Home » Herren News, Top News

Ted Ligety führt nach dem 1. Durchgang beim Riesenslalom der Herren in Sölden

Die Nummer 1 der vergangenen Riesentorlauf-Saison ist auch die Nummer 1 nach dem ersten Durchgang des Herren-Riesentorlaufs in Sölden: Ted Ligetys Zeit (1:08.45) war bislang nicht zu knacken! Für den Amerikaner, der den ersten Durchgang als einen der „einfachsten Läufe in Sölden“ bezeichnete, ist natürlich ein Sieg das große Ziel – zumal er bereits einige Male beim ersten Saisonrennen am Podest gestanden war.

Doch mit Carlo Janka (SUI, +0.18) und Philipp Schörghofer (AUT, +0.21) befinden sich zwei heiße Eisen in Lauerstellung…  Schörghofer zeigt sich für den 2. Lauf hochmotiviert: „Es ist wie bei einem Boxkampf – man muss dem Hang Einiges entgegensetzen, damit man von ihm nicht abgeworfen wird. Ich habe den Übergang ins Flache nicht gut erwischt, bin aber zufrieden mit der Zeit. Im Finale ist auf alle Fälle alles möglich!“

Zwischenstand nach dem 1. Durchgang beim Riesenslalom der Herren in Sölden - Bitte auf das FIS Logo klicken

Zwischenstand nach dem 1. Durchgang beim Riesenslalom der Herren in Sölden - Bitte auf das FIS Logo klicken

Für eine Überraschung sorgte der mit der Nummer 20 gestartete Franzose Alexis Pinturault. Der 20-Jährige, der neben dem Junioren-Weltmeistertitel im Riesentorlauf auch die Europacup-Gesamtwertung sowie die Riesentorlauf-Disziplinenwertung für sich entscheiden konnte, liegt lediglich 31 Hundertstel hinter Ligety. Sein zweiter Podestplatz im Weltcup ist somit zum Greifen nahe…

Auf Rang 5 liegt mit einem Rückstand von 51 Hundersteln mit Romed Baumann (AUT) einer der wohl heißesten Anwärter auf den Gesamtweltcup in den kommenden Saisonen; für Aksel Lund Svindal (NOR, +0,67), Cyprien Richard (FRA, +0,72) und Kjetil Jansrud (NOR, +0,74) ist ein Podestplatz ebenfalls noch in Reichweite.

Auch die Leistung von Davide Simoncelli, der ein Comeback nach einem bei den italienischen Meisterschaften erlittenen Kreuzbandriss feierte, ist durchaus respektabel: Der Italiener liegt mit einem Rückstand von 1,14 Sekunden hinter Thomas Fanara (FRA, +1,07) und vor dem Schweizer Didier Cuche (+1,16) auf Rang 10.

Aktueller Stand nach 50 Rennläufern – Ein Update und der offizielle FIS Zwischenstand werden ebenso wie die Startliste für den Finallauf nach Ende des 1. Durchgangs nachgereicht.

Natürlich können Sie das Rennen bis zum letzten Läufer in unserem LIVETICKER weiterhin verfolgen.

Für Skiweltcup.TV aus Sölden: Uschi Simmetsberger   

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.