Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Gael Zulauf

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[4 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Ski-Junioren-WM 2021: Lukas Feurstein gewinnt die WM-Goldmedaille im Riesenslalom. | ]
Ski-Junioren-WM 2021: Lukas Feurstein gewinnt die WM-Goldmedaille im Riesenslalom.

Bansko – Am heutigen Donnerstag wurde der Riesenslalomweltmeister der Herren im Rahmen der Ski-Junioren-WM im bulgarischen Bansko gekürt. Dabei konnte sich der junge Österreicher Lukas Feurstein über den Junioren-WM Titel freuen. Der 19-jährige Vorarlberger sicherte sich, nach Silber beim Super-G am Mittwoch, in einer Zeit von 1.45,33 Minuten, die Goldmedaille. Er verwies den Italiener Giovanni Franzoni (+0,72) – er holte sich gestern den Super-G-Titel – aus Italien und den norwegischen Halbzeitführenden Kaspar Kindem (+0,89) auf die Positionen zwei und drei.
Gut präsentierte sich der Deutsche Simon Luca Wolf (+1,27), der nach …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[3 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Junioren-Ski-WM 2021: Azzurro Giovanni Franzoni gewinnt die Goldmedaille im Super-G-Hundertstelkrimi | ]
Junioren-Ski-WM 2021: Azzurro Giovanni Franzoni gewinnt die Goldmedaille im Super-G-Hundertstelkrimi

Bansko – Der italienische Skirennläufer Giovanni Franzoni hat die Goldmedaille bei den Juniorenweltmeisterschaften im Super-G gewonnen. In einer Zeit von 49,70 Sekunden war er der Schnellste. Auf Position zwei schwang der Österreicher Lukas Feurstein (+0,04) ab. Und der Rückstand des drittplatzierten Schweizers Gaël Zulauf – er betrug nur eine halbe Zehntelsekunde – hielt sich in Grenzen.
Der Norweger Kaspar Kindem (+0,12) wurde undankbarer Vierter und musste sich mit „Blech“ begnügen. Der Franzose Guerlain Favre (+0,17), der mit der Startnummer 1 den heutigen Super-G eröffnete, platzierte sich auf Rang fünf. Auf Position sechs …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[3 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Junioren-WM 2021: Lukas Feurstein holt Silber im Super-G | ]
Junioren-WM 2021: Lukas Feurstein holt Silber im Super-G

Lukas Feurstein holte gleich im ersten Rennen der alpinen Junioren Ski-WM in Bansko (BUL) die erste Medaille für den ÖSV. Dem 19-jährige Vorarlberger fehlten auf Weltmeister Giovanni Franzoni (ITA) gerade einmal vier hundertstel Sekunden. Bronze ging an den Schweizer Gael Zulauf (+0,05 Sek.).
Lukas Feurstein, der mit Startnummer 13 ins Rennen ging, zeigte einen angriffslustigen Lauf und war bei der zweiten und dritten Zwischenzeit sogar Schnellster. Im Ziel fehlten dem Mellauer vier Hundertstel auf Gold.
Lukas Feurstein: „Man musste bei diesem Lauf von oben bis unten voll attackieren, das ist mir gut …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Bansko ist bereit für die Junioren-Weltmeisterschaft 2021 | ]
Bansko ist bereit für die Junioren-Weltmeisterschaft 2021

Bansko – Vom 2. bis 10. März findet im bulgarischen Bansko die alpine Junioren-Weltmeisterschaft statt. Der ÖSV ist mit acht Athletinnen und Athleten am Start.  Die Corona-Pandemie zwingt auch die Organisatoren der diesjährigen Welttitelkämpfe zu Umstrukturierungen: Die Bewerbe der Herren und Damen werden zeitlich getrennt voneinander ausgetragen und es gibt Reduktionen bei der Teilnehmerzahl sowie den Bewerben.
Die Herren, welche am heutigen Montag nach Bansko anreisen, bestreiten an drei aufeinander folgenden Tagen den Super-G, den Riesentorlauf und abschließend den Slalom. Die Damen reisen am Samstag nach Bulgarien und werden ihre Bewerbe …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[7 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Alexis Monney kürt sich zum Junioren-Abfahrtsweltmeister 2020 | ]
Schweizer Alexis Monney kürt sich zum Junioren-Abfahrtsweltmeister 2020

Alexis Monney krönte sich am Samstag, bei der Junioren-WM in Narvik zum Abfahrtsweltmeister. Der Schweizer setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:02.38 Minuten vor dem Italiener Simon Talacci (2; + 0.17) durch. Der 21-Jährige Österreicher Stefan Rieser, der zuletzt auch im Europacup Podestplätze feiern konnte, hatte als Dritter 23 Hundertstel Rückstand.
Der Teamkollege des heutigen Siegers, Gael Zulauf (4; + 0.25) verpasste den Sprung auf das Podest um zwei Hundertstelsekunden und reihte sich zeitgleich mit dem Italiener Matteo Franzoso (4; + 0.25), sowie Atle Lie McGrath (4; + 0.25) aus Norwegen …