Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Österreicher

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Henrik Kristoffersen: Norwegens Antwort auf Marcel Hirscher

Am kommenden Sonntag, den 18. November 2018, starten nun auch die Skiweltcup-Herren in die WM-Saison 2018/19. Nach der Absage des Riesenslalom in Sölden, steht im finnischen Levi der Slalom auf dem Programm. Der erste Durchgang wird um 10.15 Uhr gestartet, ab 13.15 Uhr geht das Final der besten 30 über die Bühne.
Dabei kommt es auch zum ersten Aufeinandertreffen zwischen dem siebenfachen Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher und seinem Herausforderer Henrik Kristoffersen. Im vergangenen Winter war der Norweger der größte Konkurrent im Kampf um die große Kristallkugel. In der WM-Saison will der 24-Jährige …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[13 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher, Anna Veith und Stefan Kraft sind die Sieger der Goldenen Teekanne 2018 | ]
Marcel Hirscher, Anna Veith und Stefan Kraft sind die Sieger der Goldenen Teekanne 2018

Verleihung der 39. „Goldenen Teekanne” bei der ÖSV Einkleidung im Europark in Salzburg – Marcel Hirscher, Anna Veith und Stefan Kraft sind die beliebtesten Wintersportler Österreichs – Teresa Stadlober wird als „Newcomer of the Year” geehrt
Salzburg, 13. Oktober 2018 – Gestern wurde der Europark in Salzburg zum Ski-Fan Hotspot des Herbstes. Wo normalerweise geshoppt wird, wurde gespannt auf die diesjährige Verleihung der Goldenen Teekanne gewartet. Dieses Jahr ging die Auszeichnung im Rahmen der ÖSV Team-Einkleidung zum 39. Mal über die Bühne. Jedes Jahr wählen die Österreicherinnen und Österreicher ihre beliebtesten …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Christopher Hörl zieht Bilanz über seine erste Skisaison für Moldawien | ]
Christopher Hörl zieht Bilanz über seine erste Skisaison für Moldawien

Der Saisonstart begann für Hörl mit harten Ausgangsbedingungen: Punktelos in den ersten FIS Rennen bedeuteten für ihn Startnummern weit über 100. Nach seiner 2 jährigen Rennpause startete Christopher mit der Ungewissheit, ob er wieder an seine Bestform anknüpfen könne. „Diese Ungewissheit fühlte sich fast wie Angst an“, so Hörl.
Diese Gedanken waren unbegründet, denn zwei Rennen später qualifizierte er sich bereits für sein erstes Weltcuprennen in Gröden.
Seine nächste Station war  Bormio – für Hörl das schwierigste Rennen im Weltcup. Das Rennen musste aufgrund zahlreicher Stürze und Hubschraubereinsätze mehrfach unterbrochen werden. „ Ich …