Home » Alle News, Herren News

Thomas Fanara möchte an seine frühere Form anschließen

Thomas Fanara möchte an seine frühere Form anschließen

Thomas Fanara möchte an seine frühere Form anschließen

Ushuaia – Der französische Skirennläufer Thomas Fanara hat das Trainingslager in Ushuaia erfolgreich abgeschlossen. Auf seinem Weg zurück in die Weltspitze stehen nun zuhause auf den europäischen Gletschern einige Trainingseinheiten auf dem Programm.

Der 36-Jährige, der seit seinem Sturz in Val d’Isère 2016 kein Rennen mehr bestritt, ist mit den erzielten Fortschritten in Südamerika mehr als nur zufrieden. Auch wenn es immer Höhen und Tiefen gibt, blickt der Franzose optimistisch in die Zukunft. Er selbst sieht sein augenblickliches Leistungsvermögen bei 50 Prozent, ist sich aber sicher dass er bis zum Saisonhöhepunkt in Südkorea topfit sein wird.

Der Riesentorlaufspezialist vermisste den Sport. Neulich spielte er Fußball, und das tat ihm gut. Er möchte – wie erwähnt – seinen alten Leistungsstand wieder erreichen. Vor der Verletzung war er in der Weltspitze unterwegs, und es wäre ihm zu wünschen wenn wieder dieses Niveau anpeilen könnte.

Auch wenn er baldmöglichst wieder in das Weltcup-Geschehen eingreifen möchte, kommt Sölden etwas zu früh. Doch Fanara ist kein ungeduldiger Charakter und das große Ziel sind die olympischen Winterspiele 2018.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.ledauphine.com

 

[display-posts category=“news“, posts_per_page=“30″]

Anmerkungen werden geschlossen.