Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Trainingseinheiten

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jul 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Hanna Schnarf arbeitet auf ihr Comeback hin

Olang – Seit November 2018 ist die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf außer Gefecht. Bei einem Riesenslalomtrainings-Sturz zog sie sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Mühsam kämpft sie sich zurück. Die Speedspezialistin aus Olang will im August wieder auf den Skiern stehen.
Die Pustererin trainiert hart und kann inzwischen fast alles machen. Beim Laufen hapert es etwas, aber der neunwöchige Aufenthalt im Osteozentrum Schliersee hat ihr sicher nicht geschadet. Ende des Monat lässt sich nochmals röntgen. Dann will sie wieder auf den Brettern stehen. Die Teilnahme beim Gletschertraining auf dem Stilfser Joch …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill hat noch lange nicht genug | ]
Peter Fill hat noch lange nicht genug

Stilfser Joch – Das erste Skitraining auf dem Stilfser Joch ist für den Südtiroler Peter Fill zu Ende gegangen. Der Speedspezialist, der vor Kurzem zum dritten Mal Vater geworden ist, hat das Gletschertraining genossen. Er geht topmotiviert in die nächsten Trainingseinheiten und in die bevorstehende Saison.
Er erzählte, dass er frühzeitig mit dem Training begonnen habe. Da er den letzten Winter die Saison vorzeitig beenden musste, konnte er selbstredend bei den Welttitelkämpfen in Schweden nicht teilnehmen. Alles passt soweit gut, auch wenn es hie und da Problemchen gibt. Das Trockentraining verläuft, …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Interview: Heute Christina Bühler aus Liechtenstein | ]
Ski-Rohdiamanten im Interview: Heute Christina Bühler aus Liechtenstein

Triesenberg – Die im Jahr 2003 geborene Skirennläuferin Christina Bühler aus Liechtenstein ist eine sehr junge, aber auch ehrgeizige und selbstbewusste Athletin. Auch wenn sie in ihrer Laufbahn viele  Erfolge gefeiert hat, möchte sie Schritt für Schritt immer besser werden. Im Interview berichtet sie über ihre Lieblingsdisziplinen, in selbstkritischer Analyse über Stärken und Schwächen, die anstehenden Trainingseinheiten mit Tina Weirather und das Wiedersehen mit dem ehemaligen Trainer Mathias Briker.
Skiweltcup.TV: „Christina, du bist ein vielversprechendes, skifahrerisches Talent aus dem Fürstentum Liechtenstein. Was können wir in groben Zügen über deine bisherige Karriere …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia drückt der Olympiakandidatur von Mailand und Cortina die Daumen | ]
Sofia Goggia drückt der Olympiakandidatur von Mailand und Cortina die Daumen

Mailand – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia befindet sich für ein Fotoshooting in Mailand. Außerdem drückt sie der azurblauen Olympiakandidatur 2026 die Daumen. In wenigen Tagen wissen wir, ob Mailand/Cortina oder Stockholm das größte Wintersportereignis in sieben Jahren austragen darf.
Die Skirennläuferin aus Bergamo hat nie gezweifelt, dass sie auch in sieben Jahren dabei sein will. Die Abfahrtsolympiasiegerin von Pyeongchang hofft natürlich, dass am 24. Juni in Lausanne die italienische Kandidatur den Vorzug bekommt. Die Athletin ist sehr beschäftigt und genießt neben Trainingseinheiten und Sponsorenterminen auch das Fotoshooting. In der italienischen …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Dave Ryding im Skiweltcup.TV-Interview: „Es ist schwer, Marcel Hirscher vom Podium zu verdrängen.“ | ]
Dave Ryding im Skiweltcup.TV-Interview: „Es ist schwer, Marcel Hirscher vom Podium zu verdrängen.“

Bretherton – Der britische Slalomspezialist Dave Ryding ist mehrfacher britischer Meister und fuhr im Weltcup 13 Mal unter die besten Zehn. Beim Slalom 2017 in Kitzbühel verpasste er seinen ersten Sieg um 76 Hundertstelsekunden, und musste sich nur Marcel Hirscher geschlagen geben. Auch beim Neujahrs-City-Event in Oslo, am 1.1.2019, konnte er sich erneut über einen zweiten Platz freuen. Er ist ein sympathischer Zeitgenosse. Im Interview mit Skiweltcup.TV berichtet der 32-Jährige über seine Konkurrenten Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher, die sommerlichen Trainingseinheiten und vieles mehr. Auch gibt der „Mann von der …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Nach grünem FIS-Licht darf Romed Baumann für den DSV antreten | ]
Nach grünem FIS-Licht darf Romed Baumann für den DSV antreten

Kiefersfelden – Der Tiroler Romed Baumann fährt mit sofortiger Wirkung für Deutschland. Der 33-jährige Skirennläufer bekam seitens der FIS grünes Licht für den Verbandwechsel. Beide Verbände waren einverstanden. Der WM-Dritte ist erleichtert, denn nach eigenen Ausführungen saß er in der letzten Zeit wie auf Nadeln.
Jetzt kann sich Baumann ruhigen Gewissens auf den nächsten Winter vorbereiten. Dazu zählen neben einer sportmedizinischen Untersuchung auch jede Menge Trainingseinheiten. Der Sieger von zwei Weltcuprennen ist nach der Heirat mit der früheren Skirennläuferin Vroni Eller aus Bayern Doppelstaatsbürger.
Die Jungfamilie Baumann besteht aus vier Mitgliedern. Vroni …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe gar kein eigenes Erfolgsrezept!“ | ]
Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe gar kein eigenes Erfolgsrezept!“

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris hat im abgelaufenen Winter eine Saison erlebt, die reich an Höhepunkten war. Der Gewinn der WM-Goldmedaille im Super-G von Åre ist sicherlich nur ein Glanzlicht, dass der Ultner Speedspezialist gesetzt hat. Wir unterhielten uns mit „Domme“ natürlich über die vergangene Saison. Darüber hinaus berichtete der 30-Jährige über soziale Projekte, sommerliche Trainingseinheiten und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: „Dominik, was hättest am Anfang der Saison 2018/19 gesagt, wenn ich dir sieben Siege, 950 Punkte, eine WM-Goldmedaille, ein rotes Leibchen, eine kleine Kristallkugel und den Triumph bei der …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Alex Vinatzer setzt weiterhin auf Uvex | ]
Alex Vinatzer setzt weiterhin auf Uvex

Wolkenstein – Der junge Südtiroler Alex Vinatzer, seines Zeichens Juniorenweltmeister im Slalom, gehört zu den heißen Zukunftsaktien in der italienischen Skinationalmannschaft. Bereits in der jüngeren Vergangenheit hat er mehrfach sein außergewöhnliches Talent unter Beweis gestellt.
Er hat seinen Vertrag mit Uvex um zwei weitere Jahre verlängert. Zudem hat der junge Grödner mit seinen sommerlichen Trainingseinheiten angefangen. In absehbarer Zeit wird Vinatzer wieder auf den Skiern stehen. Im Weltcupteam wird er dann mit dem Cheftrainer Jacques Théolier aus Frankreich zusammenarbeiten.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quellen: raceskimagazine.it, www.neveitalia.it

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Stephanie Venier im Skiweltcup.TV-Interview: „Was Mikaela Shiffrin erreicht hat, ist ein Wahnsinn!“ | ]
Stephanie Venier im Skiweltcup.TV-Interview: „Was Mikaela Shiffrin erreicht hat, ist ein Wahnsinn!“

Oberperfuss – Stephanie Venier ist eine österreichische Skirennläuferin, die in der abgelaufenen Saison 2018/19 den dritten Platz in der Abfahrtswertung belegt hat. Im Januar feierte sie in der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen ihren ersten Weltcupsieg. Im skiweltcup.tv-Interview spricht die Tirolerin über das rot-weiß-rote Disziplinenpodium von Soldeu, die sommerlichen Trainingseinheiten, Mikaela Shiffrin und vieles mehr.
Stephi, im abgelaufenen Winter haben mit Nici Schmidhofer, Ramona Siebenhofer und dir drei rot-weiß-rote Damen die Abfahrtswelt mit konstant guten Ergebnissen und den ersten drei Plätzen in der Disziplinenwertung die Fachwelt verzaubert. Waren diese mehr als sehr guten …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Matthias Mayer und Co. trainieren fleißig mit dem Rennrad | ]
Matthias Mayer und Co. trainieren fleißig mit dem Rennrad

Castiglione della Pescaia – Die ÖSV-Speed-Asse Matthias Mayer, Hannes Reichelt und Co. trainieren in der Toskana und spulen viele Kilometer mit dem Rennrad ab. Die Hügellandschaft in Mittelitalien verlangt von den Abfahrt- und Super-G-Spezialisten gar einiges ab.
Bergauf wird es für sie auch in Kürze gehen. Dann wollen sie die Kitzbüheler Streif bezwingen, jedoch andersrum. Im Rahmen einer Wanderung geht es zu Fuß vom Zielraum zum Start. Beide Trainingseinheiten gehören zu den Vorbereitungen im Hinblick auf die neue Saison.
Der neue Winter beginnt in 165 Tagen. Dann fällt wie gewohnt der Startschuss …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Max Franz arbeitet intensiv für die kommende Saison | ]
Max Franz arbeitet intensiv für die kommende Saison

Weißbriach – Bis Kitzbühel 2019 war für den österreichischen Skirennläufer Max Franz die Welt noch in Ordnung. Nach einem unverschobenen Fersenbeinbruch am rechten Fuß war der Winter gelaufen: ein Winter, der für den 29-Jährigen mit zwei Rennerfolgen in Übersee mehr als sehr gut begann. Seit gut vier Wochen bereitet sich der ÖSV-Athlet wieder mit Trainingseinheiten auf dem Rad, in der Therapie oder in der Kraftkammer auf die neue Saison vor.
Auf den Skiern stand er nur kurz. Er wollte das Material testen. Doch das war wegen der Verletzung nicht möglich. Ende …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill testet im Passeiertal und drückt Juventus Turin die Daumen. | ]
Peter Fill testet im Passeiertal und drückt Juventus Turin die Daumen.

Während eine Vielzahl von Athleten bereits in den wohlverdienten Osterurlaub gestartet ist, wird der Südtiroler Peter Fill die nächsten Tage nutzen um sein Material zu testen. Heute ist der 36-Jährige Südtiroler im Passeiertal angekommen und möchte hier, gemeinsam mit seinen Trainern Michael Gufler und Raimund Plancker, die guten Pistenbedingungen nutzen.
Während er am Dienstagabend mit Sicherheit Juventus beide Daumen drücken wird, damit die Turiner den Einzug ins Champions League Halbfinale erreichen, stehen am Mittwoch und Gründonnerstag noch weitere Trainingseinheiten auf dem Programm.

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[8 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Europacup-Gesamtsieger Simon Maurberger: „Die WM-Team-Medaille in Are war etwas ganz Besonderes!“ | ]
Europacup-Gesamtsieger Simon Maurberger: „Die WM-Team-Medaille in Are war etwas ganz Besonderes!“

St. Peter – Der Skirennläufer Simon Maurberger, der aus Südtirol stammt, war im letzten Winter im Europacup eine Klasse für sich und auch im Skiweltcup erfolgreich unterwegs. Im azurblauen Ski-Team kann er durchaus als Hoffnungsträger angesehen werden. Er will an den großen Aufgaben wachsen und sich selbst treu bleiben. Wir unterhielten uns mit dem 24-jährigen Ahrntaler über die letzte und die bevorstehende Saison und vieles mehr.
Simon, wann hast du deine ersten Skiversuche gemacht? Waren deine Eltern oder Geschwister auch auf den Brettern unterwegs, und kannst du deinen sportlichen Werdegang etwas …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Mélanie Meillard hat ihre Skier wieder angeschnallt | ]
Mélanie Meillard hat ihre Skier wieder angeschnallt

Thyon – Nach mehr als einem Jahr verletzungsbedingter Unterbrechung will es die 20-jährige Schweizer Mélanie Meillard wieder wissen. Sie hat in den letzten Tagen auf den Pisten von Thyon ihre Skier angeschnallt.
Ohne Zweifel ist die junge Eidgenossin, die in den technischen Disziplinen unterwegs ist, eine heiße Zukunftsaktie des Swiss-Ski-Teams. Unmittelbar vor dem olympischen Rennen von Pyeongchang verletzte sich die Athletin aus Hérémence.
Doch mit Trainingsfleiß und Ausdauer biss sie sich durch, selbst wenn sie im Oktober 2018 einen Rückfall erlitt. Meillard, deren Bruder auch im Weltcup fährt, hat noch Schmerzen, aber …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen warnt die Konkurrenz: „Bin schneller als im letzten Jahr.“ | ]
Henrik Kristoffersen warnt die Konkurrenz: „Bin schneller als im letzten Jahr.“

Im Sommer hatte sich der norwegische Technik-Spezialist Henrik Kristoffersen beim Motocross den großen Zeh am linken Fuß gebrochen. Nach der verletzungsbedingten Pause, und seinen Trainingseinheiten auf den europäischen Gletschern, meldet sich der 16-fache Skiweltcup-Sieger (15. Slalom & 1. Riesenslalom) nun mit einer Kampfansage zurück.
„Trotz der Verletzung habe ich keinen einzigen Skitag verpasst. Im Trockentraining musste ich mich etwas einschränken. Ein Lauf- und ein Sprungtraining war nicht möglich, da es einfach schmerzte. Ich bin auf der Piste schneller unterwegs als im letzten Jahr. Aber das muss ich bei den Skiweltcup-Rennen unter …