Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Vivianne Härri

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Nathalie Gröbli gewinnt Schweizer Super-G Titel | ]
Nathalie Gröbli gewinnt Schweizer Super-G Titel

Bei den Schweizer Meisterschaften in Davos standen am Freitag die letzten Speed-Rennen auf dem Programm. Dabei ging der Sieg und der damit verbundene Super-G-Meistertitel bei den Damen an die 21-jährige Nathalie Gröbli aus Nidwalden. Gröbli setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:13.73 Minuten in der nationalen Meisterschaftswertung mit einem Vorsprung von 45 Hundertstelsekunden vor Priska Nufer und Lindy Etzensperger (3. – + 0.94) durch.
Jasmina Suter (+ 1.33) verpasste den Sprung auf das Siegerpodest und reihte sich, vor Rahel Kopp (5. – + 1.55), Luana Flütsch (6. – + 1.71) und …

Top News »

[5 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Sandro Simonet und Vivianne Härri gewinnen Schweizer Kombi-Meisterschaften | ]
Sandro Simonet und Vivianne Härri gewinnen Schweizer Kombi-Meisterschaften

Auch bei den Schweizermeisterschaften ging die Alpine Kombination in Davos als mehr oder weniger beliebtes Anhängsel über die Bühne. Während bei den Herren wenigsten 53 Rennläufer in der Ergebnisliste aufschienen, erreichten bei den Damen lediglich 16 Athletinnen das Ziel.
Dabei ging der Sieg bei den Damen, in einer Gesamtzeit von 1:54.39 Minuten, an Vivianne Härri. Die 18-Jährige setzte sich dabei mit einem Vorsprung von 1.79 Sekunden vor Natalie Hauswirth durch. Rang drei ging an Chiara Bissig aus Grafenort.
Bei den Herren sichert sich Sandro Simonet den Schweizertitel in der Kombination. Der 22-Jährige …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Priska Nufer gewinnt Schweizer Abfahrtstitel 2018 | ]
Priska Nufer gewinnt Schweizer Abfahrtstitel 2018

In Davos standen heute die Schweizer Meisterschaften in der Abfahrt der Damen auf dem Programm. Dabei holte sich Priska Nufer, in einer Zeit von 1:10.48 Minuten, den Sieg und den damit verbundenen Abfahrts-Meistertitel 2018. Mit einem hauchdünnen Rückstand von einer Hundertstelsekunde folgt in der nationalen Meisterschaftswertung Jasmine Flury (+ 0.01) und Jasmina Suter (+ 0.26) auf den Plätzen zwei und drei.
Hinter dem Führungstrio, bereits mit deutlichen Rückstand, reihten sich Natalie Hauswirth (4. – + 1.02), Raphaela Suter (5. – + 1.05), Vivianne Härri (6. – + 1.52) und Juliana Suter …