Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Gröden

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Marc Gisin bedankt sich bei Aiut Alpin: „Ihr habt mir das Leben gerettet“ | ]
Marc Gisin bedankt sich bei Aiut Alpin: „Ihr habt mir das Leben gerettet“

St. Christina, 5. Mai 2019 – Marc Gisin kam am 15. Dezember 2018 bei der Weltcup-Abfahrt auf der Saslong zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Rund fünf Monate später kehrte der Eidgenosse am vergangenen Wochenende nach Gröden zurück, um sich persönlich beim Veranstalter und in erster Linie beim für die Rettung zuständigen Aiut Alpin für die perfekt abgewickelte Bergung und Erstversorgung zu bedanken.
Das 101. Weltcup-Rennen seiner Karriere wird Marc Gisin wohl nie vergessen. Nicht aber, weil er auf der legendären Saslong sein erstes Podium in der höchsten Rennserie gefeiert …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Grödner Weltcup-OK zieht mehr als positive Bilanz | ]
Grödner Weltcup-OK zieht mehr als positive Bilanz

Die letzten Abschlussberichte sind abgelegt und Feedback ist von allen Seiten eingeholt: Grund genug für das Grödner Weltcup-OK auf die zu Ende gehende Saison anzustoßen bevor die Augen auf die 2019-Rennen gerichtet werden.
Rainer Senoner, Präsident des Saslong Classic Club, begrüßte alle Mitarbeiter im Aprés Ski-Lokal La Stua in Wolkenstein, wo er bei der traditionellen Feier allen für die wunderbare Arbeit dankte: „Jeder einzelne hat einen großartigen Beitrag geleistet und deshalb können wir mit Stolz auf die traditionelle Rennwoche im Herren-Weltcup zurückblicken“, betonte Senoner. „Damit nicht genug: wir haben mit großer …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Doro Wierer und Domme Paris räumen bei der Südtiroler Sportlerwahl ab | ]
Doro Wierer und Domme Paris räumen bei der Südtiroler Sportlerwahl ab

Bozen – Heute wurden in der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen die Sportlerinnen und Sportler Südtirols gekürt. Im Four Points Sheraton konnte man eine Stecknadel fallen hören, so spannend war die Atmosphäre. Am Ende triumphierten die großen Favoriten, die das Land von Etsch, Eisack und Rienz nicht nur einen ganzen Winter in ihren Bann zogen, sondern auch die Sportbegeisterung Südtirols eindrucksvoll unter Beweis stellten.
Bei den Damen konnte sich eine Skirennläuferin über eine gute Platzierung freuen. Nicol Delago landete hinter der frischgebackenen Biathlon-Weltmeisterin Dorothea Wierer, der Snowboarderin Nadya Ochner, der Behindertensportlerin Kathrin Oberhauser, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[30 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse und Federica Brignone triumphieren bei der Gardenissima 2019 | ]
Mattia Casse und Federica Brignone triumphieren bei der Gardenissima 2019

Mattia Casse setzte sich auf der Piste von Gröden ganz knapp mit nur 0:09 Vorspung vor Romed Baumann und Simon Maurberger durch. Bei den Damen gewann Federica Brignone vor den Deutschen Katrin Hirti-Stanggassinger und Martina Willibald. Gestartet sind 680 Skiläufer aus 15 Ländern.
Gröden, 30. März 2019 – Die 23. Auflage der Südtirol Gardenissima, der längste Riesentorlauf der Welt, der traditionsgemäß die Rennsaison im Alpinski beendet war wiederum ein großer Erfolg. Die herrliche Bergkulisse der Dolomiten, das wolkenlose Wetter und die ausgezeichneten Pistenverhältnisse ließen die Leistungen der Sportler in noch schönerem …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Marc Gisin möchte wieder angreifen | ]
Marc Gisin möchte wieder angreifen

Engelberg – Gestern postete der Schweizer Skirennläufer Marc Gisin auf Instagram ein Foto. Der 30-jährige Eidgenosse zeigte sich dabei im Rennoverall im Skigebiet von St. Moritz. Wie berichtet, kam er wenige Tage vor dem Heiligen Abend beim Abfahrtsklassiker auf der Saslong in Gröden 2018 böse zu Sturz.
Dabei brach wer sich mehrere Rippen. Zudem wurden die Lunge verletzt und die Hüftpfanne ein bisschen eingedrückt. Die schlimmen Bilder gingen durch die Welt. Selbst wenn sich der Sportler nicht mehr an den Sturz und die ersten Tage danach erinnern kann, hatte er noch …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Anna Hofer stellt ihre Skier von nun an in die Ecke | ]
Anna Hofer stellt ihre Skier von nun an in die Ecke

Passo San Pellegrino – Anna Hofer hat genug. Die Südtiroler Skirennläuferin hat beim heutigen Super-G im Rahmen der Italienmeisterschaft am Passo San Pellegrino, bei dem sie auf Position acht abschwang, ihre sportliche Laufbahn beendet.
Die 31-Jährige aus dem Ahrntal wurde im Ziel von ihren Kolleginnen ordentlich gefeiert. In ihrer Karriere gewann sie 2016 ein Europacuprennen. Ingesamt fuhr sie auf kontinentaler Ebene zwölfmal unter die besten Drei.
Vor acht Jahren debütierte sie im Weltcup. 2017 freute sie sich über ihr bestes Resultat im Konzert der Großen. Das war mit dem zehnten Rang beim …

Alle News, Damen News, Top News »

[12 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Michaela Wenig nimmt in Soldeu das Abfahrtspodest ins Visier | ]
Michaela Wenig nimmt in Soldeu das Abfahrtspodest ins Visier

Soldeu – Sowohl beim ersten als auch beim zweiten (und letzten) Training zur Damenabfahrt in Soldeu startete die deutsche Skirennläuferin Michaela Wenig als Letzte. Das machte der am 14. Juni 1992 in Bad Tölz geborenen Athletin keineswegs etwas aus.
Im Gegenteil: Wenig fuhr in beiden Probeläufen unter die besten Fünf des Klassements und hat somit alle Chancen, auch bei der letzten Abfahrt im Ski-Winter 2018/19 erfolgreich zu sein. Die mehrfache deutsche Meisterin kann bei einer sauberen und fehlerfreien Fahrt ihr bestes Weltcupresultat einstellen oder gar toppen.
Und das war eben der fünfte …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Werner Heel steht in Kvitfjell ein letztes Mal im Starthaus | ]
Werner Heel steht in Kvitfjell ein letztes Mal im Starthaus

Kvitfjell – Mit guten Erinnerungen reist der Südtiroler Skirennläufer Werner Heel nach Kvitfjell. Der Speedspezialist aus dem Passeiertal raste vor elf Jahren in Norwegen zu seinem ersten Sieg bei einer Weltcupabfahrt. Nun bestreitet der 36-Jährige morgen sein letztes Rennen.
Drehen wir das Rad der Zeit zurück. 2008 trug der Südtiroler die Startnummer 25. US-Sonnyboy Bode Miller gab schon Siegerinterviews, als er vom damals unbekannten Heel noch abgefangen wurde. Der Erfolg auf der Olympiastrecke von 1994 blieb jedoch der einzige Sieg bei einer Weltcupabfahrt. Später triumphierte er noch zweimal im Super-G, einmal …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill steht vor dem Comeback | ]
Peter Fill steht vor dem Comeback

Kvitfjell – Auch wenn heute kein Training in Kvitfjell stattfand, steht der Südtiroler Skirennläufer Peter Fill, seines Zeichens zweifacher Gewinner der kleinen Abfahrts-Kristallkugel, vor der Rückkehr in den Skiweltcup.
Seit der Abfahrt in Garmisch im Vorjahr ist der Mann aus Kastelruth körperlich angeschlagen. Nach seinem Sturz in Beaver Creek zu Beginn der laufenden Saison ging er noch beim Heim-Super-G in Gröden an den Start. Doch mit dem 39. Platz war er selbstredend nicht zufrieden.
Nun sind zweieinhalb Monate ins Land gezogen. Bis dahin musste sich Fill eine Auszeit nehmen. Traurigen Herzens musste …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Marc Gisin im SRF Interview: „Grundsätzlich möchte ich schon gerne wieder Skifahren.“ | ]
Marc Gisin im SRF Interview: „Grundsätzlich möchte ich schon gerne wieder Skifahren.“

Noch haben alle den bösen Sturz von Marc Gisin bei der Abfahrt auf der Saslong in Gröden vor Augen. Der Schweizer kam nach einem „Verschneider“ kurz vor den Kamelbuckeln zu Fall, wurde beim Sprung hoch durch die Luft geschleudert und schlug auf der Piste auf. Dabei zog sich der 30-Jährige Rippen-, Lungen- und Hüftverletzungen zu.
Das Schweizer Fernsehen SRF besuchte den Speed-Piloten, rund drei Wochen nach seinem Sturz in Rheinfelden, wo sich Gisin von den Folgen des Sturzes erholt. Im Sport-Clip vom 09.01.2019 stellte sich Marc Gisin den Fragen von SRF.
Wie …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Junge Lara Della Mea bringt Schwung in das azurblaue Damen-Team | ]
Junge Lara Della Mea bringt Schwung in das azurblaue Damen-Team

Tarvis – Die in wenigen Tagen 20 Jahre alt werdende italienische Skirennläuferin Lara Della Mea ist ein sehr talentiertes Mädel. Man kann sie fast mit dem Grödner Alex Vinatzer vergleichen, der für sein Alter frech fährt und über viel Potenzial verfügt.
Della Mea hat ihr erstes Rennen im Weltcup Ende Oktober 2018 in Sölden bestritten. Das war ein Riesenslalom. Im Torlauf debütierte sie im Dezember im französischen Courchevel. Kurz vor dem Jahreswechsel ließ die junge Dame aus Tarvis aufhorchen. Der 16. Platz ist sehr gut, und, wenn man den 17. Rang …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Drei DSV-Speed-Damen haben ihr WM-Ticket schon vor der Weihnachtspause fixiert | ]
Drei DSV-Speed-Damen haben ihr WM-Ticket schon vor der Weihnachtspause fixiert

Die Technikerinnen mussten am Wochenende noch einmal in Courchevel ran, während sich die Speed-Damen bereits in die wohlverdiente Weihnachtspause verabschieden konnten. Drei von ihnen haben schon die Norm für die Weltmeisterschaft im Februar im schwedischen Åre erfüllt. Der Deutsche Skiverband hat vorgeschrieben, dass man zweimal unter die besten 15 oder einmal unter die Top-8 fahren muss, wenn man sich für das Großereignis in Skandinavien qualifizieren will.
Mit zwei Podest- und vier Top-Ten-Plätzen sind die Speed-Fahrerinnen furios in die Saison gestartet.
Gleich im ersten Abfahrts-Rennen der Saison fuhr Nachwuchshoffnung Kira Weidle aus Starnberg …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Michelle Gisin in Courchevel nicht am Start | ]
Michelle Gisin in Courchevel nicht am Start

Entgegen ihrer ursprünglichen Planung wird Michelle Gisin die beiden Rennen vor Weihnachten in Courchevel nicht bestreiten. Die 25-jährige Engelbergerin hat sich dazu entschieden, nach einem bislang umfangreichen Rennprogramm eine Pause einzulegen.
„Die Tage in Gröden waren für mich sehr schwierig und energieraubend. Nun spüre ich, dass ich in der Nähe von Marc und meiner Familie sein will und es mir nicht möglich ist, in Courchevel zu starten“, so Michelle Gisin.
In dieser Saison hat Gisin sämtliche elf bisherigen Weltcup-Rennen bestritten. In Courchevel stehen am Freitag ein Riesenslalom und am Samstag ein Slalom …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Nicole Schmidhofer hauchdünn am Sieg vorbei | ]
ÖSV News: Nicole Schmidhofer hauchdünn am Sieg vorbei

Die Slowenin Ilka Stuhec hat nach der gestrigen Abfahrt auch den Super-G in Gröden (ITA) gewonnen. Die Slowenin setzte sich auf der Saslong hauchdünn vor der Steirerin Nicole Schmidhofer (+0,05) durch, die ex-aequo mit Tina Weirather (LIE) Rang zwei belegte.
Auch mannschaftlich gesehen war der Super-G in Gröden aus ÖSV-Sicht ein voller Erfolg. Neben Nicole Schmidhofer landeten mit Stephanie Venier (8.), der Vortages-Dritten Ramona Siebenhofer (9.), Christina Ager (10.), Tamara Tippler (12.) und Nina Ortlieb (13.) gleich sechs ÖSV-Läuferinnen in den Top-15.
„Da ist heute schon eine große Erleichterung dabei, weil es …

Top News »

[19 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Ilka Stuhec auch beim Super-G in Gröden nicht zu schlagen | ]
Ilka Stuhec auch beim Super-G in Gröden nicht zu schlagen

Ilka Stuhec ist wieder zurück und avanciert in Gröden wieder zur Seriensiegerin. Nach ihrem Erfolg bei der gestrigen Abfahrt auf der Saslong, konnte sie heute mit einem Sieg im Super-G nachdoppeln. Die Slowenin setzte sich in einer Zeit von 1:31.87 Minuten vor der Österreicherin Nicole Schmidhofer (2. – + 0.05) und Tina Weirather (2..- + 0.05) aus Liechtenstein, die sich zeitgleich den zweiten Platz teilten, durch.
Ilka Stuhec: „Natürlich habe ich gehofft, dass ich auch beim Super-G ganz weit nach vorne fahren kann, aber mit einem Sieg habe ich nicht gerechnet. …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Damen in Gröden, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Damen in Gröden, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am Mittwoch steht in Gröden der Super-G der Damen auf dem Programm. Im französischen Val d’Isère musste dieses Rennen wegen Schneemangels abgesagt werden. Um 11.30 Uhr wird der Super-G gestartet. Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Bei blauem Himmel und perfekten Bedingungen fand am Dienstag das Abfahrtsrennen der Damen auf der Saslong statt. Der Sieg ging an die Slowenin Ilka Stuhec. Nicol Delago aus Wolkenstein entwischte der Heimsieg um nur 14 Hundertstel. Es war ihr erster …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Ilka Stuhec feiert Abfahrtssieg auf der Saslong in Gröden | ]
Ilka Stuhec feiert Abfahrtssieg auf der Saslong in Gröden

Weltpremiere in Gröden. Erstmals fand am heutigen Dienstag eine Weltcup-Abfahrt der Damen auf der Saslong statt. Groß war die Freude bei Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec die sich über den ersten Sieg in ihrer Comeback-Saison, den siebten in ihrer Laufbahn überschwänglich freute. In einer Zeit von 1:22.81 Minuten setzte sich die Slowenin vor der Südtirolerin Nicole Delago (2. – + 0.14), die auf ihrer Heimstrecke für eine kleine Sensation sorgte, und der Österreicherin Ramona Siebenhofer (3. – + 0.51) durch.
Ilka Stuhec: „Natürlich bin ich happy. Es ist mir ein Super-Lauf gelungen. Es …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Zum zweiten Mal: „Südtiroler Ski Trophy“ für Aleksander Aamodt Kilde | ]
Zum zweiten Mal: „Südtiroler Ski Trophy“ für Aleksander Aamodt Kilde

Dem norwegische Rennläufer Aleksander Aamodt Kilde wurde die Südtiroler Ski Trophy am Montagabend im Zielgelände der Gran Risa verliehen. Diese Auszeichnung bekommt jener Rennfahrer, der in den vier Weltcuprennen in den ladinischen Tälern die meisten Punkte sammelt.
Bei dem Super-G in Gröden wurde Kilde fünfter, in der Abfahrt erster. Im Riesentorlauf wurde er 17. und anschließend landete er im Parallel-Riesentorlauf auf Platz sieben. Insgesamt hatte der Skirennläufer 195 Punkte gesammelt. „Es ist eine wichtige Auszeichnung in Südtirol“, so Hansi Pichler. Die Trophäe wurde dem Norweger vom Landesrat Florian Mussner verliehen. Neben …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Damen dominieren 3. Abfahrtstraining auf der Saslong | ]
ÖSV Damen dominieren 3. Abfahrtstraining auf der Saslong

Das Österreichische Damen Speedteam scheint bestens für die Abfahrt in Gröden vorbereitet zu sein. Beim dritten und letzten Abfahrtstraining auf der Saslong standen gleich drei ÖSV-Girls auf dem virtuellen Podest. Die schnellste Zeit des Tages erzielte, wie bereits beim 1. Training, die Steirerin Ramona Siebenhofer. Die Österreicherin meisterte die Saslong in einer Zeit von 1:24.32 Minuten, vor ihren Teamkolleginnen Stephanie Venier (2. – + 0.07) und Tamara Tippler (3. – + 0.24).
Mit einem hauchdünnen Rückstand von einer Hundertstelsekunden verpasste DSV Rennläuferin Michaela Wenig (4. – + 0.25) den Sprung in die …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Gröden ist bereit für die erste Damenabfahrt auf der Saslong | ]
Gröden ist bereit für die erste Damenabfahrt auf der Saslong

Der internationale Skiverband FIS und das Organisationskomitee Gröden trafen sich am Montag Abend zur zweiten Mannschaftsführersitzung, um mit den Anwesenden den ersten Trainingstag zu besprechen.
Der Präsident des Organisationskomitees Rainer Senoner begrüßte alle und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.
Der technische Delegierte der FIS aus Slowenien Matiaz Kiranjc sprach ein großes Lob aus. Er freute sich, dass die Trainingsläufe so reibungslos über der Bühne gingen. Atle Skaardal, der norwegische FIS Renndirektor, machte dem gesamten Team ein großes Kompliment. „Es war wirklich ein gelungener Tag. Die Trainings verliefen problemlos. Für …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrt der Damen in Gröden, Vorbericht, Startliste uns Liveticker – inklusive 3. Abfahrtstraining | ]
LIVE: Abfahrt der Damen in Gröden, Vorbericht, Startliste uns Liveticker – inklusive 3. Abfahrtstraining

Am Dienstag ist auf der Saslong in Gröden einmal mehr Hochbetrieb angesagt. Zunächst findet um 10.00 Uhr das 3. Abfahrtstraining und ab 12.30 Uhr die Weltcup-Abfahrt der Damen statt. Beide Veranstaltungen können sie bei uns im Liveticker verfolgen. Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Am Montag fanden in Gröden um 10.00 und 12.30 Uhr die Abfahrtstrainings statt. Die Rennläuferinnen fuhren bei gutem Wetter und super Pistenbeschaffenheit. Die Vorläufer der Trainingsläufe waren die Lokalmatadoren Peter Fill und …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Die Stimmen der Rennläuferinnen zum 1. & 2. Abfahrtstraining auf der Saslong. | ]
Die Stimmen der Rennläuferinnen zum 1. & 2. Abfahrtstraining auf der Saslong.

Die ersten beiden Trainingsläufe auf der Saslong in Gröden sind absolviert. Die Athletinnen sind von der Pistenpräparierung begeistert. Gegenüber der Herren-Rennen wurde die Rennstreck verkürzt und auch entschärft. Dies fand nicht bei allen Rennläuferinnen Anklang. Gegenüber dem ORF meinte Nicole Schmidhofer: „Ein bisschen mehr Tempo wäre cool gewesen.“ Trotzdem überwiegt die Vorfreude der Athletinnen auf das erste Weltcuprennen auf der „Saslong light“.
Johanna Schnarf: „Trotz meines Sturzes, habe ich es mir nicht nehmen gelassen meine Teamkolleginnen anzufeuern. Ich hoffe, dass meinem Team die Piste liegt. Nicol ist super gefahren, aber auch …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Ester Ledecka entscheidet 2. Abfahrtstraining in Gröden für sich | ]
Ester Ledecka entscheidet 2. Abfahrtstraining in Gröden für sich

Das zweite Abfahrtstraining in Gröden wurde von Doppel-Olympiasiegerin Ester Ledecka dominiert. Die Tschechien, die sich in Italien immer sehr wohlfühlt, zauberte in einer Zeit von 1:24.43 die klare Bestzeit auf die Saslong. Die Grödnerin Nicole Delago (2. – + 0.40) zeigte in beiden Trainingsabfahrten dass sie sich auf ihrer Heimpiste besonders wohlfühlt und war um drei Hundertstelsekunden schneller als die Siegerin der ersten beiden Saisonabfahrt in Lake Louise, Nicole Schmidhofer (3. – + 0.43) aus Österreich.
Gut angefreundet mit der neuem Weltcupstrecke im Damenweltcup hat sich auch Ramona Siebenhofer (4. – …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Gröden, Vorbericht, Startliste und Liveticker (inklusive Ergebnis 1. Abfahrtstraining) | ]
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Gröden, Vorbericht, Startliste und Liveticker (inklusive Ergebnis 1. Abfahrtstraining)

Der Skiweltcuport Gröden stellt sich in dieser Woche einer neuen und schöne Herausforderung. Auf der Saslong sind erstmals die Skiweltcup Damen zu Besuch. Am Dienstag steht im Grödnertal eine Abfahrt, am Mittwoch ein Super-G auf dem Programm. Beim ersten Abfahrtstraining am Montagmorgen, konnten sich die Speed-Damen erstmals mit der Strecke vertraut machen. Bereits für 12.30 Uhr ist die zweite Übungseinheit der Saslong angesetzt. Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Der französische FIS Renndirektor und Kurssetzer Jean-Philippe …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker

In Gröden sind in der kommenden Woche erstmals die Skiweltcup-Frauen zu Gast. Am 18. und 19. Dezember finden auf der Saslong eine Abfahrt und ein Super-G statt. Im französischen Val d’Isère mussten diese beiden Rennen und eine Kombination wegen Schneemangels abgesagt werden. Am Montag finden um 10.00 Uhr und um 12.30 Uhr das 1. und 2. Abfahrtstraining auf der Saslong statt. Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Bisher standen in der WM-Saison 2018/19 zwei Abfahrten auf …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin verzichtet auf Rennen in Gröden | ]
Mikaela Shiffrin verzichtet auf Rennen in Gröden

Wer viel leistet, hat sich einen Sonderurlaub verdient. Bereits Ende September verkündete Mikaela Shiffrin, dass sie während der Saison immer wieder einmal eine Pause einlegen wird, um die Akkus aufzuladen und auch frei im Kopf zu werden. Nach drei Siegen in Folgen, und einer klaren Führung im Gesamtweltcup ist die Zeit für eine Pause gekommen.
Shiffrin wird, obwohl sie die beiden letzten Super-G Rennen gewonnen hat, und das rote Trikot der Disziplinenwertung inne hat, in Gröden nicht an den Start gehen.
Über Facebook teilte sie ihren vielen Fans mit: „Ich werde mir …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Marc Gisin kann noch heute in die Schweiz zurückkehren | ]
Marc Gisin kann noch heute in die Schweiz zurückkehren

Marc Gisin ist in der Weltcup-Abfahrt von Val Gardena schwer gestürzt. Gisin kam nach einem Verschneider kurz vor den Kamelbuckeln zu Fall, wurde beim Sprung hoch durch die Luft geschleudert und schlug auf der Piste auf.
Gisin wurde nach der Erstversorgung auf der Strecke mit dem Helikopter ins Spital nach Bozen geflogen. Sein Zustand ist so stabil, dass er heute Abend mit der Rega für weitere Untersuchungen in die Schweiz zurückgeflogen werden kann. Die genauen Diagnosen seiner Verletzungen erwarten wir morgen Sonntag Nachmittag.
Schwerer Sturz von Marc Gisin überschattet Saslong-Abfahrt
Update: Der Zustand von …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Nur Aleksander Aamodt Kilde war schneller als Max Franz | ]
ÖSV News: Nur Aleksander Aamodt Kilde war schneller als Max Franz

Die heutige Abfahrt in Gröden hat der Norweger Aleksander Aamodt Kilde vor dem Österreicher Max Franz gewonnen. Dritter wurde heute der Schweizer Beat Feuz. Überschattet wurde das heutige Rennen auf der Saslong vom schweren Sturz des Schweizers Marc Gisin.
Mit dem heutigen zweiten Platz sicherte sich der Kärntner das rote Trikot für den Führenden in der Abfahrtswertung: „Meine Erwartungen für diese Abfahrt waren schon sehr groß. Ich wollte unbedingt das rote Trikot, umso froher bin ich, dass das heute geklappt hat.“
Zweibester Österreicher wurde heute Hannes Reichelt als Zehnter. Dem 38-jährigen Salzburger …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Die Stimmen zur 51. Ausgabe des Abfahrts-Klassikers in Gröden | ]
Saslong News: Die Stimmen zur 51. Ausgabe des Abfahrts-Klassikers in Gröden

Aleksander Aamodt Kilde ist der große Sieger der 51. Ausgabe des Abfahrts-Klassikers auf der Saslong. Für den 26-jährigen Norweger ist es der erste Triumph in Gröden. Bei strahlendem Sonnenschein gelang Kilde ein echter Traumlauf. Das Kraftpaket aus Skandinavien, das in Gröden bereits zweimal im Super-G auf dem Podest stand, feierte einen überlegenen Sieg. Für Kilde war es der dritte Erfolg im Weltcup, der zweite in einer Abfahrt.
Auf dem zweiten Platz landete der Österreicher Max Franz – der Schnellste des Abschlusstrainings hatte im Ziel einen Rückstand von 86 Hundertstel auf Kilde. …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde mit Zauberlauf zum Saslong-Abfahrtssieg 2018 | ]
Aleksander Aamodt Kilde mit Zauberlauf zum Saslong-Abfahrtssieg 2018

Auch wenn die Speed-Rennen auf der Saslong von einem schweren Sturz von Marc Gisin überschattet wurden, haben die Organisatoren und Pistenarbeiter einmal mehr eine bewundernswerte Arbeit abgeliefert und auch Petrus trug mit blauem Himmel und Sonnenschein seinen Teil bei. Die tollen Bedingungen nutze  Aleksander Aamodt Kilde für einen Zauberlauf auf der Saslong. In einer Zeit von 1:56.13 Minuten erzielte der Norweger die Tagesbestzeit und verwies den Österreicher Max Franz (2. – + 0.92)  und Beat Feuz aus der Schweiz (3. – + 0.92) mit deutlichen Respektabstand auf die Plätze 2 …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Schwerer Sturz von Marc Gisin überschattet Saslong-Abfahrt | ]
UPDATE: Schwerer Sturz von Marc Gisin überschattet Saslong-Abfahrt

Update: Der Zustand von Marc Gisin ist so stabil, dass er heute Abend mit der Rega für weitere Untersuchungen in die Schweiz zurückgeflogen werden kann.Die genaue Diagnose über die Verletzungen von Marc Gisin werden am Sonntagnachmittag erwartet. Dies gab Swiss-Ski über die sozialen Netzwerke bekannt.

Update: Laut internen Informationen von Gazzetta dello Sport soll sich Marc Gisin einen Beckenbruch zugezogen haben und stabil sein. Diese Nachricht wurde von Swiss-Ski jedoch noch nicht bestätigt. Wir warten auf eine offizielle Presseaussendung.

Update: Laut Dominique Gisin, war ihr Bruder beim Flug nach Bozen wieder ansprechbar und bei …

Alle News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Über acht Stunden Ski Weltcup live im BR Fernsehen | ]
Über acht Stunden Ski Weltcup live im BR Fernsehen

Ski Weltcup total im BR Fernsehen: Von 18. bis 20. Dezember 2018 schnürt das bayerische Dritte an gleich drei Tagen ein außergewöhnliches vorweihnachtliches Live-Paket mit Viktoria Rebensburg, Kira Weidle, Stefan Luitz und Felix Neureuther. Übertragen werden vier spannende Nachholrennen: Abfahrt und Super-G der Damen im italienischen Gröden sowie Riesenslalom und Slalom der Herren im österreichischen Saalbach-Hinterglemm – insgesamt über acht Stunden Skisport der Spitzenklasse.
Zum Auftakt des großen Live-Pakets steht in Südtirol eine spannende Premiere auf dem Programm: Wenige Tage nach der Herren-Abfahrt in Gröden gehen am Dienstag, 18. Dezember 2018, …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Was der Skifan über die Abfahrt in Gröden 2018 wissen sollte! | ]
Was der Skifan über die Abfahrt in Gröden 2018 wissen sollte!

Unmittelbar nach der Siegerehrung des Super-Gs stand am Freitagabend auf dem Antoniusplatz in St. Ulrich die Vergabe der Startnummern für die Abfahrt am Samstag auf dem Programm.
Ebenso wie der Super-G, wird auch die Abfahrt vom Franzosen Adrien Theaux eröffnet. Er wird sich am morgigen Samstag um 11.45 Uhr als erster von insgesamt 62 Läufern in Richtung Ziel stürzen. Christof Innerhofer und Kjetil Jansrud – beide im Super-G auf dem Podest – kommen mit den Nummern acht bzw. neun.
Der Schnellste des Abschlusstrainings, Max Franz aus Österreich, hat die Nummer elf, während …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrt der Herren in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Abfahrt der Herren in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach dem spannenden Super-G am Freitag in Gröden, steht am Samstag die Abfahrt auf der legendären Saslong auf dem Programm. Auch wenn die Startzeit um 30 Minuten nach vorne verlegt wurde, kann man davon ausgehen, dass die Spannung  bis zum Schluss erhalten bleibt, denn wenn im Laufe des Rennens die Sonne hinter dem Langkofel blinzelt, wird der Schnee weicher und die Piste schneller. Die Abfahrt wird um 11.45 Uhr (MEZ) gestartet. Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Österreicher verpassen Super-G Podium in Gröden | ]
Österreicher verpassen Super-G Podium in Gröden

Mit fünf Athleten in den Top-15 kann das Trainerteam rund um Sepp Brunner zufrieden sein, aber leider konnte sich kein ÖSV-Athlet auf dem Podium platzieren. Den Sieg sicherte sich heute der Norweger Aksel Lund Svindal vor dem Italiener Christof Innerhofer und Kjetil Jansrud (NOR). Matthias Mayer wurde als Siebenter bester Österreicher.
„Grundsätzlich habe ich von oben bis unten voll attackiert, daher bin ich voll zufrieden. Was  nicht gepasst hat, war die Ciaslat-Ausfahrt. Dort habe ich sicherlich einiges an Zeit liegen gelassen“, so Mayer zum heutigen Super-G.
Die weiteren Österreicher in den Punkterängen: …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Die Stimmen zum Super-G in Gröden 2018 | ]
Saslong News: Die Stimmen zum Super-G in Gröden 2018

Der Sieger des Gröden-Super-Gs 2018 heißt Aksel Lund Svindal. Der routinierte Norweger hatte in einem wahren Hundertstelkrimi die Nase vorn und triumphierte zum insgesamt siebten Mal auf der Saslong. Svindal ließ bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen die gesamte Konkurrenz hinter sich und sicherte sich seinen mit der Zeit von 1.28,65 Minuten seinen 36. Sieg im Weltcup. Dem 35-jährigen Skandinavier am nächsten kam Lokalmatador Christof Innerhofer, der lange in Führung lag und sich am Ende um nur fünf Hundertstel geschlagen geben musste. Das Podest komplettierte mit Kjetil Jansrud ein weiterer Norweger – …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal krönt sich zum Super-G König auf der Saslong | ]
Aksel Lund Svindal krönt sich zum Super-G König auf der Saslong

Bei Sonnenschein und strahlend blauem Himmel, empfing Gröden am Freitag die Super-G Rennläufer auf der Saslong und machte einmal mehr Werbung in eigener Sache. Neben der herrlichen Kulisse wurde den Skifans jedoch auch spannender Rennsport geboten. Am Ende konnte sich Aksel Lund Svindal über seinen 36. Weltcupsieg, den 17. in einem Super-G freuen. Der Norweger setzte sich in einer Zeit von 1:28.65 Minuten, wenn auch nur mit einem hauchdünnen Vorsprung von fünf Hundertstelsekunden gegen den wiedererstarkten Südtiroler Christof Innerhofer (2. – + 0.05) und seinem Teamkollegen Kjetil Jansrud (3. – …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Herren in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am Freitag um 12.00 Uhr (MEZ) wird das Südtiroler Skiweltcupwochenende 2018/19 in Gröden mit einem Super-G eröffnet. Einen Tag vor der Abfahrt – mittlerweile zur Tradition geworden – wird in Gröden der letzte Super-G der Herren vor Weihnachten ausgetragen. Die offizielle FIS Startliste sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Ab Freitag wird es in Gröden richtig ernst: Im Super-G, der um 12 Uhr beginnt, geht es erstmals um Weltcup-Punkte. Die klassische Abfahrt geht dann am Samstag über die Bühne. Start ist um 11.45 Uhr.
In der …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Gröden ist bereit und freut sich auf tolle Rennen | ]
Saslong News: Gröden ist bereit und freut sich auf tolle Rennen

Auch bei der dritten Mannschaftsführersitzung in Wolkenstein war die Stimmung bei den Organisatoren und dem internationalen Skiverband FIS bestens. Beide Trainings verliefen ohne größere Zwischenfälle, den Rennen am Wochenende steht nichts mehr im Wege.
Der Präsident des Organisationskomitees Gröden, Rainer Senoner, bedankte sich bei allen Helfern für die reibungslose Vorbereitung der Piste und sprach von „zwei exzellenten Trainingsläufen, die hinter uns liegen.“ Der technische Delegierte Edi Dreschl schloss sich den Worten Senoners an und verwies einmal mehr auf die „idealen Bedingungen“ der Piste.
Auch FIS-Renndirektor Markus Waldner zog ein überaus positives Zwischenfazit. …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Stimmen zum 2. Abfahrtstraining in Gröden | ]
Saslong News: Stimmen zum 2. Abfahrtstraining in Gröden

Mit seinem klaren Sieg im zweiten Training fuhr der Österreicher Max Franz endgültig in die Favoritenrolle für die Abfahrt am Samstag. Hier die Stimmen der Protagonisten.
Max Franz (1. Platz): „Es läuft! Heute bin ich frecher gefahren – das ist mir von oben bis unten sehr gut aufgegangen. Ich habe in der Ciaslat eine super Linie gefunden, auch wenn ich mir noch nicht ganz erklären kann, wie ich den anderen so viel Zeit abgenommen habe. Jetzt gilt es, den Schwung aus den Training bis Samstag mitzunehmen.“
Steven Nyman (2. Platz): „Ich bin …