Home » Herren News, Top News

Ted Ligety gewinnt Riesenslalom der Herren in Sölden

Mit seinem Sieg im ersten Riesentorlauf der Saison komplettiert Ted Ligety für das US Ski Team ein perfektes Wochenende: In einer Zeit von 2:22.00 verwies er die Konkurrenz auf die Plätze und siegte erstmals im Tiroler Ötztal. Der Überraschungsmann des ersten Durchgangs, der junge Franzose Alexis Pinturault, konnte im 2. Lauf erneut überzeugen und landete mit einer Zeit von 2:22.29 zum zweiten Mal in seiner Weltcupkarriere auf dem Podium. Rang 3 ging an den Österreicher Philipp Schörghofer in einer Zeit von 2:22.51.

Ted Ligety: „Ein Sieg in Sölden war mein großes Ziel – ich war hier schon einige Male am Podium und habe davon geträumt, hier einmal ganz oben zu stehen. Ich habe viel in Sölden trainiert und bin sehr froh, dass ich nach dem gestrigen Sieg von Lindsey Vonn die Erwartungen erfüllen konnte, die ich selber und die anderen in mich gesetzt haben. Mein Ziel für diese Saison ist es, meine Slalomleistungen aus vergangenen Saisonen wieder abrufen zu können und mich im Super G zu steigern – dann kann ich dieses Jahr vielleicht auch um die große Kristallkugel mitfahren. Aber es gibt so viele Faktoren, die da mitspielen…“

Alexis Pinturault: „Für mich ist meine Platzierung vollkommen überraschend – ich hatte im ersten Lauf keine gute Nummer (Anm.: Startnummer 20), aber habe das Beste daraus gemacht. Einen Teil meines Erfolges verdanke ich auf alle Fälle meinem Team – die älteren Fahrer lassen mich gerne an ihren Erfahrungen teilhaben!“

Philipp Schörghofer: „Ein idealer Tag – er ist so gelaufen, wie ich ihn mir vorgestellt habe! Ich hatte zwar in beiden Läufen Fehler, aber bin überglücklich, dass ich es aufs Podium geschafft habe – noch dazu hinter Läufern wie Ligety und Pinturault, vor dessen Leistung ich den Hut ziehe! Ich hoffe, dass ich es in dieser Saison noch das eine oder andere Mal unter die Top 3 schaffe – dies ist ja bei jedem Rennen mein Ziel. Wenn mir das so aufgeht, ließe sich auch über die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf nachdenken, aber jetzt ist es auf alle Fälle noch zu früh dazu!“

Riesenslalom der Herren in Sölden - Offizieller FIS Endstand - Bitte auf das FIS Logo klicken

Mit einem Rückstand von 58 Hundertsteln auf Ligety landete der nach dem ersten Durchgang Zweitplatzierte Carlo Janka (SUI) auf Rang 4; Gesamtweltcupsieger Ivica Kostelic aus Kroatien konnte sich mit einer Zeit von 2:23.16 von Rang 18 nach dem 1. Durchgang auf den 5. Platz verbessern.

Den sechsten Rang teilen sich mit einem Rückstand von 1,23 Sekunden auf Ligety der Franzose Thomas Fanara und der Österreicher Marcel Hirscher. Letzterer feierte in Sölden nach einem Kahnbeinbruch sein Comeback und zeigte sich überglücklich: „Ich habe heute wieder gemerkt, dass Skifahren mein Sport ist – ich hatte solchen Spaß heute! Vor allem im 2. Lauf hat sich alles wirklich super angefühlt! Ich bin jetzt auch absolut schmerzfrei – nur meine Psyche macht mir manchmal noch einen Strich durch die Rechnung. Aber das wird schon wieder!“ Komplettiert werden die Top 10 von Steve Missillier (FRA, +1,26), Bode Miller (USA,+1,32) und Kjetil Jansrud (NOR, +1,37).

Auch Benjamin Raich zeigte sich mit seinem Auftritt in Sölden zufrieden. Der Österreicher, der nach einem Kreuzbandriss in Sölden erstmals wieder an den Start gegangen war, zog ein positives Resümee: „Ich fühle mich rein körperlich momentan so gut wie überhaupt noch nie! Ich habe im Steilen viel Zeit verloren, aber weiß jetzt, woran ich arbeiten muss und kann weiter darauf aufbauen!“ Für Raich reichte es letztendlich für den 19. Rang.

Enttäuschender endete das Rennen aber für Kalle Palander aus Finnland sowie die Schweizer Didier Cuche und Didier Defago. Während Palander und Cuche stürzten, sah Defago zwar das Ziel, landete mit einem Rückstand von 6,75 Sekunden aber auf dem 28. und damit letzten Platz.

 Für Skiweltcup.TV aus Sölden: Uschi Simmetsberger  

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.