Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Simon Maurberger

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Mai 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Tommaso Sala will bald wieder richtig angreifen

Oligate Olona – Weitere Tests stehen im Sport Service Mapei in Oligate Olona auf dem Programm. FISI-Sportdirektor Max Rinaldi lud für die bevorstehenden Einheiten am Montag vier azurblaue Skirennläufer ein. Es sind dies die beiden Südtiroler Riccardo Tonetti und Simon Maurberger, aber auch ihre Teamkollegen Giovanni Borsotti und Tommaso Sala.
Apropos Sala: Der Athlet war über ein Jahr lang außer Gefecht, zumal er eine langwierige Sprunggelenkverletzung, die er sich beim Training in Ushuaia zugezogen hatte, auskurieren musste. Der Slalomspezialist hofft bald wieder ganz einsatzfähig zu sein.
Tonetti, der sowohl bei der WM-Kombination …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Mai 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Simon Maurberger wechselt zu Atomic

Altenmarkt/St. Peter im Ahrntal – Der Südtiroler Skirennläufer Simon Maurberger fährt mit sofortiger Wirkung für Atomic. Der frischgebackene Europacupgesamtsieger erzählt dankend, dass er zwölf Jahre lang mit Blizzard-Skiern unterwegs war, stets viele Freude mit dem Ausrüster hatte und mit ihm viele Abenteuer erleben durfte.
Nun möchte der Ahrntaler etwas Neues ausprobieren. Werner Heel, seines Zeichens frischgebackener Ski-Rentner, kommentierte den Materialwechsel seines Landsmannes mit „Willkommen #redster“.
Zurück zu Maurberger: Der 24-jährige Skirennläufer hat sich hauptsächlich auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf spezialisiert. Im Weltcup fuhr er zweimal unter die besten 15. In …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[1 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Innerhofer und Paris steigen in den italienischen Weltcup Elite Kader auf | ]
Innerhofer und Paris steigen in den italienischen Weltcup Elite Kader auf

Rom/Bozen – Die Südtiroler Speedspezialisten Christof Innerhofer und Dominik Paris haben eine starke Saison hinter sich gebracht. Vor allem der Ultner konnte mit vielen Siegen und dem vierten Rang in der Gesamtwertung, aber auch mit dem Gewinn der Super-G-WM-Goldmedaille und der Disziplinenwertung mehr als nur überzeugen. FISI-Präsident Flavio Roda belohnte die Leistungen und hievte das Duo in die von Alberto Ghidoni betreute Elite-Gruppe. Im Klartext heißt dieser Umstand, dass Innerhofer und Paris weitere Trainer und Betreuer erhalten. Das gilt im Übrigen auch für Federica Brignone und Sofia Goggia.
Wenn man die …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[8 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Europacup-Gesamtsieger Simon Maurberger: „Die WM-Team-Medaille in Are war etwas ganz Besonderes!“ | ]
Europacup-Gesamtsieger Simon Maurberger: „Die WM-Team-Medaille in Are war etwas ganz Besonderes!“

St. Peter – Der Skirennläufer Simon Maurberger, der aus Südtirol stammt, war im letzten Winter im Europacup eine Klasse für sich und auch im Skiweltcup erfolgreich unterwegs. Im azurblauen Ski-Team kann er durchaus als Hoffnungsträger angesehen werden. Er will an den großen Aufgaben wachsen und sich selbst treu bleiben. Wir unterhielten uns mit dem 24-jährigen Ahrntaler über die letzte und die bevorstehende Saison und vieles mehr.
Simon, wann hast du deine ersten Skiversuche gemacht? Waren deine Eltern oder Geschwister auch auf den Brettern unterwegs, und kannst du deinen sportlichen Werdegang etwas …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[30 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse und Federica Brignone triumphieren bei der Gardenissima 2019 | ]
Mattia Casse und Federica Brignone triumphieren bei der Gardenissima 2019

Mattia Casse setzte sich auf der Piste von Gröden ganz knapp mit nur 0:09 Vorspung vor Romed Baumann und Simon Maurberger durch. Bei den Damen gewann Federica Brignone vor den Deutschen Katrin Hirti-Stanggassinger und Martina Willibald. Gestartet sind 680 Skiläufer aus 15 Ländern.
Gröden, 30. März 2019 – Die 23. Auflage der Südtirol Gardenissima, der längste Riesentorlauf der Welt, der traditionsgemäß die Rennsaison im Alpinski beendet war wiederum ein großer Erfolg. Die herrliche Bergkulisse der Dolomiten, das wolkenlose Wetter und die ausgezeichneten Pistenverhältnisse ließen die Leistungen der Sportler in noch schönerem …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Gardenissima mit Nicol und Nadia Delago | ]
Gardenissima mit Nicol und Nadia Delago

St. Christina – In Kürze ist es wieder so weit. Dann findet zum 23. Mal die Südtirol Gardenissima statt. Das ist der längste Riesenslalom der Welt. Die Strecke ist mehr als sechs Kilometer lang und führt durch 110 Tore. Einfädeln kann man, wenn man sich nicht konzentriert, überall.
Über 650 Athletinnen und Athleten sind mit von der Partie. Daniel Danklmaier und Raphael Haaser sind dabei; Giulio Bosca, Alex Vinatzer, Hannes Zingerle, Alexander Prast, Cristian Javier Simari Birkner, Simon Maurberger und Alex Hofer haben ihr Kommen zugesichert.
Federica Brignone ist wohl die bekannteste …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Der italienische Riesenslalom-Meister heißt Hannes Zingerle | ]
Der italienische Riesenslalom-Meister heißt Hannes Zingerle

Cortina d’Ampezzo – Wenn man sich das Podest im Rahmen der italienischen Skimeisterschaften im Riesentorlauf anschaut, erkennt man drei Südtiroler. Hannes Zingerle siegte in einer Zeit von 2.26,52 Minuten vor Alex Hofer (+0,57) und Simon Maurberger (+0,95).
Giovanni Borsotti (+1,18) wurde vor Andrea Ballerin (+1,21) Vierter. Luca De Aliprandini (+1,45) schwang als Sechster des Tages ab. Stefano Baruffaldi (+1,63) klassierte sich auf Position sieben. Die besten Zehn wurden von Giovanni Franzoni (8.; +1,83), Federico Liberatore (9.; +2.03) und Roberto Nani (10.; +2,34) komplettiert.
Die allerbeste Zeit ging aber nicht auf das Konto …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Überraschungsmann Pietro Canzio holt sich Slalom-Italienmeistertitel 2019 | ]
Überraschungsmann Pietro Canzio holt sich Slalom-Italienmeistertitel 2019

Cortina d’Ampezzo – Der WM-Veranstaltungsort des Jahres 2021 beherbergte heute die italienischen Slalom-Asse. Sie ermittelten aus ihren Reihen den nationalen Meister. Der Sieg ging in einer Zeit von 1.31,27 Minuten an Überraschungsmann Pietro Canzio. Mit ihm kletterten auch Fabian Bacher (+0,28) und Hans Vaccari (+0,34) aufs Stockerl.
Andrea Ballerin (+0,66) landete als Vierter hauchdünn vor Francesco Gori (+0,67). Federico Liberatore (+1,31) wurde Sechster. Pietro Franceschetti (+1,89) konnte als Siebter zufrieden sein. Roberto Nani (+2,22) landete vor Stefano Baruffaldi (+2,28) auf Position acht. Auch für Riccardo Allegrini (+2,35) reichte es zu einem …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[20 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Nationale Italien Meisterschaften: Dominik Paris hat noch lange nicht genug | ]
Nationale Italien Meisterschaften: Dominik Paris hat noch lange nicht genug

Cortina d’Ampezzo/San-Pellegrino-Pass – In diesen Tagen finden die italienischen Ski-Meisterschaften in Cortina d’Ampezzo statt. So wird erstmals auf der „Vertigine“ gefahren. Das ist jene Piste, auf der in rund zwei Jahren die WM-Abfahrtsgoldmedaille vergeben wird. Es wird interessant sein, wer sich am besten auf der neuen Strecke zurechtfindet. Ein heißes Eisen ist sicher Dominik Paris.
Werner Heel aus dem Passeiertal wird das letzte Mal bei einem Rennen an den Start gehen. Und auch die anderen Südtiroler Ski-Asse wollen in der Olympiastadt von 1956 für Furore sorgen. Alex Vinatzer, Simon Maurberger und …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[16 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für EC am Neveasattel: Roy Piccard gewinnt Super-G, Simon Maurberger in der Kombination. | ]
EC am Neveasattel: Roy Piccard gewinnt Super-G, Simon Maurberger in der Kombination.

Neveasattel – Der Franzose Roy Piccard hat den Europacup-Super-G der Herren auf dem Neveasattel in Italien in einer Zeit von 1.18,69 Minuten gewonnen. Der Schweizer Stefan Rogentin (+0,52) wurde Zweiter. Christopher Neumayer aus Österreich riss als Dritter genau sechs Zehntelsekunden auf den französischen Tagessieger auf.
Piccards Teamkollege Blaise Giezendanner (+0,79) schwang als Vierter ab. Der normalerweise bei den Trainings zur Weltcupabfahrt auf der Streif in Kitzbühel überraschende Italiener Mattia Casse (+0,81) wurde Fünfter. Raphael Haaser (+1,12) aus Österreich belegte den sechsten Rang.
Der Südtiroler Simon Maurberger (+1,14), der im Ahrntal zuhause ist, …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Jonathan Nordbotten siegt beim EC-Slalom in Kranjska Gora | ]
Jonathan Nordbotten siegt beim EC-Slalom in Kranjska Gora

Kranjska Gora – Die rund 5.200 Seelen zählende Gemeinde Kranjska Gora, gelegen in der Oberkrain im äußersten Nordwesten Sloweniens, war Schauplatz des letzten Europacup-Slaloms der Männer in diesem Winter. Der Norweger Jonathan Nordbotten gewann in einer Zeit von 1.46,18 Minuten und verwies den Russen Alexander Khoroshilov (+0,05) auf Platz zwei. Dritter wurde der Deutsche Linus Straßer (+0,19), der nach dem ersten Lauf nur auf Rang 13 lag.
Auf Platz vier schwang der Österreicher Fabio Gstrein (+0,24) ab. Er war um eine Zehntelsekunde schneller als der Kroate Istok Rodes (+0,34), der seinen …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Bansko ist ein gutes Pflaster für Christof Innerhofer | ]
Bansko ist ein gutes Pflaster für Christof Innerhofer

Bansko – Der Weltcuptross macht im bulgarischen Bansko Halt. Von 13 italienischen Startern kommen gleich sieben aus Südtirol. Bei der Kombination und dem Super-G wollen Christof Innerhofer, Domme Paris, Riccardo Tonetti, Alexander Prast und Florian Schieder erfolgreich sein.
Hinter dem Start des Ultner Super-G-Weltmeisters steht noch ein Fragezeichen, zumal er nach der WM-Kombi-Entscheidung in Åre ankündigte, keine Kombination mehr zu bestreiten. Innerhofer, der morgen mit der Startnummer 4 ins Rennen geht, wird je nach Leistung entscheiden, ob er beim Kombi-Slalom mitfahren wird oder nicht.
Im Riesenslalom werden Simon Maurberger, Manfred Mölgg und …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[5 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Istok Rodes und Jonathan Nordbotten gewinnen EC-Slaloms in Gstaad Saanenland | ]
Istok Rodes und Jonathan Nordbotten gewinnen EC-Slaloms in Gstaad Saanenland

Die Europacup-Herren waren Anfang der Woche zu Gast in Gstaad Saanenland (SUI). Dabei standen im Berner Oberland zwei EC-Slalomrennen auf dem Programm. Auf der weltcuptauglichen Rennpiste des «Skifuture Saanenland» nutzen viele Weltcup-Slalomrennläufer die Rennen als Vorbereitung auf die Ski-Weltmeisterschaft in Are.
Beim ersten Rennen, welches am Montag ausgetragen wurde, setzte sich der Kroate Istok Rodes in einer Gesamtzeit von 1:38.37 Minuten vor dem Russen Alexander Khoroshilov (2. – + 0.30) und Jonathan Nordbotten (3. – + 0.54) aus Norwegen durch.
Hinter dem Führungstrio reihten sich die beiden Norweger Timon Haugen (4. – …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Italiens größten Medaillenhoffnungen heißen Dominik Paris, Sofia Goggia und Federica Brignone | ]
Italiens größten Medaillenhoffnungen heißen Dominik Paris, Sofia Goggia und Federica Brignone

Auch Italiens Alpin-Rennsportler/innen sind bereit für die Ski-Weltmeisterschaft 2019 im schwedischen Are. Heute hat Präsident Flavio Roda den offiziellen italienischen Kader für die Ski-WM 2019 bekanntgegeben. Im Zeitraum vom 4. bis 17. Februar werden 11 Weltmeistertitel vergeben. Je fünf Einzeltitel bei den Damen und Herren, sowie ein Titel im Teamwettbewerb.
Der Italienische WM-Kader der Damen:
Marta Bassino, Federica Brignone, Chiara Costazza, Irene Curtoni, Nicole Delago, Lara Della Mea, Sofia Goggia, Nadia Fanchini und Francesca Marsaglia
Der Italienische WM-Kader der Herren:
Luca De Aliprandini, Stefano Gross, Christof Innerhofer, Matteo Marsaglia, Simon Maurberger, Manfred Moelgg, Dominik …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Springt Riccardo Tonetti auf den azurblauen WM-Slalomzug auf? | ]
Springt Riccardo Tonetti auf den azurblauen WM-Slalomzug auf?

Schladming – Auch für das italienische Slalomteam der Herren geht es ans Eingemachte. Nach dem heutigen Flutlichtrennen auf der Planai werden die Verantwortlichen wohl bald bekanntgeben, aus wem das Quartett für den weltmeisterlichen Torlauf in Åre haben wird. Kleiner Tipp: Es wird nicht Dominik Paris sein.
Nun, es kann nur einer aus dem Trio Simon Maurberger, Alex Vinatzer und Riccardo Tonetti sein. Der ladinische Routinier Manfred Mölgg, der Fassataler Stefano Gross und Olympiasieger Giuliano Razzoli haben ihre Eintrittskarte für den Saisonhöhepunkt schon gebucht. Ein Platz ist noch ausständig.
Tonetti wusste mit dem …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[24 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefan Brennsteiner gewinnt 2. Europacup Riesenslalom in Courchevel | ]
Stefan Brennsteiner gewinnt 2. Europacup Riesenslalom in Courchevel

Der Salzburger Stefan Brennsteiner hat den zweiten Europacup Riesenslalom von Courchevel für sich entschieden. Der 27-Jährige Salzburger drehte am Donnerstag, in einer Gesamtzeit von 2:02.76 Minuten, den Spieß um und konnte sich mit einem haudünnen Vorsprung den ersten Platz, vor Vortagessieger Lucas Braathen (2. – + 0.01) aus Norwegen, sichern. Rang drei ging an den arrivierten Weltcup-Athleten Andrea Ballerin (3. – + 0.91) aus Italien.
Mit Atle Kie McGrath (4. – + 1.07), Fabian Wilkens Solheim (6. – + 1.37) und Bjoernar Neteland (8. – + 1.59), konnten sich drei weitere …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Sieg für Lucas Braathen beim EC-Riesentorlauf in Courchevel | ]
Sieg für Lucas Braathen beim EC-Riesentorlauf in Courchevel

Courchevel – Die imposante Bergwelt von Courchevel in Frankreich diente als Kulisse des heutigen Europacup-Riesenslaloms der Männer. Dabei hatte der Norweger Lucas Braathen die Nase vorn. Für seinen Erfolg benötigte er eine Zeit von 2.01,76 Minuten.
Ebenfalls glücklich waren die beiden Österreicher Stefan Brennsteiner (+0,26) und Patrick Feurstein (+0,93). Sie kletterten ebenfalls aufs Podest und freuten sich über 80 bzw. 60 Punkte. Brennsteiner lag nach dem ersten Lauf noch auf Rang 16.
Der Schweizer Daniele Sette (+1,08) schwang auf Position vier ab. Fünfter wurde der Wikinger Bjørnar Neteland (+1,12), der die beiden …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Norweger Lucas Braathen gewinnt Europacup-Riesenslalom auf dem Kronplatz | ]
Norweger Lucas Braathen gewinnt Europacup-Riesenslalom auf dem Kronplatz

St. Vigil in Enneberg – Wenige Tage nach dem Weltcup-Riesenslalom der Damen wurde heute ein Europacup-Riesentorlauf der Herren auf dem Kronplatz ausgetragen. Dabei konnte sich das norwegische Team über einen Dreifachtriumph freuen. Es siegte Lucas Braathen in einer Zeit von 2.01,70 Minuten vor seinen Landsleuten Bjørnar Neteland (+0,23) und Rasmus Windingstad (+0,50), die mit ihm auf dem Podest standen.
Bester ÖSV-Mann wurde Stefan Brennsteiner (+0,77), der zur Halbzeit nur auf Rang 13 lag. Der Finne Samu Torsti (+0,81) schwang als Fünfter ab. Cedric Noger (+0,90) aus Frankreich wurde knapp vor Patrick …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger kehrt in Adelboden in den Weltcupzirkus zurück | ]
Simon Maurberger kehrt in Adelboden in den Weltcupzirkus zurück

Adelboden – Wenn am Wochenende im schweizerischen Adelboden am Chuenisbärgli sowohl ein Riesentorlauf als auch ein Slalom ausgetragen werden, ist auch Simon Maurberger mit von der Partie. Der Ahrntaler hat in der bisherigen Europacup-Saison 2017/18 drei Rennen für sich entschieden. Neben Maurberger werden Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Fabian Bacher und Alex Vinatzer die Südtiroler Farben vertreten.
Blicken wir auf die azurblauen Starter, die den Riesentorlauf in Angriff nehmen. Es sind dies neben Maurberger, Mölgg und Tonetti auch Andrea Ballerin, Giovanni Borsotti, Giulio Bosca, Luca De Aliprandini und Giulio Zuccharini.
Im Slalom wollen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[7 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger hat beim EC-Slalom in Val Cenis erneut die Nase vorn | ]
Simon Maurberger hat beim EC-Slalom in Val Cenis erneut die Nase vorn

Val Cenis – Am heutigen Montag wurde – genauso wie gestern – ein Torlauf der Männer auf Europacup-Ebene im französischen Val Cenis ausgetragen. Der Tagessieg ging in einer Zeit von 1.25,87 Minuten abermals an den Südtiroler Simon Maurberger, der disziplinenübergreifend seinen dritten Saisonerfolg feierte.
Der Ahrntaler deklassierte den Norweger Bjørn Brudevoll (+1,17). Auch die Positionen drei und vier gingen an die Wikinger. Atle Lie McGrath (+1,30) kam vor Timon Haugan (+1,88) ins Ziel. Auf Rang fünf schwang der Franzose Robin Buffet (+1,91) ab. Der Österreicher Fabio Gstrein (+2,72) hatte einen großen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[6 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger triumphiert beim EC-Slalom in Val Cenis | ]
Simon Maurberger triumphiert beim EC-Slalom in Val Cenis

Lanslebourg Mont Cenis – Im französischen Val Cenis wurde am heutigen Dreikönigstag ein Europacup-Torlauf der Herren ausgetragen. Der Südtiroler Simon Maurberger, zur Halbzeit auf Rang fünf gelegen, gewann in einer Zeit von 1.32,94 Minuten. Besonders stark zeigte sich das norwegische Team. Timon Haugan (+0,70) wurde als Bester seiner Mannschaft Zweiter, Bjørn Brudevoll (+0,97) belegte den dritten Platz.
Robin Buffet aus Frankreich sah lange Zeit als Sieger in seinem Heimrennen aus, doch er büßte in den letzten zwölf Fahrsekunden nach einem Fehler eineinhalb Sekunden auf Maurberger ein. In der Endabrechnung reichte es dadurch …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[17 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Cedric Noger gewinnt 1. EC-Riesenslalom der Herren in Andalo | ]
Cedric Noger gewinnt 1. EC-Riesenslalom der Herren in Andalo

In der letzten Woche waren noch die EC-Damen zu Gast im italienischen Andalo. Jetzt haben die Europacup Herren für zwei Tage im Skigebiet Paganella aufgeschlagen. Den ersten von zwei angesetzten EC-Riesentorläufen konnte am Montag Cedric Noger in einer Gesamtzeit von 2:08.46 Minuten für sich entscheiden. Der Schweizer verwies die beiden weltcuperfahrenen Italiener Andrea Ballerin (2. – + 0.04) und Simon Maurberger 3. – 0.28) auf die Plätze zwei und drei.
Hinter dem Russen Aleksander Andrienko (4. – + 0.49) konnte sich mit Giovanni Borsotti (5. – + 0.57) ein weiterer Italiener …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[5 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Fabian Wilkens Solheim gewinnt 2. Europacup-Riesenslalom in Funesdalen | ]
Fabian Wilkens Solheim gewinnt 2. Europacup-Riesenslalom in Funesdalen

Am heutigen Mittwoch stand im schwedischen Funesdalen der zweite Euroapcup-Riesenslalom der Saison 2018/19 auf dem Programm. Während sich die ÖSV-Herren über eine starke Mannschaftsleistung freuen konnten, feierten die Norweger einen Doppelsieg.
Nach seinem siebten Platz am Vortag, konnte sich Fabian Wilkens Solheim heute über den Sieg freuen. In einer Gesamtzeit von 1:57.73 Minuten setzte sich der Norweger vor seinem Teamkollegen Lucas Braathen (2. – + 0.21) und den beiden zeitgleichen Österreichern Mathias Graf (3. – 0.21) und Maximilian Lahnsteiner (3. – + 0.21) durch.
Die weiteren Ergebnisse der Österreichischen Athleten unterstrich das …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[4 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger jubelt beim EC-Riesentorlauf von Funäsdalen über Platz eins | ]
Simon Maurberger jubelt beim EC-Riesentorlauf von Funäsdalen über Platz eins

Funäsdalen – Beim heutigen Europacup-Riesenslalom der Herren im schwedischen Funäsdalen konnte der Südtiroler Simon Maurberger jubeln. Für seinen Sieg benötigte er 1.56,30 Minuten. Auf Rang zwei landete der Schweizer Marco Reymond (+ 0,39), der jüngste der drei Söhne der sechsfachen Weltmeisterin Erika Hess und des früheren Cheftrainers Jacques Reymond. Der drittplatzierte Patrick Feurstein aus Österreich riss schon sechs Zehntelsekunden auf den Gewinner auf.
Der sich im zweiten Durchgang um einige Positionen verbessernde Finne Arttu Niemela (+ 0,70) wurde Vierter. Der Italiener Federico Liberatore (+ 1,04) schwang als Fünfter ab und war nur eine …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[29 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Sandro Simonet gewinnt 1. Europacup-Slalom der Saison 2018/19 in Levi | ]
Sandro Simonet gewinnt 1. Europacup-Slalom der Saison 2018/19 in Levi

Sandro Simonet ist mit einen Sieg in die Europacup-Saison 2018/19 gestartet. Der Schweizer setzte sich beim Europacup-Slalom in Levi in einer Gesamtzeit von 1:52.62 Minuten vor dem Kroaten Elias Kolega (2. – + 0.11) und Linus Straßer (3. – + 0.34) aus Deutschland durch. Der zur Halbzeit in Führung liegende Südtiroler Simon Maurberger verlor nach einen Fahrfehler viel Zeit und musste sich am Ende mit Rang 14 begnügen.
Hinter dem Führungstrio reihte sich DSV Rennläufer Sebastian Holzmann (4. – + 0.36) vor dem Italiener Federico Liberatore (5. – + 0.48) und …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[28 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für 12.00 Uhr Livestream: 1. Europacup Slalom der Herren in Levi – Die Entscheidung | ]
12.00 Uhr Livestream: 1. Europacup Slalom der Herren in Levi – Die Entscheidung

Im hohen Norden, genauer gesagt im finnischen Levi, startet heute der Europacup der Herren mit einem Slalom in die Saison 2018/19. Auf Skiweltcup.TV bieten wir ab 12 Uhr einen Livestream zum Finaldurchgang an.
Nach dem 1. Durchgang hat der Südtiroler Simon Maurberger, in einer Zeit von 57.97 Sekunden die Führung, vor DSV Rennläufer Sebastian Holzmann (2. – + 0.04) und Sandro Simonet (3. – + 0.13) aus der Schweiz, übernommen.  Hinter dem Führungstrio lauern der Italiener Federico Liberatore (4. – + 0.16) und Linus Strasser (5. – + 0.31) aus Deutschland.
Die …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Italienische Riesenslalom Herren beziehen Trainingslager in Beaver Creek | ]
Italienische Riesenslalom Herren beziehen Trainingslager in Beaver Creek

Die ersten Rennläufer des italienischen Riesenslalom-Teams machen sich am heutigen Montag auf den Weg in die USA. Zusammen mit Technik-Trainer Alessandro Serra beziehen zunächst Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini und Riccardo Tonetti das Trainingslager in Beaver Creek. Am Donnerstag folgen Giulio Bosca, Alex Hofer, Manfred Mölgg und Roberto Nani.
Nach der Absage des Riesenslalom-Weltcupauftakts in Sölden, steht am 1. Adventsonntag (2.12.) in Colorado die erste Standortbestimmung für die Riesentorläufer auf dem Programm. Wenn die Vorbereitung ohne Probleme verläuft, werden die „Azzurri“ mit sieben Rennläufern den Riesenslalom auf der „Birds of Prey“ …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für „Ski-Oldie“ Manfred Mölgg freut sich auf die WM-Saison 2018/19 | ]
„Ski-Oldie“ Manfred Mölgg freut sich auf die WM-Saison 2018/19

Alter schütz vor guter Leistungen nicht. Dies stellte der Südtiroler Manfred Mölgg in der letzten Saison erneut unter Beweis. Auch wenn es für den 37-Jährigen im letzten Winter nicht für einen Podestplatz reichte, konnte er sich bei neun Skiweltcup-Slalom-Rennen sechsmal innerhalb der Top Ten einreihen.
Dass er trotz seines Alters nicht zum alten Eisen zählt, will Mölgg in der WM-Saison demonstrieren. Im Sommer hat er akribisch gearbeitet und die Vorfreude auf den Skiweltcup-Slalomauftakt in Levi ist groß.
Manfred Mölgg: „Wir verbrachten eine Woche in Kabdalis, die ersten Tage liefen sehr gut, dann …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Slalom-Auftakt in Levi: Italien mit fünf Damen und sechs Herren am Start | ]
Slalom-Auftakt in Levi: Italien mit fünf Damen und sechs Herren am Start

Chiara Costazza, Irene Curtoni, Roberta Midali, Martina Peterlini und Marta Bassino werden am Samstag, den 17. November, beim Skiweltcup Slalom-Auftaktrennen der Damen im finnischen Levi für Italien an den Start gehen. In der wohl schwächsten Disziplin der italienischen Damen befinden sich Costazza und Curtioni auf den Plätzen 14 und 15 auf der WSCL Slalom-Weltrangliste. Midali, Peterlini und Bassino starten außerhalb der Top 30. Die Athletinnen haben in den letzten Tagen im Südtiroler Schnalstal trainiert.
Während man sich bei den Damen nur Außenseiter-Chancen ausrechnen kann, möchten bei den italienischen Herren Manfred Mölgg …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Slalom-Asse bereiten sich in Kabdalis (SWE) auf Skiweltcup-Auftakt vor. | ]
Italiens Slalom-Asse bereiten sich in Kabdalis (SWE) auf Skiweltcup-Auftakt vor.

Am Sonntag den 4. November geht es für die Italienische Skiweltcup-Slalom-Mannschaft in das Vorbereitungstrainingslager nach Schweden. Fabian Bacher, Stefano Gross und Manfred Moelgg treten, gemeinsam mit Federico Liberatore und Simon Maurberger aus dem Europacup-Team, die Reise nach Skandinavien, genauer gesagt nach Kabdalis an. Der 19-jährige Südtiroler Alex Vinatzer, der bei der Junioren-WM die Silbermedaille im Torlauf gewann, wird am 11. November zur Mannschaft stoßen.
Die vom Sportdirektor Massimo Rinaldi nominierte Gruppe wird vom verantwortlichen Trainer Stefano Costazza und dem Techniker Daniele Simoncelli begleitet und bleibt bis Donnerstag, 15. November, in Schweden: …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[15 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Christian Hirschbühl gewinnt EC-Final-Slalom in Soldeu – EC Disziplinen-Wertung geht an Matej Vidovic. | ]
Christian Hirschbühl gewinnt EC-Final-Slalom in Soldeu – EC Disziplinen-Wertung geht an Matej Vidovic.

Auch das vierte Europacup-Final-Rennen sieht einen Österreichischen Sieger. Beim EC-Slalom der Herren setzte sich Christian Hirschbühl in einer Gesamtzeit von 1:46.70 Minuten vor Dominik Stehle (+ 0.02) aus Deutschland und dem Kroaten Matej Vidovic (+ 0.05) durch. Mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang verbesserte sich Hirschbühl um 12 Plätze und konnte sich am Ende über einen knappen Sieg freuen.
Mit einem Zeitrückstand von 20 Hundertstelsekunden auf den Tagesschnellsten, reihte sich der Italiener Tommaso Sala, vor dem Schweizer Sandro Simonet (5. Platz – + 0.27) und Simon Piolaine (+ 0.60) aus Frankreich, auf …

Alle News, Herren News »

[2 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg bereitet sich am Klausberg auf Olympia vor | ]
Manfred Mölgg bereitet sich am Klausberg auf Olympia vor

Klausberg – Im Südtiroler Ahrntal befindet sich die Skiarena Klausberg. Der erfahrene Skirennläufer Manfred Mölgg nutzt die Zeit vor der Abreise nach Pyeongchang, um dort ein paar gute Trainingseinheiten abzuspulen. Auch Hausherr Simon Maurberger ist mit von der Partie. Die Strecke ist sehr interessant, die Laufzeit beträgt rund 45 Sekunden.
Die Piste wurde für die Touristen gesperrt. In den letzten Tagen hat die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová dort mit Livio Magoni gearbeitet. Auch andere Athletinnen und Athleten wollen die guten Bedingungen nutzen, bevor es mit dem Flieger nach Südkorea geht.
Bericht für …