Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Geld

Alle News, Top News »

[1 Jun 2021 | Kommentare deaktiviert für Die norwegische Regierung stellt viel Geld für eine mögliche Ski-WM 2027 in Narvik zur Verfügung | ]
Die norwegische Regierung stellt viel Geld für eine mögliche Ski-WM 2027 in Narvik zur Verfügung

Narvik – Schenkt man der Osloer Regierung Glauben, so stellt sie eine staatliche Garantie von 280 Millionen norwegische Kronen (ca. 27.5 Millionen Euro) zur Verfügung, um die Weltmeisterschaft in Narvik im Jahr 2027 zu realisieren. Wenn man die letzten Jahre anschaut, gab es nie alpine Welttitelkämpfe in Norwegen. So können Henrik Kristoffersen, Ragnhild Mowinckel und Co. vielleicht zu Hause zeigen, was in ihnen steckt und weltmeisterliches Edelmetall gewinnen.
Sowohl die Regierung in Oslo als auch der Sportminister Abid Raja sind guter Dinge, dass es dieses Mal klapp. Es wäre eine gute …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für So profitiert Marco Odermatt von der Zusammenarbeit mit Red Bull | ]
So profitiert Marco Odermatt von der Zusammenarbeit mit Red Bull

Buochs/Fuschl – Wie gestern berichtet, ist der eidgenössische Skirennläufer Marco Odermatt ab der kommenden Saison mit Red-Bull-Helm unterwegs. Nicht wenige sagen, dass das Zustandekommen eines Vertrags mit dem österreichischen Energydrinkherstellers einem Ritterschlag ähnelt. Andere betonen, dass der Vertrag natürlich Geld in die Kasse des Schweizers, immerhin im vergangenen Winter im Gesamtweltcup Zweiter, spült.
Trotzdem ist Geld nicht alles; die Betreuung des mehrfachen Juniorenweltmeisters kann sich sehen lassen. Zwei hochmoderne Leistungssportzentren in Salzburg stehen von nun an auch dem 23-Jährigen zur Verfügung. Auch in medizinischen Themenkreisen gibt es für jede Frage eine …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Livio Magoni glaubte bis zum Schluss an eine Fortsetzung der Kooperation mit Petra Vlhová | ]
Livio Magoni glaubte bis zum Schluss an eine Fortsetzung der Kooperation mit Petra Vlhová

Liptovský Mikuláš /Bergamo – Obwohl die Beziehung zwischen der slowakischen Gesamtweltcupsiegerin Petra Vlhová und ihrem italienischen Erfolgscoach Livio Magoni während der abgelaufenen Saison perfekt zu funktionieren schien, wurde der Allgemeinheit nach dem letzten Ski Weltcup Rennen in der Schweiz klar, dass irgendetwas nicht stimmte. Das Bild einer harmonischen Idylle um die Slowakin und ihrem Trainer begann zu bröckeln nach einem kontroversen Interview welches Magoni mit der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“ führte.
Mehr noch: Während des gesamten Interviews hatte man das Gefühl, dass der italienische Trainer, der bereits vorher die Slowenin …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für In der Ski Weltcup Saison 2020/21 geht es auch für die Verbände ums Überleben | ]
In der Ski Weltcup Saison 2020/21 geht es auch für die Verbände ums Überleben

Sölden – Die Ausgangslage ist ernst, sehr ernst. FIS-Renndirektor Markus Waldner hat die Situation der bevorstehenden, coronabedingt schweren Ski-Saison in Worte gekleidet und bewertet. Er spricht von einer Mission, Skirennen austragen zu müssen. So wie es aussieht, kommen die bevorstehenden Welttitelkämpfe in Cortina d’Ampezzo so etwas wie einem heimlichen Rettungsanker gleich. Bei der Ski-WM 2021 geht es neben den sportlichen Leistungen der Athleten/innen um viel Geld, fernseh- und marketingtechnisch. Die Summen werden dann an die einzelnen Verbände weitergegeben, damit man auch die kommenden Saisonen, nach der Corona-Pandemie überleben kann.
Waldner, ein …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Hans Flatscher: „So ein Athlet wie Marco Odermatt fällt nicht jedes Jahr vom Himmel.“ | ]
Hans Flatscher: „So ein Athlet wie Marco Odermatt fällt nicht jedes Jahr vom Himmel.“

Bern – Das Coronavirus hält alle in Schach. Auch Hans Flatscher, seines Zeichens Nachwuchschef im alpinen Bereich bei Swiss-Ski, weiß das. Doch die Nachteile seiner Schützlinge sind eher gering.
Der Österreicher, der die einstige Riesentorlauf-Weltmeisterin Sonja Nef geheiratet hat und im Kanton St. Gallen wohnt, arbeitet mit dem C-Kader und den nationalen Leistungszentren zusammen. Lange hat er mit den eidgenössischen Damen gut gearbeitet. Der Nachwuchs ist gut aufgestellt. Der Abbruch der Saison hat jedoch für die Nachwuchsathletinnen und -athleten einen Nachteil. Zwei Monate fehlen ihnen, zumal im März und April noch …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr hat das Lauberhorn zu seiner Lieblingsstrecke erkoren | ]
Vincent Kriechmayr hat das Lauberhorn zu seiner Lieblingsstrecke erkoren

Wengen – Der österreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr hat im letzten Jahr in Wengen gewonnen. Auch heuer zählt er bei der Lauberhornabfahrt zu den Favoriten. Der 28-Jährige berichtet davon, dass das Selbstvertrauen gestärkt wird, wenn man sich die Siegesfahrt noch einmal anschaut. Er weiß, dass das 2020er-Rennen ein neues ist, welches abermals Konzentration verlangt und dass er aufs Neue sich beweisen und seine bisherigen Leistungen umsetzen muss. Beat Feuz und Dominik Paris müssen aufgrund ihrer Topform erst einmal geschlagen werden.
Der Speedspezialist aus Oberösterreich betont, dass der Sieg in Wengen im Jahr …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Dichter Weltcupkalender: Markus Waldner sieht die Verbände in der Verantwortung | ]
Dichter Weltcupkalender: Markus Waldner sieht die Verbände in der Verantwortung

Innsbruck – Der Südtiroler Markus Waldner sieht sich und die FIS, in der Kalender-Diskussion unberechtigter Weise in der Kritik. Es war nicht der Weltskiverband der immer wieder neue Termine ins Spiel brachte, ganz im Gegenteil wollte man bei der FIS weniger Rennen.  Die nationalen Verbände waren jedoch der Meinung den Terminkalender weiter ausreizen zu müssen. Problematisch aber auch verständlich, geht es bei jeder Veranstaltung auch ums liebe Geld.
Beim Riesenslalom Auftakt in Sölden gab es nicht viel Schnee und kein Winter Wonderland; so vertritt Waldner die Meinung, dass man zukünftig das …