Home » Archive

laufende Veranstaltungen: heimischer Kulisse

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Katharina Liensberger freut sich auf ihr Heimrennen | ]
Katharina Liensberger freut sich auf ihr Heimrennen

Lech/Zürs – Nach langer, langer Zeit kehrt der Skiweltcupzirkus wieder nach Lech/Zürs zurück. Morgen und übermorgen bestreiten die Damen und Herren in der Flexenarena zwei Parallel-Riesenslaloms. Hausherrin Katharina Liensberger freut sich schon; sie möchte nach zwei Slalom-Podestplatzierungen wieder unter die besten Drei fahren. Ihre zahlreichen Fans müssen leider draußen bleiben.
Die 23-Jährige berichtete in einem APA-Interview, dass es immer etwas Besonderes sei, vor heimischer Kulisse zu fahren. Das hätte ihr in der jüngeren Geschichte immer einen Schub gegeben. Die Vorarlbergerin kann auf zahlreiche Fans hoffen, die im Gedanken bei ihr sind, …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel freut sich auf die Rennen in Chamonix | ]
Clement Noel freut sich auf die Rennen in Chamonix

Oberhofen am Thunersee – Die FIS ist gerade dabei, den Skiweltcupkalender umzugestalten. Clement Noel kann sich freuen. Der französische Technikspezialist wird wohl in Chamonix Ende Januar 2021 zwei Slaloms bestreiten. Im Schatten des Mount Blanc möchte er vor heimischer Kulisse alle begeistern. Die Veranstalter zeigen sich zufrieden, zwei großartige Rennen austragen zu dürfen. In der letzten Saison hatte Noel im Slalom die Nase vorn, im Parallel- Riesentorlauf freute sich Loic Meillard aus der Schweiz über seinen ersten Weltcupsieg und 100 Punkte.
In der neuen Saison werden in Frankreich viele Rennen ausgetragen. …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Elena Curtoni träumt von einer WM-Medaille zuhause | ]
Elena Curtoni träumt von einer WM-Medaille zuhause

Veltlin – Die italienische Skirennläuferin Elena Curtoni kann zufrieden auf den letzten Winter zurückblicken. Auch wenn er coronabedingt früher als normal zu Ende ging, konnte sie in Bansko ihr erstes Rennen im Ski Weltcup gewinnen. Nun bereitet sie sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die neue Saison vor. Hinsichtlich der Heim-WM in Cortina d’Ampezzo will sie Großes erreichen. Aber vorher muss sie sich für das Großereignis vor heimischer Kulisse qualifizieren.
Elena Curtoni erlebte quasi eine Wiedergeburt, nachdem sie einen Kreuzbandriss überstand, den sie sich beim Training 2017 in Copper Mountain …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone freut sich, dass die Ski-WM 2021 nicht verschoben wurde | ]
Federica Brignone freut sich, dass die Ski-WM 2021 nicht verschoben wurde

Cortina d’Ampezzo – Die italienischen Ski-Asse sind glücklich, weil im nächsten Jahr die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo normal über die Bühnen geht. 16 Jahre nach den Welttitelkämpfen in Bormio wird die Ski-Welt wieder auf azurblauem Schnee ein Stelldichein geben. Eine Verschiebung stand anfänglich auch im Raum. Mit der eventuellen Entscheidung, das Ganze auf das Jahr 2022 nach den Olympischen Spielen in Peking hinauszuzögern, wäre niemand glücklich gewesen.
Federica Brignone, die in der abgelaufenen Ski Weltcup Saison den Gesamt Weltcup für sich entschieden hatte, berichtet, dass Cortina d’Ampezzo ein Ort ist, der …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Nicol Delago ist für ihren ersten Sieg im Ski Weltcup bereit | ]
Nicol Delago ist für ihren ersten Sieg im Ski Weltcup bereit

Stilfser Joch – Die azurblauen Ski-Asse trainieren am Stilfser Joch. Auch wenn die Bedingungen alles andere als optimal sind, blicken Nicol Delago und Co. hoffnungsvoll in die Zukunft. Es soll eine großartige Saison werden. Dementsprechend motiviert bereitet man sich vor. Doch zurück zu Delago: Die junge Grödnerin möchte den ersten Sieg im Ski Weltcup einfahren. Die 1996 geborene Athletin hat mit drei zweiten Plätzen in der jüngeren Vergangenheit mehrere Male gezeigt, was in ihr steckt.
Ihre Schwester Nadia konnte im vergangenen Winter auch überzeugen. Sie freute sich über die ersten Punkte …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Matteo Marsaglia und seine innige Liebe zur Kitzbühler „Streif“ | ]
Matteo Marsaglia und seine innige Liebe zur Kitzbühler „Streif“

Turin – Der italienische Skirennläufer Matteo Marsaglia ist seit zwölf Jahren im Ski Weltcup im Einsatz. Er blickt auf einen schwierigen Winter zurück. Zuerst schränkte ihn ein Problem mit dem Knöchel ein, ehe die Corona-Pandemie den letzten Winter vorzeitig beendete. Jetzt geht es mit ihm wieder aufwärts.
Er gibt zu, dass er sich eigentlich einer Operation unterziehen hätte sollen. Diese hätte jedoch das Ende seiner Karriere bedeuten können. Zurückschauend meinte der azurblaue Athlet, dass es ab Mitte Januar etwas besser ging. Dem weiteren Aufwärtstrend machte jedoch der Coronavirus einen Strich durch …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz freut sich über den neunten Platz in Garmisch-Partenkirchen | ]
Stefan Luitz freut sich über den neunten Platz in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen – Einen Tag nach dem Abfahrtssieg von Thomas Dreßen gab es auch beim heutigen Ski Weltcup Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen Grund im DSV-Lager zur Freude. Was war passiert? Stefan Luitz beendete sein Rennen auf dem sehr guten neunten Rang. Bisher verlief die Saison 2019/20 für den Allgäuer nicht nach Wunsch, aber das Ergebnis vor heimischer Kulisse mach Hunger auf mehr.
Alexander Schmid wurde im Rennen, das vom Franzosen Alexis Pinturault gewonnen wurde, mit Position 13 belohnt. Luitz, der in diesem Winter mit dem 16. Platz nur am Rettenbachferner hoch ober Sölden …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone spekuliert nicht mit großem Kristall | ]
Federica Brignone spekuliert nicht mit großem Kristall

Flachau – Beim Nachtslalom von Flachau ist die italienische Skirennläuferin Federica Brignone nicht am Start. Nach ihrem Sieg in der Alpinen Kombination von Altenmarkt-Zauchensee gönnt sie sich eine kleine Rast, ehe sie sich optimal auf die nächsten Rennen vorbereitet. Und das sind der „normale“ Riesentorlauf und der Parallel-Riesenslalom vor heimischer Kulisse in Sestriere.
Die Allrounderin ist im Gesamtweltcup gut unterwegs. Trotzdem winkt sie ab, wenn es um die große Kristallkugel geht. Sämtliche Gedankenspiele sind in dieser Hinsicht für sie zu früh. Die Ski-Dame aus dem Aostatal liegt über 250 Zähler hinter …