Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Innsbruck

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Update: Kreuzbandriss bringt Saisonende für Aleksander Aamodt Kilde mit sich | ]
Update: Kreuzbandriss bringt Saisonende für Aleksander Aamodt Kilde mit sich

Innsbruck – Ein Moment der Unachtsamkeit, einhergehend mit einem Sturz in Hinterreit, sorgte für das vorzeitige Saisonende des norwegischen Skirennläufers Aleksander Aamodt Kilde. Da er sich einen Kreuzbandriss, bestätigt durch eine Magnetresonanztherapie in Innsbruck, im rechten Knie zuzog, kann er auch nicht mehr die große Kristallkugel gewinnen, den Gesamtweltcup verteidigen.
Für den Wikinger ist es ärgerlich. Er befand sich gerade in der Form seines Lebens. Mehrere gute Ergebnisse wie beispielsweise der Doppelsieg in Gröden sind uns lebhaft in Erinnerung. Er wird sich schon am morgigen Sonntag unters Besser gegeben.
Für die nordeuropäische …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Saison-Aus für Bernadette Schild | ]
ÖSV News: Saison-Aus für Bernadette Schild

Kein positives Ende nahm der heutige Trainingstag auf der Reiteralm für Bernadette Schild, die sich bei einer Slalomeinheit am linken Knie verletzte. Bei einer MRT-Untersuchung in Innsbruck wurde ein vorderer Kreuzband- und Meniskusriss sowie ein Bone Bruise diagnostiziert. Die Salzburgerin wurde heute im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck bereits operiert.
Bereits beim Start in den letzten Ski Weltcup-Winter, klopfte die Verletzungshexe ungebetener weise am die Türe der Saalfelderin. Die Saison war vorbei, noch ehe sie richtig begonnen hatte. Die heute 31-jährige Technik-Spezialistin stürzte beim Riesenslalom-Weltcupauftakt in Sölden und zog sich dabei einen …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren | ]
Victor Muffat-Jeandet möchte gerne viele Rennen fahren

Innsbruck – Bevor das französische Aufgebot um Tessa Worley und Alexis Pinturault nach Sölden fährt, unterzieht es sich morgen und übermorgen den obligatorischen PCR-Tests. Diese finden in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck statt. Läuft alles nach Plan, können die Blues ins Ötztal zum Ski Weltcup Opening weiterreisen. Denn um dort an den Start zu gehen, muss man einen negativen PCR-Test vorlegen.
Die Rennläufer bewegen sich abgeschirmt in einer Blase, um sich nicht mit dem Coronavirus zu infizieren. Victor Muffat-Jeandet, der am Sonntag beim Riesentorlauf dabei ist, glaubt, dass das machbar ist. Die …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Daniel Danklmaier muss eine Pause von vier bis sechs Wochen einlegen | ]
Daniel Danklmaier muss eine Pause von vier bis sechs Wochen einlegen

Saas-Fee – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Daniel Danklmaier kam bei einem Riesentorlauftraining im schweizerischen Saas-Fee zu Sturz. Dabei zog sich der 27-jährige Steirer eine Meniskusverletzung im rechten Knie zu. Glücklicherweise blieb das Kreuzband unversehrt.
Unmittelbar nach dem Malheur wurde er nach Tirol transportiert. Danklmaier, der in den Speeddisziplinen zuhause ist, wurde bereits in Innsbruck operiert. Schenkt man dem ÖSV Glauben, so muss der Athlet rund ein bis eineinhalb Monate pausieren und mit der weiteren Saisonvorbereitung aussetzen.
Da die Speedrennen in Nordamerika abgesagt wurden, könnte sich für den Österreicher ein Saisonstart in …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag, wir gratulieren | ]
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag, wir gratulieren

Garmisch-Partenkirchen – Ohne Zweifel hat die ehemalige deutsche Ski Weltcup Rennläuferin Rosi Mittermaier, die auch als „Gold-Rosi“ bekannt ist, einen Stammplatz in der schwarz-rot-goldenen Sportgeschichte inne. Und man muss nicht nostalgisch werden, wenn man weiß, dass ihr der Spitzname aufgrund ihrer Triumphe bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck verliehen wurde.
Rosi, am 5. August 1950 in Reit in Winkl geboren, hat mit Heidi und Evi auch zwei Schwestern, die gut auf den Brettern unterwegs waren. Die Jubilarin hat viele Erfolge gefeiert. Die Saison 1975/76 sticht heraus. Neben der großen Kristallkugel …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV plant zum Ski Weltcup Opening in Sölden verschiedene Szenarien. | ]
ÖSV plant zum Ski Weltcup Opening in Sölden verschiedene Szenarien.

Innsbruck – Auch wenn noch nicht feststeht, in welcher Form und vor welcher Art der Kulisse die alpinen Ski Weltcup Rennen im bevorstehenden Winter über die Bühne gehen werden, plant der Österreichische Skiverband mit mehreren Ideen, um die Rennen auf rot-weiß-rotem Territorium durchführen zu können.
Man muss immer zwei Szenarien im Kopf haben. Ende Oktober, wenn sich die Riesentorlauf-Elite der Damen und Herren am Rettenbachferner zum Saison Opening treffen, spielt man mit dem Gedanken beispielsweise das Rennen der Frauen zwei Tage vor jenem der Männer durchführen.
Auf diese Weise könnte man aufkommende …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Neues interessantes, Arbeitsfeld für Roland Assinger | ]
Neues interessantes, Arbeitsfeld für Roland Assinger

Davos/Innsbruck – Nachdem der einstige ÖSV-Damen-Speedtrainer Roland Assinger seinen Hut nehmen musste, berichtete der Kärntner, dass er einen Job hat. Er wird im Davoser Sportgymnasium unterrichten und dabei die jungen Athletinnen und Athleten ausbilden. Sieben Jahre lang sorgte er dafür, dass Nicole Schmidhofer, Stephanie Venier, Ramona Siebenhofer, Mirjam Puchner, Tamara Tippler und Co. nicht nur im Ski Weltcup erfolgreich waren, doch nach einigen Kontroversen mit ÖSV-Zampano Peter Schröcksnadel waren die Tage Assingers im Dienst des mächtigsten Sportverbands Österreichs gezählt.
Der 47-Jährige wird nach Informationen von skinews.ch und der Schule selbst die …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV hat Corona-Situation gut im Griff | ]
ÖSV hat Corona-Situation gut im Griff

Innsbruck – Wie berichtet, gab es im Rahmen der ÖSV-Mannschaft einen positiven Coronafall. Der betroffene Athlet wäre in Kürze zum Training auf dem Kaunertaler Gletscher aufgebrochen. Sportdirektor Toni Giger teilte mit, dass der Skirennläufer daheim bleiben wird, und sich in Quarantäne begiebt. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ist froh, dass man für alle Athleten und Betreuer Coronatests eingeführt hat. Somit erkennt man, wie bedeutsam vorausblickende und verantwortungsbewusste Schritte, die man setzt, sind. Die Gesundheit hat oberste Priorität.
Der Trainingstross des Österreichischen Skiverbands umfasst über 200 Leute. Man hat im Verband mit einem Kleingruppenkontingent …

Alle News, Top News »

[21 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Verbreitung des Covid-19 nicht begünstigen: ÖSV geht auf Nummer sicher! | ]
Verbreitung des Covid-19 nicht begünstigen: ÖSV geht auf Nummer sicher!

Die Bundesregierung hat die Rahmenbedingungen und Richtlinien für eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Profisport bekanntgegeben. Die Vorbereitungen des Österreichische Skiverbandes laufen schon länger, um im Rahmen der erlaubten Möglichkeiten den Trainingsbetrieb sofort wieder aufzunehmen zu können. Das Wichtigste ist uns dabei eine Verbreitung des Covid-19 nicht zu begünstigen und andererseits die Gesundheit der ÖSV-Teams sicherzustellen.
Um das zu gewährleisten, wird die Gesundheit aller Athletinnen und Athleten und natürlich des gesamten Betreuerstabs mit PCR-Tests überprüft. Erst wenn negative Testergebnisse vorliegen, ist eine Anreise zum Training möglich. Am Wochenende wurden bereits die Athletinnen …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup | ]
Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup

Innsbruck – Eigentlich wollte Hannes Reichelt im Juni wieder auf den Skiern stehen, doch die Bergbahnen und die Skianlagen stehen aufgrund des Coronavirus still. Auch können keine Materialtests durchgeführt werden. Der österreichische Speedspezialist feilt nach seinem Kreuzbandriss, den er sich unmittelbar nach Weihnachten auf der Stelvio in Bormio zugezogen hatte, an seiner Rückkehr.
Der fast 40-jährige ÖSV-Senior will es aber noch nicht einmal wissen. Er gibt nicht auf und bezeichnet die gegenwärtige Quarantäne wie ein Trainingslager ohne großartige Abwechslung. Außerdem war er in Innsbruck, zumal er seinen an Asthma erkrankten Vater …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Stephanie „Stephi“ Brunner | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Stephanie „Stephi“ Brunner

Innsbruck – Die 26-jährige ÖSV-Skirennläuferin Stephanie „Stephi“ Brunner wurde in den letzten anderthalb Jahren dreimal von der arglistigen Verletzungshexe heimgesucht. Dreimal riss sich die Tirolerin das Kreuzband.
Die in Innsbruck lebende Zillertalerin schaut auf diese schwere Zeit auf. Außerdem äußert sie ihre Gedanken zur gegenwärtigen Corona-Pandemie, die gegenwärtigen Reha-Maßnahmen, ihr denkbares Ski Weltcup Comeback und ihre Zuversicht im Hinblick auf den bevorstehenden WM-Winter 2020/21.
Stephi, binnen 17 Monaten hast du dir dreimal das Kreuzband gerissen. Hast du dir je die Frage gestellt „Warum gerade ich?“ oder sind solche trübe Gedanken in Zeiten …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Coronavirus: Beat Feuz verzichtet auf Reise zum TV-Auftritt in die Schweiz. | ]
Coronavirus: Beat Feuz verzichtet auf Reise zum TV-Auftritt in die Schweiz.

Die Coronakrise treibt auch in der TV-Welt seltsame Blüten. So sagte der Schweizer Abfahrts-Weltcupsieger Beat Feuz einen Besuch bei Sportpanorama im SRF ab. Hier sollte er, gemeinsam mit den Schweizern Kristallkugelgewinnern, Corinne Suter (Super-G und Abfahrt), Loic Meillard (Parallel-Riesenslalom) und Mauro Caviezel (Super-G) seine Abfahrtskugel im Studio präsentieren.
Da Feuz schon seit einigen Jahren mit seiner Familie in Innsbruck lebt, hatte er die Befürchtung dass ihm nach dem TV-Auftritt die Rückreise nach Österreich verwehrt wird. So wurde Feuz live aus seiner Wahlheimat zugeschaltet: „Das Risiko war mir einfach zu groß. Gerade …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Marc Digruber hat sein Comeback im Blick: „Ich werde mich zurückkämpfen.“ | ]
Marc Digruber hat sein Comeback im Blick: „Ich werde mich zurückkämpfen.“

Vor einer Woche hat sich der Niederösterreicher Mark Digruber beim Slalom in Chamonix eine Kreuzbandverletzung zugezogen. Mittlerweile blickt Digruber aber bereits wieder zuversichtlich in die Zukunft. Der Weg zurück in den Ski Weltcup hat für ihn bereits begonnen.
Dass er den Rest der Ski Weltcup Saison 2019/20 nur noch daheim in Frankenfels vor dem TV-Gerät verfolgen kann, hat der 31-Jährige bereits akzeptiert. Beim Slalom in Chamonix ist die Saison für ihn sehr schmerzhaft zu Ende gegangen.
Marc Digruber: „Ich habe es bereits beim Schwung gemerkt, dass das Knie nachgegeben hat. Ich habe …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Saisonende für ÖSV-Skirennläufer Stefan Brennsteiner | ]
Saisonende für ÖSV-Skirennläufer Stefan Brennsteiner

Chamonix/Hochrum – Der österreichische Skirennläufer Stefan Brennsteiner wird in den noch bevorstehenden Saisonendspurt nicht mehr eingreifen. Der 28-Jährige verletzte sich beim heutigen Parallel-Riesenslalom im französischen Chamonix schwer.
Eine Magnetresonanztherapie ergab am heutigen Abend eine Außenband- und Knorpelverletzung im linken Knie. Diese wurde in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck durchgeführt.
Übermorgen Dienstag wird sich der Athlet aus dem Salzburger Land einer Arthroskopie unterziehen müssen. Für Brennsteiner ist der Ski-Winter 2019/20 beendet. Vor rund drei Wochen freute er sich über zwei Siege im Europacup.
Im Ski Weltcup Riesentorlauf auf der Gran Risa im Dezember 2019 …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Kreuzbandriss: Saison-Aus für Marc Digruber | ]
Kreuzbandriss: Saison-Aus für Marc Digruber

UPDATE 09.02-2020: Marc Digruber hat sich bei seinem Sturz im gestrigen Slalom von Chamonix (FRA) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu gezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung in der Privatklinik Hochrum.
Der Niederösterreicher wird noch heute von ÖSV-Arzt Christian Fink operiert. Damit ist die Saison für den 31-jährigen Slalomspezialisten vorzeitig vorbei.
08.02.2020 – Marc Digruber hat sich im heutigen zweiten Lauf des Ski Weltcup Slaloms von Chamonix (FRA) am Knie verletzt. Kurz vor dem Ziel kam der Niederösterreicher zu Sturz und verletzte sich dabei am linken Knie. Zwar konnte Digruber …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Kreuzbandriss bei Christopher Neumayer | ]
UPDATE: Kreuzbandriss bei Christopher Neumayer

Christopher Neumayer hat sich im heutigen Kombi Super-G schwer verletzt. Der Salzburger hat sich bei seinem Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Weiters zog sich Neumayer eine Impressionsfraktur des Schienbeinkopfes zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck. Der 27-Jährige wird morgen Montag von Dr. Karl Golser operiert.
Die „Stelvio“ in Bormio (ITA) bringt den ÖSV-Rennläufern heuer kein Glück! Christopher Neumayer landete bei dem Kombi-Super-G unsanft im Netz und musste, wie Hannes Reichelt gestern, ebenso mit dem Hubschrauber abtransportiert werden.
Nach einem heftigen Sturz landete der …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Schock-Diagnose Kreuzbandriss: Saisonende für Hannes Reichelt | ]
Schock-Diagnose Kreuzbandriss: Saisonende für Hannes Reichelt

Der Salzburger Hannes Reichelt hat sich in der gestrigen zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Bormio (ITA) schwer verletzt. Der Speed Spezialist kam nach 45 Fahrsekunden auf der „Pista Stelvio“ zu Sturz und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen knöchernen Ausriss des äußeren Kapselbandkomplexes am rechten Knie zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung gestern Abend.
Der 39-Jährige wird noch heute von Karl Golser im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck operiert. Damit ist die Saison für Reichelt vorzeitig vorbei.
Wir von skiweltcup.tv wünschen dem Super-G Weltmeister von 2015, eine baldige Genesung und …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt kam in Bormio zu Sturz | ]
Hannes Reichelt kam in Bormio zu Sturz

Bormio – Bei der heutigen Abfahrt der Herren in Bormio kam der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt zu Sturz. Der erfahrene Athlet erwischte im mittleren Streckenabschnitt einen Schlag und wurde nach hinten reingedrückt. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Bretter und stürzte ins Fangnetz.

Nach einiger Zeit stand der 39-jährige Salzburger wieder auf. Doch er konnte sein rechtes Knie nicht belasten. Der Hubschrauber barg den Skirennläufer. Nun hoffen alle, da er ins Krankenhaus nach Innsbruck zur Untersuchung geflogen wurde, dass der Schock größer als die vermutliche Knieverletzung  ist.

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Beat Feuz zieht sich Mittelhandknochenbruch zu | ]
Swiss-Ski News: Beat Feuz zieht sich Mittelhandknochenbruch zu

Beim Ski Weltcup Super-G am Freitag in Gröden / Val Gardena hat sich Beat Feuz an der linken Hand verletzt. Bei seiner Fahrt auf Rang 9 hat er mit der Hand bei einem Tor angeschlagen.
Untersuchungen in Innsbruck haben einen Bruch des fünften Mittelhandknochens ergeben. Eine Operation ist derzeit nicht nötig. „Die Hand ist zurzeit ruhig gestellt und ich hoffe, dass ich mit einer speziellen Schiene in Bormio wieder fahren kann“, so Beat Feuz.
Beat Feuz wird mit der Mannschaft am Mittwoch wie nach Plan nach Bormio anreisen.

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für David Ketterer will auf der Black Levi Farbe bekennen | ]
David Ketterer will auf der Black Levi Farbe bekennen

Schwenningen/Innsbruck – Vor einiger Zeit verweilte der deutsche Skirennläufer David Ketterer in Innsbruck. Der 26-Jährige hatte mit Rückenproblemen zu kämpfen. Nun hoffen alle, dass der Slalomspezialist die Beschwerden in den Griff bekommen hat und zuversichtlich in Levi beim ersten Torlauf der Ski Weltcup Saison 2019/20 an den Start gehen kann.
In der Tiroler Landeshauptstadt ließ sich Ketterer die Wirbelsäule und die Bandscheibe pflegen. Der Athlet ist positiv eingestellt, wenn es darum geht, wieder ganz gesund zu werden und seine Ziele zu erreichen. So will der Skirennfahrer aus Schwenningen im bevorstehenden Winter …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Kreuzbandriss: Saisonende für Bernadette Schild | ]
Kreuzbandriss: Saisonende für Bernadette Schild

Was für ein unglücklicher Saisonstart für die Österreicherin Bernadette Schild. Die 30-jährige Technik-Spezialistin stürzte beim Riesenslalom-Weltcupauftakt und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke. Die Salzburgerin wird noch heute von Univ. Prof. Dr. Gernot Sperner in Innsbruck operiert.
Für die Schwester von Österreichs Slalomkönigin Marlies Schild, ist damit die Saison vorbei, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat.
Wir wünschen der sympathischen ÖSV-Rennläuferin eine schnelle Genesung und hoffen dass wir sie in der kommenden Saison wieder im Ski Weltcup begrüßen dürfen.

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Saison startet mit schweren Sturz von Bernadette Schild | ]
Ski Weltcup Saison startet mit schweren Sturz von Bernadette Schild

Sölden – Die Saison 2019/20 fängt denkbar schlecht für das ÖSV-Technikerinnenteam an. Nach der Verletzung von Stephanie Brunner hat es beim Ski Weltcup Auftakt auch Bernadette Schild erwischt. Die Salzburgerin war beim heutigen Riesenslalom nach dem ersten Durchgang Zwölfte und auf diese Weise beste rot-weiß-rote Vertreterin.
Im Finale jedoch wurde sie nach wenigen Toren hinten reingedrückt und ausgehoben. Mit dem Verdacht einer schweren Knieverletzung wurde der Hubschrauber bestellt, der sie nach einer Erstversorgung auf der Piste in das Sanatorium Kettenbrücke flog.
Wir hoffen natürlich, dass der Schock größer als die Verletzung ist und …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Christian Hirschbühls Einsatz in Levi ist nicht in Gefahr | ]
Christian Hirschbühls Einsatz in Levi ist nicht in Gefahr

Sölden – Christian Hirschbühl, der nicht im ÖSV-Aufgebot für das Saisonauftakt in Sölden steht, hat sich am Freitag bei einer Trainingsfahrt in Sölden am Knie verletzt. Er begab sich sofort nach Innsbruck, um sich untersuchen zu lassen.
Gott sei Dank sind die Verletzungen nicht so schwer. Der Vorarlberger muss jedoch zwei Wochen pausieren und kann dabei nicht ans Skifahren denken. Trotzdem wird sich ein Start beim Ski Weltcup Slalom auf der Black Levi in Lappland ausgehen; dieser ist nicht in Gefahr.
Hirschbühl hatte somit noch einmal Glück im Unglück. Wir von skiweltcup.tv …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Maarten Meiners im Skiweltcup.TV-Interview: „Sich mit Marcel Hirscher auf Niederländisch zu unterhalten, ist etwas ganz Spezielles!“ | ]
Maarten Meiners im Skiweltcup.TV-Interview: „Sich mit Marcel Hirscher auf Niederländisch zu unterhalten, ist etwas ganz Spezielles!“

Naarden/Innsbruck – Heute begeben wir uns nach Naarden, einer kleinen Stadt, die etwa 25 Kilometer von Amsterdam liegt. Dort ist mit dem niederländischen Skirennläufer Maarten Meiners unser nächster Gesprächspartner zuhause. Der im Jahr 1992 geborene Athlet spricht im Gespräch mit skiweltcup.tv über sein Dasein als „skiing Dutchman“, seine Erfolge im Australian New Zealand-Cup und vieles mehr.
Maarten, du kommst aus den Niederlanden und fährst Ski. Angesichts der fehlenden Berge kann man dann Heimatland nicht gerade als Skigroßmacht bezeichnen. Wie hat alles angefangen und was kannst du über das Oranje-Team berichten?
Als ich …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Egon Zimmermann verstorben | ]
ÖSV News: Egon Zimmermann verstorben

Ski-Legende Egon Zimmermann ist tot. Diese Nachricht wurde heute traurige Gewissheit. Der in Lech geborene Vorarlberger, der im Februar seinen 80. Geburtstag feierte, war einer der herausragenden Skirennläufer der 60er Jahre.
Sein größter Erfolg war die Abfahrts-Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1964 in Innsbruck. Zudem gewann Zimmermann 1962 in Chamonix WM-Gold im Riesenslalom und Bronze im Abfahrtslauf.
Der Allrounder vom Ski Club Arlberg, dessen Lieblings-Disziplin die Abfahrt war, feierte unzählige FIS-Siege, darunter bei großen Klassikern wie in Kitzbühel, Val d’Isere, Wengen oder Sestriere. In der inoffiziellen FIS-Weltrangliste (der Weltcup wurde erst 1967 …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Schock-Nachricht für den ÖSV: Stephanie Brunner erneut mit Kreuzbandriss | ]
Schock-Nachricht für den ÖSV: Stephanie Brunner erneut mit Kreuzbandriss

Die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Stephanie Brunner zog sich am Mittwoch beim Riesentorlauf-Training in Ushuaia (ARG) eine Knieverletzung zu und trat daraufhin die Rückreise nach Österreich an, um den Grad der Verletzung abzuklären. Die MRI-Untersuchung in Innsbruck ergab einen vorderen Kreuzbandriss im linken Knie. Die 25-Jährige wird morgen in der Klinik in Hochrum von Dr. Christian Fink operiert.
„Meine ersten Schwüngen auf Schnee im Juli haben sich richtig gut angefühlt, als wäre ich nie weggewesen. Auch jetzt in Argentinien lief alles nach Plan und meine Fitness sowie das Knie spielten perfekt …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Chiara Mair will den Durchbruch schaffen | ]
Chiara Mair will den Durchbruch schaffen

Götzens – Die ÖSV-Slalomspezialistin Chiara Mair möchte endlich nach den Sternen greifen. Sie hat ihrer Karriere schon einige Schicksalsschläge in Form von Verletzungen erlebt. Doch sie biss immer die Zähne zusammen und kämpfte sich dank ihrer positiven Grundeinstellung zurück.
Die in Innsbruck geborene und in Götzens aufgewachsene Skirennläuferin zählt auf die Unterstützung vieler Menschen, die sie mag. Dazu zählen zweifelsohne ihre Eltern. Bei den legendären Topolino-Rennen war sie immer gleich gut wie Mikaela Shiffrin. Auch wenn die US-Amerikanerin der Tirolerin enteilt ist, möchte Letztere noch lange nicht aufgeben.
Die Österreicherin will den …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für FIS-Interview mit Stephanie Brunner: „Mich wirft nichts so schnell aus der Bahn.“ | ]
FIS-Interview mit Stephanie Brunner: „Mich wirft nichts so schnell aus der Bahn.“

Tux – Die Österreicherin Stephanie Brunner ist eine Kämpferin. Nach ihrer Verletzung stand sie bereits auf den Skiern und möchte noch stärker im Weltcup fahren. Die Tirolerin, die im Riesentorlauf ihre besten Rennen fährt, stand der FIS in einem kleinen Interview Rede und Antwort.
Du hattest eine der besten Saisonen in deiner Karriere, vor allem, weil du von schweren Knieverletzungen zurückgekommen bist. Du bist mit einem dritten Platz im Riesenslalom von Killington auf dein erstes Weltcup-Podium gefahren und hattest drei Ergebnisse unter den besten Sechs erzielt. Apropos gute Erinnerungen: Wie hast …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Operation Aderlass – Hannes Reichelt wird nicht mehr belastet | ]
Operation Aderlass – Hannes Reichelt wird nicht mehr belastet

Radstadt – Hannes Reichelt kann etwas aufatmen. Der ÖSV-Speedspezialist wird nicht mehr belastet. Trotzdem läuft das Verfahren weiter. Wie berichtet, wurde der Super-G-Weltmeister von 2015 im Zuge der „Operation Aderlass“ mit Dopingvorwürfen konfrontiert.
Ein Mitarbeiter der Innsbrucker Staatsanwaltschaft berichtete, dass eben der Skirennläufer keineswegs weiter belastet wird. Schenkt man Reichelts Rechtsbeistand Glauben, wurde ein Sachverständiger ins Boot geholt. Der hat nun ein Vierteljahr Zeit, alles anzuschauen und auch zu bewerten.
Der Ski-Weltcup Rennläufer hat immer gesagt, dass er zu keiner Zeit verbotene Substanzen eingenommen habe. Sei es, wie es ist, der routinierte …

Alle News, Top News »

[16 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Große Ehre für Rosi Mittermaier und Christian Neureuther | ]
Große Ehre für Rosi Mittermaier und Christian Neureuther

Garmisch-Partenkirchen – Nicht nur der inzwischen zurückgetretene Skirennläufer Felix Neureuther kann sich freuen. Seine Eltern Rosi Mittermaier und Christian Neureuther werden in wenigen Tagen zu Ehrenbürgern von Garmisch-Partenkirchen ernannt. Überdies tragen sie sich, so die Gemeindeverwaltung in einer Stellungnahme am letzten Freitag, in das Goldene Buch ein.
Bürgermeisterin Sigrid Meierhofer berichtet, dass das Ehepaar Mittermaier-Neureuther die besten Botschafter darstellen, die man sich für die bayerische Marktgemeinde vorstellen kann.
Neureuther belegte bei den Olympischen Winterspielen 1976 (Innsbruck) und 1980 (Lake Placid) jeweils Rang fünf im Slalom. Mittermaier holte sich in der Tiroler Landeshauptstadt …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Schröcksnadel will den ÖSV eines Tages in gute Hände übergeben | ]
Peter Schröcksnadel will den ÖSV eines Tages in gute Hände übergeben

Innsbruck – Erst im nächsten Jahr will ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel über seine Zukunft entscheiden. Der Tiroler erzählte in einem ORF-Interview über die Umstrukturierungen im alpinen Bereich. Als Gründe dafür führte er nicht das sportliche Abschneiden an. Ende Juli wird der ranghohe Sportfunktionär 78 Jahre alt. Dann wird es auch eines Tages für ihn Zeit, etwas kürzer zu treten. Doch vorher will er den Österreichischen Skiverband in eine Situation bringen, in der es auch finanziell gut weitergeht. 450 Athleten und 250 Betreuer zu haben, bedeutet im Klartext, Verantwortung zu haben.
Der potentielle …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Christian Neureuther wird 70, wir gratulieren! | ]
Christian Neureuther wird 70, wir gratulieren!

Garmisch-Partenkirchen – Wenn wir in unsere dicke Chronik blicken und in ihr blättern, erkennen wir, dass Christian Neureuther 70 Jahre alt wird. Auch wenn er nie eine WM- oder Olympiamedaille gewinnen konnte, zählte er stets zu den DSV-Sympathieträgern.
Er begann nach seinem Abitur mit dem Medizinstudium, das er jedoch aufgrund der vielen Unterbrechungen durch den Skirennsport abbrach. In seiner Karriere gewann der Ehemann von Rosi Mittermaier und Vater von Felix Neureuther zwölf Deutsche Meistertitel. In der fernen Saison 1969/70 debütierte er im Weltcup. Ende Januar fuhr er beim Torlauf im französischen …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller landet bei der Tiroler Sportlerwahl 2018 auf Rang zwei | ]
Manuel Feller landet bei der Tiroler Sportlerwahl 2018 auf Rang zwei

Innsbruck – Am gestrigen Abend fand im Innsbrucker Congress die Tiroler Sportlerwahl 2018 statt. Bei den Damen gewann die Radsportlerin Laura Stigger. Sie konnte gut ein Drittel aller Stimmen für sich verbuchen. Auf Platz zwei landete die Eisschnellläuferin Vanessa Herzog. Sie verwies die Skirennläuferinnen Stephanie Brunner und Stephanie Venier auf die Positionen drei und vier. Die Skeletonpilotin Janine Flock rundete die besten Fünf ab.
Bei den Herren wurde Ski-Ass Manuel Feller nur vom Sportkletterer Jakob Schubert geschlagen. Kunstbahnrodler David Gleirscher verwies den Skirennläufer Michael Matt auf Rang vier. Auf die fünfte …

Alle News, Fis & Europacup, Top News »

[6 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Kids Cup Finale: „Einige werden wir auf der Streif wiedersehen.“ | ]
ÖSV Kids Cup Finale: „Einige werden wir auf der Streif wiedersehen.“

Kitzbühel war Austragungsort des ÖSV Kids Cup Finales 2019. Die dreitägige Veranstaltung begann mit der Team-Auslosung. Die Streifbefahrung mit dem österreichischen Speedfahrer Christoph Krenn war ein besonderes Erlebnis und das abschließende Rennen der Höhepunkt.
Bereits am ersten Abend, mit Akkreditierung der 50 Kinder der Kategorie U11 und U12, sowie der Auslosung mit ÖSV-Skirennläuferin Stephanie Brunner, spürte man die Aufregung. Am darauffolgenden Tag wurde erstmals auf dem anspruchsvollen Minicross trainiert, bevor es mit Christoph Krenn auf die Streif ging. Beeindruckt waren die Teilnehmer auch über den Besuch des Starthauses der Hahnenkamm-Abfahrt. „Einige …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer sieht Kreuzbandriss als neue Herausforderung | ]
Christof Innerhofer sieht Kreuzbandriss als neue Herausforderung

Gais/Hochrum – Christof Innerhofer wird nach eigenen Angaben bis 2026 Skifahren. Am heutigen Tag wurde er nach seinem Kreuzbandriss, den er sich beim letzten Saisonrennen, dem Super-G im Rahmen der Italienmeisterschaften, zugezogen hat, aus dem Sanatorium Hochrum bei Innsbruck entlassen.
Der 34-Jährige wurde in der Tiroler Landeshauptstadt operiert. Nun muss der Südtiroler einige Wochen mit Krücken verbringen. Trotzdem schaut er zuversichtlich in die Zukunft. Selbst aus negativen Begebenheiten kann man immer das Positive herausziehen, ist Innerhofer überzeugt. Er ist bereit für die neue Herausforderung, die auf ihn wartet.
Einige Zeitgenossen sprachen vom …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Saisonende für Philipp Schörghofer | ]
ÖSV News: Saisonende für Philipp Schörghofer

Der Salzburger Philipp Schörghofer muss die Weltcup-Saison vorzeitig beenden. Der 36-Jährige klagte seit zwei Wochen über Rückenschmerzen und konnte nur selten am Riesentorlauf-Training teilnehmen.
Nach einer genauen Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck wurde beim Riesentorlauf-Spezialisten ein akuter Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbelsäule diagnostiziert.
Schörghofer wird bereits morgen von Dr. Michael Gabl in Innsbruck operiert.

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen | ]
Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen

Alexander Koell hat sich bei der Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel schwere Prellungen zugezogen. Er war die gesamte Zeit bei Bewusstsein. Nach der Ausfahrt aus der Traverse wurde der Schwede ausgehoben, wirbelte durch die Luft und landete extrem hart auf der eisigen Rennpiste. Der 28-Jährige aus Österreich stammende Rennläufer, der für das drei Kronen Team an den Start geht, wurde unverzüglich von Rettungssanitäter auf der Strecke versorgt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus abtransportiert.
Die Untersuchungen in der Uni-Klinik Innsbruck zeigten, dass sich Alexander Koell schwere Prellungen zugezogen hat, ansonsten aber Glück hatte. …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Saisonaus: Katharina Gallhuber zieht sich Knieverletzung zu | ]
Saisonaus: Katharina Gallhuber zieht sich Knieverletzung zu

Erneutes Verletzungspech im Lager der ÖSV-Skidamen. Beim Slalomtraining am „Zauberberg“ in Semmering kommt Katharina Gallhuber unspektakulär zu Sturz und erleidet dabei eine Knieverletzung.
Die Niederösterreicherin unterzog sich daraufhin in Innsbruck einer MRI-Untersuchung. Die Diagnose ergab einen vorderen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie, das ein vorzeitiges Saisonaus für die Slalomspezialistin bedeutet.
„Sicher ist die Diagnose ein großer Schock für mich. Ich hatte bisher noch keine schwerere Verletzung. Aber ich stelle mich der Herausforderung, die ich mit Sicherheit gut meistern werde,“ so die 21-Jährige, die morgen Vormittag in der Klinik in Hochrum von …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Nach OP: Christine Scheyer blickt bereits wieder optimistisch in die Zukunft | ]
Nach OP: Christine Scheyer blickt bereits wieder optimistisch in die Zukunft

Christine Scheyer zählt ohne Frage zu den größten Speed-Talenten im ÖSV-Damenteam. Leider wurde ihre Entwicklung immer wieder durch schwere Knieverletzungen ausgebremst. Am vergangen Sonntag, beim Super-G in Lake Louise, schlug die Verletzungshexe erneut zu. Bei einem Sturz zog sich die 24-Jährig einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zu. Damit ist die WM-Saison 2018/19 für Scheyer leider schon nach dem ersten Speed-Wochenende frühzeitig beendet. Für die Speed-Spezialistin ist das bereits die dritte Knieverletzung in ihrer noch jungen Karriere.
In der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck wurde Christine …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Nach Sturz in Lake Louise: Saison-Aus für Christine Scheyer | ]
Nach Sturz in Lake Louise: Saison-Aus für Christine Scheyer

Wie gestern bereits bekannt wurde, ist Christine Scheyer im Super-G in Lake Louise zu Sturz gekommen. Nach Ankunft heute Abend in München wurde die Vorarlbergerin direkt in die Privatklinik in Hochrum bei Innsbruck gebracht und dort von Dr. Christian Hoser untersucht.
Das MRI-Ergebnis ergab einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels, das ein frühzeitiges Saisonende für die 24-jährige bedeutet.
Für die Speed-Spezialistin ist das bereits die dritte Knieverletzung in ihrer noch jungen Karriere. Nachdem der Innenmeniskus eingeklemmt ist, wird ÖSV-Arzt Dr. Christian Hoser morgen die Operation vornehmen …