Home » Damen News, Top News

Tina Maze triumphiert beim ersten Slalom der Saison 2014/15 in Levi

Frida Hansdotter, Tina Maze, Kathrin Zettel

Frida Hansdotter, Tina Maze, Kathrin Zettel

Levi – Am heutigen Samstag wurde der erste Slalom der Saison 2014/15 ausgetragen. Dabei hatte Tina Maze in einer Zeit von 1.55,15 Minuten die Nase vorne. Nach anderthalb Jahren stand die Slowenin erstmals wieder auf dem höchsten Treppchen. Sie sagte über ihren Erfolg: „Ich habe in diesem Jahr viel Slalom trainiert, habe da viel investiert. Im letzten Jahr war es kein Spaß im Slalom. Ich wusste, dass ich gut drauf bin, wusste aber nicht, wie die anderen drauf sind. Ich fühle mich gut, egal ob es flach oder steil ist. Die Ziele sind hoch: Der Gesamtweltcup ist das große Ziel.“

Hinter Maze klassierten sich die Schwedin Frida Hansdotter (+0,34) und die Niederösterreicherin Kathrin Zettel (+0,52) auf den Rängen zwei und drei. Zettel, mit einem neuen Helmdesign unterwegs, freute sich über den dritten Platz und sagte: „Ich habe oben zugeschaut und gewusst, ich muss angasen. Ich habe gewusst, dass ich es im Steilhang richtig tuschen lassen muss, um den Speed mitzunehmen. Das ist mir Gottseidank gelungen. Es freut mich, dass es so gut losgeht.“

Offizieller FIS Endstand – Slalom der Damen in Levi

Vierte und zweitbeste Schwedin wurde Maria Pietilä-Holmner, der nur sieben Hundertstelsekunden auf das Podium fehlten. Den fünften Platz sicherte sich die Norwegerin Nina Løseth, deren Rückstand mit 1,17 Sekunden auf die slowenische Tagessiegerin schon verhältnismäßig groß war.

Hinter der Wikingerin klassierte sich die Kanadierin Marie-Michéle Gagnon (+1,32) auf Rang sechs. Siebte wurde die Slowakin Sarka Strachová (+1,52), die gerade einmal eine mickrige Hundertstelsekunde schneller war als Michelle Gisin, die ihres Zeichens die beste Schweizerin des heutigen Tages war.

Die zwei Tirolerinnen Nicole Hosp (+1,82) und Alexandra Daum (+2,01) rundeten die besten Zehn des heutigen Rennens ab. Hosp sagte über ihren neunten Platz: Der zweite Lauf war skifahrerisch gut, ein bisserl zu viel habe ich auf der Linie gehalten. Der letzte Übergang war nicht ideal, daher bin ich schon zufrieden.“

Daum sagte u.a.: „Mikaela zu schlagen, ist schon etwas wert. Ich bin mit meinen zwei Läufen sehr zufrieden. Der Hang taugt mir. Es geht flach weg und geht dann ins Steile – das taugt mir. Aber ich habe mich heuer technisch stark verbessert.“

Offizieller FIS Endstand – Slalom der Damen in Levi

Vorjahressiegerin Mikaela Shiffrin belegte mit 2,07 Sekunden Rückstand auf Maze „nur“ den elften Schlussrang. Hinter der US-Amerikanerin landete die Südtirolerin Manuela Mölgg (+2,30), die nach dem 27. Rang im ersten Durchgang einen sehr großen Satz nach vorne machte. Hinter der Gadertalerin klassierte sich mit Wendy Holdener (+2,36) die zweitbeste Eidgenossin. Ein sehr gutes Ergebnis fuhr auch die 26-jährige Südtirolerin Sarah Pardeller mit Rang 15 (+2,41) ein, die ihr bestes Resultat bei einem Weltcuprennen erreichte.

Hinter Pardeller landeten die beiden ÖSV-Damen Michaela Kirchgasser (+2,44) und Carmen Thalmann (+2,45), die fast auf die Hundertstelsekunde gleich schnell waren und die Ränge 16 und 17 belegten. Die Kärntnerin Thalmann meinte zu ihrem Rennen heute: „Es liegt sehr eng beisammen. Ich bin froh, dass ich Punkte mache, weil mir der Hang nicht so entgegenkommt. Aber ich habe mir schon mehr erwartet. Im ersten Lauf habe ich das untere Drittel verbremst.“

Denise Feierabend, die im Vorjahr noch sehr gute Zehnte wurde, konnte an diese Leistung nicht anknüpfen und landete mit einem Rückstand von 2,87 Sekunden auf Maze auf dem 21. Endrang. Die Tirolerin Christina Ager (+2,95), die im letzten Jahr in Levi mit dem vierten Platz die Fachwelt verblüffte und vor Kurzem ihren 19. Geburtstag feierte, wurde heute 22. und war am Ende drei Hundertstelsekunden schneller als die Schweizerin Nadja Vogel, die mit dem 23. Schlussrang zufrieden sein musste.

Nach dem Rücktritt von Maria Höfl-Riesch und dem damit verbundenen Umbruch im DSV Team, schaften mit Barbara Wirth (24.) und Tina Geiger (27.) nur zwei DSV-Rennläuferinnen den Sprung unter die besten 30. Susanne Weinbuchner (33.), Maren Wiesler (35.), Marlene Schmotz (39.), Lena Dürr (41.), Susanne Riesch (45.) und Andrea Filser (52.) konnten sich nicht für den Finallauf qualifizieren. Marina Wallner stürzte und schied aus.

Bernadette Schild aus Österreich schied nach einem sehr guten ersten Durchgang im Finale aus und verzeichnete somit den vierten Nuller im fünften Levi-Auftritt. Teamkollegin Rosina Schneeberger kam im zweiten Durchgang auf dem Weg zu ihren ersten Weltcupzählern zu Sturz. Hoffentlich hat sie sich nicht zu arg verletzt, zumal das Rennen für einige Zeit unterbrochen wurde. Über den Ist-Zustand der rot-weiß-roten Nachwuchsläuferin werden wir Sie natürlich auf dem Laufenden halten.

Offizieller FIS Endstand – Slalom der Damen in Levi

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.