Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Rehabilitation

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mai 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Marlene Schmotz und Viktoria Rebensburg gehen zuversichtlich in die kommende Ski Weltcup Saison.

Fischbachau/Kreuth – Für die beiden deutschen Skirennläuferinnen Marlene Schmotz und Viktoria Rebensburg ging der abgelaufene Ski Weltcup Winter 2019/20 verletzungsbedingt leider früh zu Ende. Beide schauen dessen ungeachtet nach vorne und hoffen, dass sie bald wieder voll einsatzfähig sind. Beide DSV-Athletinnen verpassten einige Rennen, der nicht nur aufgrund ihrer Verletzungen eine andere Wendung nahm.
Rebensburg, die beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen zu Sturz kam, verpasste in der Summe drei Rennen. Als die Corona-Pandemie erste Bestimmungen erforderte, hatte sie ihre Rehabilitation bereits glücklicherweise hinter sich. Dennoch weiß sie: Wenn man die vergangene Saison …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Franzose Brice Roger und Henri Battilani aus Italien müssen Saison vorzeitig beenden | ]
Franzose Brice Roger und Henri Battilani aus Italien müssen Saison vorzeitig beenden

Auch in dieser Woche hat sich die Liste der verletzten Ski Weltcup Athleten wieder länger geworden. So zog sich der Italiener Henri Battilani nach einem Sturz beim Europacup Super-G in Sella Nevea einen Kreuzbandriss zu. Nach eingängigen Untersuchungen und der gestellten Diagnose, muss sich der 25-Jährige einer Operation unterziehen. Zunächst möchte man jedoch abwarten, bis die Schwellungen im Knie abgeklungen sind. Battilani, der eine schwierige Saison hinter sich hat, lies am 11.01.2020 mit Platz bei der Europa-Cup Abfahrt in Wengen aufhorchen.
Die Saison vorzeitig abbrechen musste auch der französische Speed-Speedspezialist Brice …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Marc Digruber hat sein Comeback im Blick: „Ich werde mich zurückkämpfen.“ | ]
Marc Digruber hat sein Comeback im Blick: „Ich werde mich zurückkämpfen.“

Vor einer Woche hat sich der Niederösterreicher Mark Digruber beim Slalom in Chamonix eine Kreuzbandverletzung zugezogen. Mittlerweile blickt Digruber aber bereits wieder zuversichtlich in die Zukunft. Der Weg zurück in den Ski Weltcup hat für ihn bereits begonnen.
Dass er den Rest der Ski Weltcup Saison 2019/20 nur noch daheim in Frankenfels vor dem TV-Gerät verfolgen kann, hat der 31-Jährige bereits akzeptiert. Beim Slalom in Chamonix ist die Saison für ihn sehr schmerzhaft zu Ende gegangen.
Marc Digruber: „Ich habe es bereits beim Schwung gemerkt, dass das Knie nachgegeben hat. Ich habe …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg startet bereits heute mit der Rehabilitation | ]
Manfred Mölgg startet bereits heute mit der Rehabilitation

St. Vigil in Enneberg – Der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg, der sich am Samstag im Rahmen des Riesentorlaufs von Adelboden im Finaldurchgang das Kreuzbandriss, wurde am Sonntag von Dr. Egger und Dr. Volgger in Brixen operiert. Jetzt wartet der Enneberger, ab wie sein Knie in der nahen Zukunft reagiert.
Die Verletzung trifft den Ladiner hart, war er doch nach einer guten Vorbereitung in Zagreb und Madonna di Campiglio schnell unterwegs. Jetzt ist die Saison gelaufen und der Sympathieträger aus dem italienischen Technik-Team, kann die Rennen auf seinen Lieblingshängen in Wengen, Kitzbühel …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt: „Mein Ziel ist die Ski WM 2021 in Cortina.“ | ]
Hannes Reichelt: „Mein Ziel ist die Ski WM 2021 in Cortina.“

Drei Tage nach seinem verhängnisvollen Sturz bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio spricht Hannes Reichelt über seine Zukunftspläne. Ein Karriereende ist für ihn noch kein Thema. Das große Ziel ist und bleibt die Ski WM 2021 in Cortina.
Im Rahmen eines Medientermins sprach Dr. Karl Golser, der Hannes Reichelt operierte, von einem erfolgreichen Eingriff und betonte, dass eine volle Rehabilitation möglich ist.
Hannes Reichelt über den Augenblick des Sturzes: „Ich habe sofort gespürt, dass mit dem Knie etwas nicht stimmt und habe mich dann einfach fallen lassen“
Hannes Reichelt bedankte sich bei …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Weltcup Rückkehr von Manuel Feller zeichnet sich ab | ]
Weltcup Rückkehr von Manuel Feller zeichnet sich ab

Saalbach-Hinterglemm – Der österreichische Skirennläufer Manuel Feller kann wieder aufatmen. Nach seinem Bandscheibenvorfall zog er wenige Tage nach Weihnachten seine ersten Schneeschwünge. Der Riesentorlauf- und Slalomspezialist stand in Saalbach-Hinterglemm auf den Brettern.
Schenkt man ÖSV-Herrenchefcoach Andreas Puelacher Glauben, wird der Tiroler bald schon um die Slalomtore flitzen. Nach dem Karriereende von Marcel Hirscher lastet eine zentnerschwere Last auf Feller. Er möchte, vielleicht schon in diesem Winter, sein erstes Rennen im Ski Weltcup gewinnen.
Die Rehabilitation verlief ohne Probleme. Fellers Behauptung, im ersten Monat des neuen Jahres wieder einsatzbereit zu sein, könnte in …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[16 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Bitteres Saisonaus für italienische Nachwuchsläuferin Asja Zenere | ]
Bitteres Saisonaus für italienische Nachwuchsläuferin Asja Zenere

Trient – Die italienische Skirennläufern Asja Zenere kam gestern beim Europacup-Slalom von Andalo schwer zu Sturz. Dabei riss sie sich das vordere Kreuzband und das mittlere Seitenband im Knie. Diese Hiobsbotschaft erreichte die Athletin aus Asiago heute im Krankenhaus von Trient.
Zenere wusste in der letzten Zeit im Europacup zu überzeugen. Doch jetzt muss sie kleinere Brötchen backen und nach einer Operation eine Phase der Rehabilitation über sich ergehen lassen. Dass die Ski Saison 2019/20 für die 23-Jährige unfreiwillig und all zu früh zu Ende gegangen ist, ist leider ein Fakt.
Zenere …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Jasmine Flury wäre allzu gerne in St. Moritz an den Start gegangen | ]
Jasmine Flury wäre allzu gerne in St. Moritz an den Start gegangen

Zürich – Die Schweizer Skirennläuferin Jasmine Flury verletzte sich vor dem ersten Probelauf im kanadischen Lake Louise am rechten Knie und muss eine Pause einlegen. Beim Heimflug waren die Schmerzen noch nicht so schlimm. So hoffte sie auf ein Wunder, einen Start in St. Moritz.
Doch die Magnetresonanztherapie an der Zürcher Universitätsklinik Balgrist zeigte auf, wie es um die 26-Jährige bestellt ist. Die Knochenimpression am äußeren Schienbeinplateau und eine Zerrung des Innenbandes verlauteten nichts Gutes im ärztlichen Bulletin.
Ein chirurgischer Eingriff ist nicht notwendig. Sie muss aber trotzdem eine Rehabilitation abspulen. Des …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Luana Flütsch erlitt Knieverletzung | ]
Swiss-Ski News: Luana Flütsch erlitt Knieverletzung

Luana Flütsch erlitt in der vergangenen Woche bei einem Sturz im Super-G-Training im kanadischen Nakiska einen Teilriss des inneren Seitenbandes und des vorderen Kreuzbandes am rechten Knie.
Nach ausführlicher Besprechung mit den Kniespezialisten an der Universitätsklinik Balgrist in Zürich wurde nach Abwägung aller Vor- und Nachteile entschieden, dass die 24-jährige Bündner B-Kader-Athletin vorerst konservativ mit der Rehabilitation startet. Je nach deren Verlauf könnte eine Operation gleichwohl doch noch nötig werden.
Quelle: Swiss-Ski.ch

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Wieder genesene Kathi Gallhuber will bereits beim Slalom von Levi wieder angreifen | ]
Wieder genesene Kathi Gallhuber will bereits beim Slalom von Levi wieder angreifen

Göstling – Kathi Gallhuber kann sich freuen. Die niederösterreichische Skirennläuferin brennt nach einer schweren Knieverletzung und einer langen Phase der Rehabilitation auf ihr Comeback. Dementsprechend motiviert ist sie vor ihrem Einsatz, beim Ski Weltcup Slalom Auftakt, Mitte November in Levi.
Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang wurde die ÖSV-Dame Slalom-Dritte. Sie verwies sogar die ansonsten überragende US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin auf Platz vier. Auch bei den Welttitelkämpfen wollte die 22-Jährige eine Medaille holen. Doch eine Knieverletzung machte ihr im Dezember 2018 einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.
Kreuzband- und Meniskusriss statt WM-Edelmetall. So …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Conny Hütter ist das rot-weiß-rote Stehaufweibchen | ]
Conny Hütter ist das rot-weiß-rote Stehaufweibchen

Kumberg/Fresach – Im letzten Winter schlug die Verletzungshexe des Öfteren bei Conny Hütter zu. Neben einem Kreuzbandriss gesellten sich Verletzungen am Meniskus und am Innenband dazu. Darüber hinaus musste sich die ÖSV-Speedspezialistin auch einen Eingriff an der Schulter über sich ergehen lassen.
Trotzdem hat die Steirerin das Lachen nicht verlernt. Sie beißt die Zähne zusammen und hofft, dass in der bevorstehenden Ski Weltcup Saison die Verletzungshexe nicht wieder bei ihr einkehrt. Vermutlich hat die Skirennfahrerin das Schloss ausgetauscht. Hütter betont jedoch, dass das Wort „Geduld“ in der langen Phase der Rehabilitation …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Elisabeth Kappaurer: „Mein Plan ist es wieder auf die Skipiste zurückzukehren.“ | ]
Elisabeth Kappaurer: „Mein Plan ist es wieder auf die Skipiste zurückzukehren.“

Elisabeth Kappaurer hat sich im Trainingslager, für die Ski Weltcup Saison 2019/20 in Ushuaia (ARG) bei einem Trainingssturz beide Beine gebrochen. Im ÖSV-Interview spricht die Vorarlbergerin über ihren Sturz, über ihre Rehabilitation und über ihre Pläne für die Zukunft.
Wie geht es Dir nach der Operation?
Jeder kann sich vorstellen wie es ist, wenn man als Leistungssportler der gerade topfit ist, sich eine solch schwere Verletzung zuzieht. Die Heilung verläuft jedoch am besten wenn ich selbst positiv bleibe, und daran glaube dass es wieder funktionieren kann. Ich motiviere mich jeden Tag, und …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Azurblauen Technik-Asse bereiten sich in Ushuaia auf die neue Saison vor | ]
Azurblauen Technik-Asse bereiten sich in Ushuaia auf die neue Saison vor

Ushuaia – Die italienischen Speedspezialisten um Super-G-Weltmeister Dominik Paris sind bereits am Montag nach Südamerika, genauer gesagt nach Ushuaia, gereist, um sich auf die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzubereiten. Nun sind auch die azurblauen Technik-Asse in Richtung Argentinien unterwegs.
Neben dem routinierten Gadertaler Manfred Mölgg möchten aus Südtiroler Sicht auch Simon Maurberger und Riccardo Tonetti eine gute Vorbereitung erleben. Giuliano Razzoli, vor neun Jahren Sensations-Olympiasieger von Vancouver, will auch sein Bestes gaben. Das Gleiche können wir auch von Luca De Aliprandini erwarten.
Das Quintett wird vom französischen Erfolgstrainer Jacques Theolier betreut. Wie …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Adeline Baud Mugnier beendet ihre Ski Weltcup Karriere | ]
Adeline Baud Mugnier beendet ihre Ski Weltcup Karriere

Annecy – Die französische Skirennläuferin Adeline Baud Mugnier beendet ihre Karriere. Auf den sozialen Medien verfasste sie eine lange Nachricht. Am 2. Januar 2019 verletzte sich die 1992 geborene Athletin schwer. Dabei riss sie sich bei einem Trainingssturz in Österreich das linke Kreuzband. Die Saison 2018/19 war zu Ende, an eine Teilnahme bei der Ski-WM in Åre war selbstredend nicht zu denken.
Nach dem chirurgischen Eingriff und der Rehabilitation versuchte die Französin ein Comeback, doch nach drei Tagen Skitraining gab ihr das Knie zu verstehen, dass es ein Fehler sei und …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill und Christof Innerhofer kämpfen sich zurück | ]
Peter Fill und Christof Innerhofer kämpfen sich zurück

Kastelruth/Gais – Der Südtiroler Skirennläufer Peter Fill war im letzten Jahr nicht so gut drauf. In der letzten Ski Weltcup Saison quälten ihn ein Bluterguss im Rücken und eine Verletzung eines Muskels im Oberschenkel. Vor dem saisonalen Höhepunkt, der Ski-WM in Åre, musste er die Saison vorzeitig beenden. Auf seinen derzeitigen Leistungsstand angesprochen, berichtet der routinierte Speedspezialist, der in seiner Karriere drei kleine Weltcup-Kugeln gewinnen konnte, dass er drei Wochen auf den Skiern stand und hauptsächlich im Riesentorlauf trainieren konnte. Die Verletzung sei ausgeheilt und alles würde sehr gut laufen.
Ins …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Anna Veith nutzt das Klettern zur Selbstfindung | ]
Anna Veith nutzt das Klettern zur Selbstfindung

Cortina d’Ampezzo – Seit jeher liebt die österreichische Ausnahmeathletin Anna Veith Italien. Sie hat nun die Berge rund um Cortina d’Ampezzo bestiegen, um über die neue Ski Weltcup Saison nachzudenken. Vor nunmehr drei Jahren hat sie ihren Schatz Manuel in Südtirol geheiratet und mehrere Male in Italien Urlaub gemacht.
Nun hat sie mehrere Gipfel der Dolomiten bestiegen, um in Kürze wieder ihre Skier anzuschnallen. Die 30-Jährige Skirennläuferin aus dem Salzburger Land kehrt nach ihrer x-ten Verletzung zurück und will wieder erneut angreifen. Wir erinnern uns noch an den Schockmoment im Jahr …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Skiweltcup.TV-Interview: Heute Vanessa Kasper aus der Schweiz | ]
Ski-Rohdiamanten im Skiweltcup.TV-Interview: Heute Vanessa Kasper aus der Schweiz

Celerina – Heute blicken wir in die Schweiz, genauer gesagt in den Kanton Graubünden. Dort ist die Skirennläuferin Vanessa Kasper zuhause. Die 22-Jährige fährt am liebsten im Riesentorlauf und befindet sich nach einer schweren Beinverletzung wieder auf dem Weg zurück. Im Skiweltcup.TV-Interview berichtet die Angehörige des Swiss-Ski-Teams über ihre Laufbahn, ihre Tierliebe und vieles mehr. Auch konnten wir in Erfahrung bringen, ob sie mit dem FIS-Präsidenten Gian Franco Kasper verwandt ist oder nicht.
Vanessa, du bist eine junge und aufstrebende Skirennläuferin aus der Schweiz. Wie hat alles bei dir angefangen, was …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Justin Murisier zurück auf dem Schnee | ]
Swiss-Ski News: Justin Murisier zurück auf dem Schnee

Gute Neuigkeiten von Justin Murisier: Der Schweizer Riesenslalom-Spezialist kehrt Anfang nächster Woche ins Mannschaftstraining zurück.
Die Rehabilitation seines Kreuzbandrisses ist abgeschlossen und in den letzten Wochen hat Justin hart an seiner Athletik gearbeitet, damit er nächste Woche mit seinen Team-Kollegen das erste Schneetraining der Riesenslalomgruppe in Saas-Fee in Angriff nehmen kann.
Justin Murisier: „Nachdem ich es geschafft habe, diese neue körperliche und mentale Verletzung zu akzeptieren, musste ich unglaublich hart an meinem Selbstvertrauen und am Wiederaufbau meines verletzten Beins arbeiten! Es war eine brutale Zeit für mich, aber mit dem Einstieg in …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefano Gross will im September wieder auf den Skiern stehen | ]
Stefano Gross will im September wieder auf den Skiern stehen

Parma – Der italienische Slalomspezialist Stefano Gross wurde nach dem Saisonkehraus in Soldeu am Kreuzband im März operiert. In Parma wurde er vom Physiotherapeut und Osteopath Luca Caselli betreut.
Gross ist motiviert und gut gelaunt. Der Skirennläufer berichtet, dass die Rehabilitation gut verlaufen sei. Er bedankt sich bei Luca Caselli und seinen Mitarbeitern von ganzen Herzen. Zuerst standen Physiotherapieeinheiten auf dem Programm und langsam konnte man auch das athletische Programm mit dem Einsatz von Maschinen forcieren.
Auch war man oft im Schwimmbad oder auf dem Rad unterwegs. Alles verläuft nach Plan. Gross …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren | ]
Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren

Bregenz – Die österreichische Skirennläuferin Christine Scheyer hat sich wieder zurückgemeldet. Die 24-jährige aus dem „Ländle“ hat sich vor rund sechs Monate schwer am Knie verletzt. Im Rahmen ihrer Vertragsverlängerung mit dem Kopfsponsor erzählte sie, dass sie wieder topmotiviert ist und wohl auch den Sturz im Super-G im kanadischen Lake Louise schon aus ihrem Gedächtnis gestrichen hat.
Die Verletzungen waren schlimm. Das Kreuzband und der Innenmeniskus waren im rechten Knie gerissen. Zudem zog sich die junge Vorarlbergerin eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zu. Trotz der Schwere der Verletzung biss sie die Zähne …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Saisonende für Lorina Zelger | ]
Swiss Ski News: Saisonende für Lorina Zelger

Lorina Zelger ist beim Einfahren vor dem ersten Europacup-Slalom in Melchsee-Frutt am Donnerstag 24. Januar 2019 gestürzt. Dabei erlitt sie einen Schien- und Wadenbeinbruch des rechten Beines. Die B-Kader-Fahrerin wurde noch am gleichen Abend operiert.
Laut dem Teamarzt Dr. Walter O. Frey ist die Operation gut verlaufen, aber auch im günstigsten Fall muss bei einer Unterschenkel Fraktur mit einer mehrmonatigen Rehabilitation gerechnet werden, was somit für die Athletin den frühzeitigen Saisonabbruch bedeutet.
Die 19-jährige St. Gallerin bestritt letzten November ihr erstes Weltcup-Rennen in Levi, Finnland. In diesem Winter fuhr sie vier Mal …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Schwerer Sturz von Elena Fanchini – Comeback-Pläne liegen auf Eis | ]
Schwerer Sturz von Elena Fanchini – Comeback-Pläne liegen auf Eis

Ein schwerer Sturz beim Super-G Training in Copper Mountain stoppt die Comeback-Pläne von Elena Fanchini. Die 33-Jährige aus Artogne beging einen kleinen Fahrfehler, der den Sturz verursachte. Dabei zog sich die azurblaue Skirennläuferin einen Daumenbruch, eine Knieprellung und einen kniegelenksnahen Wadenbeinbruch zu. Inwieweit die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird nach ihrer Rückkehr in Italien abgeklärt.
Damit muss die sympathische Italienerin ihr Comeback verschieben. Zu Beginn des Jahres 2018 wurde bei Fanchini ein Tumor festgestellt, der im Mai operativ entfernt wurde. Erst im November begann sie auf den europäischen Gletschern mit …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Verena Gasslitter wurde in Innsbruck operiert – Zehn Tage Trainingspause für Laura Pirovano | ]
Verena Gasslitter wurde in Innsbruck operiert – Zehn Tage Trainingspause für Laura Pirovano

Ein Jahr nach ihrem Schienbeinbruch musste sich die Südtirolerin Verena Gasslitter am Dienstag einer erneuten Operation unterziehen. In Innsbruck wurden ihr die Platten und die Schrauben aus ihrem Knochen entfernt.  
Aber Blicken wir zurück: In der Skiweltcup Saison 2015/16 fuhr sie im Europacup fünfmal unter die besten Drei. In Davos stand sie sogar auf der obersten Stufe des Podests. Im gleichen Winter freute sie sich im russischen Sotschi über die Junioren-WM-Bronzemedaille im Super-G. Nur die Vorarlbergerin Nina Ortlieb und die Kanadierin Valérie Grenier waren schneller. Eine große und vielversprechende Karriere …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Aufgeben ist für Verena Gasslitter keine Option | ]
Aufgeben ist für Verena Gasslitter keine Option

Kastelruth – Die junge Skirennläuferin Verena Gasslitter aus Südtirol möchte in absehbarer Zeit wieder auf den Skiern stehen. In der Saison 2015/16 fuhr sie im Europacup fünfmal unter die besten Drei. In Davos stand sie sogar auf der obersten Stufe des Podests. Im gleichen Winter freute sie sich im russischen Sotschi über die Junioren-WM-Bronzemedaille im Super-G. Nur die Vorarlbergerin Nina Ortlieb und die Kanadierin Valérie Grenier waren schneller. Eine große und vielversprechende Karriere stand vor der Tür.
Doch dann schlug die Verletzungshexe erbarmungslos zu. Gasslitter riss sich bei ihrem vierten Weltcupeinsatz …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Mélanie Meillard erfolgreich operiert | ]
Swiss Ski News: Mélanie Meillard erfolgreich operiert

Mélanie Meillard wurde vergangenen Freitag in Genf am linken Knie operiert. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen.
Die 19-jährige Skirennläuferin aus Hérémence (VS) hat sich am Donnerstag, 8. Februar bei einem Sturz im Riesenslalom-Training in PyeongChang verletzt. Dabei hat sie sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes, einen Teilabriss des inneren Seitenbands sowie eine Luxation des Außenmeniskus zugezogen.
Mélanie Meillard konnte heute das Spital verlassen und wird umgehend mit der Rehabilitation beginnen. Die Athletin wird voraussichtlich während 7 bis 9 Monaten ausfallen.