Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Josef Ferstl

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[20 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Kira Weidle und Josef Ferstl freuen sich 2019 über DM-Abfahrtsgold | ]
Kira Weidle und Josef Ferstl freuen sich 2019 über DM-Abfahrtsgold

Garmisch-Partenkirchen – Die deutsche Abfahrtsmeisterin heißt Kira Weidle. Die junge Starnbergerin krönte ihre sehr gute Saison mit dem Gewinn der nationalen Meisterschaften. Sie benötigte für ihren Sieg eine Zeit von 1.01,42 Minuten. Patrizia Dorsch riss als Zweite einen Rückstand von 59 Hundertstelsekunden auf. Ann Katrin Magg (+0,65) stieg als Dritte auch aufs Podest.
Der junge Anna Schillinger (+0,66) fehlte nur eine kleine Hundertstelsekunde auf die Bronzemedaille. Sophia Eckstein (+0,81) und die in den technischen Disziplinen erfolgreiche Marlene Schmotz (+0,84) komplettierten die besten Sechs des heutigen Tages.
Offizieller FIS Endstand: Deutsche Abfahrtsmeisterschaften der …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Internationalen Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen | ]
Internationalen Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen

Zum Saisonabschluss kämpfen die Alpinen bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften um die nationalen Titel. Von 20. bis 24. März stehen in Garmisch-Partenkirchen die Entscheidungen in den Speed- und Technikdisziplinen sowie im Teamwettbewerb auf dem Programm. Mit den Weltcup-Athleten um Kira Weidle, Christina Geiger und Marlene Schmotz sowie Fritz Dopfer, Josef Ferstl und Linus Straßer wird das Starterfeld sowohl bei den Speed- als auch bei den Technikbewerben hochkarätig besetzt sein. ……….

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris sichert sich mit Sieg beim Super-G in Soldeu die kleine Super-G Kristallkugel | ]
Dominik Paris sichert sich mit Sieg beim Super-G in Soldeu die kleine Super-G Kristallkugel

Die Herren hatten am heutigen Donnerstag beim Weltcupfinale in Soldeu die Ehre, mit einem Super-G die Speed-Saison 2018/19 zu beenden. Dabei war im Kampf um das Super-G Kristall noch einmal Spannung angesagt. Am Ende ließ sich der Südtiroler Dominik Paris die erste Weltcupkugel seiner Karriere nicht mehr nehmen.
Dominik Paris, der sich zur Zeit in einer tollen Form befindet, sicherte sich auf der Pista Aliga, in einer Zeit von 1:20.42 Minuten den Sieg und verwies den Schweizer Mauro Caviezel (2. – + 0.15) und Vincent Kriechmayer (3. – + 0.44) aus …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren beim Weltcupfinale in Soldeu, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Herren beim Weltcupfinale in Soldeu, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Beim Weltcupfinale in Soldeu ist beim Super-G der Herren am Donnerstag noch einmal Spannung angesagt. Wenn um 12.00 Uhr der Startschuss zum letzten Speed-Rennen der Saison 2018/19 fällt, haben noch vier Rennläufer die Chance auf die kleine Disziplinenkugel. Nach seinem Sieg in Kvitfjell hat der Südtiroler Dominik Paris mit 330 Weltcuppunkten die Führung übernommen. Vincent Kriechmayr aus Oberösterreich hat 44 Weltcuppunkte Rückstand, die Wikinger Aleksander Aamodt Kilde 63 und Kugel-Verteidiger Kjetil Jansrud liegt 64 Punkte zurück. Die offizielle FIS Startliste für den letzte Super-G der Herren am Donnerstag um 12.00 …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrt der Herren beim Weltcupfinale in Soldeu, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Abfahrt der Herren beim Weltcupfinale in Soldeu, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am Mittwoch um 10.30 Uhr steht für die Speed-Herren in Soldeu die letzte Abfahrt der Weltcup-Saison 2018/19 auf dem Programm. Im Abfahrtsweltcup führt Beat Feuz (500) vor dem letzten Saisonrennen mit einem Vorsprung von 80 Weltcuppunkten vor Dominik Paris (420). Feuz hat sich dieses Polster über die gesamte Saison erarbeitet. Der Schweizer ist bei 11 der letzten 12 Abfahrtsrennen im Weltcup, darunter bei jedem der letzten sechs, auf dem Podium gestanden. Paris konnte die Abfahrten in Bormio, Kitzbühel und Kvitfjell für sich entscheiden, und wurde ganz nebenbei noch Abfahrtsweltmeister in …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Mathias Berthold: „Felix möchte beim Saisonfinale den nächsten Schritt nach vorne machen.“ | ]
Mathias Berthold: „Felix möchte beim Saisonfinale den nächsten Schritt nach vorne machen.“

Nur noch wenige Renntage, dann steht die Skiweltcup-Saison 2018/2019 in den Ski-Geschichtsbüchern. Für die DSV Herren eine Saison mit Höhen und Tiefen. So konnte man sich über den Sieg von Josef ‚Pepi‘ Ferstl beim Super-G in Kitzbühel freuen, hatte aber leider auch häufig Besuch von der ungeliebten Verletzungshexe. So konnten sich am Ende der Saison nur Josef Ferstl, in Abfahrt und Super-G, Alexander Schmid im Riesentorlauf und Felix Neureuther im Slalom, für das Weltcupfinale qualifizieren. Im Teamevent werden Fabian Himmelsbach und Anton Tremmel das deutsche Team verstärken.
DSV Herren Bundestrainer Mathias …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Neue Startzeit 11.30 Uhr | ]
LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Neue Startzeit 11.30 Uhr

Im norwegischen Kvitfjell steht am Sonntag der vorletzte Super-G der Saison 2018/19 auf dem Programm. Das Rennen wird um 11.00 Uhr gestartet. Spannung ist im Kampf um die kleine Super-G Kristallkugel angesagt. Der Öberösterreich Vincent Kriechmyar (236 Weltcuppunkte), liegt mit einem Vorsprung von 3 Punkten vor seinem Teamkollegen Matthias Mayer (233) in Führung. In Lauerstellung folgen der Südtiroler Super-G Weltmeister Domink Paris (230) und  Aleksander Aamodt Kilde (227) aus Norwegen. Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Herren, am Sonntag um 11.30 Uhr in Kvitfjell, sowie die Startnummern und den …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris gewinnt Abfahrt in Kvitfjell | ]
Dominik Paris gewinnt Abfahrt in Kvitfjell

Dominik Paris gewinnt die Abfahrt von Kvitfjell und hält damit den Kampf um die kleine Abfahrtskugel bis zum Saisonfinale in Soldeu offen. Der Südtiroler setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:45.74 Minuten vor dem Schweizer Beat Feuz (2. – + 0.25) und Matthias Mayer (3. – + 0.37) aus Österreich durch. Im Abfahrtsweltcup führt Feuz (500) vor dem letzten Saisonrennen mit einem Vorsprung von 80 Weltcuppunkten vor Dominik Paris (420).
Dominik Paris: „Ich habe gewusst dass Beat eine starke Fahrt gezeigt hat. Darum musste ich alles riskieren und es ist sich …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV News: „Viktoria Rebensburg verzichtet auf einen Start in Sotschi/Rosa Khutor.“ | ]
DSV News: „Viktoria Rebensburg verzichtet auf einen Start in Sotschi/Rosa Khutor.“

Am kommenden Wochenende gehen die Alpinen bei den Weltcups in Kvitfjell und Sotschi/Rosa Khutor an den Start. Dabei wird bei den Herren in Norwegen am Freitag zunächst die ausgefallene Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen nachgeholt, am Samstag und Sonntag folgen ein weiterer Abfahrtsbewerb und ein Super-G. Für die Damen stehen in Russland mit Abfahrt und Super-G ebenfalls zwei Speedbewerbe auf dem Programm.
DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen bei den Speedrennen in Kvitfjell und Sotschi/Rosa Khutor insgesamt neun Athletinnen und Athleten an den Start.
Damen, AF/SG: Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Ann-Katrin Magg (DAV Überlingen), Kira …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für ABGESAGT: Super-G der Herren in Bansko 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
ABGESAGT: Super-G der Herren in Bansko 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Die WM-Super-G Medaillengewinner, Dominik Paris, Vincent Kriechmayer und Johan Clarey geben sich in Bulgarien die Ehre. In Bansko steht am Samstag der Super-G der Herren auf dem Programm. Das Rennen wird um 11.45 Uhr gestartet. Spannung ist auch im Kampf um die kleine Super-G Kristallkugel angesagt. Der Öberösterreich Vincent Kriechmyar (236 Weltcuppunkte), liegt mit einem Vorsprung von 3 Punkten vor seinem Teamkollegen Matthias Mayer (233) in Führung. In Lauerstellung folgen der Südtiroler Super-G Weltmeister Domink Paris (230) und  Aleksander Aamodt Kilde (227) aus Norwegen. Die offizielle FIS Startliste für den Super-G …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV Alpin-Direktor Wolfgang Maier: „Wir wollen mit unserer Mannschaft um Medaillen kämpfen.“ | ]
DSV Alpin-Direktor Wolfgang Maier: „Wir wollen mit unserer Mannschaft um Medaillen kämpfen.“

Das DSV-Team hat bisher eine durchwachsene Saison hinter sich gebracht. So mussten die schweren Verletzungen von Thomas Dreßen, Andreas Sander und Marina Wallner verarbeitet werden. Auch die Comebacks von Felix Neureuther, Stefan Luitz und Fritz Dopfer verliefen nicht so reibungslos wie erhofft.
Bei den Herren konnte man sich beim Super-G in Kitzbühel über einen sensationellen Weltcupsieg von Josef Ferstl freuen. Die phantastische Fahrt von Stefan Luitz beim Riesenslalom in Beaver Creek wurde aufgrund der „Sauerstoff-Affäre“ aberkannt.
Die DSV-Damen sind in dieser Saison noch ohne Sieg, Dafür konnte man sich über zwei zweite …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr Schnellster im Abschlusstraining von Garmisch | ]
Vincent Kriechmayr Schnellster im Abschlusstraining von Garmisch

In Garmisch-Partenkirchen stand am Freitag das zweite und abschließen Abfahrtstraining der Herren, für die morgige Abfahrt (11.30 Uhr) auf dem Programm. Bei leicht bewölktem Himmel und guter Sicht, präsentierte sich die Kandahar-Rennpiste in einem sehr gut präparierten Zustand.
Über die schnellste Zeit des Tages konnte sich der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (1:57.76 Minuten) freuen. Auch Hahnenkamm-Abfahrtssieger Dominik Paris (2. – + 0.31) zeigte, dass er sich kurz vor der WM in Are in einer guten Form befindet. Der Südtiroler schwang vor dem Franzosen Maxence Muzaton (3. – + 0.35) auf der zweiten …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz für Riesenslalom-Start in Garmisch-Partenkirchen noch fraglich. | ]
Stefan Luitz für Riesenslalom-Start in Garmisch-Partenkirchen noch fraglich.

Am kommenden Wochenende starten die alpinen Herren beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen. Auf der Kandahar steht am Samstag zunächst die Abfahrt auf dem Programm, ehe am Sonntag der Riesenslalom folgt.
Für den DSV gehen in Garmisch-Partenkirchen insgesamt 10  Athleten an den Start. Dabei hat man für den Riesenslalom am Sonntag zwei Startplätze noch nicht vergeben. Diese beiden Startberechtigung beim Riesenslalom könnte Stefan Luitz und Felix Neureuther bei seinem Heimrennen einnehmen. Dies wird jedoch erst in Kürze bekanntgegeben.
In der Abfahrt gehen für den DSV Christof Brandner (WSV Königssee), Klaus Brandner (WSV Königssee), Josef …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Garmisch-Partenkirchen 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Garmisch-Partenkirchen 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am Freitag um 11.30 Uhr steht in Garmisch-Partenkirchen, das zweite und abschließende Zeittraining, für die am Samstag um 11.30 Uhr stattfindende Abfahrt auf dem Programm. Die offizielle FIS Startliste für das 2. Abfahrtstraining auf der Kandahar, am Donnerstag um 11.30 Uhr in Garmisch-Partenkirchen, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Für die Speed-Herren geht es Schlag auf Schlag weiter. Nach der Lauberhornabfahrt in Wengen und dem Hahnenkammrennen auf der Streif, und vor den Speed-WM-Entscheidungen in Are (6. Februar, WM-Super-G der Herren 12.30 Uhr / 10. Februar, …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde mit Tagesbestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Garmisch | ]
Aleksander Aamodt Kilde mit Tagesbestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Garmisch

Auch wenn Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud, verletzungsbedingt auf einen Start in Garmisch-Partenkirchen verzichten mussten, stand beim 1. Abfahrtstraining auf der Kandahar ein Norweger ganz vorne. In einer Zeit von 1:57.38 Minuten sicherte sich Aleksander Aamodt Kilde, wenn auch mit einem Torfehler, die Tagesbestzeit, gefolgt von Brice Roger (2. – + 0.56) aus Frankreich und dem Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (3. – +0.73). Nur sechs der Top 15 Rennläufer kamen ohne Torfehler ins Ziel. Viele Rennläufer ließen absichtlich ein Tor knapp vor dem Sprung „Freier Fall“ aus.
Mit Adrien Theaux (4. – …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Lindsey Vonn spricht exklusiv bei „Sport und Talk“ auf Servus.TV über ihre Zukunft | ]
Lindsey Vonn spricht exklusiv bei „Sport und Talk“ auf Servus.TV über ihre Zukunft

Lindsey Vonn spricht exklusiv über ihre weiteren Pläne. Außerdem blickt Sport und Talk auf das Wochenende in Kitzbühel zurück – und wirft einen Blick auf das Slalom-Nightrace in Schladming voraus.
Aktuell steht die Grande Dame der Speedskifahrerinnen bei 82 Weltcupsiegen – der Rekord, gehalten von Ingemar Stenmark, steht bei 86. Vier Siege wären für die US-Amerikanerin eigentlich kein Problem, würde nicht der Körper nach härtesten Jahren im Leistungssport immer öfter seinen Tribut fordern. Unter Tränen mußte die 34-Jährige erts kürzlich die Rennen in Cortina beenden. Jetzt spricht sie exklusiv im Hangar-7 …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Österreicher im Super-G von Kitzbühel knapp am Podest vorbei | ]
ÖSV News: Österreicher im Super-G von Kitzbühel knapp am Podest vorbei

Österreichs Speed-Herren verpassen beim Super-G auf der Streif in Kitzbühel nur ganz knapp die Podestplätze. Vincent Kriechmayr ist in einigen Teilstücken der Schnellste, verliert im unteren Bereich aber etwas zu viel Zeit und belegt mit nur 15 Hundertstel Rückstand Rang vier. Direkt hinter ihm landet mit Matthias Mayer (+0,18) ein weiteres ÖSV-Ass in den Top-5.
„Bei den Fehlern auf dem Hausberg und in der Traverse bin ich nicht gut über dem Ski gestanden. Es ist dort eisig, wenn man da so reinsurft, ist es nicht gut. Es passiert mit immer wieder …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren in Kitzbühel 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Herren in Kitzbühel 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach der kräfteraubenden Abfahrt am Freitag, steht am Sonntag ab 13.30 Uhr für die Herren in Kitzbühel der Super-G auf dem Programm. Spannung ist garantiert, wenn die Speed-Herren auf der Streif um jede einzelne Hundertstelsekunde und um wichtige Weltcuppunkte kämpfen. Die offizielle FIS Startliste für den Super-G in Kitzbühel am Sonntag, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Die Jury hat das heutige Programm bestätigt.
Racers inspection 10.45-12.15 h.
START Hahnenkamm Super G 13:30 Uhr.
Wir wünschen allen Athleten viel Erfolg und ein gutes Rennen.
Der große Favorit beim Super-G …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt mit Bestzeit beim Abschlusstraining auf der Streif | ]
Hannes Reichelt mit Bestzeit beim Abschlusstraining auf der Streif

Präsentierte sich der Hahnenkamm am Dienstag noch bei Sonnenschein und guter Sicht, hatten die Speed-Rennläufer bei der 2. Trainingseinheit auf der „Streif“ mit leichtem Schneefall und flachem Licht zu kämpfen. Die Tagesbestzeit erzielte der Salzburger Hannes Reichelt in einer Zeit von 1.57.41 Minuten, gefolgt von den beiden Italienern Matteo Marsaglia (2. – + 0.23) und Dominik Paris (3. – + 0.36), der bei der Abfahrt am Samstag zu den Top-Favoriten zählt. Mit dem Selbstbewusstsein des EC-Hahnenkammsieger stürmte der 25-jährige Steirer Daniel Danklmaier (4. – + 0.43) mit Startnummer 44 erneut …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Josef Ferstl: „Nach Kitzbühel fahre ich jedes Jahr mit einem Lächeln.“ | ]
Josef Ferstl: „Nach Kitzbühel fahre ich jedes Jahr mit einem Lächeln.“

Die DSV-Herren kämpfen ab Freitag in Kitzbühel bei den Hahnenkamm-Rennen in Super-G, Abfahrt und Slalom um Weltcup-Punkte. Auch wenn mit Thomas Dreßen und Andreas Sander zwei der Hauptdarsteller der Hahnenkammabfahrt 2018 verletzungsbedingt nicht am Start sind, wollen die DSV-Rennläufer zeigen, dass sie gut Vorbereitet in die kommenden Wochen starten. Nach Kitzbühel steht das Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen und anschließende die Ski-WM 2019 auf dem Programm.
Für den DSV gehen in Kitzbühel insgesamt acht Athleten an den Start. Die Abfahrt und den Super-G werden Josef Ferstl (SC Hammer), Manuel Schmid (SC Fischen) und …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris Schnellster beim Abschlusstraining in Wengen auf dem Lauberhorn | ]
Dominik Paris Schnellster beim Abschlusstraining in Wengen auf dem Lauberhorn

Die Lauberhorn-Abfahrt ist mit fast viereinhalb Kilometern die längste Abfahrt weltweit. Gestartet wird auf 2315 Metern über Meer, die Höhendifferenz bis zum Ziel beträgt mehr als 1000 Meter. Erstmals wurden die Lauberhornrennen 1930 ausgetragen, seit 1967 finden sie im Rahmen des Weltcups statt. Das Abschlusstraining am heutigen Donnerstag wurde jedoch auch verkürzter Strecke ausgetragen.
Mit dem erfolgreichen Training auf der Original-Strecke am Mittwoch ist der Grundstein für die Lauberhornabfahrt vom Samstag bereits gelegt. Aufgrund der Wetterprognosen wurde das Abschlusstraining auf 10.30 Uhr vorverlegt und vom Kombi-Start aus, wie am Freitag in …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Vorjahressieger Beat Feuz dominiert 1. Abfahrtstraining in Wengen | ]
Vorjahressieger Beat Feuz dominiert 1. Abfahrtstraining in Wengen

An diesem Wochenende steht der Lauberhornklassiker in Wengen auf dem Programm. Auf der längsten Weltcupabfahrt der Welt haben die Herren keine Zeit, das magische Panorama mit Mönch, Eiger und Jungfrau zu betrachten, sondern sie schießen mit bis zu 160 km/h zu Tal. Wagemut und Risikobereitschaft sind gefragt, bis die Speed-Piloten mit brennenden Oberschenkel nach rund zweieinhalb Minuten Fahrtzeit die Ziellinie überqueren.
Die Lauberhorn-Strecke ist die längste Weltcupabfahrt der ganzen Welt und verlangt den Rennläufern alles ab. Beim ersten Training hat Vorjahressieger Beat Feuz die wohlklingenden Streckenabschnitte wie Minschkante, Haneggschuss und Co. …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Mathias Berthold hofft beim Slalom in Wengen auf eine Leistungssteigerung | ]
Mathias Berthold hofft beim Slalom in Wengen auf eine Leistungssteigerung

Am kommenden Wochenende stehen für die Alpinen-Herren die 89. Internationalen Lauberhornrennen in Wengen auf dem Programm. Bereits am Freitag wird die Alpine Kombination ausgetragen, gefolgt von einer Abfahrt am Samstag und einem Slalom am Sonntag.
Für den DSV gehen in der Schweiz insgesamt neun Athleten an den Start. Die Alpine Kombination bestreitet nur Herren Dominik Schwaiger (WSV Königssee). In der Abfahrt vertreten Josef Ferstl (SC Hammer), Manuel Schmid (SC Fischen) und Dominik Schwaiger (WSV Königssee) die schwar-rot-goldenen Farben. Im Slalom am Sonntag kämpfen Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Südtiroler Festspiele auf der Stelvio: Dominik Paris gewinnt Abfahrt in Bormio | ]
Südtiroler Festspiele auf der Stelvio: Dominik Paris gewinnt Abfahrt in Bormio

Bei blauem Himmel und leichter Bewölkung lud am Freitag in Bormio die Pista Stelvio zum Tanz. Bei der vierten Saisonabfahrt konnten sich am Ende zwei Südtiroler und ein Schweizer über einen Podestplatz freuen. Den Sieg sicherte sich der Ultner Dominik Paris in einer Zeit von 1:55.21 Minuten vor dem Gaiser Christof Innerhofer (2. – + 0.36) und Beat Feuz (3. – + 0.52) aus dem Emmental.
Dominik Paris: „Die Stelvio ist eine Piste, die uns Südtiroler offensichtlich gut liegt. Es ist eine taktische Piste. Man muss sich viel zutrauen da , …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für DSV Team will zwischen den Jahren Selbstvertrauen und Weltcuppunkte sammeln | ]
DSV Team will zwischen den Jahren Selbstvertrauen und Weltcuppunkte sammeln

Am Freitag und Samstag starten die Alpinen in Semmering und Bormio bei den letzten Weltcups des Jahres 2018. Während für die Damen in Österreich mit Riesenslalom und Slalom zwei Technikbewerbe auf dem Programm stehen, gehen die Herren in Italien in Abfahrt und Super-G an den Start. Das Weltcup-Jahr 2019 startet am Neujahrstag mit dem City Event in Oslo.
Das DSV-Aufgebot für die Damen und Herren Rennen am Semmering und in Bormio
Für den DSV gehen in Österreich und Italien insgesamt zwölf Athletinnen und Athleten an den Start. Den Damen Riesenslalom am Semmering …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrt der Herren in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Abfahrt der Herren in Gröden 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach dem spannenden Super-G am Freitag in Gröden, steht am Samstag die Abfahrt auf der legendären Saslong auf dem Programm. Auch wenn die Startzeit um 30 Minuten nach vorne verlegt wurde, kann man davon ausgehen, dass die Spannung  bis zum Schluss erhalten bleibt, denn wenn im Laufe des Rennens die Sonne hinter dem Langkofel blinzelt, wird der Schnee weicher und die Piste schneller. Die Abfahrt wird um 11.45 Uhr (MEZ) gestartet. Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für DSV startet ohne Felix Neureuther in die „Süditroler Weltcup Woche“ | ]
DSV startet ohne Felix Neureuther in die „Süditroler Weltcup Woche“

Am Freitag und Samstag gehen die Alpinen Herren in Gröden im Super-G und in der Abfahrt an den Start. Für die Techniker stehen am Sonntag und Montag in Alta Badia ein Riesenslalom und der Parallel-Riesenslalom auf dem Programm.
Für den DSV gehen in Gröden und Alta Badia insgesamt elf Athleten an den Start. Für die Abfahrt und den Super-G in Gröden wurden Klaus Brandner (WSV Königssee), Josef Ferstl (SC Hammer), Andreas Sander (SG Ennepetal), Manuel Schmid (SC Fischen) und Dominik Schwaiger (WSV Königssee) nominiert.
Die deutschen Fahnen beim Riesentorlauf der Herren in …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen: „Ich mag die Birds of Prey und die Erinnerungen sind positiv.“ | ]
Thomas Dreßen: „Ich mag die Birds of Prey und die Erinnerungen sind positiv.“

Die Speed-Herren haben ihre Koffer gepackt und sind aus dem kanadischen Lake Louise in die USA nach Beaver Creek übergesiedelt. Hier treffen die schnellen Männer auf ihre Riesenslalom Kollegen. Auf der „Birds of Prey“ findet am Freitag ein Super-G, am Samstag eine Abfahrt und am Sonntag ein Riesentorlauf statt.
Dem Speed-Aufgebote für die Abfahrt und den Super-G in Beaver Creek gehören Klaus Brandner (WSV Königssee), Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer), Andreas Sander (SG Ennepetal), Manueal Schmid (SC Fischen), Dominik Schwaiger (WSV Königssee) an.
Den Riesenslalom am Sonntag in Beaver …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Abfahrtsweltmeister Beat Feuz dominiert 2. Abfahrtstraining in Lake Louise | ]
Abfahrtsweltmeister Beat Feuz dominiert 2. Abfahrtstraining in Lake Louise

Abfahrts-Weltmeister Beat Feuz hat das 2. Abfahrtstraining in Lake Louise dominiert. Der 31-jährige Schweizer erzielt in 1:45.90 Minuten die schnellste Zeit des Tages und verwies den Südtiroler Dominik Paris (2. – + 1.17) und Johannes Kröll (3. – + 1.32) aus Österreich auf die Plätze zwei und drei.
Beat Feuz, der die Abfahrt von Lake Louise im Vorjahr gewinnen konnte, ging mit Startnummer 19 ins Rennen und konnte den Vorteil nutzen, dass sich die Strecke zu diesem Zeitpunkt entwickelte und schneller wurde. Dies alleine kann aber nicht den großen Zeitvorsprung erklären.
Auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Das Abfahrtsfieber steigt: Lake Louise freut sich auf die Speed-Herren | ]
Das Abfahrtsfieber steigt: Lake Louise freut sich auf die Speed-Herren

Am kommenden Wochenende starten in Lake Louise die Speed-Herren in die WM-Saison 2018/19. Dabei stehen in der kanadischen Provinz Alberta im Banff-Nationalpark, am Samstag um 20.15 Uhr eine Abfahrt und am Sonntag um 20.00 Uhr ein Super-G auf dem Programm.
Auch wenn die „Mens Olympic Downhill Run“ nicht zu den schwierigsten Abfahrtsstrecken im Skiweltcup zählt, ist der Austragungsort Lake Louise eine gute Wahl der FIS-Organisatoren, um den Rennläufern eine erste Standortbestimmung zu ermöglichen.
Am Samstag, 254 Tage nach dem letzten Abfahrtsrennen im schwedischen Aare, wo im Februar die Ski Weltmeisterschaften ausgetragen werden, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[15 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für DSV mit starkem Team bereit für die WM-Saison 2018/19 | ]
DSV mit starkem Team bereit für die WM-Saison 2018/19

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat nach der Alpinen Trainerklausur ein schlagkräftiges Team für die WM-Saison 2018/19 vorgestellt.
Die Verantwortung für die Lehrgangsgruppe Ia der Damen trägt weiterhin Bundestrainer Jürgen Graller. Er wird von den Trainern Andreas Fürbeck, Tobias Lux, Christoph Kienzl, Markus Lenz, Thomas Salcher, Rudi Soulard und Josef Steckermeier unterstützt. Als Physiotherapeutin betreut Tina Krahmer das Damenteam. Im Bereich Ski-Technik werden die Damen unterstützt von Rudolf Berger, Franz Höflehner, Domen Orazem, Peter Roth und Markus Voppichler.
Lehrgangsgruppe Ia Damen: Lena Dürr, Viktoria Rebensburg, Marina Wallner, Jessica Hilzinger, Julia Mutschlechner, Meike Pfister, …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen: „Ich hätte vor der Saison nie mit zwei Weltcupsiegen gerechnet.“ | ]
Thomas Dreßen: „Ich hätte vor der Saison nie mit zwei Weltcupsiegen gerechnet.“

Die Alpinen-Herren kämpfen in dieser Woche um die letzten Weltcup-Punkte beim Finale im schwedischen Are. An fünf actiongeladenen Wettkampftagen werden die 25 bestplatzierten Disziplinenathleten/innen  zusammen mit den Olympiasiegern und Junioren-Weltmeistern in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom sowie in der Alpinen Kombination ermitteln und mit Kristallkugeln ehren. Außerdem steht ein Team-Event auf dem Programm.
DSV Herren Bundestrainer Mathias Berthold: „Wir sind alle hoch motiviert und bestens vorbereitet, um in den letzten Rennen der Saison noch einmal unsere individuellen Qualitäten abzurufen.
Unsere Speed-Mannschaft hat in diesem Jahr einen großen Schritt nach vorne getan. …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Mathias Berthold: „Das DSV-Speed-Team ist auch nach den Olympischen Spielen hoch motiviert“ | ]
Mathias Berthold: „Das DSV-Speed-Team ist auch nach den Olympischen Spielen hoch motiviert“

Die Weltcup-Herren gehen beim Speed-Wochenende im norwegischen Kvitfjell in Abfahrt und Super-G auf Punktejagd.
Für den DSV gehen bei der Abfahrt in Kvitfjell folgende Athleten an den Start. Christof Brandner (WSV Königssee), Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.), Fabio Renz (SC Fischen), Andreas Sander (SG Ennepetal) und Manuel Schmid (SC Fischen).
Den Super-G am Sonntag bestreiten für das deutsche Team: Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.) und Andreas Sander (SG Ennepetal)
DSV Herren Bundestrainer Mathias Berthold: „Das Team ist nach den Olympischen Spielen hoch motiviert, die verbleibenden …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Nach den Spielen ist vor den Spielen: Ist der DSV gewappnet für Peking 2022? | ]
Nach den Spielen ist vor den Spielen: Ist der DSV gewappnet für Peking 2022?

Die Saison des Deutschen Skiverbandes ist in der Vielfalt der Ergebnisse so erfolgreich wie schon lange nicht mehr – und doch trüben die Resultate der Olympischen Winterspiele ein wenig den gewonnenen Glanz. War diese Saison nur ein positiver Ausrutscher oder ist der DSV auf einem guten Weg Richtung Peking 2022?
Historische Saison
Wenn jemand vor dieser Skisaison gesagt hätte, das deutsche alpine Skilager werde vier verschiedene Weltcupsieger in vier verschiedenen Disziplinen bejubeln, dann hätte das selbst den kühnsten Optimisten ein ungläubiges Lächeln abgewonnen.
Heute weiß der Ski-Fan, dass dieser unglaubliche Fall mit den …