten Fahrt in Åre zum zweiten Mal in Folge zur Abfahrtsweltmeisterin gekürt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer will nicht zum alten Eisen gehören | ]
Fritz Dopfer will nicht zum alten Eisen gehören

Schongau – Zugegeben, die letzte Ski Weltcup Saison war nicht das Gelbe vom Ei. Aber der deutsche Riesentorlauf- und Slalomspezialist Fritz Dopfer möchte wieder an seine alten Leistungen anknüpfen. Nach einer schweren Verletzung kämpft er um den Anschluss. Dass der DSV-Athlet zu großen Leistungen imstande ist, zeigt der Blick ins Jahr 2015. Damals gewann er im US-amerikanischen Beaver Creek die WM-Silbermedaille im Torlauf.
Fritz Dopfer ist eine Kämpfernatur. Er will noch lange nicht aufgeben. Auch wenn er in der letzten Saison keine Spitzenränge erzielt worden sind, weiß er, dass er das …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Anna Swenn Larsson möchte Frida Hansdotter beerben | ]
Anna Swenn Larsson möchte Frida Hansdotter beerben

Stockholm – Nachdem die schwedische Slalomspezialistin Frida Hansdotter ihre Skier in den Keller gestellt hat, möchte Anna Swenn Larsson aus ihrem Schatten treten und die Führungsrolle im Drei-Kronen-Team übernehmen.
Die 28-Jährige blickt auf die bislang beste Saison ihrer Laufbahn zurück. Die WM-Silbermedaille in Åre hat ihr gut getan und auch im Ski Weltcup fuhr sie aufs Podest. Dementsprechend zuversichtlich schaut sie auf den neuen Winter.
Swenn-Larsson ist unglaublich motiviert. Jetzt will sie in die Fußstapfen Hansdotters treten und dennoch eine eigene Persönlichkeit entwickelt. Sie weiß, dass es schwer ist und dass sie …