Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Hauptstadt

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin peilt in Zagreb den 100. Podestplatz ihrer Karriere an | ]
Mikaela Shiffrin peilt in Zagreb den 100. Podestplatz ihrer Karriere an

Zagreb/Agram – Wenn morgen in der kroatischen Hauptstadt Zagreb die Damen mit einem Torlauf das alpine Ski Weltcup Kalenderjahr 2021 eröffnen, will die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin auf das Podest stürmen. Sollte dies der 25-Jährigen gelingen, würde sie zum 100. Mal von einem Siegerfoto der besten Drei lächeln. Und so ganz nebenbei: Sollte sie gewinnen, würde sie die alleinige Rekordhalterin auf dem Bärenberg sein. Bislang feierte sie, gemeinsam mit Marlies Schild, je vier Siege. Somit peilt die Athletin Großes an, und die Milchmädchenrechnung ist einfach: mit 100 Punkten zum 100. Podestplatz.
Shiffrin …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Irene Curtoni geht in Zagreb zum 12. Mal an den Start | ]
Irene Curtoni geht in Zagreb zum 12. Mal an den Start

Zagreb – Wenn am Sonntag der Ski Weltcup Winter 2020/21 das neue Jahr 2021 begrüßt, bestreiten die Damen in der kroatischen Hauptstadt Zagreb einen Slalom. Das italienische Aufgebot wird von der erfahrenen Irene Curtoni angeführt, die am Bärenberg das Dutzend vollendet und sich auf ihren zwölften Einsatz freut.
Marta Rossetti, die am Semmering mit dem elften Rang ein sehr gutes Resultat erzielte, möchte den Schwung mitnehmen und auch in Kroatien erfolgreich sein. Komplettiert wird das azurblaue Sextett durch Martina Peterlini, Lara Della Mea, Anita Gulli und Carlotta Saracco. Der erste Durchgang …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin schaut positiv nach Kroatien | ]
Mikaela Shiffrin schaut positiv nach Kroatien

Zagreb – Auch die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin hat sich für das neue Jahr 2021 einige gute Vorsätze bereit gelegt. Sie will alle negativen Gedanken, die sie das letzte Jahr belasteten, beiseiteschieben und einen neuen emotionalen Anlauf nehmen. Die 25-Jährige möchte sich vollends auf die Ski Weltcup Saison 2020/21 konzentrieren, die ihren Höhepunkt bei der Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo findet, und ihre Konkurrentinnen wieder in die Schranken weisen.
Groß gefeiert wurde am Silvesterabend nicht, für Shiffrin war es wichtiger die Akkus für die kommenden, schweren Wochen aufzuladen.  Die US-Amerikanerin hatte …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety muss nach Bruch des Handgelenks eine Pause einlegen | ]
Ted Ligety muss nach Bruch des Handgelenks eine Pause einlegen

Deer Valley – Der US-amerikanische Skirennläufer Ted Ligety brach sich bei einem Sturz mit dem Mountainbike das Handgelenk. Dieses Missgeschick kann eindeutig als Hindernis hinsichtlich der Vorbereitung auf seine vorletzte Ski Weltcup Saison gesehen werden. Vor einigen Wochen kündigte er an, dass er nur noch bis zu den Olympischen Winterspielen in der chinesischen Hauptstadt Peking im Jahr 2022 weitermachen wolle und die Spiele im Reich der Mitte als Krönung seiner langen und erfolgreichen Karriere ansähe.
Der fast 36-jährige Routinier aus Salt Lake City verkündete die Nachricht über seine Verletzung über die …

Alle News, Top News »

[13 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Australische Skigebiete müssen wegen Corona ihre Tore schließen | ]
Australische Skigebiete müssen wegen Corona ihre Tore schließen

Melbourne – Die australischen Skiressorts Falls Creek und Mount Hotham, die normalerweise von den Ski Weltcup Mannschaften als Sommertrainingslager genutzt werden und sich im Bundesstaat Victoria befinden, mussten nach der Einführung neuer lokaler Beschränkung ihre Tore wieder schließen.
In der Hauptstadt Melbourne wurde eine eineinhalbmonatige Quarantäne angekündigt, und die Grenzen von Victoria wurden für die Einreise geschlossen. Die Wiederaufnahme der Aktivitäten in den angeführten Skigebieten wird frühestens am 19. August erwartet.
Alle Skipässe werden an die Kunden zurückgeschickt. Beide geschlossenen Ressorts gehören zum US-amerikanischen Konzern Vail Resorts. Gleichzeitig sind aber andere Skigebiete …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr verlässt Fischer Ski und wechselt zu Head | ]
Vincent Kriechmayr verlässt Fischer Ski und wechselt zu Head

Linz – Der österreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr fährt mit sofortiger Wirkung für Head. Der 28-Jährige, beheimatet in der oberösterreichischen Hauptstadt Linz, war bisher mit Fischer-Skiern unterwegs. Head-Rennsportleiter Rainer Salzgeber, selbst früher im Weltcup aktiv, freut sich, dass mit Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr die zwei besten Speed-Fahrer Österreichs mit den gleichen Fabrikaten unterwegs sind. So sieht der Vorarlberger viele Pluspunkte. Head könnte, so der Mann von Anita Wachter, einen weiteren Schritt nach vorne setzen.
Kriechmayr, der sich im letzten Winter im Kampf um die kleine Super-G-Kristallkugel knapp dem Schweizer Mauro Caviezel …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety macht wohl nach den Olympischen Spielen in Peking Schluss | ]
Ted Ligety macht wohl nach den Olympischen Spielen in Peking Schluss

Salt Lake City – 25 Siege bei Ski Weltcup Rennen, zwei Olympiasiege, fünf WM-Goldmedaillen… die Erfolge des US-Amerikaners Ted Ligety lesen sich wie ein Bilderbuch. Selbst wenn es um ihn in letzter Zeit etwas ruhiger geworden ist, will der Riesentorlaufkönig von der anderen Seite des Atlantiks nicht aufgeben. Der 35-Jährige denkt keineswegs an einen Rücktritt. Im Gegenteil: der routinierte Skirennläufer hat sich viele Ziele gesetzt; eines sticht besonders hervor.
In einem Interview mit unseren Kollegen von skiracing.com gab der US-Athlet bekannt, dass er erst nach den Spielen im Zeichen der fünf …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr will auch im Riesenslalom punkten | ]
Vincent Kriechmayr will auch im Riesenslalom punkten

Linz – Normalerweise ist der ÖSV-Skirennläufer Vincent Kriechmayr in den Speeddisziplinen erfolgreich. Im letzten Winter gewann er die Super-G’s von Gröden und Hinterstoder. Der Oberösterreicher will von nun auch im Riesenslalom an den Start gehen. Sein Vorbild könnte unter anderem Teamkollege Matthias Mayer sein, der in der abgelaufenen Saison in dieser Disziplin ab und zu der beste der rot-weiß-roten Equipe war. Und am Ende schaute für den Kärntner der vierte Rang in der Gesamtweltcupwertung heraus.
ÖSV-Chefcoach Andreas Puelacher findet das Vorhaben Kriechmayrs positiv, denn mit 500 Punkten und mit der Startnummer …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[25 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Slalom-Rennen in Zagreb sind in Gefahr | ]
Ski Weltcup Slalom-Rennen in Zagreb sind in Gefahr

Zagreb/Agram – In Bormio und Lienz stehen die letzten Ski Weltcup Rennen im Kalenderjahr 2019 auf dem Programm. Die Veranstalter des Slaloms der Frauen und der Herren, auf dem Bärenberg in der kroatischen Hauptstadt Zagreb, haben Probleme.
Am 4. und 5. Januar 2020 sollten, wenn alles klappt, die ersten Rennen im Jahr 2020 ausgetragen werden. Die Kroaten hoffen, dass mit dem in den kommenden Tagen zu erwartenden Temperaturfall die Piste auf dem Sljeme-Hügel komplett beschneit werden kann.
Die FIS gibt den Veranstaltern also noch ein wenig Zeit, um den Hang bestens vorzubereiten, …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Romed Baumann stören die Anfeindungen nicht | ]
Romed Baumann stören die Anfeindungen nicht

Kiefersfelden – Der Österreicher Romed Baumann wechselte im Sommer vom Österreichischen zum Deutschen Skiverband. Der Wechsel ging problemlos über die Bühne. Doch im Internet tobte sich die sogenannte Fangemeinde aus. Das, was einige Deppen (O-Ton Baumann) im Netz schreiben, interessiert den Tiroler mit zwei Staatsbürgerschaften schon lange nicht mehr.
Baumann freut sich viel mehr, dass der DSV ihn gleich aufgenommen und akzeptiert hat. Der Skirennläufer muss keine Qualifikation bestreiten und kann seinen neuen Mannschaftskollegen auch von seinem Know-how etwas mitgeben.
Andi Evers, seines Zeichens DSV-Abfahrtstrainer der Herren, sieht in Baumann eine Bereicherung …