Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Genesungsprozess

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Genesungsprozess von Domme Paris läuft nach Plan | ]
Der Genesungsprozess von Domme Paris läuft nach Plan

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris, der sich einige Tage vor dem Saisonhöhepunkt in Kitzbühel schwer verletzte und daher vorzeitig seinen Winter 2019/20 beenden musste, hofft inständig, sein sehr gutes Niveau von vorher zu erreichen. Er möchte Ende November in Nordamerika an den Start gehen und an die Spitze zurückkehren. Wenn alles nach Wunsch verläuft, fällt dort der Startschuss für die Speed-Asse ihren WM-Winter 2020/21.
Die Zeiten der Corona-Pandemie verlaufen recht abwechslungsreich. Paris ist vor kurzer Zeit zum zweiten Mal Vater geworden. Sein zweiter Sohn Lio hält die Familie, die …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Urs Kryenbühl liebäugelt mit Comeback in dieser Saison | ]
Urs Kryenbühl liebäugelt mit Comeback in dieser Saison

Schwyz – Der Schweizer Skirennläufer Urs Kryenbühl kam beim ersten Abfahrtstraining in Wengen zu Sturz. Bei der anschließenden Magnetresonanztherapie stellten die Ärzte fest, dass das Syndesmoseband am rechten Sprunggelenk gerissen ist. Der 26-jährige Eidgenosse, der in Bormio sensationell als Zweiter abschwang, kalkulierte eine eineinhalb bis zwei Monate lange Pause ein. Mit einem Comeback in diesem Winter rechnete er nicht mehr.
Bei der Nachuntersuchung gab es eine erfreuliche Nachricht. Man stellte fest, dass das Syndesmoseband des Swiss-Ski-Athleten nur angerissen war. In seinem Fuß bildete sich viel Flüssigkeit. In der letzten Zeit konnte …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen zu Besuch im Outdoor-Freizeitpark AREA 47 | ]
Thomas Dreßen zu Besuch im Outdoor-Freizeitpark AREA 47

Der deutsche Skirennläufer Thomas Dreßen war zu Besuch in Österreichs größten Outdoor-Freizeitpark AREA 47 am Eingang zum Tiroler Ötztal. Bei der Besichtigung der Anlage sprach der Hahnenkammsieger 2018 auch über seine Verletzung.
Der auf Speed-Disziplinen spezialisierte Top-Athlet des DSV zählt zu den Topathleten im alpinen Weltcup-Zirkus. In der Saison 2017/18 gefeierter Kitzbühel-Sieger, zwang ein schwerer Kreuzbandriss den 25-jährigen im vergangenen Winter in die Knie. Seine Regenerationszeit nutzte er für einen privaten Aufenthalt im Ötztal, bei dem er auch der AREA 47 einen Besuch abstattete. „Als bekennender Adrenalin-Junkie trifft das Menü an …