Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Simone Wild

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[26 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski Direktor Stéphane Cattin freut sich über positive Entwicklung | ]
Swiss-Ski Direktor Stéphane Cattin freut sich über positive Entwicklung

Nach einer intensiven und langen Vorbereitung beginnt für die Alpinen am Wochenende auf dem Rettenbachgletscher in Sölden die neue Weltcupsaison. In den vergangenen beiden Jahren zeigte die Leistungskurve im Schweizer Team steil nach oben. Diese positive Entwicklung auf hohem Niveau gilt es nun zu stabilisieren, wie Stéphane Cattin, Direktor Ski Alpin bei Swiss-Ski, im Interview betont.
An diesem Wochenende beginnt in Sölden die neue Weltcupsaison der Alpinen. Mit welcher Schulnote bewertest du die Saisonvorbereitung der Teams von Swiss-Ski – und weshalb?
Stéphane Cattin: «Ich gebe die Bestnote 6. Dies, weil die Saisonvorbereitung …

Alle News, Damen News, Top News »

[12 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Simone Wild: Ein Saisonstart zwischen warten und hoffen! | ]
Simone Wild: Ein Saisonstart zwischen warten und hoffen!

Es ist ein auf und ab, was Simone Wild nicht zur Ruhe kommen lässt. Die junge Schweizerin hat Probleme mit der Patellasehne. Immer wieder klagt die 24-Jährige über Schmerzen, aber es gibt auch Tage wo sie schmerzfrei trainieren kann.
In 15 Tagen steht das Skiweltcup-Opening in Sölden auf dem Programm. Ein Datum, welches sich Simone Wild dick in ihrem Kalender angestrichen hat. Ob die 24-Jährige aus dem Starthaus starten kann  ist leider noch nicht gesichert.
Gegenüber dem Online-Portal Blick.ch will sich Simone Wild nicht aus der Ruhe bringen lassen:, auch wenn immer …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[1 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Thea Louise Stjernesund gewinnt 1. Europacup-Riesenslalom in Zinal | ]
Thea Louise Stjernesund gewinnt 1. Europacup-Riesenslalom in Zinal

Mit einer Überraschung endete der erste von zwei Europacup-Riesentorläufen im schweizerischen Zinal. Thea Louise Stjernesund aus Norwegen konnte sich bei ihrem 73 Europacupstart über ersten Europacup-Sieg freuen. Die 21-Jährige setzte sich in einer Gesamtzeit von 2:19.43 Minuten vor der österreichischen Olympia-Teilnehmerin Katharina Liensberger (+ 0.19) und Aline Danioth (+ 0.33) aus der Schweiz durch.
Simone Wild (+ 0.42), die sich vor der Österreicherin Franziska Gritsch (5. Platz – + 0.42) und der Französin Tina Barioz (6. – + 0.68), auf Rang vier einreihte, verpasste einen Podestplatz um 13 Hundertstelsekunden.
Die Norwegerin Kristin …