Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Quote

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ORF trauert Quotenbringer Marcel Hirscher hinterher | ]
ORF trauert Quotenbringer Marcel Hirscher hinterher

Der Rücktritt von Marcel Hirscher, am 4. September 2019, brachte dem ORF noch einmal richtig Quote. In Spitzen waren bis zu 1,124 Millionen Zuschauer dabei. Seit der achtfache Gesamtweltcupsieger bei Ski Weltcup Rennen nicht mehr an den Start geht, sind die Zuschauerzahlen, im Vergleich mit dem Vorjahr, drastisch gesunken.
Der Seriensieger aus Salzburg war ein gern gesehener Gast in Österreichs Wohnzimmer. Im Kampf um Hundertstelsekunden fieberte die Alpenrepublik mit. Allen war bewusst, dass mit dem Abgang des Ausnahmetalents, auch das Interesse der Skifans etwas nachlassen würde.
Eine Untersuchung der Wiener Zeitung, auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für FIS-Renndirektor Markus Waldner fordert mehr Selbstverantwortung der Athleten | ]
FIS-Renndirektor Markus Waldner fordert mehr Selbstverantwortung der Athleten

Lake Louise – FIS-Renndirektor Markus Waldner sorgte mit der Aussage, dass es keineswegs immer Vollgas sein muss, für Verwunderung im Fahrerlager der Speedherren. Der Südtiroler verwies, dass man in der letzten Ski Weltcup Saison pro Rennen zwei Athleten mit teils schweren Verletzungen verloren habe. Diese Quote ist eindeutig zu hoch. Und diese gilt es in den Griff zu bekommen.
So sind in der nahen Zukunft Pistenpräparierung und Kurssetzung wichtig, wenn es um die Sicherheit geht. Des Weiteren reichte Waldner den Kelch des Dialogs an die Betreuer weiter. Der Aufruf des FIS-Renndirektors, …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für FIS-Begrenzung für das Starterfeld: Weltrangliste oder Länder-Quote | ]
FIS-Begrenzung für das Starterfeld: Weltrangliste oder Länder-Quote

Regeln gehören zum Sport, wie der Hopfen zum Bier. Und die Sportler sind das Salz in der Suppe. Zwei Sprüche für die man eigentlich ins Phrasenschwein einzahlen müsste. Die FIS hat sich entschieden eine neue Regel für die Begrenzung des Starterfeld im Skiweltcup einzuführen.
Eigentlich eine gute Sache, wenn in der höchsten Liga nur die besten 60 Rennläufer aus der Weltrangliste an der Start gehen können. So wird nicht nur die Attraktivität sondern auch die Sicherheit in Abfahrt und Super-G verbessert. Auch wäre dies eine Aufwertung des Europacups, der in vielen …