Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Rehabilitation

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Jul 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss-Ski News: Justin Murisier zurück auf dem Schnee

Gute Neuigkeiten von Justin Murisier: Der Schweizer Riesenslalom-Spezialist kehrt Anfang nächster Woche ins Mannschaftstraining zurück.
Die Rehabilitation seines Kreuzbandrisses ist abgeschlossen und in den letzten Wochen hat Justin hart an seiner Athletik gearbeitet, damit er nächste Woche mit seinen Team-Kollegen das erste Schneetraining der Riesenslalomgruppe in Saas-Fee in Angriff nehmen kann.
Justin Murisier: „Nachdem ich es geschafft habe, diese neue körperliche und mentale Verletzung zu akzeptieren, musste ich unglaublich hart an meinem Selbstvertrauen und am Wiederaufbau meines verletzten Beins arbeiten! Es war eine brutale Zeit für mich, aber mit dem Einstieg in …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefano Gross will im September wieder auf den Skiern stehen | ]
Stefano Gross will im September wieder auf den Skiern stehen

Parma – Der italienische Slalomspezialist Stefano Gross wurde nach dem Saisonkehraus in Soldeu am Kreuzband im März operiert. In Parma wurde er vom Physiotherapeut und Osteopath Luca Caselli betreut.
Gross ist motiviert und gut gelaunt. Der Skirennläufer berichtet, dass die Rehabilitation gut verlaufen sei. Er bedankt sich bei Luca Caselli und seinen Mitarbeitern von ganzen Herzen. Zuerst standen Physiotherapieeinheiten auf dem Programm und langsam konnte man auch das athletische Programm mit dem Einsatz von Maschinen forcieren.
Auch war man oft im Schwimmbad oder auf dem Rad unterwegs. Alles verläuft nach Plan. Gross …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren | ]
Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren

Bregenz – Die österreichische Skirennläuferin Christine Scheyer hat sich wieder zurückgemeldet. Die 24-jährige aus dem „Ländle“ hat sich vor rund sechs Monate schwer am Knie verletzt. Im Rahmen ihrer Vertragsverlängerung mit dem Kopfsponsor erzählte sie, dass sie wieder topmotiviert ist und wohl auch den Sturz im Super-G im kanadischen Lake Louise schon aus ihrem Gedächtnis gestrichen hat.
Die Verletzungen waren schlimm. Das Kreuzband und der Innenmeniskus waren im rechten Knie gerissen. Zudem zog sich die junge Vorarlbergerin eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zu. Trotz der Schwere der Verletzung biss sie die Zähne …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Saisonende für Lorina Zelger | ]
Swiss Ski News: Saisonende für Lorina Zelger

Lorina Zelger ist beim Einfahren vor dem ersten Europacup-Slalom in Melchsee-Frutt am Donnerstag 24. Januar 2019 gestürzt. Dabei erlitt sie einen Schien- und Wadenbeinbruch des rechten Beines. Die B-Kader-Fahrerin wurde noch am gleichen Abend operiert.
Laut dem Teamarzt Dr. Walter O. Frey ist die Operation gut verlaufen, aber auch im günstigsten Fall muss bei einer Unterschenkel Fraktur mit einer mehrmonatigen Rehabilitation gerechnet werden, was somit für die Athletin den frühzeitigen Saisonabbruch bedeutet.
Die 19-jährige St. Gallerin bestritt letzten November ihr erstes Weltcup-Rennen in Levi, Finnland. In diesem Winter fuhr sie vier Mal …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Schwerer Sturz von Elena Fanchini – Comeback-Pläne liegen auf Eis | ]
Schwerer Sturz von Elena Fanchini – Comeback-Pläne liegen auf Eis

Ein schwerer Sturz beim Super-G Training in Copper Mountain stoppt die Comeback-Pläne von Elena Fanchini. Die 33-Jährige aus Artogne beging einen kleinen Fahrfehler, der den Sturz verursachte. Dabei zog sich die azurblaue Skirennläuferin einen Daumenbruch, eine Knieprellung und einen kniegelenksnahen Wadenbeinbruch zu. Inwieweit die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird nach ihrer Rückkehr in Italien abgeklärt.
Damit muss die sympathische Italienerin ihr Comeback verschieben. Zu Beginn des Jahres 2018 wurde bei Fanchini ein Tumor festgestellt, der im Mai operativ entfernt wurde. Erst im November begann sie auf den europäischen Gletschern mit …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Verena Gasslitter wurde in Innsbruck operiert – Zehn Tage Trainingspause für Laura Pirovano | ]
Verena Gasslitter wurde in Innsbruck operiert – Zehn Tage Trainingspause für Laura Pirovano

Ein Jahr nach ihrem Schienbeinbruch musste sich die Südtirolerin Verena Gasslitter am Dienstag einer erneuten Operation unterziehen. In Innsbruck wurden ihr die Platten und die Schrauben aus ihrem Knochen entfernt.  
Aber Blicken wir zurück: In der Skiweltcup Saison 2015/16 fuhr sie im Europacup fünfmal unter die besten Drei. In Davos stand sie sogar auf der obersten Stufe des Podests. Im gleichen Winter freute sie sich im russischen Sotschi über die Junioren-WM-Bronzemedaille im Super-G. Nur die Vorarlbergerin Nina Ortlieb und die Kanadierin Valérie Grenier waren schneller. Eine große und vielversprechende Karriere …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Aufgeben ist für Verena Gasslitter keine Option | ]
Aufgeben ist für Verena Gasslitter keine Option

Kastelruth – Die junge Skirennläuferin Verena Gasslitter aus Südtirol möchte in absehbarer Zeit wieder auf den Skiern stehen. In der Saison 2015/16 fuhr sie im Europacup fünfmal unter die besten Drei. In Davos stand sie sogar auf der obersten Stufe des Podests. Im gleichen Winter freute sie sich im russischen Sotschi über die Junioren-WM-Bronzemedaille im Super-G. Nur die Vorarlbergerin Nina Ortlieb und die Kanadierin Valérie Grenier waren schneller. Eine große und vielversprechende Karriere stand vor der Tür.
Doch dann schlug die Verletzungshexe erbarmungslos zu. Gasslitter riss sich bei ihrem vierten Weltcupeinsatz …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Mélanie Meillard erfolgreich operiert | ]
Swiss Ski News: Mélanie Meillard erfolgreich operiert

Mélanie Meillard wurde vergangenen Freitag in Genf am linken Knie operiert. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen.
Die 19-jährige Skirennläuferin aus Hérémence (VS) hat sich am Donnerstag, 8. Februar bei einem Sturz im Riesenslalom-Training in PyeongChang verletzt. Dabei hat sie sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes, einen Teilabriss des inneren Seitenbands sowie eine Luxation des Außenmeniskus zugezogen.
Mélanie Meillard konnte heute das Spital verlassen und wird umgehend mit der Rehabilitation beginnen. Die Athletin wird voraussichtlich während 7 bis 9 Monaten ausfallen.