Home » Archive

laufende Veranstaltungen: getrennte Wege

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Jun 2021 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher und Atomic gehen in Zukunft getrennte Wege | ]
Marcel Hirscher und Atomic gehen in Zukunft getrennte Wege

Der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher hat am Montagabend über die sozialen Netzwerke bekannt gegeben, dass er sich von seinem langjährigen Ski-Ausrüster Atomic trennen wird. Der Salzburger war über viele Jahre das Aushängeschild der erfolgreichen österreichischen Skimarke, die in Altenmarkt im Pongau ihren Hauptsitz hat. Es wird vermutet dass Marcel Hirscher, der bereits ein Outdoor-Label gegründet hat welches auch Skibekleidung anbietet, eine eigene Skimarke auf den Markt bringen könnte.
Marcel Hirscher, der sich neben den acht großen Weltcupkugeln, zwölf kleine Kristallkugeln sicherte, fuhr in seiner Laufbahn im Ski Weltcup 67 Siege eine …

Alle News, Top News »

[7 Jun 2021 | Kommentare deaktiviert für 20 Jahre erfolgreiches Engagement von Swisscom bei Swiss-Ski geht zu Ende | ]
20 Jahre erfolgreiches Engagement von Swisscom bei Swiss-Ski geht zu Ende

Nach 20 Jahren erfolgreicher Partnerschaft mit vielen emotionalen Höhepunkten, überwundenen sportlichen Tiefschlägen und beeindruckenden Erfolgen gehen Swisscom und der Schweizerische Skiverband Swiss-Ski ab der Saison 2022/23 getrennte Wege. Für beide Partner eröffnen sich so neue Möglichkeiten.
Das Engagement bei Swiss-Ski war für Swisscom während über 20 Jahren immer eine Herzensangelegenheit. Über Nacht übernahm Swisscom im Jahr 2001 nach dem Grounding der Swissair die Funktion des damaligen Generalsponsors des Skiverbandes und unterstützte den Schweizer Skisport in einer schwierigen Phase. Swisscom blieb als Hauptsponsorin und verlässliche Partnerin des Skiverbandes in guten, aber auch weniger …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Livio Magoni glaubte bis zum Schluss an eine Fortsetzung der Kooperation mit Petra Vlhová | ]
Livio Magoni glaubte bis zum Schluss an eine Fortsetzung der Kooperation mit Petra Vlhová

Liptovský Mikuláš /Bergamo – Obwohl die Beziehung zwischen der slowakischen Gesamtweltcupsiegerin Petra Vlhová und ihrem italienischen Erfolgscoach Livio Magoni während der abgelaufenen Saison perfekt zu funktionieren schien, wurde der Allgemeinheit nach dem letzten Ski Weltcup Rennen in der Schweiz klar, dass irgendetwas nicht stimmte. Das Bild einer harmonischen Idylle um die Slowakin und ihrem Trainer begann zu bröckeln nach einem kontroversen Interview welches Magoni mit der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“ führte.
Mehr noch: Während des gesamten Interviews hatte man das Gefühl, dass der italienische Trainer, der bereits vorher die Slowenin …