Home » Herren News, Top News

Ted Ligety gewinnt Riesenslalom von Beaver Creek

Der US Amerikaner Ted Ligety gewann den Riesenslalom von Beaver Creek in einer Zeit von 1:21.53 Minuten und feierte auf heimischen Boden seinen 6. Weltcupsieg. Mit einem Rückstand von 83 Hundertstel Sekunden sicherte sich der Norweger Kjetil Jansrud den 2. Rang vor dem Österreicher Marcel Hirscher (+ 1.24) der Dritter wurde. 

Im Zielraum feierte Ted Ligety überschwänglich: „Es ist großartig. Ich bin über die Ziellinie gefahren, hab den Einser gesehen und den Vorsprung. Es ist wunderschön. Die Zuschauer hab ich gar nicht gehört. Aber es ist schön, die Familie und Freunde hier zu haben. Es ist definitiv der schönste Sieg meiner Karriere.“ 

Hochzufrieden war auch der Salzburger Marcel Hirscher: „Ich hab mit dem Ergebnis nicht gerechnet, ich tue mich hier einfach schwer. Das flache Gelände ist nicht mein Metier. Cool, dass sich das Training gleich im ersten Rennen so ausgezahlt hat. Im 2. Lauf hab ich geschaut, dass ich gut reinkomme und dann immer mehr Gas gegeben habe. Es sind zwar noch Welten bis Platz eins, aber das krieg ich schon noch hin.“ 

Pech hatte der Tiroler Romed Baumann (+ 1.27). Ihm fehlten 3 Hundertstel Sekunden auf das Podest: „Drei Hundertstel sind nicht so viel. Aber lieber Vierter als Fünfter. Ich hab gesehen, dass ich gut drauf bin im Riesentorlauf. Ich fühle mich gut und die Form stimmt.“ 

Rang 5 sicherte sich der Norweger Aksel Lund Svindal (+ 1.37) gefolgt vom Franzosen Cyprien Richard (+ 1.49) und dem Italiener Massimiliano Blardone (+ 1.63). 

Hinter dem Franzosen Thomas Fanara (+ 1.79) reihte sich der Österreicher Philipp Schörghofer (+ 1.80) auf dem 9. Rang ein. Die Top 10 komplettierte der Norweger Truls Ove Karlsen (+ 1.92). 

Für die Schweizer Riesenslalom Mannschaft setzte es eine Niederlage. Didier Cuche wurde als Bester Fahrer des Team Swiss nur Elfter. Sandro Viletta klassierte sich auf Rang 13 und Carlo Janka schied im Finallauf aus. 

Daniel Alberecht beendete sein Comebackrennen nach dem schweren Sturz in Kitzbühel 2009 als Einundzwanzigster und konnte sich über Weltcuppunkte freuen: „Es war einfach schön. Schon nach dem ersten Lauf war das Glücksgefühl so hoch. Geträumt habe ich davon, dass es so gehen könnte. Aber daran gedacht habe ich nicht. Ich war sehr nervös vor dem Start, wusste nicht, wo ich stehe.“

 

Österreichische Rennfahrer beim Riesenslalom von Beaver Creek 

3  1  53831 HIRSCHER Marcel  1989  AUT   1:16.99  1:21.92  2:38.91  6.84
 4  10  51215 BAUMANN Romed  1986  AUT   1:16.73  1:22.21  2:38.94  7.01
 9  8  51007 SCHOERGHOFER Philipp  1983  AUT   1:17.03  1:22.44  2:39.47  9.93
 25  34  50600 GOERGL Stephan  1978  AUT   1:18.45  1:22.92  2:41.37  20.42
Did not start 1st run    
   6  50625 RAICH Benjamin  1978  AUT         
Did not qualify 1st run    
   40  53853 SIEBER Bjoern  1989  AUT         
   29  51159 NOESIG Christoph  1985  AUT         
   25  50742 REICHELT Hannes  1980  AUT         
Did not finish 1st run    
   49  51258 ZACH Michael  1986  AUT         

  

Schweizer Rennfahrer beim Riesenslalom von Beaver Creek 

11  15  510030 CUCHE Didier  1974  SUI   1:17.63  1:22.04  2:39.67  11.04
 13  18  511352 VILETTA Sandro  1986  SUI   1:17.81  1:21.96  2:39.77  11.59
 21  13  510993 ALBRECHT Daniel  1983  SUI   1:17.89  1:22.62  2:40.51  15.67
 26  20  510997 BERTHOD Marc  1983  SUI   1:18.31  1:23.36  2:41.67  22.07
Did not qualify 1st run    
   57  511405 OREILLER Ami  1987  SUI         
   53  511529 GISIN Marc  1988  SUI         
   41  511634 SPESCHA Christian  1989  SUI         
   31  510890 ZURBRIGGEN Silvan  1981  SUI         
Did not finish 2nd run    
   4  511313 JANKA Carlo  1986  SUI         

 

Deutsche Rennfahrer beim Riesenslalom von Beaver Creek 

19  28  201702 NEUREUTHER Felix  1984  GER   1:17.81  1:22.39  2:40.20  13.96
Did not qualify 1st run    
   39  202462 DOPFER Fritz  1987  GER         

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.