Thomas Dreßen hofft auf ein WM-Wunder

Mittenwald – Katja Ebstein sang einmal „Wunder gibt es immer wieder“. Und in der Tat: Sollte der deutsche Thomas Dreßen, der im letzten Winter drei Abfahrten für sich entschieden hat, bei den Ski-Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo an den Start gehen, könnte man von einem Wunder sprechen. Gegenwärtig spult der DSV-Speedspezialist nach seiner Hüft-OP seine Rehabilitation… Thomas Dreßen hofft auf ein WM-Wunder weiterlesen