Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Österreicher

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Damentrainer Christian Mitter und seine Ziele | ]
ÖSV-Damentrainer Christian Mitter und seine Ziele

Oslo – Christian Mitter hat das prestigeträchtige Jobangebot, als Chef der ÖSV-Damennationalmannschaft zu arbeiten, angenommen. Der Steirer war seit zwölf Jahren Mitglied des norwegischen Skiverbandes. In den letzten vier Jahren betreute er die Herren-Nationalmannschaft.
Nun zieht der Österreicher mit seiner Familie zurück in seine Heimat, um das spannende Angebot anzunehmen. Die neue Arbeit ist eine neue Herausforderung mit hohen Anforderungen und Erwartungen.
In den letzten Wochen stand der Steirer im norwegischen Verband, nachdem Mitarbeiter des Unterstützungssystems auf seine Form der Kommunikation reagierten, in der Kritik. Die war jedoch nicht der ausschlaggebende Punkt …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther, der Deutsche, den auch die Österreicher lieben | ]
Felix Neureuther, der Deutsche, den auch die Österreicher lieben

Mainz/Garmisch-Partenkirchen – Der deutsche Skirennläufer Felix Neureuther trat vor kurzer Zeit vom alpinen Skirennsport zurück. Er konnte nach eigenen Informationen gar nicht so richtig abschließen. Erst in der warmen Jahreszeit, wenn er aufsteht und denkt, dass er trainieren müsse, wird es ihm bewusst werden.
Der seit gestern 35-Jährige, der vor 14 Jahren bei der Ski-Weltmeisterschaft die Goldmedaille im Mannschaftsbewerb gewonnen hat, ist glücklich dass er seinen Kindheitstraum verwirklichen und lange ausleben dufte. Auf seinen langjährigen Gefährten und Rivalen Marcel Hirscher hat er keinen Groll. Im Gegenteil war es ihm eine Ehre …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Nur Aleksander Aamodt Kilde war schneller als Max Franz | ]
ÖSV News: Nur Aleksander Aamodt Kilde war schneller als Max Franz

Die heutige Abfahrt in Gröden hat der Norweger Aleksander Aamodt Kilde vor dem Österreicher Max Franz gewonnen. Dritter wurde heute der Schweizer Beat Feuz. Überschattet wurde das heutige Rennen auf der Saslong vom schweren Sturz des Schweizers Marc Gisin.
Mit dem heutigen zweiten Platz sicherte sich der Kärntner das rote Trikot für den Führenden in der Abfahrtswertung: „Meine Erwartungen für diese Abfahrt waren schon sehr groß. Ich wollte unbedingt das rote Trikot, umso froher bin ich, dass das heute geklappt hat.“
Zweibester Österreicher wurde heute Hannes Reichelt als Zehnter. Dem 38-jährigen Salzburger …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Österreicher verpassen Super-G Podium in Gröden | ]
Österreicher verpassen Super-G Podium in Gröden

Mit fünf Athleten in den Top-15 kann das Trainerteam rund um Sepp Brunner zufrieden sein, aber leider konnte sich kein ÖSV-Athlet auf dem Podium platzieren. Den Sieg sicherte sich heute der Norweger Aksel Lund Svindal vor dem Italiener Christof Innerhofer und Kjetil Jansrud (NOR). Matthias Mayer wurde als Siebenter bester Österreicher.
„Grundsätzlich habe ich von oben bis unten voll attackiert, daher bin ich voll zufrieden. Was  nicht gepasst hat, war die Ciaslat-Ausfahrt. Dort habe ich sicherlich einiges an Zeit liegen gelassen“, so Mayer zum heutigen Super-G.
Die weiteren Österreicher in den Punkterängen: …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Marcel Hirscher mit Rang zwei happy | ]
ÖSV News: Marcel Hirscher mit Rang zwei happy

Marcel Hirscher wurde im heutigen ersten Riesentorlauf der Saison starker Zweiter. Den Sieg holte sich heute der Deutsche Stefan Luitz. Dritter wurde der Schweizer Thomas Tumler.
Zum bereits 16. Mal in Folge stand heute Marcel Hirscher in einem Riesentorlauf  auf dem Podium. „Ich gönne es Stefan von ganzem Herzen. Ich hatte im zweiten Durchgang ein, zwei Rutscher zu viel“, so Hirscher gleich nach dem Rennen.
Hirscher weiter: „Ich war heute vor dem Rennen sehr nervös. Jetzt freue ich mich auf ein paar sehr gute Trainingstage. Ich bin happy, dass es heute funktioniert …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen: Norwegens Antwort auf Marcel Hirscher | ]
Henrik Kristoffersen: Norwegens Antwort auf Marcel Hirscher

Am kommenden Sonntag, den 18. November 2018, starten nun auch die Skiweltcup-Herren in die WM-Saison 2018/19. Nach der Absage des Riesenslalom in Sölden, steht im finnischen Levi der Slalom auf dem Programm. Der erste Durchgang wird um 10.15 Uhr gestartet, ab 13.15 Uhr geht das Final der besten 30 über die Bühne.
Dabei kommt es auch zum ersten Aufeinandertreffen zwischen dem siebenfachen Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher und seinem Herausforderer Henrik Kristoffersen. Im vergangenen Winter war der Norweger der größte Konkurrent im Kampf um die große Kristallkugel. In der WM-Saison will der 24-Jährige …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[13 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher, Anna Veith und Stefan Kraft sind die Sieger der Goldenen Teekanne 2018 | ]
Marcel Hirscher, Anna Veith und Stefan Kraft sind die Sieger der Goldenen Teekanne 2018

Verleihung der 39. „Goldenen Teekanne” bei der ÖSV Einkleidung im Europark in Salzburg – Marcel Hirscher, Anna Veith und Stefan Kraft sind die beliebtesten Wintersportler Österreichs – Teresa Stadlober wird als „Newcomer of the Year” geehrt
Salzburg, 13. Oktober 2018 – Gestern wurde der Europark in Salzburg zum Ski-Fan Hotspot des Herbstes. Wo normalerweise geshoppt wird, wurde gespannt auf die diesjährige Verleihung der Goldenen Teekanne gewartet. Dieses Jahr ging die Auszeichnung im Rahmen der ÖSV Team-Einkleidung zum 39. Mal über die Bühne. Jedes Jahr wählen die Österreicherinnen und Österreicher ihre beliebtesten …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Christopher Hörl zieht Bilanz über seine erste Skisaison für Moldawien | ]
Christopher Hörl zieht Bilanz über seine erste Skisaison für Moldawien

Der Saisonstart begann für Hörl mit harten Ausgangsbedingungen: Punktelos in den ersten FIS Rennen bedeuteten für ihn Startnummern weit über 100. Nach seiner 2 jährigen Rennpause startete Christopher mit der Ungewissheit, ob er wieder an seine Bestform anknüpfen könne. „Diese Ungewissheit fühlte sich fast wie Angst an“, so Hörl.
Diese Gedanken waren unbegründet, denn zwei Rennen später qualifizierte er sich bereits für sein erstes Weltcuprennen in Gröden.
Seine nächste Station war  Bormio – für Hörl das schwierigste Rennen im Weltcup. Das Rennen musste aufgrund zahlreicher Stürze und Hubschraubereinsätze mehrfach unterbrochen werden. „ Ich …