Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Infektionen

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: OFFENER BRIEF an die Bundesregierung | ]
ÖSV News: OFFENER BRIEF an die Bundesregierung

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
sehr geehrte Bundesministerinnen und Bundesminister!
Mit großer Aufmerksamkeit verfolgen wir die öffentliche Diskussion um den Start in die Wintersaison. Uns allen ist klar, dass der Wintersport einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten muss. Auch wir haben größtes Interesse, dass Skifahren im Winter 2020/21 keinen Anlass für weitere Covid-19-Infektionen liefert.  Seit Wochen bereiten sich die Betriebe darauf vor, den Wintersportlern in Österreich die bestmöglichen Sicherheiten zu gewährleisten. Es gibt strenge Hygienekonzepte, Platzbeschränkungen, Leitsysteme, Kameras zur Abstandskontrolle, Belüftungssysteme, geschultes Personal und Testkapazitäten. Zur Einschätzung der Gefahrenpotenziale steht die …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde glaubt an die Ski Weltcup Rennen in Mitteleuropa | ]
Aleksander Aamodt Kilde glaubt an die Ski Weltcup Rennen in Mitteleuropa

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde, der kurz nach seinem Einsatz in Sölden und einem Sponsorenauftrag in der Schweiz positiv auf das Coronavirus getestet wurde, sieht, dass die Durchführung der Ski Weltcup Saison 2020/21 eine Herausforderung darstellt. Trotzdem glaubt er, dass es möglich sein wird, die Weltcuprennen in diesem Winter in Mitteleuropa zu veranstalten. Wenn überall die Sicherheit an erster Stelle steht, ist das durchaus denkbar. Man muss in den Augen des 28-Jährigen die Daumen drücken, dass diejenigen, die ein Rennen organisieren, eine gute Arbeit leisten.
Der amtierende Gesamtweltcupsieger …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Geisterrennen 2020 in Gröden und Alta Badia fix | ]
Geisterrennen 2020 in Gröden und Alta Badia fix

Gröden/Alta Badia-Hochabtei – Nun steht es offiziell fest, die Skifans müssen auch bei den traditionellen Ski Weltcup Rennen auf der Saslong und der Gran Risa draußen bleiben. Die Entscheidungen selbst sollen wie geplant stattfinden. FISI-Präsident Flavio Roda spricht von einer mutigen Entscheidung, die aber auch unausweichlich ist. Der medizinische Aspekt steht für den italienischen Sportfunktionär im Vordergrund. Die Fans sollen aber nicht zu kurz kommen und können sich hoffentlich spannende Entscheidungen vor dem Fernseher einstellen.
Außerdem ist es bedeutend, dass die Rennen im Grödner- und im Gadertal über die Bühne gehen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für In der Ski Weltcup Saison 2020/21 geht es auch für die Verbände ums Überleben | ]
In der Ski Weltcup Saison 2020/21 geht es auch für die Verbände ums Überleben

Sölden – Die Ausgangslage ist ernst, sehr ernst. FIS-Renndirektor Markus Waldner hat die Situation der bevorstehenden, coronabedingt schweren Ski-Saison in Worte gekleidet und bewertet. Er spricht von einer Mission, Skirennen austragen zu müssen. So wie es aussieht, kommen die bevorstehenden Welttitelkämpfe in Cortina d’Ampezzo so etwas wie einem heimlichen Rettungsanker gleich. Bei der Ski-WM 2021 geht es neben den sportlichen Leistungen der Athleten/innen um viel Geld, fernseh- und marketingtechnisch. Die Summen werden dann an die einzelnen Verbände weitergegeben, damit man auch die kommenden Saisonen, nach der Corona-Pandemie überleben kann.
Waldner, ein …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup in Naeba und die Angst vor dem Virus | ]
Ski Weltcup in Naeba und die Angst vor dem Virus

Am kommenden Wochenende stehen in Naeba Ski Resort zwei Ski Weltcup Technik-Bewerbe der Herren in Japan auf dem Programm. Nicht wenige Trainer, Betreuer und Rennläufer reisen mit einem beklemmenden Gefühl zu den Rennen in das Land der aufgehenden Sonne.
Nach China wurden bisher aus Japan die meisten Coronavirus-Infektionen vermeldet. Offiziell wurden bisher 60 Infektionsfälle eingeräumt. Alleine am Sonntag wurden sechs neue Ansteckungen, die meisten davon in Tokio gemeldet. Das große Problem dabei ist, dass die Neuinfizierten keinen Kontakt mit Chinesen oder China hatten, und so der Verdacht besteht, dass sich der …