Home » Damen News, Top News

Tina Geiger im Skiweltcup.TV Interview: „Das wahre Geheimnis des Erfolgs ist die Begeisterung“

© Gerwig Löffelholz  / Tina Geiger

© Gerwig Löffelholz / Tina Geiger

Oberstdorf – Christina Geiger, die von allen liebevoll Tina genannt wird, wurde im Februar 1990 in Oberstdorf geboren. Ihre Lieblingsdisziplinen sind der Torlauf und der Riesenslalom. Im Dezember 2005 bestritt die dem B-Kader des DSV angehörende Athletin ihre ersten FIS-Rennen. In der Saison 2008/09 konnte sie ihren ersten Sieg im Europacup feiern. Das war ein Torlauf im österreichischen Schruns. Drei weitere Siege sollten folgen.

Bei der Junioren-WM 2010 im französischen Chamonix sicherte sich die sympathische Skirennläuferin die Goldmedaille im Torlauf. Gegen Ende des gleichen Jahres konnte sich Geiger über den dritten Rang im Slalom von Semmering freuen, der gleichzeitig auch ihr bestes Ergebnis im Weltcup darstellen sollte. Die letzte Saison verlief ein wenig durchwachsen.  In Schweden ließ sie sich am Knie operieren, die darauffolgende Rehabilitation wird sich noch einige Zeit hinziehen.

Im Interview mit skiweltcup.tv sprach Tina über ihre Anfänge, das Skispringen, ferner über Haustiere und die Sicherheit im alpinen Skisport. Überdies wird die Gefühlsbetontheit im Spitzensport angesprochen. Der persönliche Leitspruch von Christina Geiger rundet das Gespräch ab.

skiweltcup.tv: Tina, wie bist du zum Skifahren gekommen, wer hat es dir beigebracht oder wird es allen Einwohnerinnen und Einwohnern aus Oberstdorf sozusagen in die Wiege gelegt?

Tina Geiger: Ich würde schon behaupten, dass mir der Skisport in die Wiege gelegen worden ist. Bereits mit etwa drei Jahren nahm ich an einem Kinderskikurs teil und erlernte somit das Skifahren. Da ich mich dort angeblich gut angestellt habe, meinte der Skilehrer, dass ich einmal beim Skiclub Oberstdorf vorbeischauen sollte. Dort hat es mir so viel Spaß gemacht, dass ich relativ bald schon bei den ersten Rennen teilgenommen habe.

© Gerwig Löffelholz  /  Tina Geiger

© Gerwig Löffelholz / Tina Geiger

skiweltcup.tv: Am östlichen Ortsrand deiner Heimatgemeinde liegt unterhalb des namensgebenden Schattenbergs die Schattenbergschanze. Interessierst du dich, falls es deine Zeit zulässt, auch für das Skispringen oder schaust dir den Auftakt der Vierschanzentournee nicht an?

Tina Geiger: Ich interessiere mich sogar sehr für das Skispringen und habe mich schon – natürlich nur mit Alpinskiern –selber die Schanze hinuntergewagt. Wenn es für mich zeitlich möglich ausgeht und ich daheim bin, schaue ich mir die Vierschanzentournee immer gerne vor Ort, also „live“ an.

skiweltcup.tv: Blicken wir kurz zurück: Vor rund zwei Monaten ging in der Lenzerheide der alpine Ski-Winter 2012/13 zu Ende. Wie fällt deine sportliche Bilanz der letztjährigen Saison in eigenen Worten aus?

Tina Geiger: Im Großen und Ganzen passte die letzte Saison, obwohl ich es leider nie schaffte, zwei gleichmäßig gute Läufe ins Ziel zu bringen. Entweder bin ich einen Durchgang mit der angezogenen Handbremse gefahren oder bin nicht ins Ziel gekommen. Das Erleben einer Weltmeisterschaft war toll, auch wenn das Rennen selbst nicht so gelaufen ist, wie ich es mir erhofft habe. Meistens konnte ich meine Trainingsleistungen im Rennen nicht umsetzen. Das möchte ich jedoch im bevorstehenden Winter besser machen.

skiweltcup.tv: Trotzdem wurdest du im vergangenen Jahr immer wieder durch einige Knieprobleme ein wenig zurückgeworfen. Wie geht es heute deiner Gesundheit, zumal wir dich als konzentrierte und fleißige Athletin kennen, die eine große Kämpfernatur an den Tag legt?

Tina Geiger: Die Knieprobleme fingen leider schon im September des letzten Jahres an, und ich musste mich mit immer wiederkehrenden Schmerzen durch die Saison kämpfen. Zum Schluss wurde es immer schlimmer, so dass ich mich Ende April in Schweden operieren lassen musste. Gegenwärtig befinde ich mich auf Reha, und der Genesungsprozess verläuft sehr gut.

© Kraft Foods  /  Tina Geiger

© Kraft Foods / Tina Geiger

skiweltcup.tv: Du bist noch jung, und du wurdest vor drei Jahren Junioren-Weltmeisterin im Torlauf. Wer sind die wichtigsten Menschen in deinem Umfeld, die dir Kraft und den notwendigen Rückhalt geben und immer für dich da sind?

Tina Geiger: Die wichtigsten Menschen in meinem Leben sind an erster Stelle meine Familie, aber auch Freunde und das ganze Trainerteam gehören dazu. Sie stehen einem immer zur Seite, wenn es mal nicht so gut läuft.

skiweltcup.tv: Die eidgenössische Skirennläuferin Corinne Suter sprach in einem Interview, dass sie ein Katzenmensch sei. Sie wuchs immer mit Katzen auf und hat selbst vier miauende Haustiere! Hast du auch ein Lieblingstier? Wenn ja, welches ist es, und warum?

Tina Geiger: Auch wenn ich zuhause selber keine Haustiere habe, mag ich eigentlich fast alle Tiere.

skiweltcup.tv: Von den Katzen zur Sicherheit; wahrhaftig mehr als nur ein Katzensprung: Der Weltcup leidet gewiss nicht unter einem Sicherheitsmangel. In der Vergangenheit hat man blaue Linien, intelligente Kurssetzungen und vieles mehr eingeführt. Was kann man noch machen, oder wird es immer ein Restrisiko geben?

Tina Geiger: Klar wird es wahrscheinlich immer ein Restrisiko geben. Skifahren ist und bleibt eine Risikosportart. Es wird schon viel gemacht, manchmal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Ich bin mir aber sicher, dass an allen Stellen versucht wird, das Risiko, so gut es eben geht, zu minimieren. 

© Gerwig Löffelholz  /  Tina Geiger

© Gerwig Löffelholz / Tina Geiger

skiweltcup.tv: Wie schaut deine persönliche Planung bis zu den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi aus, und auf welche Trainingsmethoden und -einheiten legst du in den wärmeren Jahreszeiten besonderen Wert?

Tina Geiger: Momentan bin ich ja, wie gesagt, in der Reha und werde da auch noch für ein paar Wochen sein. Ich hoffe jedoch, dass ich bald wieder in das normale Training einsteigen kann, und wenn alles gut läuft, kann ich Anfang August auch schon wieder auf den Brettern stehen. Nach Neuseeland werde ich auf diese Weise nicht mitfahren, sondern weiter in Europa trainieren. Ich freue mich, wenn ich bald wieder mit dem Rennrad fahren und in den schönen, heimischen Bergen wandern gehen kann.

skiweltcup.tv: Kannst du uns die Schönheit des Skifahrens, die durchaus ab und zu mit der Faszination und der Emotionalität des Wettkampfes gleichzusetzen ist, etwas näher charakterisieren?

Tina Geiger: Es gibt einfach nichts Schöneres, wenn man das, was man sein Leben lang schon am liebsten macht, zum Beruf machen kann. Und wenn sich das harte Training dann noch durch Erfolge bezahlt macht, ist es noch viel schöner. 

skiweltcup.tv: Nach welchem Motto verbringst du dein Leben, auf und abseits der Skipiste?

Tina Geiger: Das wahre Geheimnis des Erfolgs ist die Begeisterung.

Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.