Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Trennung

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[25 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Ski Weltcup Kalender 2020/21 wird viele Überraschungen beinhalten | ]
Der Ski Weltcup Kalender 2020/21 wird viele Überraschungen beinhalten

Oberhofen am Thuner See – Die Corona-Pandemie hält weiterhin die Welt in Atem, und der Weltskiverband FIS muss seinen Rennkalender der Krise anpassen. Man will vermeiden, dass sich Speed- und Technikspezialisten an einem Platz tummeln. Wenn die Trennung rigoros vollzogen wird, könnte es in der Folge auch zu Absagen der Kombinationen und der Parallelrennen führen.
Der für Mitte Dezember angesetzte Parallelbewerb in St. Moritz könnte gestrichen werden. Dafür könnten in Graubünden jedoch zwei oder drei Speedevents ins Programm aufgenommen werden.
Die in den USA und Kanada abgesagten Rennen sollen an einem anderen …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Roberto Saracco verlässt die italienischen Techniker | ]
Roberto Saracco verlässt die italienischen Techniker

Mailand – Roberto Saracco verlässt das Ski Weltcup Team der azurblauen Techniker. Die Nachricht wurde von Roberto Lorenzi, dem Leiter der Riesenslaloms- und Slalommannschaft, bestätigt. Diese Nachricht kam plötzlich, aber man muss sie akzeptieren und verstehen. In rund zwei Wochen beginnt die Saisonvorbereitung. Der italienische Wintersportverband FISI muss einen Ersatz finden. Es ist wahrscheinlich, dass bei den ersten Einheiten auf dem Stilfser Joch Lorenzi dabei ist. Er wird dann schauen, wer das Team bei der Hand nimmt.
Saracco betont, dass es eine langwierige Entscheidung war und  die Trennung keinesfalls im Bösen …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[14 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Vorsichtig optimistischer Peter Schröcksnadel blickt in die Zukunft | ]
Vorsichtig optimistischer Peter Schröcksnadel blickt in die Zukunft

Innsbruck – Der letzte Winter wurde vor dem Saisonkehraus in Cortina d’Ampezzo abgebrochen. Sowohl der Beginn der neuen Saison in Sölden als auch die für Februar 2021 angesetzte Ski-WM sind nicht zu 100 Prozent sicher. Auch weiß man nicht, ob die traditionellen Speedrennen in Nordamerika durchgeführt werden können.
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel befürchtet, dass die Menschheit den Coronavirus nie mehr ganz loswerden wird. Des Weiteren fände es der ÖSV-Präsident nach eigenen Angaben für weniger tragisch, wenn man Geister-Rennen ausgetragen würde, zumal Ski fahren kein Kontakt- dafür aber ein Fernsehsport sei.
Aber natürlich sieht …

Top News »

[21 Sep 2009 | Kommentare deaktiviert für Kathrin Zettel freut sich auf Skiweltcup Opening in Sölden | ]

Noch 33 Tage bis zum Skiweltcup Opening in Sölden. Die Niederösterreicherin Kathrin Zettel ist nach überstandenen Patellasehnen-Spitzensyndrom im Knie fit für die neue Saison. „Ich bin fest davon überzeugt, dass ich in Sölden am Start stehen werde. Mein Leistungs-Barometer zeigt beständig nach oben – aus heutiger Sicht müsste schon sehr viel schief gehen, wenn ich bis dahin nicht 100-prozentig fit wäre.“
Ein gezieltes Aufbautraining führte die Kombinations Weltmeisterin von Val d’Isere wieder zurück auf die Skipiste: „Ich versuche, mit Qualität und äußerst konsequent zu trainieren und bin mir sicher, dass ich …