Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Großereignisse

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[3 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski-Weltmeisterschaft 2025 in Saalbach-Hinterglemm | ]
Ski-Weltmeisterschaft 2025 in Saalbach-Hinterglemm

(LK)  Die Alpine Ski-Weltmeisterschaft 2025 findet in Saalbach-Hinterglemm statt. Der FIS-Kongress hat sich vor wenigen Minuten für den Austragungsort in Salzburg entschieden. Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der für die Entscheidung, die per Video übertragen wurde, ins Glemmtal gekommen ist, zeigt sich in einer ersten Reaktion erfreut: „Nicht nur, aber gerade in diesen Zeiten ein wichtiges Signal für unser Land. Ich gratuliere Saalbach-Hinterglemm ganz herzlich!“

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone freut sich, dass die Ski-WM 2021 nicht verschoben wurde | ]
Federica Brignone freut sich, dass die Ski-WM 2021 nicht verschoben wurde

Cortina d’Ampezzo – Die italienischen Ski-Asse sind glücklich, weil im nächsten Jahr die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo normal über die Bühnen geht. 16 Jahre nach den Welttitelkämpfen in Bormio wird die Ski-Welt wieder auf azurblauem Schnee ein Stelldichein geben. Eine Verschiebung stand anfänglich auch im Raum. Mit der eventuellen Entscheidung, das Ganze auf das Jahr 2022 nach den Olympischen Spielen in Peking hinauszuzögern, wäre niemand glücklich gewesen.
Federica Brignone, die in der abgelaufenen Ski Weltcup Saison den Gesamt Weltcup für sich entschieden hatte, berichtet, dass Cortina d’Ampezzo ein Ort ist, der …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Marlene „Leni“ Schmotz | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Marlene „Leni“ Schmotz

Fischbachau – Heute baten wir die DSV-Athletin Marlene „Leni“ Schmotz zum Interview. Die Technikerin ist 26 Jahre jung und erreichte in der vergangenen Saison 2019/20 mit dem neunten Rang im Riesentorlauf von Courchevel ihr bestes Ergebnis im Ski Weltcup. Leider konnte sie sich nicht lange darüber freuen, denn Anfang Januar 2020 erlitt sie beim Slalom in der kroatischen Hauptstadt Zagreb einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des Innenbandes im rechten Knie zu. Der Winter war gelaufen; trotzdem schaut sie optimistisch in die nahe Zukunft.
Wir sprachen mit der sympathischen Skirennläuferin aus …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Für Bernadette Schild kommt ein Karriere-Ende derzeit nicht in Frage | ]
Für Bernadette Schild kommt ein Karriere-Ende derzeit nicht in Frage

Mayrhofen – Die österreichische Skirennläuferin Bernadette Schild stürzte beim ersten Rennen des letzten Ski Weltcup Winters in Sölden schwer. So war die Saison schon vorbei, noch ehe sie richtig begonnen hatte. Durch den erlittenen Kreuzbandriss will die ÖSV-Athletin jedoch nichts überstürzen. Ein Karriere-Ende kommt für sie aber nicht in Frage.
Die Ski-Dame will sich Zeit geben. Sie möchte und kann in Ruhe trainieren und Vertrauen aufbauen. Das ist wichtig. Dann wird sie alles in die Wege leiten, damit die Verletzung aus ihrem Kopf verbannt ist. Ein Vorteil der Verletzung war, dass …

Alle News, Top News »

[6 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski-WM 2021 oder 2022? Cortina d’Ampezzo nimmt jegliche Entscheidung an | ]
Ski-WM 2021 oder 2022? Cortina d’Ampezzo nimmt jegliche Entscheidung an

Cortina d’Ampezzo – Derzeit weiß niemand, wie es um die bevorstehende Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo tatsächlich bestellt ist. Sie sollte im Februar 2021 stattfinden. Die Italiener wollen die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie auf 2022 verschieben und baten die FIS um die Berücksichtigung ihres Wunsches. Nicht wenige Ski-Stars kritisieren diesen Wunsch, denn es würde dann im Jahr 2022 neben den Olympischen Winterspielen in China und eben den Welttitelkämpfen zwei Großereignisse geben. Daniel Yule würde sogar das Ganze auf 2024 verschieben, zumal es in jenem Jahr keinen saisonalen Höhepunkt gibt. Für Spannung …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für FIS-Athletensprecher Daniel Yule will 2022 keine zwei Großereignisse | ]
FIS-Athletensprecher Daniel Yule will 2022 keine zwei Großereignisse

Branche d‘en-Haut – Die Idee, im Jahr 2022 mit der Ski-Weltmeisterschaft und mit den Olympischen Winterspielen zwei Großereignisse zu zelebrieren, stößt weiterhin auf Widerstand. Der Schweizer Daniel Yule, seines Zeichens FIS-Athletensprecher, meint, dass die Spiele in China der Höhepunkt sind und wenn sich im Anschluss daran die weltbesten Athletinnen und Athleten in Cortina d’Ampezzo messen würden, würde bei einigen die Luft etwas draußen sein. Ferner würde das Interesse der internationalen Presse kleiner werden.
So gesehen macht die Austragung der Welttitelkämpfe im Jahr 2022 für den Eidgenossen keinen Sinn. Er plädiert für …

Alle News, Top News »

[28 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar. | ]
Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar.

Mailand – In den letzten Tagen bat der italienische Wintersportverband FISI die FIS, die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo auf März 2022 zu verlegen. Alle haben große Arbeit geleistet. Das betrifft nicht nur die neuen Strecken, sondern auch die Logistik. Bereits in der letzten Saison musste man wegen der Corona-Krise das Ski Weltcup Finale 2019/20 absagen, was einen schweren wirtschaftlichen Schaden mit sich brachte. Eine weitere Absage, bei der Ski-WM 2021, könnte sich weder die FISI noch der Veranstalter finanziell leisten.
Die italienischen Skifunktionäre haben über viele Szenarien nachgedacht. Die Kosten im …

Alle News, Top News »

[28 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski-Alpindirektor Walter Reusser: „Risiken sehen und Chancen nutzen.“ | ]
Swiss-Ski-Alpindirektor Walter Reusser: „Risiken sehen und Chancen nutzen.“

Muri – Seit Dezember 2019 ist Walter Reusser als Alpindirektor von Swiss-Ski im Einsatz. Wie alle anderen konnten seine Athletinnen und Athleten in der coronabedingten Auszeit nur daheim trainieren. Einziger Vorteil der Pandemie – wenn man das so platt sagen kann – ist, dass sie in der Übergangsphase von der einen zur nächsten Saison ausgebrochen ist. Es kann sein, dass die eidgenössischen Frauen bereits im Juli auf dem Stilfser Joch trainieren können. Dieser Test kann eine erste Bestandaufnahme sein, wie die ganzen Schutzmechanismen greifen, was den Covid19-Virus betrifft.
Im Mai sind …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone würde sich auf eine Ski WM 2021 in Cortina freuen. | ]
Federica Brignone würde sich auf eine Ski WM 2021 in Cortina freuen.

Cortina d’Ampezzo – Die Idee, die bevorstehenden alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo vom Jahr 2021 auf das Jahr 2022 zu verschieben, stößt nicht überall auf ein positives Echo. Am 1. Juli werden wir sehen, wie es in dieser Sache aussieht. Die Cortina-Stiftung, das Nationale Olympische Komitee und der italienische Wintersportverband werden an diesem Tag der FIS diese Thematik unterbreiten; dann liegt alles in den Händen des Rates des Weltskiverbandes.
Sollte man das Ganze auf 2022 verschieben, gibt es gleich zwei Großereignisse in einem Jahr. Einen Monat nach den Olympischen Winterspielen in …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Kjetil Jansrud wird Vater und freut sich auf die bevorstehenden Großereignisse | ]
Kjetil Jansrud wird Vater und freut sich auf die bevorstehenden Großereignisse

Vinstra – Der norwegische Skirennläufer Kjetil Jansrud hat einen Plan: Er möchte als Vater bei den Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo 2021 und den in Peking stattfindenden Olympischen Winterspielen im Folgejahr erfolgreich sein. In diesem Sommer werden der Speedspezialist aus dem hohen Norden und seine Freundin Benedicte Mortensen das erste Mal Eltern. Vor dem freudigen Ereignis wächst die Vorfreude, aber auch die Nervosität des Abfahrts-Weltmeisters.
In Bezug auf den bevorstehenden Winter hat der Wikinger in der letzten Woche bereits auf Schnee trainiert. Natürlich wurden dabei die Vorgaben der Regierung, aufgrund der Corona-Krise, …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Riesentorlaufkönigin Tessa Worley denkt schon an die Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo | ]
Riesentorlaufkönigin Tessa Worley denkt schon an die Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo

Annemasse – Die zweifache Riesentorlauf-Weltmeisterin Tessa Worley blickt schon voller Zuversicht auf die nächsten Großereignisse. Die finden in den Jahren 2021 (Ski-WM) und 2022 (Olympische Winterspiele) statt. In der abgelaufenen Saison lief es nicht so nach Wunsch. Nur beim Saisonauftakt in Sölden konnte sie sich über einen Podestplatz freuen. In der Mitte des Winters ließ sie sich operieren, da sie unter anhaltenden, neuen Knieproblemen litt. Dennoch denkt sie auch gerne an jenen Tag im Rahmen der Welttitelkämpfe in Schladming vor sieben Jahren zurück, als sie im Riesentorlauf Weltmeisterin wurde, die …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Francesca Marsaglia hat WM in Cortina und Olympia in Peking fest im Blick | ]
Francesca Marsaglia hat WM in Cortina und Olympia in Peking fest im Blick

San Sicario – Im Hause Marsaglia geht es trotz der Coronakrise rund. Es werden Schränke befestigt, die Wände müssen getüncht werden und auch in der Küche werden Rezepte getestet. Darüber wird die Ukulele geholt, die wie eine Gitarre gespielt ist.
Der Ski Weltcup Rennläuferin Francesca Marsaglia aus Italien wird es sicher nicht langweilig. Zudem nimmt sie sich die Zeit für sich und ihre ganze Familie. Der zur Gewohnheit gewordene, jährliche Ausflug ans Meer am Ende der Saison, fällt heuer aus.
Marsaglia zeichnete ihre letzten Jahre nach, die manchmal aufgrund Verletzungen sehr schwierig …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Ultner Brot als gesundes Doping für Domme Paris | ]
Ultner Brot als gesundes Doping für Domme Paris

Ulten/Lake Louise – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris, der im letzten Jahr sowohl den Weltmeistertitel als auch die Disziplinenwertung im Super-G für sich entschieden hatte und denkbar knapp die kleine Kristallkugel in der Abfahrtswertung gegenüber Beat Feuz verpasste, hat mit dem Ultner Brot ein leckeres, einheimisches Dopingmittel gefunden.
Auch wenn in der bevorstehenden Saison 2019/20 im Ski Weltcup keine Großereignisse anstehen, will der Südtiroler weiterhin auf der Welle des Erfolges reiten und auf sein spezielles Zaubermittel setzen. Derzeit ist er in Kanada und bereitet sich bestmöglich auf den ersten Speedeinsatz in …