Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Trainingssturz

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia muss nach Sturz Trainingslager abbrechen | ]
Sofia Goggia muss nach Sturz Trainingslager abbrechen

Nach einem Trainingssturz auf dem Hintertuxer Gletscher, musste Sofia Goggia das Training abbrechen. Am morgigen Samstag wird sich die Abfahrts-Olympiasiegerin einer eingehenden Untersuchung in Mailand unterziehen.
Die Vorbereitung auf das Skiweltcup-Opening am kommenden Samstag in Sölden, endete für Sofia Goggia vorzeitig. Bei einem Sturz zog sich die 25-Jährige eine schmerzhafte Knöchelverletzung am rechten Bein zu. Nicht nur die italienischen Skifans hoffen, dass sich die Verletzung nicht als schwerwiegend herausstellt.
Federica Brignone, Francesca Marsaglia, Marta Bassino und Karoline Pichler werden noch bis Mittwoch, 24. Oktober, auf dem Hintertuxer Gletscher weiter trainieren. Ab …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher: „Ich habe Spaß, und solange das noch so ist, passt es.“ | ]
Marcel Hirscher: „Ich habe Spaß, und solange das noch so ist, passt es.“

Marcel Hirscher absolvierte ein dreitägiges Riesentorlauftraining am Pitztaler Gletscher. Im Interview mit dem Ski-Austria Videoteam schwärmt der Salzburger Ski-Hero über traumhafte Trainingsbedingungen und erklärt, wann sich früh Aufstehen im Sommer besonders lohnt. Außerdem ist der Doppel-Olympiasieger beim Tag des Sports am Samstag, 22. September 2018, zu Gast.
Marcel Hirscher: „Ich bin wirklich sehr froh, dass es wieder losgegangen ist. Die Rahmenbedingungen sind echt der Wahnsinn. Mit den Schnee-Depots sind sie hier im Pitztal Spitzenreiter, und es ist unfassbar was man mit dem konservierten Schnee für Bedingungen schaffen kann.
Ich kann sagen, dass …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Niklas Köck im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich versuche, meinen eigenen Weg zu gehen!“ | ]
Niklas Köck im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich versuche, meinen eigenen Weg zu gehen!“

St. Jakob in Haus – Der 26-jährige, österreichische Skirennläufer Niklas Köck verletzte sich im Januar 2018. Somit zerplatzte der Traum von einer Olympiateilnahme wie eine Seifenblase. Trotzdem schaut der Tiroler, dessen Schwester Hannah auch im Skiweltcup unterwegs ist, zuversichtlich nach vorne.
Im Skiweltcup.TV-Interview sprachen wir mit Niklas über seinen gegenwärtigen Status quo, seine Schwester Hannah und die dazugehörige Geschwisterliebe, ein mögliches Ski-Idol und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Niklas, wenn man deinen Wikipedia-Eintrag liest, erkennt man, dass du in allen Disziplinen an den Start gehst und deine großen Erfolge oder Leistungen in den Speeddisziplinen …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Charlotte Chable schwitzt für ihr Comeback | ]
Charlotte Chable schwitzt für ihr Comeback

Villars-sur-Ollon – Die junge Swiss-Ski-Dame Charlotte Chable will wieder angreifen. Die Torlaufspezialistin aus dem Kanton Waadt ist sehr diszipliniert und möchte bald wieder bei einem Skiweltcup-Rennen an den Start gehen. Im finnischen Levi könnte dies der Fall sein.
Zur Erinnerung: Die Eidgenossin, die einen unbekümmerten und interessanten Fahrstil aufweist, riss sich zu Beginn des Jahres 2017 bei einem Trainingssturz das Kreuzband. Zehn Monate später fuhr sie unter starken Schmerzen einige Rennen im Europacup.
Nun geht für die Ende Oktober 24 Jahre alt werdende Athletin wieder aufwärts. Im Sommer arbeitete sie mit Biss …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Cornelia Hütter verpasst nach Trainingssturz das Weltcupfinale | ]
Cornelia Hütter verpasst nach Trainingssturz das Weltcupfinale

Cornelia Hütter hat sich am Donnerstag bei einem Sturz im Riesentorlauf Training auf der Reiteralm verletzt. Nach einer Untersuchung in der Klinik Diakonissen Schladming wurde eine Lungenprellung und eine Läsion der Milz diagnostiziert, die laut Auskunft der behandelnden Ärzte eine verordnete Bettruhe von 10 bis 14 Tagen zu Folge haben. Die Finalteilnahme in Are (SWE) ist für die 25jährige Steirerin somit nicht möglich.
„Der Sturz war sehr unspektakulär. Ich bin gegen eine Stange des Sicherheitsnetzes gerutscht. Natürlich ist es sehr schade, dass ich am Weltcupfinale nicht teilnehmen kann. Mit Verletzungen innerer …