Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Hanna Schnarf

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Die Leidensgeschichte von Ragnhild Mowinckel hat ein Ende gefunden | ]
Die Leidensgeschichte von Ragnhild Mowinckel hat ein Ende gefunden

Molde – Auch wenn bis dahin einige Rennen ausgetragen wurden, geht im Dezember die Ski Weltcup Saison 2020/21 so richtig los. Die norwegische Skirennläuferin Ragnhild Mowinckel kann ihre Rückkehr kaum noch erwarten. Die zweifache Olympia-Silbermedaillengewinnerin von Pyeongchang hatte in der jüngeren Vergangenheit mit einem großen Verletzungspech zu kämpfen. Zwei Kreuzbandrisse binnen kürzester Zeit ließen das herzlichste Lachen im Weltcup nach dem Rücktritt von Hanna Schnarf leicht verstummen.
In der Zwischenzeit schuftete die Wikingerin hart. So kehrte sie auf Schnee zurück; die ersten Abfahrtstrainings kamen einem großen Freudenfeuer, das in ihr lodert, …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup 2020/21: Wer ist bei den Damen nicht mehr dabei? | ]
Skiweltcup 2020/21: Wer ist bei den Damen nicht mehr dabei?

Sölden – Wenn in zwei Wochen in Sölden die neue Ski Weltcup Saison 2020/21 beginnt, werden einige bekannte Gesichter nicht mehr von der Partie sein. Doch wer hat wirklich die Skier an den Nagel gehängt. Fangen wir bei den Damen an. Die Slowenin Ana Drev, die in ihrer Weltcupkarriere zweimal Zweite wurde, riss sich bereits im Januar 2018 beim Training in Südtirol das Kreuzband. Nach einem Comeback Versuch verkündete sie im Februar 2020 ihren Rücktritt vom alpinen Skirennsport.
Die 28-jährige Schwedin Ylva Stålnacke, die ihre Erfolge in den technischen Disziplinen feierte …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Ragnhild Mowinckel will sich behutsam an die Ski Weltcup Spitze zurückkämpfen | ]
Ragnhild Mowinckel will sich behutsam an die Ski Weltcup Spitze zurückkämpfen

Molde – Ende November 2019 schlug die Verletzungshexe bei der norwegischen Skirennläuferin Ragnhild Mowinckel sieben Monate nach ihrem ersten Kreuzbandriss ein zweites Mal erbarmungslos zu. Die 27-Jährige war verzweifelt und kämpfte sich zurück. Vor rund vier Wochen stand sie wieder auf Skiern. Die hundertprozentige Leistungsfähigkeit ist klarer weise noch nicht da. So verzichtet die zweifache Olympiamedaillengewinnerin von Pyeongchang in gut fünf Wochen auf den Riesentorlauf-Start in Sölden. Laut eigenen Angaben hat es die Wikingerin nicht eilig. Und auch wenn die Zielsetzungen nicht konkret sind, will sie stärker als zuvor zurückkehren.
Das …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Mama Hanna Schnarf und Papa Alex freuen sich über die Geburt von Klein Leni | ]
Mama Hanna Schnarf und Papa Alex freuen sich über die Geburt von Klein Leni

Pfalzen/Olang – In den letzten Stunden konnte sich die frühere Südtiroler Ski Weltcup Rennläuferin Hanna Schnarf freuen. Am gestrigen Donnerstagabend erblickte ihre Tochter Leni das Licht der Welt. Die Tochter von Hanna und ihrem Mann Alex wiegt 3.130 g und erfreut sich wie die Mama bester Gesundheit. Auf diese Weise wurde die Reihen der Erbinnen und Erben vieler azurblauen Speed-Asse in den letzten Monaten um ein weiteres Kapitel bereichert.
Wie berichtet, wurden die Fanchini-Schwestern Nadia und Sabrina Mama. Sie freuen sich über die Jungs Alessandro und Nicolò. Daniela Merighetti schenkte im …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Die lange Leidenszeit von Ragnhild Mowinckel hat endlich ein Ende gefunden | ]
Die lange Leidenszeit von Ragnhild Mowinckel hat endlich ein Ende gefunden

Lørenskog – 17 Monate nach ihrer ersten von zwei schweren Kreuzband- und Meniskusverletzungen ist die norwegische Ski Weltcup Rennläuferin Ragnhild Mowinckel glücklich, wieder auf den Skiern zu stehen. Sie kam beim Training zur letzten Abfahrt im März 2019 im andorranischen Soldeu schwer zu Sturz. Ende November des gleichen Jahres verletzte sie sich erneut, ohne jedoch zu Sturz zu kommen. Die Saison 2019/20 war somit viel zu früh zu Ende.
Nun zog sie sich endlich wieder die Skier an. Am Donnerstag ging die zweifache Olympiamedaillengewinnerin von Pyeongchang in der Halle in Lørenskog …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Kathi Truppe kann mit ihrer Bodenständigkeit bei den Fans punkten | ]
Kathi Truppe kann mit ihrer Bodenständigkeit bei den Fans punkten

Altfinkenstein – Die österreichische Skirennläuferin Katharina „Kathi“ Truppe besticht durch ihre Natürlichkeit und Bescheidenheit. Sie ist keinesfalls abgehoben, sondern sehr bodenständig und eine Frau mit Handschlagcharakter. Sie hilft auf dem elterlichen Bauernhof und weiß, dass man es ohne Fleiß und ohne Arbeit zu nichts bringt.
Die Kärntnerin, die wie einst Hanna Schnarf durch ein herzhaftes Lachen auf sich aufmerksam macht, steht in der nächsten Woche – erstmals nach dem vorzeitigen, coronabedingten Saisonabbruch – wieder auf den Skiern. In Levi wurde sie 2019 Dritte. Das gleiche Resultat sicherte sie sich in diesem …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Johanna „Hanna“ Schnarf freut sich auf ihr erstes Baby | ]
Johanna „Hanna“ Schnarf freut sich auf ihr erstes Baby

Olang/Pfalzen – Am 2. April kündigte die Südtiroler Ski Weltcup Rennläuferin Johanna „Hanna“ Schnarf das Ende ihrer sportlichen Laufbahn an. Nun berichtete die stets gut gelaunte Pustererin, dass sie im September ihr erstes Kind erwarte. Noch ist es ein Geheimnis ob es ein Mädchen oder ein Jungen wird. In der jüngeren Vergangenheit konnten sich bereits mehrere, einstige azurblaue Speedköniginnen á la Daniela Merighetti oder Nadia Fanchini über Nachwuchs freuen.
Wie berichtet, kam Schnarf im November 2018 in Copper Mountain schwer zu Sturz. Einen Comebackversuch brach sie ab. In ihrer Karriere kam …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Irene Curtoni führt italienisches Slalomteam in die Ski Weltcup Saison 2020/21 | ]
Irene Curtoni führt italienisches Slalomteam in die Ski Weltcup Saison 2020/21

Stilfser Joch – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Irene Curtoni hat beschlossen, ihre sportliche Karriere fortzusetzen. Seit heute ist auch sie auf dem Stilfser Joch, und kann sich beim ersten Training mit den jungen Athletinnen Martina Peterlini, Lara Della Mea und Marta Rossetti messen. Nachdem Elena Fanchini und Hanna Schnarf ihre Skier in den Keller gestellt haben, ist Curtoni mit fast 35 Jahren die Kapitänin im azurblauen Damenteam. Sie will zeigen, was sie kann und will auch nicht zum „alten Eisen“ gezählt werden.
Curtoni ist im Slalom unter den besten 15 …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Elena Curtoni | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Elena Curtoni

Cosio Valtellino – Die 1991 geborene italienische Ski Weltcup Rennläuferin Elena Curtoni fährt in den Speeddisziplinen. Auch ihre um fünf Jahre ältere Schwester Irene geht im Ski Weltcup auf Punktejagd. Als Juniorin konnte sich Elena über den Gewinn zweier Medaillen bei Weltmeisterschaften freuen. In der Vergangenheit musste sich die azurblaue Athletin oft mit Verletzungen herumplagen. So zog sich die Angehörige der Heeressportgruppe beispielsweise im November 2017 in Copper Mountain einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu.
Nach einer Zeit voller Opfer und Entbehrungen raste sie für viele überraschend am 25. Januar 2020 …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[28 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Von Peter Fill bis Veronique Hronek: Gleich 21 Ski-Asse hängten die Skier an den Nagel | ]
Von Peter Fill bis Veronique Hronek: Gleich 21 Ski-Asse hängten die Skier an den Nagel

Kastelruth – Wenn man sich die Liste der zurückgetretenen Skirennläuferinnen und -läufer ansieht, erkennt man gleich viele bekannte Gesichter, die im nächsten Ski Weltcup Winter nicht mehr auf den Ergebnislisten auftauchen werden. Den Löwenanteil geht auf das Konto des DSV. Gleich sechs Athletinnen und Athleten werden nicht mehr in den Kampf um Hundertstelsekunden eingreifen. Doch der Reihe nach.
Aus Südtirol stammt Peter Fill. Der Speedspezialist, der zuletzt stark nach der Form vergangener Jahre suchte, beendete nach zwei WM-Medaillen und dem Gewinn dreier kleiner Kristallkugeln seine Laufbahn. Der 37-Jährige feierte mit seinem …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Hanna Schnarf stellt die Skier in den Keller | ]
Auch Hanna Schnarf stellt die Skier in den Keller

Olang/Pfalzen – Die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf hat ihre Karriere beendet. Die 35-Jährige aus dem Pustertal gab als Hauptgrund den Schien- und Wadenbeinbruch an, den sie sie im November 2018 erlitt. Seitdem bestritt die Speedspezialistin kein Rennen mehr.
Bereits vorher wurde sie mehrere Mal durch schwere Verletzungen zurückgeworfen. Doch die 189-fache Starterin eines Ski Weltcup Rennens gab nie auf. Auch wenn sie im Konzert der Großen zweimal als Zweite nur knapp einen Sieg verpasste, war sie als Frohnatur ein bei allen sehr beliebte Athletin.
Schnarf zeigte bei den Olympischen Winterspielen 2010 in …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf zwischen Hoffen und Bangen | ]
Hanna Schnarf zwischen Hoffen und Bangen

Olang/Pfalzen – Die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf hat vor zwei Jahren ihr letztes Weltcuprennen bestritten. Die 35-Jährige freute sich trotz ihres Verletztenstatus über den Gesamtweltcupsieg ihrer Teamkollegin Federica Brignone. Die Pustererin litt, wenn sich ihre Freunde Dominik Paris, Simon Maurberger und Manfred Mölgg verletzten.
In ihrer sportlichen Laufbahn bestritt die Südtirolerin 189 Weltcuprennen. Im März 2018 bestritt sie ihr bisher letztes Rennen im Konzert der Großen. Wenige Wochen zuvor belegte sie im Super-G von Cortina d’Ampezzo den zweiten Rang. Sie ritt auf der Welle des Erfolgs, ehe ein Trainingssturz in Nordamerika …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Nadia Delago will in Lake Louise mehr als nur überzeugen | ]
Nadia Delago will in Lake Louise mehr als nur überzeugen

Copper Mountain – Ab kommenden Montag sind die italienischen Speeddamen Elena Curtoni, Nicol und Nadia Delago in Copper Mountain im Einsatz. Nur Hanna Schnarf fehlt. Sie bereitet sich im Hinblick auf die kommende Ski Weltcup Saison auf den alpinen Gletschern vor und war in diesen Tagen mit der Europacupgruppe im Südtiroler Schnalstal im Einsatz.
Federica Brignone, Sofia Goggia, Marta Bassino, Roberta Melesi und Francesca Marsaglia werden bald Copper Mountain verlassen und ihre Zelte im US-Bundesstaat Vermont aufschlagen. In Killington steht der zweite Riesenslalom im Ski Weltcup Winter 2019/20 auf dem Programm.
Elena …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Blick auf das Ski-Weltcuplazarett der Frauen | ]
Blick auf das Ski-Weltcuplazarett der Frauen

Sölden – In knapp 3 Wochen beginnt der Ski Weltcup Winter 2019/20 in Sölden. Die Frauen bestreiten traditionell einen Riesentorlauf im Ötztal. Einige Damen fehlen, da sie verletzt sind und erst später in das Saisongeschehen eingreifen. Andere müssen die ganze Saison auslassen und wiederum andere haben ihre Karriere beendet.
Jacqueline Wiles: Dei Athletin aus den USA brach sich in Garmisch-Partenkirchen im Februar 2018 das Kreuzband, das Schien- und Wadenbein. Nachdem sie die komplette letzte Saison verpasste, arbeitet sie seit April 2019 wieder regelmäßig auf Skiern.
Melanie Meillard: Die Schweizerin verletzte sich vor …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Vorsichtiges Herantasten von Federica Sosio am Stilfser Joch | ]
Vorsichtiges Herantasten von Federica Sosio am Stilfser Joch

Stilfser Joch – Sieben Monate nach ihrer schweren Verletzung kehrt die italienische Skirennläuferin Federica Sosio zurück. Die 25-Jährige aus dem Veltlin kam bei der von mehreren Unterbrechungen gekennzeichneten Ski Weltcup Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen schwer zu Sturz. Dabei zog sie sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu.
Sie wird am heutigen Mittwoch auf dem Stilfser Joch erwartet und will bis zum Sonntag bleiben. Gemeinsam arbeitet sie mit ihrer – ebenfalls leidgeprüften – Teamkollegin Hanna Schnarf auf ihr Comeback hin. Auch wenn es kompliziert klingt, wünschen alle Sosio und der Pustererin, das sie bald …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf will mit einer Stoßwellentherapie Heilungsprozess forcieren | ]
Hanna Schnarf will mit einer Stoßwellentherapie Heilungsprozess forcieren

Stilfser Joch – Die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf stand die letzte Woche am Stilfser Joch wieder auf den Skiern. Die Speedspezialistin aus dem Pustertal freute sich über das schöne Wetter und den Tapetenwechsel nach der langen Reha-Zeit. Sie ist sehr glücklich.
Es war kein klassisches Training, sondern eher ein Herumrutschen, aber das ist nicht so schlimm. Das Wichtigste ist für die routinierte Athletin, das Gefühl für den Schnee wieder zu gewinnen.
Die Mediziner sagen, dass die Knochen noch nicht zur Gänze ausgeheilt sind. Aber Schnarf ist guter Dinge und will den Genesungsverlauf …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf macht ihre ersten Versuche auf Schnee | ]
Hanna Schnarf macht ihre ersten Versuche auf Schnee

Stilfser Joch – Die Südtiroler Skiwelt atmet auf. Hanna Schnarf, die Speedspezialistin aus dem Pustertal, wird für vier Tage am Stilfser Joch trainieren. Das ist wohl die schönste Skinachricht des Tages. Mehr als neun Monate war sie zum Zuschauen verdammt, denn sie brach sich im November des letzten Jahres nach einem Trainingssturz in Copper Mountain das Schien- und Wadenbein.
Doch die Frohnatur gab niemals auf. Die 34-Jährige hat das Lachen nicht verloren und blickt auf eine sehr gute Reha-Phase zurück. Sie will jetzt nichts überstürzen. Schnarf wird sich langsam herantasten. Bis …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf arbeitet auf ihr Comeback hin | ]
Hanna Schnarf arbeitet auf ihr Comeback hin

Olang – Seit November 2018 ist die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf außer Gefecht. Bei einem Riesenslalomtrainings-Sturz zog sie sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Mühsam kämpft sie sich zurück. Die Speedspezialistin aus Olang will im August wieder auf den Skiern stehen.
Die Pustererin trainiert hart und kann inzwischen fast alles machen. Beim Laufen hapert es etwas, aber der neunwöchige Aufenthalt im Osteozentrum Schliersee hat ihr sicher nicht geschadet. Ende des Monat lässt sich nochmals röntgen. Dann will sie wieder auf den Brettern stehen. Die Teilnahme beim Gletschertraining auf dem Stilfser Joch …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Nicol Delago ist glücklich, ihren Traum leben zu dürfen | ]
Nicol Delago ist glücklich, ihren Traum leben zu dürfen

Wolkenstein – Die Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago feierte ihr Weltcupdebüt 2015 in St. Moritz. Seitdem ist sie ein fester Bestandteil im italienischen Frauen-Speedteam. Sie verbesserte sich immer mehr und kletterte im letzten Jahr das erste Mal aufs Podest. Sie ist zufrieden mit ihrer bisherigen Reise und freut sich, ständig zu wachsen und jeden einzelnen Schritt zu konsolidieren. Wollte sie in den ersten Saisonen wichtige Erfahrungen sammeln, ist sie jetzt fix im Konzert der Großen dabei und lernt mit jedem Rennen dazu. So konnte sie  von ihren Teamkolleginnen einiges abschauen und …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Das „Giro“-Fieber hat Hanna Schnarf und Christof Innerhofer gepackt | ]
Das „Giro“-Fieber hat Hanna Schnarf und Christof Innerhofer gepackt

Olang – Präsentieren, posieren, begrüßen, feiern. In Olang wurde gestern die 18. Etappe der diesjährigen Auflage des Giro d’Italia gestartet. Doch nicht nur die Radrennfahrer stehen hier im Rampenlicht. Auch die Südtiroler Skigrößen Christof Innerhofer und Hanna Schnarf sind im Einsatz. Beide genießen das Blitzlichtgewitter und schauen den Radfahrern zu, die im fairen Wettstreit um das rosafarbene Trikot angetreten sind.
Innerhofer erzählte, dass es immer toll ist, wenn die Italienrundfahrt in seiner Gegend Station macht. Er verpasst nicht die Gelegenheit, um ihm als Fan und dann direkt vor Ort beizuwohnen. Er …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[1 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Innerhofer und Paris steigen in den italienischen Weltcup Elite Kader auf | ]
Innerhofer und Paris steigen in den italienischen Weltcup Elite Kader auf

Rom/Bozen – Die Südtiroler Speedspezialisten Christof Innerhofer und Dominik Paris haben eine starke Saison hinter sich gebracht. Vor allem der Ultner konnte mit vielen Siegen und dem vierten Rang in der Gesamtwertung, aber auch mit dem Gewinn der Super-G-WM-Goldmedaille und der Disziplinenwertung mehr als nur überzeugen. FISI-Präsident Flavio Roda belohnte die Leistungen und hievte das Duo in die von Alberto Ghidoni betreute Elite-Gruppe. Im Klartext heißt dieser Umstand, dass Innerhofer und Paris weitere Trainer und Betreuer erhalten. Das gilt im Übrigen auch für Federica Brignone und Sofia Goggia.
Wenn man die …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Im Sommer entscheidet Hanna Schnarf über ihre Zukunft | ]
Im Sommer entscheidet Hanna Schnarf über ihre Zukunft

Weißhorn am Jochgrimm – Vor fünf Monaten verletzte sich die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf mit einem Schien- und Wadenbeinbruch schwer. Die WM-Saison 2018/19 war zu Ende, bevor sie richtig begann. Nun geht es ihr wesentlich besser und vor allem aufwärts.
Des Weiteren erzählte die Frohnatur aus dem Pustertal, dass es ein langer Weg zurück war. Die 34-Jährige weiß noch nicht, wie es mit dem Heilprozess weiter geht. Sie wird dann im Sommer für sich entscheiden, ob sie ihre Karriere fortsetzt oder nicht.
Über das heutige 2Horn-Abfahrtsrennen berichtete Schnarf, dass die Sicht nicht …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Für Taïna Barioz ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei | ]
Für Taïna Barioz ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei

Zinal/Lyon – Pech für die 30 Jahre alte Französin Taïna Barioz! Die Athletin der Equipe Tricolore zog sich beim Training in Zinal einen Kreuzbandriss zu. Für die Skirennläuferin ist es schon die dritte schlimme Verletzung dieser Art in ihrer sportlichen Laufbahn nach 2013 und 2016.
Die Athletin aus Courchevel postete die schlimme Kunde in den sozialen Medien, nachdem sie sich am gestrigen Freitag einigen zusätzlichen Tests im Krankenhaus von Lyon unterzog.  Des Weiteren berichtete Barioz, dass sie sich dieses Mal so fühle, als wäre das Glück nicht auf ihrer Seite gewesen. …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Über die Krankenakte der Hanna Schnarf | ]
Über die Krankenakte der Hanna Schnarf

Vail – Die WM-Saison 2018/19 von Hanna Schnarf ist schon zu Ende, bevor sie richtig begonnen hat. Die Südtiroler Skirennläuferin zog sich vorgestern beim Training in den USA einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Für die stets fröhliche Athletin war diese Verletzung die vorläufig letzte. Dennoch steckt das azurblaue Stehaufweibchen nicht den Kopf in den Sand.
Die heute 34-Jährige, noch im Frühling zu Südtirols Sportlerin des Jahres gekürt, riss sich im fernen Jahr 2006 das Kreuzband im linken Knie. Kurze Zeit vorher konnte sie sich noch für die Olympischen Winterspiele in Turin …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill und Co. trainieren fleißig für die nächsten Aufgaben | ]
Peter Fill und Co. trainieren fleißig für die nächsten Aufgaben

Copper Mountain/Levi/Schnals – Die azurblauen Ski-Asse sind im Dauereinsatz. Die Speed-Asse trainieren in Copper Mountain, während die Slalomspezialistinnen und -spezialisten sich nach bestem Wissen und Gewissen auf den ersten Saisoneinsatz im lappländischen Levi vorbereiten. In Finnland sind vier Südtiroler im Einsatz. Bei den Frauen kommt keine Starterin aus dem 7.400 km² großen Land zwischen dem Brennerpass und der Salurner Klause.
Vivien Insam wäre startberechtigt, doch die Grödnerin trainiert mit Karoline Pichler aus Petersberg im Schnalstal. In Copper Mountain ist es klirrend kalt. Dominik Paris, Peter Fill und Co. spulen ihre Einheiten …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Schwerer Sturz von Hanna Schnarf überschattet Training in Copper Mountain | ]
Schwerer Sturz von Hanna Schnarf überschattet Training in Copper Mountain

Copper Mountain – Die WM-Saison 2018/19 ist für die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf schneller zu Ende als ihr lieb ist. Am gestrigen Dienstag bestritt die Pustererin gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen ein Riesentorlauf-Training in Copper Mountain, ehe die Verletzungshexe grausam zuschlug. Die azurblauen Athletinnen bereiten sich gerade in Übersee auf ihre Nordamerika-Tour vor.
Die 34-Jährige kam denkbar unglücklich zu Sturz und blieb am eisigen Streckenrand schwer verletzt liegen. Die amtierende Südtiroler Sportlerin des Jahres wurde umgehend ins Hospital nach Vail gebracht, wo die Schwere der Verletzung diagnostiziert wurde. Schnarf brach sich das …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Hochbetrieb bei den Italienischen Ski-Damen | ]
Hochbetrieb bei den Italienischen Ski-Damen

Schnals/Copper Mountain – In den letzten Tagen musste Laura Pirovano eine kurzfriste Trainingspause einlegen. Die 20-Jährige Athletin der Finanzwache, die sich im Januar beim Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo das Kreuzband und den Meniskus im rechten Knie riss, wurde von einem Bluterguss im Knie gestoppt. Dieser ist nun vollständig abgeklungen und behindert die Athletin nicht mehr.
Cheftrainer Matteo Guadagnini freut sich dass er wieder auf das Nachwuchstalent zurückgreifen kann. Seit Dienstag und bis zum kommenden Freitag, wird  Pirovano gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Vivien Insam und Karoline Pichler, die sich gezielt …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[12 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Technik-Spezialistinnen arbeiten in Ushuaia – Tommaso Sala muss pausieren | ]
Italiens Technik-Spezialistinnen arbeiten in Ushuaia – Tommaso Sala muss pausieren

Auch die letzten Athletinnen aus der italienischen Skinationalmannschaft haben nun ihre Trainingsarbeit in Südamerika aufgenommen. Das Technikerinnen-Quartett, setzt sich zusammen aus, Irene Curtoni, Chiara Costazza, Roberta Midali und Martina Peterlini. Zusammen mit Trainer Luca Liore haben sich die vier Damen, der bereits in Ushuaia anwesenden Trainingsgruppe um Karoline Pichler, Marta Bassino, Francesca Marsaglia, Elena Curtoni, Nicol Delago, Nadia Fanchini und Johanna Schnarf angeschlossen. Ab dem 17. September wird auch noch Sofia Goggia, die zur Zeit in Chile ein individuelles Training absolviert, zur Mannschaft stoßen. Der Rückreisetermin für das gesamte Team …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Skiteams bereiten sich intensiv auf die WM-Saison 2018/19 vor | ]
Italiens Skiteams bereiten sich intensiv auf die WM-Saison 2018/19 vor

Die italienischen Skiweltcup-Herren bereiten sich zur Zeit im argentinischen Ushuaia auf die kommende WM-Saison 2018/19 vor. Während man in den ersten Tagen auf einer kompakten, festen Rennpiste trainieren konnte, sind die Trainingsstrecken nach einsetzendem Schneefall und steigenden Temperaturen etwas weicher geworden. Trotzdem kann man die gesteckten Trainingsziele abarbeiten und auch individuell auf die einzelnen Rennläufer eingehen.
Während Riccardo Tonetti, Luca De Aliprandini, Christof Innerhofer, Dominik Paris und Emanuele Buzzi ihr Hauptaugenmerk zunächst auf die Speed-Disziplinen gelegt haben, trainieren Giovanni Borsotti, Roberto Nani, Giulio Bosca und Alex Hofer im Riesentorlauf.
Während die Speed-Spezialisten …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Francesca Marsaglia steigt nach langer Verletzungspause ins Training ein | ]
Francesca Marsaglia steigt nach langer Verletzungspause ins Training ein

Stilfser Joch – Vor kurzer Zeit waren noch die azurblauen Speed-Spezialisten am Stilfser Joch im Einsatz. In dieser Woche schwitzen die Techniker. Bis zum Sonntag wollen Riccardo Tonetti, Giovanni Borsotti, Roberto Nani, Luca De Aliprandini, Manfred Mölgg, Fabian Bacher und Stefano Gross die guten Bedingungen nutzen.
Vor der langen Reise nach Südamerika machen auch die Italienerinnen auf dem Gletscher im Vinschgau Halt. Karoline Pichler, Nicol Delago, Hanna Schnarf, Elena Fanchini, Elena Curtoni, Nadia Fanchini und Francesca Marsaglia schnallen ihre Skier an und feilen an ihrer Idealform. Marsaglia kommt nach einer längeren …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf will mit ihrer Erfahrung noch besser werden | ]
Hanna Schnarf will mit ihrer Erfahrung noch besser werden

Olang – Wenn man im Skiweltcup der Damen an eine Athletin mit einem besonderen Kampfgeist und einer positive Einstellung denkt, kommt einen ohne Zweifel Hanna Schnarf in den Sinn. Die Südtiroler Speedspezialistin konnte in der abgelaufenen Saison mit dem zweiten Rang im Super-G von Cortina d’Ampezzo überzeugen und ihren zweiten Podestplatz in ihrer sportlichen Karriere einfahren.
Für Hanna Schnarf war der Tag auf der Olimpia delle Tofane ein normaler Renntag. Sie war wie immer nervös und ging mit der Startnummer 1 an den Start. Dies war nicht einfach, aber sie wählte …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Das Stilfser Joch rief, Hanna Schnarf und Co. kamen | ]
Das Stilfser Joch rief, Hanna Schnarf und Co. kamen

Stilfser Joch – Acht italienische Skidamen bereiten sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die neue Saison vor. Als Trainingsort wurde das Stilfser Joch ausgesucht. Mit von der Partie sind neben Hanna Schnarf  und Nicol Delago auch Karoline Pichler, Elena Curtoni, Nadia Fanchini, Martina Peterlini, Roberta Midali und Sofia Goggia.
Federica Brignone, die als Allrounderin bekannt ist, darf sich noch ein wenig erholen, ehe auch für sie die Trainingseinheiten im Hinblick auf den WM-Winter 2018/19 mit seinem Höhepunkt in Ǻre über die Bühne gehen werden.
Schnarf teilte auf den sozialen Medien ihre …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf ist Südtirols Sportlerin des Jahres 2018 | ]
Hanna Schnarf ist Südtirols Sportlerin des Jahres 2018

Am Freitagabend wurden bereits zum 31. Mal die Südtiroler Sportler des Jahres ausgezeichnet. Im Meraner Kursaal ehrten die Tageszeitung „Dolomiten“ in Zusammenarbeit mit der Südtiroler Sporthilfe die Sportlerin und den Sportler des Jahres 2018.
Bei den Damen fiel die Wahl auf die 33-jährige Alpin-Rennläuferin Johanna Schnarf. Die Olangerin verwies die Biathletin Dorothea Wierer und die Eiskunstläuferin Carolina Kostner auf die Ränge zwei und drei.
Hanna Schnarf konnte sich nach 2010 zum zweiten Mal über diese Auszeichnung freuen. In der vergangenen Saison ließ die Pustertalerin mit Platz drei beim Super-G von Cortina d’Ampezzo …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Nicol Delago kürt sich zur Super-G-Italienmeisterin 2018 | ]
Nicol Delago kürt sich zur Super-G-Italienmeisterin 2018

Santa Caterina Valfurva – Die junge Grödnerin Nicol Delago hat die Italienmeisterschaften im Super-G für sich entschieden. Sie verhinderte somit den dritten Titel von Hanna Schnarf in Folge.
Delago triumphierte in einer Zeit von 1.13,41 Minuten und verwies die Pustererin um 31 Hundertstelsekunden auf Rang zwei. Dritte wurde Sofia Goggia (+0,69), die die Bronzemedaille bekam. Man muss kein Prophet sein, um zu wissen, dass sich die Grödnerin sehr gefreut hat.
Nadia Fanchini (+0,75) und Federica Sosio (+0,78) klassierten sich auf den Plätzen vier und fünf. Sehr stark präsentierte sich die Südtiroler Nachwuchshoffnung …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[22 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf und Christof Innerhofer holen sich italienische Kombi-Meistertitel 2018 | ]
Hanna Schnarf und Christof Innerhofer holen sich italienische Kombi-Meistertitel 2018

Santa Caterina Valfurva – Hanna Schnarf hat auch die Kombination im Rahmen der italienischen Ski-Meisterschaften für sich entschieden. Die Ski-Dame aus Olang siegte in einer Gesamtzeit von 2.11,95 Minuten. Sofia Goggia lag als Zweite schon fast eine Sekunde zurück. Dritte wurde Nicol Delago.
Im Juniorinnebereich hatte Sofia Pizzato die Nase vorn. Sara Dellantonio aus dem Trentino wurde Zweite. Nadia Delago aus dem Grödnertal freute sich über den dritten Platz.
Bei den Herren reichte Christof Innerhofer die zweitbeste Zeit hinter Ralph Weber aus der Schweiz zu seinem Doppelerfolg. Hinter dem Südtiroler landete Pietro …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf krönt ihre gute Saison mit Gold in der italienischen Abfahrtsmeisterschaft | ]
Hanna Schnarf krönt ihre gute Saison mit Gold in der italienischen Abfahrtsmeisterschaft

Santa Caterina Valfurva – Am heutigen Donnerstag wurde die italienische Abfahrtskönigin im Rahmen der nationalen Meisterschaften in Santa Caterina Valfurva ermittelt. Dabei hatte die Pustererin Johanna Schnarf in einer Zeit von 1.24,37 Minuten die Nase vorn. Sie krönte ihre gute Saison mit der Goldmedaille.
Sofia Goggia, die sich noch vor Kurzem über die Abfahrtskristallkugel freuen konnte, belegte mit einem Rückstand von 0,32 Sekunden den zweiten Platz. Nicol Delago (+0,58) aus dem Grödnertal raste auf Position drei. Nadia Fanchini (+0,97) schwang vor Delagos Landsfrau Verena Stuffer (+1,13) auf Rang vier ab.
Nicol Delagos …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Olympia-Abfahrt der Damen in PyeongChang – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Olympia-Abfahrt der Damen in PyeongChang – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Pyeongchang – Nun steht die Olympia-Abfahrt der Damen in Jeongseon auf dem Programm. Und die US-Amerikanerin Lindsey Vonn, die sich auf der Strecke wohlfühlt, will nach ihrem Sieg in Vancouver vor acht Jahren die zweite Goldmedaille in dieser Disziplin holen. Ab 3 Uhr (MEZ; 11 Uhr Ortszeit) werden wir sehen, ob dies der ehrgeizigen Skirennläuferin gelingen wird. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie im Menüfeld oben!
Sofia Goggia aus Italien, die sich zuletzt im Duell mit Vonn hochgepuscht hat, will auch triumphieren. Sie hat das rote Leibchen der Führenden …