Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Mailand

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Schock-Nachricht für Sofia Goggia: Knöchelbruch und keine Rennen bis Januar | ]
Schock-Nachricht für Sofia Goggia: Knöchelbruch und keine Rennen bis Januar

Die italienische Abfahrts-Olympiasiegerin verpasst den Saisonstart. Die 25-Jährige zog sich am Freitag bei einem Trainingssturz auf dem Hintertuxer Gletscher einen Knöchelbruch zu und muss eine mindestens sechs Wochen lange Pause einlegen. Dies ergab eine Untersuchung in der Klink in Mailand, die von den Ärzten Andrea Panzeri und Herbert Schönhuber durchgeführt wurde.
In Absprache mit Sofia Goggia wurde eine konservative Therapie beschlossen, bei der ein Gips  kniehoch angelegt und anschließend für eine Gesamtdauer von 4-5 Wochen durch eine spezielle Schiene ersetzt wird. Die Abfahrts-Olympiasiegerin wird voraussichtlich im Januar wieder in den Skiweltcup …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia muss nach Sturz Trainingslager abbrechen | ]
Sofia Goggia muss nach Sturz Trainingslager abbrechen

Nach einem Trainingssturz auf dem Hintertuxer Gletscher, musste Sofia Goggia das Training abbrechen. Am morgigen Samstag wird sich die Abfahrts-Olympiasiegerin einer eingehenden Untersuchung in Mailand unterziehen.
Die Vorbereitung auf das Skiweltcup-Opening am kommenden Samstag in Sölden, endete für Sofia Goggia vorzeitig. Bei einem Sturz zog sich die 25-Jährige eine schmerzhafte Knöchelverletzung am rechten Bein zu. Nicht nur die italienischen Skifans hoffen, dass sich die Verletzung nicht als schwerwiegend herausstellt.
Federica Brignone, Francesca Marsaglia, Marta Bassino und Karoline Pichler werden noch bis Mittwoch, 24. Oktober, auf dem Hintertuxer Gletscher weiter trainieren. Ab …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[10 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV „kurz belichtet“: Mikaela Shiffrin, Marcel Hirscher, Olympische Winterspiele 2026 | ]
Skiweltcup.TV „kurz belichtet“: Mikaela Shiffrin, Marcel Hirscher, Olympische Winterspiele 2026

Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher zu Gast beim Atomic Media Day in Altenmarkt +++ Olympische Winterspiele 2026: Calgary, Cortina d‘Ampezzo/Mailand oder Stockholm
Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher zu Gast beim Atomic Media Day in Altenmarkt
Sie kommen alle und sie kommen gern zum Atomic Media Day nach Altenmarkt. Die erfolgreichsten Athleten aus dem Atomic Racing Team stehen am morgigen Donnerstag (11.10.2018), nur zwei Wochen vor dem Skiweltcup-Auftakt in Sölden, der versammelten Journalisten-Gilde für Interviews und TV-Aufnahmen zur Verfügung. Neben den amtierenden Gesamtweltcupsiegern Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher haben auch Sofia Goggia, Peter Fill, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[18 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Auch Cortina, Mailand und Turin ziehen Olympia-Kandidatur 2026 zurück | ]
Auch Cortina, Mailand und Turin ziehen Olympia-Kandidatur 2026 zurück

Langsam aber sicher gehen dem IOC die Kandidaten für die Olympischen Winterspiele 2026 aus. Nachdem gestern das japanische Sapporo wegen eines Erdbeben, Anfang September auf der japanischen Insel Hokkaido, die Bewerbung zurück zog, erklärte heute auch die  Gemeinschaftskandidatur von Mailand, Turin und Cortina d’Ampezzo den Rückzug.
Da die internen Differenzen zwischen Mailand und Turin nicht geklärt werden konnten, zog die italienische Regierung die zugesagte Unterstützung einer gemeinsamen Kandidatur zurück. Italiens Sportminister Giancarlo Giorgetti begründete den Rückzug im Senat: „Die Regierung glaubt nicht, dass eine olympische Kandidatur, wie sie bisher formuliert wurde, …

Alle News, Top News »

[17 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Sapporo zieht offiziell die Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 zurück | ]
Sapporo zieht offiziell die Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 zurück

Am heutigen Montag hat die japanische Stadt Sapporo offiziell die Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 zurückgezogen. Als Grund für die Absage an den IOC wurden mitgeteilt, dass nach dem Erdbeben Anfang September auf der japanischen Insel Hokkaido, wo 41 Menschen ihr Leben verloren, alle finanziellen Kräfte für den Wiederaufbau benötigt werden. In Japan will man sich nun auf die Bewerbung für die Winterspiele 2030 konzentrieren.
„Wir verstehen, dass die Erholung des Landes nach einer Naturkatastrophe Priorität hat. Wir schätzen die großen Anstrengungen von Sapporo, Winterspiele in der Zukunft zu organisieren“, …

Alle News, Top News »

[11 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Italienische Regierung berät über die Olympischen Winterspiele 2026 | ]
Italienische Regierung berät über die Olympischen Winterspiele 2026

Rom – Die Mailänder Olympia-Delegation begab sich nach Rom. Auch Attilio Fontana (Regionenpräsident Lombardei) und Giuseppe Sala (Bürgermeister von Mailand) waren im Einsatz. Es geht um die potentielle Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026. Die zuletzt angeführten Herren trafen auch Giancarlo Giorgetti von der Regierung und CONI-Chef Giovanni Malagò.
Heute sind die Vertreter von Turin und Cortina d’Ampezzo im Einsatz. In gut einer Woche werden das Nationale Olympische Komitee und die Regierung eine Entscheidung fällen, die sie dem IOC mitteilen werden.
Dabei legt die italienische Regierung die Richtlinien fest. Die Kandidatur betrifft …

Alle News, Top News »

[4 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Cortina, Mailand und Turin hoffen auf Olympiagefühle | ]
Cortina, Mailand und Turin hoffen auf Olympiagefühle

Cortina d’Ampezzo – Im Jahr 2021 findet in Cortina d’Ampezzo die alpine Ski-Weltmeisterschaft statt. Es kann durchaus möglich sein, dass fünf Jahre später ein nächster Wintersport-Höhepunkt auf dem Programm steht.
Gemeinsam mit Mailand und Turin bewerben sich die Cortinesen für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026. Die nächsten Spiele im Zeichen der fünf Ringe finden 2022 in der chinesischen Hauptstadt Peking statt.
Die Konkurrenz des Dreigestirns Cortina d’Ampezzo-Mailand-Turin schläft nicht. Die schwedische Hauptstadt Stockholm, Calgary (Kanada), Sapporo (Japan) und Erzurum (Türkei) möchten auch die olympischen Wintersportlerinnen und -sportler beherbergen.
Die Städte Graz und …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Cortina d’Ampezzo träumt von den Olympischen Winterspielen 2026 | ]
Cortina d’Ampezzo träumt von den Olympischen Winterspielen 2026

Cortina d’Ampezzo – Am Freitag wurden die Skifans vom Rückzug der Olympia-Bewerbung der steirischen Landeshauptstadt Graz überrascht. Während man in Österreich keine Möglichkeit sieht die Olympischen Winterspiele 2026 durchzuführen, träumt man in Italien von der Austragung des sportlichen Großereignisses.   Cortina d’Ampezzo, Ski-WM-Beherbergungsstätte 2021, will die Spiele im Zeichen der fünf Ringe ausrichten. Wettkämpfe sollen auch im Trentino und in Südtirol über die Bühne gehen.
Schenkt man italienischen Medien Glauben, soll in die Investition von Infrastrukturen nahezu 400 Millionen Euro gepumpt werden. Das Italienische Olympische Komitee (CONI) überprüft nun die Bewerbung Cortinas.
Auch …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone will Gesamtweltcup nicht aus den Augen verlieren | ]
Federica Brignone will Gesamtweltcup nicht aus den Augen verlieren

Die Mailänderin Federica Brignone geht mit viel Selbstvertrauen in die neue Saison. Die 27-Jährige hat eine erfolgreiche aber auch schmerzhafte Saison hinter sich. Trotz einer schwierigen Vorbereitung und einem späteren Saisoneinstieg, war sie beim Saisonhöhepunkt, den Olympischen Winterspielen in Südkorea, auf dem Punkt topfit und konnte sich so über die Bronzemedaille im Riesenslalom freuen.
In der vergangenen Saison musste sie das Trainingslager in Südamerika frühzeitig abrechen. Nach ihrer Rückkehr wurde ein Sehnentrauma diagnostiziert. Brignone war in der Vorbereitung stark eingeschränkt und musste den Saisonstart in Sölden absagen. In Killington (USA) kehrte …

Alle News, Top News »

[11 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für Kanton Wallis sagt Nein zu den Olympischen Winterspielen 2026 | ]
Kanton Wallis sagt Nein zu den Olympischen Winterspielen 2026

Sitten/Graz – Die Mehrheit der Einwohner des eidgenössischen Kantons Wallis stimmte gegen die mögliche Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026. Folglich hat der österreichische Bewerber Graz/Schladming einen Konkurrenten weniger. Schenkt man Siegfried Nagl, dem Bürgermeister der steirischen Hauptstadt Glauben, würden die Aussichten von Graz/Schladming um 50 Prozent steigen.
Das letzte Mal fanden die Olympischen Winterspiele in der Schweiz im fernen Jahr 1948 statt. Das war in St. Moritz der Fall. Noch haben die Steirer das Olympiaticket nicht in der Tasche. Mit Mailand/Turin, Stockholm, Erzurum, Calgary und Sapporo kommen die Konkurrenten aus …

Alle News, Top News »

[17 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Stadtrat von Calgary hält an Olympia-Bewerbung 2026 fest. | ]
Stadtrat von Calgary hält an Olympia-Bewerbung 2026 fest.

Der Stadtrat von Calgary hat das Kanadische Olympia-Bewerbungskomitee beauftragt die weiteren Finanzierungsmöglichkeiten für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026  zu überprüfen. Im Vordergrund stehe dabei einen Weg zu finden „der helfen kann, die Risiken der Stadt zu verringern“, die mit einem Angebot verbunden sind.
Die Gastgeberstadt der Olympischen Spiele 1988 bedankte sich bei dem Bewerbungskomitee für die Informationen über die Kosten für den Erhalt bzw. die Modernisierung der olympischen Einrichtungen in Calgary. Dabei wurde ein Betrag von etwa 4,6 Milliarden Dollar veranschlagt, der für die Austragung der Winterspiele 2026 nötig wäre.
Die …

Alle News, Top News »

[31 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Brennt das Olympische Feuer 2026 in Österreich? | ]
Brennt das Olympische Feuer 2026 in Österreich?

Österreich hat offiziell sein Interesse an den Olympischen Winterspiel 2026 bekundet und schickte dem Internationalen Olympischen Komitee, vor Ablauf der Monatsfrist eine Absichtserklärung.
Im Mittelpunkt der Bewerbung steht Graz, nach Wien die zweitgrößte Stadt des Landes. Graz die Landeshauptstadt der Steiermark, beabsichtigt sich die Bewerbe mit Schladming, dem Gastgeber der alpinen Skiweltmeisterschaften 1982 und 2013, und vielen weiteren Wettkampfstätten zu teilen. Im Juni soll eine Machbarkeitsstudie und einem Infrastrukturkonzept vorgelegt werden. Die Bewerbung von Innsbruck für die Winterspiele 2026 musste nach einem Bürgerentscheid zurückgezogen werden.
Österreich, genauer gesagt Innsbruck, bekam bisher, 1964 …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia freut sich über Empfang auf dem Mailänder Flughafen | ]
Sofia Goggia freut sich über Empfang auf dem Mailänder Flughafen

Olympiasiegerin Sofia Goggia ist wieder in ihrer Heimat. Am Samstagabend um 22.30 Uhr landete die  Goldmedaillengewinnerin der Olympiaabfahrt 2018 auf dem Mailänder Flughafen Malpensa.
Sofia Goggia ist zurück und hat ihr Projekt “ PyeongChang 2018″ erfolgreich abgeschlossen. Müde und von den Strapazen der langen Reise gezeichnet, wird die 25-Jährige zunächst von ihrem Arbeitgeber, der „Guardia di Finanza“, im kleinen Kreis geehrt.
Gegen Mitternacht zeigt sie sich der Öffentlichkeit. Sie steht im Rampenlicht der Scheinwerfer und den Reportern für Interviews zur Verfügung. Stolz präsentiert sie ihre Goldmedaille, erzählt von den letzten zwei unglaublichen …