Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Hintertuxer Gletscher

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová zieht mit ihrem Betreuerstab nach Hintertux weiter | ]
Petra Vlhová zieht mit ihrem Betreuerstab nach Hintertux weiter

Hintertux – Da der bevorstehende Ski Weltcup Winter 2020/21 immer näher rückt, verlagert die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová ihre Trainingseinheiten in das Zillertal. Sie möchte auf dem Hintertuxer Gletscher optimale Bedingungen vorfinden und am Feinschliff arbeiten. Die amtierende Riesentorlauf-Weltmeisterin glaubt auch, dass der Saisonauftakt in Sölden gut verlaufen wird, selbst wenn coronabedingt keine Zuschauer auf dem Rettenbachferner zu erwarten sind.
Der neue Winter ist ein Winter voller Fragezeichen. So weiß man nicht, wo die ganzen Rennen stattfinden werden. Nur bis zum Slalomauftakt im finnischen Levi scheinen die Termine gesichert. Die Nordamerika-Rennen …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová ist wieder auf dem Stilfser Joch anzutreffen | ]
Petra Vlhová ist wieder auf dem Stilfser Joch anzutreffen

Stilfser Joch – Die slowakische Ski Weltcup, Rennläuferin Petra Vlhová trainiert wieder auf dem Stilfser Joch. Sie arbeitet hauptsächlich im Slalom und Riesentorlauf. Neben den Einheiten im lombardisch-südtirolerischen Grenzgebiet wird sie auch am Hintertuxer Gletscher ihre Skier anschnallen. Außerdem stehen erste Vergleiche mit dem neuseeländischen Talent Alice Robinson auf dem Programm.
Nach mehr oder weniger drei Wochen ohne Skier blickt die 25-Jährige aus der Slowakei auf viele gute Trainings, so auch in der SnowArena im südlitauischen Druskininkai zurück. Auf dem Stilfser Joch will sie den ganzen September unter den Augen ihres …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Alice Robinson arbeitet auf dem Stilfser Joch, und bald gemeinsam mit Petra Vlhová | ]
Alice Robinson arbeitet auf dem Stilfser Joch, und bald gemeinsam mit Petra Vlhová

Stilfser Joch – Alice Robinson kann sich auf die neue Saison freuen. Der Neuseeländische Skiverband hat die Unterstützung für die herausfordernde achtmonatige Europareise aufgestockt. Die 18-Jährige hat mit ihrem Trainer Chris Knight auf dem Stilfser Joch ihr Quartier bezogen. Knight beklagte zuvor die mangelnde Unterstützung für Robinson in Neuseeland, sagt aber, dass ihre zwei Siege im Ski Weltcup zu einem Umdenken im Skiverband geführt hat. Robinson beschloss, früher als normal nach Europa zurückzukehren, um die verlorene Zeit mit ihren Trainern aufzuholen, der diesen Winter, aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen nicht nach Neuseeland …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová und der besondere Trainingseifer | ]
Petra Vlhová und der besondere Trainingseifer

Stilfser Joch – Nach einer zweiwöchigen Zeit zuhause steht die slowakische Ski Weltcup Rennläuferin Petra Vlhová wieder voll im Training. Sie arbeitet auf dem Stilfser Joch und will anhand qualitativer Tests noch besser werden. Nachdem die Athletinnen im Juni unter hervorragenden Bedingungen auf den unterschiedlichen Gletschern Europas arbeiten konnten, gehen die Trainingseinheiten für die meisten Weltcup-Gruppen im Juli in eine weitere Phase.
Daheim in der Slowakei nutzte die Athletin die Zeit, um ein Kraft- und Ausdauertraining abzuspulen. Vlhová wird nun bis zum 22. Juli am Stilfser Joch angreifen. Gemeinsam mit ihrem …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Alice Robinson holte die Skier aus der Quarantäne | ]
Auch Alice Robinson holte die Skier aus der Quarantäne

Coronet Peak – Nach einer langen Zeit des ungewissen Wartens begann auch die neuseeländische Skirennläuferin Alice Robinson mit dem Training. Die 18-Jährige, die im letzten Ski Weltcup Winter zwei Riesenslaloms für sich entschieden hat, arbeitete auf dem Coronet Peak. Ihr letzter Auftritt auf Schnee liegt schon länger zurück.
In ihrer Paradedisziplin, dem Riesentorlauf, krönte sie sich im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaft mit dem Gewinn der Goldmedaille. Die Veranstaltung ging im letzten Jahr im norditalienischen Fassatal über die Bühne. Heuer schrammte sie als Vierte um winzige elf Hundertstelsekunden an einem Super-G-Edelmetall vorbei; die …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz und Bernie Schild schauen zuversichtlich nach vorne | ]
Marco Schwarz und Bernie Schild schauen zuversichtlich nach vorne

Mölltal/Hintertux – Der österreichische Skirennläufer Marco Schwarz, der sich im Februar 2019 bei einem Weltcup Rennen im bulgarischen Bansko das Kreuzband riss, arbeitet mit seinen Teamkollegen fleißig am Mölltaler Gletscher. Dabei musste der Kärntner einen Sprung überstehen, der jenem glich, der ihm in Südosteuropa damals zum Verhängnis wurde. Auch der heuer in Kitzbühel auftrumpfende Adrian Pertl, übrigens ein Landsmann von Schwarz, bezwang den Sprung.
Schwarz, seines Zeichens ein Allrounder, sieht in dem Trainingssprung ein Element, um in den Abfahrten noch angriffslustiger zu fahren. Durch die Übung wächst das Vertrauen. Um den …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová lässt sich vom Wetter am Stilfser Joch nicht bremsen | ]
Petra Vlhová lässt sich vom Wetter am Stilfser Joch nicht bremsen

Stilfser Joch – Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová bereitet sich gegenwärtig auf dem Stilfser Joch auf die neue Ski Weltcup Saison vor. Vorgestern spulte die 25-Jährige das zweite von drei geplanten Trainingslagern in diesem Monat ab. Die zweifache Siegerin einer kleinen Kristallkugel im letzten Winter ist zuversichtlich, dass sie auch im nächsten Winter erfolgreich sein wird. Chefcoach Livio Magoni ist sehr zufrieden, was den Einsatz seines Schützlings betrifft.
Auf dem Gletscher ist es neblig, und es schneit stark. Trotzdem leisten Petra Vlhová und das gesamte Team eine hervorragende Arbeit im Training. …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Adriana Jelinkova im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Finaldurchgang in Sölden wäre mein Ziel.“ | ]
Adriana Jelinkova im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Finaldurchgang in Sölden wäre mein Ziel.“

Saalfelden – Die niederländische Skirennläuferin Adriana Jelinkova ist nicht nur eine sehr sympathische Zeitgenossin, sondern durch und durch eine Europäerin. Sie wurde in der tschechischen Stadt Brünn geboren und wuchs in den Niederlanden auf. Sie hat in Österreich und in der Tschechischen Republik das Skifahren erlernt.
Neben 13 FIS-Rennsiegen gewann sie im Rahmen der Olympischen Spiele der Jugend im Jahr 2012, die in Innsbruck über die Bühne gingen, die Bronzemedaille in der Kombination. Die 24-jährige Studentin der Erziehungswissenschaften stand uns Rede und Antwort.
Adriana, wenn man dein junges Leben und dein Skileben …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Wieder genesene Stephanie Brunner steht in den Startlöchern | ]
Wieder genesene Stephanie Brunner steht in den Startlöchern

Tux – Die Tirolerin Stephanie Brunner, die sich nach einem hervorragenden Saisonbeginn im letzten Winter bei einem Trainingssturz im italienischen Fassatal das Kreuzband und den Meniskus im linken Knie gerissen hat, befindet sich auf dem Weg zurück. Die Skirennläuferin ist guter Dinge, wie sie auf ihrem Blog (Quelle: www.stephanie-brunner.at) eindeutig unter Beweis stellt.
Ich stehe in den Startlöchern: bald geht´s wieder los!
Vergangenen Jänner habe ich mich in Pozza di Fassa (I) wieder verletzt – zum zweiten Mal Kreuzband- und Meniskusriss im linken Knie. Dieser Sturz hat mich leider in die …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Benedikt Staubitzer gibt nicht so schnell auf | ]
Benedikt Staubitzer gibt nicht so schnell auf

Garmisch-Partenkirchen – Der deutsche Skirennläufer Benedikt Staubitzer gehört dem Ergänzungskader des DSV an. Das klingt gar nicht gut. Denn man kann auch einen aussortierten Athleten dort deponieren oder schauen, dass er selbst für die Kosten aufkommt. Vor einiger Zeit waren die Funktionäre sich einig, den Sportler aus Garmisch-Partenkirchen nicht mehr in eine Mannschaft zu integrieren. Nach zwei Jahren Verletzungspause wollte er wieder angreifen. Aber das zählte anscheinend nicht, so ein sichtlich überraschter Skirennfahrer.
Der Sportler vom SC Mittewald startete bisher bei fünf Ski-Weltcup-Rennen. Die Ergebnisse waren nicht da und auch wenn …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Emanuele Buzzi und Stefan Luitz stehen wieder auf den Skiern | ]
Emanuele Buzzi und Stefan Luitz stehen wieder auf den Skiern

Stilfser Joch/Hintertux – Die letzten Schneetrainings im Juni gehen dem Ende zu. Auf dem Stilfser Joch trainieren rund zehn italienische Skirennläuferinnen und -läufer. Sehr erfreut ist man im azurblauen Kader über das Comeback von Emanuele Buzzi. Er verletzte sich nach der Zieldurchfahrt in Wengen schwer.
Der ausgezeichnete sechste Rang bei der Weltcupabfahrt am Lauberhorn war nur noch Makulatur, denn der Athlet musste die Saison vorzeitig beenden und seine berechtigten Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme vorzeitig begraben.
In Lake Louise, wenn in fünf Monaten der Speedwinter 2019/20 beginnt, wird der gut gelaunte und vorsichtig …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Stephanie Brunner und der Weg zurück in die Weltspitze | ]
Stephanie Brunner und der Weg zurück in die Weltspitze

Die zurückliegende Saison 2017/18 endete für Stephanie Brunner mit einer Verletzung sehr bitter. Bei den Österreichischen Meisterschaften am 20. März zog sich die 24-Jährige beim Einfahren für die Abfahrt einen Kreuzband- und Meniskusriss im linken Knie zu. Nach knapp sechs Monaten intensiver Therapiephase und anstrengenden Trainingseinheiten im Olympiazentrum „Campus Sport Tirol Innsbruck“ hat sich die Tuxerin nun wieder zurückgekämpft.
Knapp sechs Monate nach der Verletzung stand Brunner am 9. September am Hintertuxer Gletscher erstmals wieder auf den Skiern. Jetzt, weitere sechs Wochen später, macht das Knie keine großen Probleme mehr, und …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia muss nach Sturz Trainingslager abbrechen | ]
Sofia Goggia muss nach Sturz Trainingslager abbrechen

Nach einem Trainingssturz auf dem Hintertuxer Gletscher, musste Sofia Goggia das Training abbrechen. Am morgigen Samstag wird sich die Abfahrts-Olympiasiegerin einer eingehenden Untersuchung in Mailand unterziehen.
Die Vorbereitung auf das Skiweltcup-Opening am kommenden Samstag in Sölden, endete für Sofia Goggia vorzeitig. Bei einem Sturz zog sich die 25-Jährige eine schmerzhafte Knöchelverletzung am rechten Bein zu. Nicht nur die italienischen Skifans hoffen, dass sich die Verletzung nicht als schwerwiegend herausstellt.
Federica Brignone, Francesca Marsaglia, Marta Bassino und Karoline Pichler werden noch bis Mittwoch, 24. Oktober, auf dem Hintertuxer Gletscher weiter trainieren. Ab …