Home » Herren News, Top News

Ted Ligety führt beim Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora

Ted Ligety führt beim Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora

Ted Ligety führt beim Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora

Ted Ligety hat sich mit einem Zauberlauf, beim Riesenslalom der Herren auf dem Podkoren 3 im slowenischen Kranjska Gora, an die Spitze des Feldes gesetzt. Der US Amerikaner führt mit einem Vorsprung von 1.22 Sekunden vor dem Italiener Massimiliano Blardone und dem jungen Franzosen Alexis Pinturault (+ 1.60).

Ted Ligety: „Hier ist mir heute wirklich ein exzellenter Lauf geglückt. Ich konnte stets in extrem tiefer war immer extrem tiefer Position meinen Lauf durchziehen und so immer das Limit ausreizen. Das Training der letzen Wochen scheint sich heute auszuzahlen.“

Marcel Hirscher (+ 1.61), der mit einem Vorsprung von 132 Punkte die Riesenslalomwertung vor Ted Ligety anführt, liegt mit einem Rückstand von 1.61 Sekunden auf dem 4. Platz, gefolgt von Davide Simoncelli (+ 1.63) aus Italien und seinem österreichischen Teamkameraden Philipp Schörghofer.

Marcel Hirscher: „Was Ted heute abgeliefert hat war gewaltig, da kann man nur den Hut oder die Mütze ziehen. Da braucht man nicht lange herum zu diskutieren. Ich habe schon probiert, Gas zu geben. Aber irgendwo ist der andere besser gefahren. Ted ist halt der Mister Riesentorlauf. Vielleicht kann ich ihm das noch abjagen. Heute kann sich Ligety aber nur selber schlagen.“

Auf den zweiten Rang, der Hirscher bereits heute die kleine Riesenslalom Weltcupkugel bescheren würde, fehlen dem Salzburger 41 Hundertstel Sekunden.

Die Top 10 werden komplettiert von Cyprien Richard (7. Platz – + 2.26) aus Frankreich, dem Schweden Andre Myhrer (8. – + 2.30) , Marcus Sandell (9. – + 2.40) aus Finnland und dem Schweizer Didier Defago (10. – + 2.41).

Ivica Kostelic reihte sich bei seinem Comeback Rennen auf dem 23. Rang ein, klagte nach seinem Lauf jedoch über Rückenschmerzen.

Ivica Kostelic: „Ich habe beim Einfahren eine kleine Panne gehabt und mir dabei den Rücken „verrissen“ und wurde noch bis kurz vor dem Start von meinem Physio behandelt. Das war natürlich nicht gut für diesen Lauf. Durch die Knieoperation belaste ich teilweise etwas falsch und da ist halt mein Rücken sehr anfällig. Ich hoffe es hält noch für den Finallauf und dann haben wir bis morgen zum Slalom etwas Zeit um alles wieder in Ordnung zu bringen.“

Während Kostelic auf einige Punkte beim heutigen Riesenslalom hoffen kann, muss der Schweizer Beat Feuz die Heimreise ohne Weltcuppunkte antreten.

Beat Feuz: „Das war heute mehr eine Trainingsfahrt. Natürlich wären einige Punkte schön gewesen, aber ich sehe das heutige Rennen auch als Training für Schladming wo ich plane an den Start zugehen. Beim Rennen selbst geht es mit dem Knie ganz gut. Aber die ganze Vorbereitung, das Training war eigentlich unmöglich. Vor dem Finale werde ich mich erholen bevor es am Dienstag mit dem Abfahrtstraining in Schladming weitergeht.“

Offizieller FIS Zwischenstand Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora 

 Schreibt eure Meinung in unserer SKI WELTCUP GRUPPE

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.