Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Gesamtweltcupsieger

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault ist die heißeste Aktie, wenn es um die große Kristallkugel geht | ]
Alexis Pinturault ist die heißeste Aktie, wenn es um die große Kristallkugel geht

Kitzbühel – Auch wenn die Speedspezialisten in Kitzbühel drei Rennen bestreiten, kann sich der Franzose Alexis Pinturault langsam Gedanken machen, wo er am liebsten die große Kristallkugel zuhause hinstellen möchte. Nach dem verletzungsbedingten frühzeitigen Saisonaus ist der Norweger Aleksander Aamodt Kilde kein Gegner mehr. Henrik Kristoffersen schwächelt derzeit oft, und so kann es sein, dass der Angehörige der Equipe Tricolore am Ende ganz oben steht.
Da der gegenwärtig auf Position drei gereihte Eidgenosse Marco Odermatt keine Slaloms bestreitet und der Punktevorsprung von Pinturault beruhigend ist, kann der Athlet der Grand Nation …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Update: Kreuzbandriss bringt Saisonende für Aleksander Aamodt Kilde mit sich | ]
Update: Kreuzbandriss bringt Saisonende für Aleksander Aamodt Kilde mit sich

Innsbruck – Ein Moment der Unachtsamkeit, einhergehend mit einem Sturz in Hinterreit, sorgte für das vorzeitige Saisonende des norwegischen Skirennläufers Aleksander Aamodt Kilde. Da er sich einen Kreuzbandriss, bestätigt durch eine Magnetresonanztherapie in Innsbruck, im rechten Knie zuzog, kann er auch nicht mehr die große Kristallkugel gewinnen, den Gesamtweltcup verteidigen.
Für den Wikinger ist es ärgerlich. Er befand sich gerade in der Form seines Lebens. Mehrere gute Ergebnisse wie beispielsweise der Doppelsieg in Gröden sind uns lebhaft in Erinnerung. Er wird sich schon am morgigen Sonntag unters Besser gegeben.
Für die nordeuropäische …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Hans Knauß schließt ein Comeback von Marcel Hirscher aus | ]
Hans Knauß schließt ein Comeback von Marcel Hirscher aus

Reiteralm – Dass ganz Österreich eine ski(sport)verrückte Nation ist, wissen wir schon lange. Nachdem der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher 2019 seine unbeschreibliche Karriere beendete, postete er auf Instagram einen Trainingslauf auf der Reiteralm. Schon jetzt wünschen sich viele rot-weiß-rote Fans eine Rückkehr in den Weltcup.
Hans Knauß, eine Skigeneration vor Hirscher unterwegs, glaubt nicht, dass der Salzburger noch einmal in einem Starthaus steht. Der Steirer kann sich zudem nicht vorstellen, dass Hirscher den Rummel noch einmal erleben will. Knauß geht sogar so weit, um zu sagen, dass diese Aktionen medienwirksam sind …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Ferdinand Hirscher glaubt an das Potenzial im ÖSV-Riesentorlaufteam | ]
Ferdinand Hirscher glaubt an das Potenzial im ÖSV-Riesentorlaufteam

Santa Caterina – Ferdinand Hirscher arbeitet mit dem ÖSV-Riesentorlaufteam der Herren. Er unterstützt die Techniker nach bestem Wissen und Gewissen, auch wenn er es kaum erwarten kann, bald mit seinem zweijährigen Enkelsohn auf den Skipisten unterwegs zu sein. Ferdl Hirscher ist mit allen Wassern gewaschen, und denkt gerne an die Zeit, als er mit seinem Sohn Marcel im Ski Weltcup von Erfolg zu Erfolg eilte. Der achtfache Gesamtweltcupsieger und ein Vater waren ein ganz besonderes Team.
Kein Wunder das Ferdinand Hirscher gerne seinen Sohn überreden würde, wieder ins Weltcupgeschäft einzusteigen. Die …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Fehlender Coronatest bremste Aleksander Aamodt Kilde aus | ]
Fehlender Coronatest bremste Aleksander Aamodt Kilde aus

Santa Caterina Valfurva – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde durchlebt in der noch jungen Weltcupsaison 2020/21 ein Wechselbad der Gefühle. Nach seinem Ausfall in Sölden und der Corona-Erkrankung gibt es eine Panne in seiner Mannschaft, die ihm fast um das Startrecht in Santa Caterina Valfurva gebracht und auf alle Fälle jede Menge Staub aufgewirbelt hat.
Bislang war der wiedergenesene Wikinger, nach seiner Coronaerkarankung mit einem ärztlichen Zeugnis, das ihm die wiederhergestellte Gesundheit attestierte, unterwegs. Das genügte, um an den Start zu gehen. In Italien ticken die Uhren anders. Hier müssen …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Nach Corona-Erkrankung ist Aleksander Aamodt Kilde wieder einsatzbereit | ]
Nach Corona-Erkrankung ist Aleksander Aamodt Kilde wieder einsatzbereit

Lech/Zürs – Wenn am Freitag die Ski Weltcup Herren im vorarlbergischen Lech/Zürs Station machen und einen parallel-Riesentorlauf bestreiten, ist der am Coronavirus erkrankte und wieder genesene Norweger Aleksander Aamodt Kilde am Start. Der 27-Jährige, seines Zeichens Gesamtweltcupsieger, steckte sich mit dem Virus nach dem Rennen in Sölden an.
Rasmus Windingstad, ein Teamkollege Kildes, hatte mit Rückenbeschwerden zu kämpfen und ist wieder genesen. Er ist bereit für das Rennen im Ländle. Zu der Wikingerdelegation, die am Freitag um Weltcuppunkte und um den Sieg kämpfen will, gehören auch Lucas Braathen, der Sensationssieger vom …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Nach Corona-Pause: Aleksander Aamodt Kilde ist wieder da | ]
Nach Corona-Pause: Aleksander Aamodt Kilde ist wieder da

Breuil – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde, der in der jüngeren Vergangenheit durch seinen positiven Coronatest aufgefallen ist, ist wieder gesund. Gemeinsam mit den norwegischen Teamkolleginnen und -kollegen trainiert er in Breuil und bereitet sich auf die Rennen in Val d’Isère vor. Auch will er beim Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs an den Start gehen.
Bei den Wikingerinnen sind alle gespannt, wie sich die lange verletzte Ragnhild Mowinckel schlagen wird. Auch Kajsa Vickhoff Lee will sich langsam wieder herantasten. Neben der norwegischen Abordnung sind auch die italienischen Speed-Asse und auch die Franzosen …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde traut Lucas Braathen Großes zu | ]
Aleksander Aamodt Kilde traut Lucas Braathen Großes zu

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde traut seinem Landsmann Lucas Braathen, der den Ski Weltcup Riesenslalom in Sölden gewonnen hat, in der Zukunft Großes zu. Der junge Wikinger geht in jedes Rennen um es zu gewinnen. Das ist für den amtierenden Gesamtweltcupsieger  eine gute Voraussetzung, um viel zu erreichen.  Trotzdem sei es wichtig,  dass der 20-Jährige nicht abhebt und bodenständig bleibt. Kilde weiß, dass sein um acht Jahre jüngerer Mannschaftskollege noch einen langen Weg vor sich hat.
Kilde hat im letzten Winter ein Rennen gewonnen. Nicht nur wegen dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde wollte zunächst nicht an eine Covid-19 Infektion glauben. | ]
Aleksander Aamodt Kilde wollte zunächst nicht an eine Covid-19 Infektion glauben.

Lommedalen – Der norwegische Ski Weltcup Rennläufer Aleksander Aamodt Kilde glaubte anfangs nicht, dass er positiv auf das derzeit grassierende Coronavirus getestet wurde. Der amtierende Gesamtweltcupsieger berichtet, dass der Test nach dem Saison Opening in Sölden durchgeführt wurde, als er in sein Heimatland zurückkehrte.
Er dachte, dass „das nicht stimmt“ und dass er nur noch einen weiteren Test machen musste, um die Bestätigung zu erhalten, dass er negativ ist. Er fühlte sich einfach fit und nicht krank. Die Symptome traten bei ihm erst drei bis vier Tage später auf, so der …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde wurde positiv auf Coronavirus getestet. | ]
Aleksander Aamodt Kilde wurde positiv auf Coronavirus getestet.

Oslo – Eine schlechte Botschaft erreichte uns am heutigen Sonntag aus Norwegen. Einer Aussendung des norwegischen Skiverbandes zufolge wurde der amtierende Gesamtweltcupsieger der Herren – und dabei handelt es sich um Aleksander Aamodt Kilde – nach dem Ski Weltcup Auftakt in Sölden und einem Sponsorentreffen in Österreich bei der darauffolgenden Heimkehr positiv auf das Coronavirus getestet.
Von den anderen norwegischen Athleten wurde kein weiterer positiv auf Covid-19 getestet. Selbst wenn der Speedspezialist mit Riesenslalom-Ambitionen nach seiner Rückkehr nach Norwegen alle Vorschriften befolgte, ist er immer noch positiv. Das berichtet Nationalmannschaftsarzt Trond …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Sölden Sieger Lucas Braathen konnte im Norwegischen Team überzeugen | ]
Nicht nur Sölden Sieger Lucas Braathen konnte im Norwegischen Team überzeugen

Sölden – Lucas Braathen zeigte mit seinem Erfolg im Ötztal, dass ihm der Tiroler Schnee besonders gut liegt. Schon im Januar zeigte der Jungspund in Kitzbühel, dass er bei einem Ski Weltcup Rennen ganz oben stehen könnte und nicht mehr viel zum Sieg fehlen würde. Henrik Kristoffersen schwang heute zeitgleich mit Loic Meillard auf Position fünf ab. Drittbester Wikinger war Leif Kristian Nestvold-Haugen, der Achter wurde. So gesehen klassierten sich drei Nordeuropäer unter den besten Acht; ein mehr als nur sehr gutes und in der gleichen Weise kompaktes Mannschaftsresultat.
Lucas Braathen: …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault und der Traum vom Gesamtweltcup | ]
Alexis Pinturault und der Traum vom Gesamtweltcup

Sölden – Im vergangenen Winter ist der Franzose Alexis Pinturault mit dem Sieg beim Riesentorlauf von Sölden optimal in die Ski Weltcup Saison 2019/20 gestartet. Er galt als klarer Favorit in Bezug auf die Nachfolge von Marcel Hirscher. Zu oft hatte der Angehörige der Blues gegenüber dem achtmaligen Gesamtweltcupsieger aus dem Salzburger Land das Nachsehen. Am Ende des letzten Winters hatte jedoch der Norweger Aleksander Aamodt Kilde mit nur 54 Zählern Vorsprung die Nase vorn.
Nun schielt „Pintu“ auf die große Kristallkugel. Dementsprechend motiviert wird er im Ötztal wieder an den …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde möchte seinen Gesamtweltcupsieg verteidigen | ]
Aleksander Aamodt Kilde möchte seinen Gesamtweltcupsieg verteidigen

Sölden – Wenn in Sölden in neun Tagen die Herren mit dem Riesentorlauf ihre Saison 2020/21 eröffnen, werden wir den Norweger Aleksander Aamodt Kilde sehen, der erstmals als amtierender Gesamtweltcupsieger ein Rennen bestreitet. Der 28-Jährige möchte im neuen Winter die zweite große Kristallkugel in Folge gewinnen, doch er weiß, dass die Saison aufgrund der Corona-Pandemie schwierig sein wird. Sollte der Covid-19-Virus Überhand gewinnen, muss man möglicherweise Rennen absagen oder schlimmstenfalls gar die Ski Weltcup stoppen.
Einige behaupten, dass Kilde nur zum Handkuss kam, weil die Saison 2019/20 vorzeitig abgebrochen wurde. Der …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher misst sich bei „Klein gegen Groß“ im Trial-Duell | ]
Marcel Hirscher misst sich bei „Klein gegen Groß“ im Trial-Duell

Annaberg – Auch wenn es letzthin vergleichsweise ruhig um den achtfachen Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher geworden ist, tritt der einstige österreichische Ski Weltcup Rennläufer der Extraklasse hin und wieder das Scheinwerferlicht. Der 31-Jährige ist immer noch voll Adrenalin und Nervenkitzel. Er unternimmt spektakuläre Bergtouren oder gibt mit seiner Motocross-Maschine – wie letzthin mit Dakar-Sieger Matthias Walkner – Gas. Also langweilig wird es dem Salzburger bestimmt nicht.
In der ARD/ORF-Fernsehproduktion „Klein gegen Groß“ wird das frühere Ski-Ass gegen einen elfjährigen Jungen antreten. Fabio misst sich mit Hirscher nicht auf zwei Brettern, sondern auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Vor einem Jahr beendete Marcel Hirscher seine erfolgreiche Karriere | ]
Vor einem Jahr beendete Marcel Hirscher seine erfolgreiche Karriere

Annaberg – Vor einem Jahr trat der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher aus Österreich zurück. Der Skirennläufer ist sich sicher: Der Moment seines Karriere-Endes war genau richtig. Er beendete seine Laufbahn am Zenit, und zog sich nach seinem Rücktritt mehr oder weniger vollständig aus dem Fokus des öffentlichen Interesses zurück. Vorher wurde er noch zum sechsten Mal zum Sportler des Jahres gewählt. Im ORF präsentierte er die Sendung „Ein Leben in Österreich“. Aber ansonsten kümmert er sich liebevoll um seine Ehefrau Laura und den Sohnemann.
In der warmen Jahreszeit genießt er die …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde trainiert in der Schweiz | ]
Aleksander Aamodt Kilde trainiert in der Schweiz

Zermatt – Der Ski Weltcup Gesamtsieger des letzten Winters ist in Zermatt angekommen. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde bereitet sich in diesem Sommer erstmals fernab der Heimat vor. Sein Teamkollege Kjetil Jansrud ist im hohen Norden Europas geblieben. Nachdem die klassische Reise nach Südamerika ins Wasser fiel, sind viele Ski-Nationen auf eidgenössischem Schnee unterwegs. Die Speedspezialisten vieler Länder haben diesen guten Trainingsplatz für sich entdeckt.
Der Gesamtweltcupsieger möchte an einer guten Grundlage hinsichtlich des neuen Ski Weltcup Winters feilen. Besonders erfolgreich ist der Wikinger in der Abfahrt und im Super-G unterwegs …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Bode Miller plant eine Wintersportakademie der Superlative | ]
Bode Miller plant eine Wintersportakademie der Superlative

Franconia – Vor einem halben Jahrzehnt bestritt der US-amerikanische Skirennläufer Bode Miller sein letztes Ski Weltcup Rennen. Nun wagt er ein neues Projekt. Der Olympiasieger, zweifache Gesamtweltcupgewinner und mehrfache Weltmeister will eine Wintersport-Akademie für Langläufer, alpine Skirennläufer und Snowboarder eröffnen. Im US-Bundestaat Montana soll das Ganze entstehen. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen dem siebten und zwölften Schuljahr soll hier der Einstieg ins Profisportgeschäft ermöglicht werden.
Ein Lehrprogramm, das online über die Bühne geht, soll den Schwerpunkt bilden. Miller will direkt mit den Schülerinnen und Schülern kommunizieren. Dabei will er auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Ivica Kostelic träumt von einer Olympiamedaille im Segeln | ]
Ivica Kostelic träumt von einer Olympiamedaille im Segeln

Zagreb – Ivica Kostelic feierte im November 2019 seinen 40. Geburtstag. Der frühere Ski Weltcup Skirennläufer überrascht mit seiner Bekanntmachung, dass er bei den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris teilnehmen will. Der Kroate, weiß, dass dort kein Skifahren möglich ist. Für ihn wäre es wieder eine Teilnahme an den Spielen im Zeichen der fünf Ringe. Doch der Reihe nach.
Kostelic, der vier olympische Silbermedaillen sein Eigen nennt, will beim Segeln an den Start gehen. In den letzten Jahren beschäftigte sich der beste kroatische Skirennläufer aller Zeiten viel mit Ozeansegeln. In seiner …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Rainer Pariasek vermisst die Schlagfertigkeit eines Marcel Hirscher | ]
Rainer Pariasek vermisst die Schlagfertigkeit eines Marcel Hirscher

Wien – Derzeit gibt es nicht viel von der Sportfront zu berichten. ORF-Moderator Rainer Pariasek ist derzeit nicht im Fernsehen präsent. Er erzählt, dass er noch nie so lange bei seiner Familie war. Auch wenn sein Genre nicht das Allerwichtigste ist, wird der Sport bald als Kulturgut wieder eine wichtige Funktion bekommen. Aktiv wie passiv gehört er zur Alpenrepublik Österreich dazu.
Auf die Frage, wer ihn von den Skirennläufern abgeht, meinte Pariasek, dass das der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher sei. Er sei ein Charakter, der nicht gewöhnliche Antworten gibt. Schenkt man …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde hofft, dass der Osterhase die große Weltcupkugel bringt | ]
Aleksander Aamodt Kilde hofft, dass der Osterhase die große Weltcupkugel bringt

Bereits am 6. März 2020 wurde das Ski Weltcup Finale in Cortina d’Ampezzo abgesagt. Da Cortina im Hochrisikogebiet von Venetien lag, und die Ansteckungsgefahr durch den Cornavirus für alle Beteiligten zu groß gewesen wäre, hatte man sich zu diesem Schritt durchgerungen. So sollten die letzten Rennen der Damen in Are und jene der Herren in Kranjska Gora ausgetragen werden.
Durch die rasante Ausbreitung des Virus, wurden, nach Empfehlungen der schwedischen Gesundheitsbehörde, die Ski Weltcup-Rennen der Damen in Are am 11. März 2020 abgesagt. Einen Tag später gab die FIS bekannt, dass …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault blickt skeptisch auf das Sommertraining | ]
Alexis Pinturault blickt skeptisch auf das Sommertraining

Auch für den Franzosen hat zurzeit die Gesundheit absolute Priorität. Wie berichtet unterstützt der 29-Jährige die Aktion seines Sponsors „Reusch“ und bittet um Spenden für die Aktion #HelpingHands – Support our hospitals now!
Pinturault war vor der Ski Weltcup Saison 2019/20, neben dem Norweger Henrik Kristoffersen, der große Favorit auf den Gewinn der großen Kristallkugel. Nach einer starken Leistung, und auch wegen dem Abbruch der Saison wegen der Corona-Krise, hielt am Ende ein anderer Norweger die Trophäe in der Hand. Aleksander Aamodt Kilde kürte sich zum Gesamtweltcupsieger.
Die Enttäuschung über die verpasste …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde: „Die Zeit ist eine andere als vor der Pandemie.“ | ]
Aleksander Aamodt Kilde: „Die Zeit ist eine andere als vor der Pandemie.“

Noch muss der norwegische Gesamtweltcupsieger Aleksander Aamodt Kilde auf seine große Weltcupkugel warten, auch eine größere Feierlichkeit konnte noch nicht stattfinden. Der 27-Jährige hat sich nach seiner Rückkehr und auf Anweisung der norwegischen Gesundheitsbehörden in die Quarantäne begeben.
Auch wenn ihm einige angebliche „Fachleute“ den Sieg madig machen wollen, da er in der abgelaufenen Saison nur einen Ski Weltcup Sieg auf seinem Konto hat, und sein größter Konkurrent Alexis Pinturault fünf, ist er glücklich, dass sich sein Kindheitstraum erfüllt hat. Es liegt auch nicht in seinen Händen, dass der Coronavirus für …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexander Aamodt Kilde: „Dass ich den Gesamtweltcup gewonnen habe, ist für mich noch surreal.“ | ]
Alexander Aamodt Kilde: „Dass ich den Gesamtweltcup gewonnen habe, ist für mich noch surreal.“

Die Enttäuschung war bei Alexander Aamodt Kilde groß, als der Super-G von Kvitfjell am letzten Sonntag abgesagt werden musste. Es wäre die große Chance für den Norweger gewesen, seinen Vorsprung von 54 Punkten gegenüber Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen auszubauen. Auch wenn Kilde bei den letzten Riesentorläufen eine gute Leistung zeigte, wäre der Vorsprung von 54 Punkten bei den letzten beiden Rennen vielleicht nicht ausreichend gewesen, um den Gesamtweltcup zu gewinnen.
Da sich in den letzten Tagen die Gesundheitsgefahr, die vom Coronavirus ausging, immer mehr vergrößerte, und die Gesundheitsbehörden von Slowenien …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexander Aamodt Kilde ist Ski Weltcup Gesamtsieger in der Saison 2019/20 | ]
Alexander Aamodt Kilde ist Ski Weltcup Gesamtsieger in der Saison 2019/20

Der Gesamtweltcupsieger der Herren in der Saison 2019/20 heißt Alexander Aamodt Kilde. Nach der Absage der Ski Weltcup Rennen in Kranjska Gora, aufgrund des Coronavirus, setzte sich der Norweger im Kampf um die große Weltcupkugel mit 1202 Weltcuppunkten vor dem Franzosen Alexis Pinturault (1148) und Henrik Kristoffersen (1041) durch.
Im Riesentorlauf-Weltcup geht die kleine Kristallkugel an den Norweger Henrik Kristoffersen (394). Mit einem Rückstand von 6 Weltcuppunkten, reihte sich der Franzose Alexis Pinturault (388) auf dem zweiten Platz ein. Auf dem dritten Rang klassierte sich in der Endabrechnung der Kroate Filip …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[4 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Präsident Schröcksnadel hat den Nationen Cup wohl schon abgeschrieben | ]
ÖSV Präsident Schröcksnadel hat den Nationen Cup wohl schon abgeschrieben

Der Nationencup war für Peter Schröcksnadel schon immer ein besonderes Prestigeobjekt für den ÖSV, aber auch für ihn selbst. Jahrelang hat er auf diese Wertung hingewiesen, den Nationencup bei Interviews eingebaut und auf die Wichtigkeit dieses Glaspokals hingewiesen, der wie die Weltcupkugeln immer am Ende der Saison vergeben wird.
Der ÖSV-Präsidenten war wie ein einsamer Rufer im Schnee. Trotz seines Einsatzes, hat kaum jemand Notiz von dieser Wertung genommen. 30 Jahre haben die Österreicher, Jahr für Jahr, den Pokal beim Ski Weltcup Finale entgegengenommen.
Doch in diesem Jahr war alles anders. Nach …

Alle News, Top News »

[13 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel ist vom Gewinn des Nationencups überzeugt | ]
ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel ist vom Gewinn des Nationencups überzeugt

Innsbruck – Seit drei Jahrzehnten hat das ÖSV-Team am Ende einer jeden Saison die Nase im Nationencup vorne. Ein Bürge für diesen Erfolg war in den letzten Jahren der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher. In diesem Jahr wollen die Schweizer dieser Serie ein Ende setzten. Der österreichische Verbandspräsident Peter Schröcksnadel sieht darin keine Gefahr. Am Ende, so der Tiroler, werden die rot-weiß-roten Ski-Asse abermals den Nationencup gewinnen.
Spannend ist der Zweikampf zwischen den beiden Alpenrepubliken allemal. Der Rückstand auf die Erzrivalin Schweiz ist mit 88 Zählern nicht so groß. Wenn man bedenkt, …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen lässt eine mögliche Trainings-Spionage völlig kalt | ]
Henrik Kristoffersen lässt eine mögliche Trainings-Spionage völlig kalt

Wengen – Wenn am Wochenende die Slalomspezialisten in Wengen den nächsten Einsatz im Ski Weltcup haben, will der Norweger Henrik Kristoffersen seinen Einsatz im Training, in einen Podestplatz auf dem Lauberhorn ummünzen. Dann zeigt sich, ob sich die Trainingsarbeit ausgezahlt hat
Während die weiblichen Torläuferinnen aufgrund der Spionage rund um Mikaela Shiffrin und Petra Vlhová jede Menge Gesprächsstoff liefern, verweist der Wikinger auf den Umstand, dass er oft mit Kollegen trainiert und dass er den Löwenanteil seiner Vorbereitungseinheiten auf den Videoplattformen á la YouTube veröffentlicht hat.
Man kann das auch etwas anders …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Für Marc Girardelli hat Österreich kein Slalomteam mehr | ]
Für Marc Girardelli hat Österreich kein Slalomteam mehr

Madonna di Campiglio – Harte Worte von Marc Girardelli. Einer der besten Skirennläufer der Geschichte erzählte, dass Österreich im Slalom nicht mehr existiert. Dabei erwähnte er die ernüchternden und enttäuschenden Ergebnisse, die das einstige Wunderteam in den letzten Rennen nach dem Karriereende von Marcel Hirscher gezeigt hat.
Der Luxemburger hatte in der Vergangenheit nie einen besonders guten Kontakt zu seinen früheren Landsleuten. Girardelli tut sich schwer, einen Nachfolger Hirschers zu finden. In den Speeddisziplinen ist die ÖSV-Abordnung durch Matthias Mayer, Max Franz und Vincent Kriechmayr besser aufgestellt.
In Bezug auf die Vormachtstellung …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher bereut sein Karriereende nicht | ]
Marcel Hirscher bereut sein Karriereende nicht

Annaberg – Der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher beendete Anfang September seine erfolgreiche Karriere. Rund dreieinhalb Monate danach ist er immer noch zu 100 Prozent überzeugt, den richtigen Moment dafür erwischt zu haben. Er arbeitet daran, ins normale Leben ohne Hundertstelsekunden und Skier zu kommen. Der Österreicher weiß, dass, wenn er das geschafft hat, eine Rückkehr utopisch ist.
Auf eine Arbeit als TV-Experte angesprochen, erzählt der 30-jährige Salzburger, dass die Posten alle vergeben seien und er kein Angebot erhalten habe. Ferner weiß der siebenfache Weltmeister zu berichten, dass das Verfolgen von Skirennen …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirschers Biografie erscheint am Montag | ]
Marcel Hirschers Biografie erscheint am Montag

Annaberg – Der achtmalige Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher befindet sich seit rund drei Monaten in Ski-Rente. Soweit, so gut. Leseratten, aufgepasst! In wenigen Tagen erscheint die Biografie des 30-Jährigen. In mehr als 300 Seiten kommen Papa Ferdl, Rivale und Freund Felix Neureuther, Aksel Lund Svindal, Ingemar Stenmark und viele andere Wegbegleiter aus dem Ski Weltcup zu Wort.
Ferner kann man auch viele Einblicke in die Karriere des Salzburgers bekommen. Es gab auch Morddrohungen gegen den Skistar. Das ist die andere, die nicht schöne Seite der Medaille, wenn man berühmt ist.
Hirscher gibt unverhohlen …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Es ist verboten, Marcel Hirscher nachzuweinen | ]
Es ist verboten, Marcel Hirscher nachzuweinen

Levi – Wenn man den Riesenslalom in Sölden betrachtet, war Franziska Gritsch als beste ÖSV-Dame Siebte. Manuel Feller wurde als bester ÖSV-Herr Zwölfter. Im Jahr eins nach Marcel Hirscher heißt es für die erfolgsverwöhnte Skination wohl, dass sie kleinere Brötchen backen muss. Nun heißt es von ganz oben, dass jegliches Nachjammern des Zeitalters rund um Marcel Hirscher ohne Sinn sei und untersagt wäre.
ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel berichtet, dass von nun an die Resultate zählen und dass man sich damit abfinden muss. Die glorreiche Geschichte, die der achtmalige Gesamtweltcupsieger Hirscher schrieb, bringt …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt will Schritt für Schritt erfolgreich sein | ]
Marco Odermatt will Schritt für Schritt erfolgreich sein

Buochs – Der Swiss-Ski-Athlet Marco Odermatt ist trotz seiner Erfolge ein bodenständiger Charakter geblieben. Der junge Skirennläufer zählt trotz seiner 22 Jahre zu den großen Hoffnungen in der Schweiz. Er wird sogar als potenzieller Gesamtweltcupsieger gehandelt. Er will sich aber keinen Kopf machen und von Saison zu Saison, von Rennen zu Rennen steigern. Zum Glück ist sein Sprung vom fünffachen Juniorenweltmeister zum Weltcupathleten gut gelungen.
Er trainiert seit mehr als sechs Jahren mit den gleichen Betreuern zusammen. Sie wissen, wenn dem Skirennfahrer etwas fehlt und geben ihm auch die notwendige Sicherheit, …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal und der norwegische Skiverband haben Redebedarf | ]
Aksel Lund Svindal und der norwegische Skiverband haben Redebedarf

Oslo – Rund neun Monate nach seinem Karriereende hat der frühere norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal seine Biografie veröffentlicht. In dem Buch zeichnete er seine außergewöhnliche Karriere in Form einer Reise nach, welche mit der WM-Abfahrt-Silbermedaille von Åre 2019 zu Ende ging.
Während auf die deutsche Ausgabe des Buches für den europäischen Markt gewartet wird, gibt es in Norwegen ein heiß diskutiertes Thema. Bei den norwegischen Skifans wird die Frage diskutiert welche Rolle der 36-Jährige innerhalb des nationalen Skiverbands einnehmen könnte. Eine Frage die beim nationalen Verband bisher wohl nicht besprochen …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther und Marcel Hirscher, zwei Freunde fürs Leben | ]
Felix Neureuther und Marcel Hirscher, zwei Freunde fürs Leben

Die Freundschaft zwischen Marcel Hirscher und Felix Neureuther scheint auch nach dem Karriereende der beiden Ski-Asse bestand zu haben. So würde sich Neureuther freuen, der als ARD Experte beim Ski Weltcup im Einsatz ist, wenn er einmal gemeinsam mit Marcel Hirscher ein Rennen kommentieren könnte.
Während der DSV-Rennläufer bereits in Sölden für „Das Erste“ im Einsatz war, genoss der Salzburger das letzte Wochenende mit seiner Familie. Auftritte in der Öffentlichkeit, wie am Donnerstag bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ in Österreich, meidet Hirscher. Der achtfache Gesamtweltcupsieger fühlt sich in seiner …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr wünscht sich eine Athletengewerkschaft | ]
Vincent Kriechmayr wünscht sich eine Athletengewerkschaft

Sölden – In rund einer Woche beginnt in Sölden der neue Ski Weltcup Winter. Der österreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr ist beim Riesenslalom im Ötztal erfahrungsgemäß nicht von der Partie, aber trotzdem kritisiert er den Skiweltverband. Er sieht keine Chancengleichheit. Für den Speedspezialist verschließt die FIS bei vorgelegten Alternativen Augen und Ohren. Und die Solidarität unter den Athleten lässt auch zu wünschen übrig.
Für den Oberösterreicher ist es nahezu ausgeschlossen, dass der neue Gesamtweltcupsieger aus den Speeddisziplinen kommt. Kriechmayr verwies auf Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen, aber auch auf Marco Schwarz.
Doppelolympiasieger Matthias …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Überraschungsgast Marcel Hirscher beim Atomic-Media-Day | ]
Überraschungsgast Marcel Hirscher beim Atomic-Media-Day

Der große Überraschungsgast beim Atomic-Media-Day in Altemarkt, war am Donnerstag der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher. Ein Monat nach seinem Rücktritt erwies er aus Dank seinem Skipartner noch einmal die Ehre.
„Es freut mich, dass ich euch alle noch einmal sehe. Die Schwierigkeit heute war, dass ich noch einmal in so viele Gesichter schauen konnte, dass die ganze Sache schon sehr emotional wird. Das zeigt, dass man eine besondere Partnerschaft gehabt hat. Für mich ist es heute die riesengroße Möglichkeit, dass ich danke sagen kann. Ihr habt für mich Sonderschichten gemacht und …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Carlo Jankas Rücken geht es nicht so gut | ]
Carlo Jankas Rücken geht es nicht so gut

Obersaxen – Eigentlich müsste es dem Schweizer Skirennläufer Carlo Janka gut gehen. Vor gut einem Monat wurde der Gesamtweltcupsieger der Saison 2009/10 erstmals Vater. Außerdem entgiftete er seinen Körper mit einer bestimmten Algen-Brokkoli-Salat-Kur. (wir berichteten).
Doch nun, wenige Wochen vor dem Ski Weltcup Auftakt scheint das Problem mit dem Rücken wieder akut geworden zu sein. Janka wollte mit seinen Mannschaftskollegen in Zermatt trainieren. Doch nach kurzer Zeit musste er seine Zelte abbrechen. Michi Bont, seines Zeichens Jankas Konditionstrainer, berichtete, dass man den Eindruck hatte, dass sich der Rücken seines Schützlings erholt …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Der Rücktritt von Marcel Hirscher kam auch für Manuel Feller überraschend | ]
Der Rücktritt von Marcel Hirscher kam auch für Manuel Feller überraschend

Wals-Siezenheim – Nachdem Marcel Hirscher das Zugferd im ÖSV-Team zurückgetreten ist, stellt sich jeder die Frage, wer denn seine Nachfolge im Ski Weltcup antreten kann. Der achtfache Gesamtweltcupsieger brachte Manuel Feller, Marco Schwarz und Michael Matt ins Spiel.
Feller nimmt sich selbst aus dem besagten Spiel. Der Tiroler sagte am Montag in der Runde bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“, dass man weiterhin gute Leistungen sehen wird. Dessen ungeachtet wird niemand Hirscher ersetzen können. Des Weiteren war Feller überrascht, als er vom Ende der Karriere des Salzburgers hörte. Für den …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Mike Pircher schließt eines Tages, ein Comeback Hirschers nicht aus | ]
Mike Pircher schließt eines Tages, ein Comeback Hirschers nicht aus

Salzburg – Mike Pircher, der einstige Skitrainer von Marcel Hirscher, sagt, dass er an eine Rückkehr seines vor Kurzem zurückgetretenen Schützlings in den Ski Weltcup momentan nicht glaubt. Aber wie heißt es so schön: Sag niemals nie!
Der 44-Jährige, der seit acht Jahren zum Team Hirscher gehörte, vermutet, dass Hirscher eines Tages das Renn-Adrenalin fehlen wird. Wenn es dem achtfachen Gesamtweltcupsieger fad wird, entsteht eine positive Langeweile im Winter.
Pircher soll sich in Zukunft um die Schnittschnelle zwischen Europacup und Weltcup kümmern. Der Steirer sagt, dass noch nichts beschlossen ist und das …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Rücktritt bestätigt – Marcel Hirscher haut den Deckel drauf. | ]
Rücktritt bestätigt – Marcel Hirscher haut den Deckel drauf.

Salzburg – Lange wurde spekuliert, lange wurde gehofft. Marcel Hirscher aus Österreich hat es uns nicht leicht gemacht. Eine für August angekündigte Pressekonferenz wurde kurzerhand abgesagt. Und nun: Der erfolgreichste Skirennläufer der Gegenwart hat nach acht großen Kristallkugeln und 67 Weltcupsiegen genug. Am heutigen Mittwoch, 04. September 2019 um 20.23 Uhr erklärte der achtfache Gesamtweltcupsieger, im Salzburger Gusswerk, seinen Rücktritt vom aktiven Ski-Alpin Rennsport.
Dabei ist er erst 30 Jahre alt. Aber Hirscher muss niemandem mehr etwas beweisen. Er hat in den letzten Jahren den Weltcup wie kein anderer dominiert. Freunde, …