3 März 2018

Tina Weirather gewinnt Super-G in Crans-Montana

Tina Weirather gewinnt Super-G in Crans-Montana
Tina Weirather gewinnt Super-G in Crans-Montana

In einem spannenden Super-G Rennen sicherte sich Tina Weirather in Crans-Montana den Sieg, und übernahm damit von Lara Gut das rote Trikot der Disziplinen-Weltcupführenden. Die Liechtensteinerin, die sich bereits in der letzten Woche im Europacup bei Renntempo auf die Piste einstellt, war mit einer Zeit von 1:02.17 Minuten um 36 Hundertstelsekunden schneller als die Salzburgerin Anna Veith. Für eine Überraschung sorgte die Schweizer Teambewerb-Olympiasiegerin Wendy Holdener (+ 0.38), die mit Startnummer 31 auf den dritten Rang nach vorne fuhr.

Tina Weirather: „Ich habe heute einen guten Job gemacht. Es ist einer der schwierigsten Hänge in der Saison. Darum war es für mich wichtig, noch einmal im Europacup an den Start zu gehen. Die ersten vier Rennläuferinnen habe ich mir noch oben angeschaut. Trotzdem hatte ich unten noch ein Problem. Der Super-G Weltcup ist mir sehr wichtig. Rein sportlich gesehen, ist eine Kugel eigentlich mehr wert als eine Olympia-Medaille.“

Anna Veith: Irgendwann kommen die Hundertstelsekunden wieder zurück. Heute bin ich am Ende zwei schneller als Wendy. Es wäre heute noch mehr drinnen gewesen, wenn mir unten nicht der Fehler passiert wäre. Aber ich kann mir da nichts vorwerfen. Durch die kurze Strecke ist es natürlich sehr lange spannend. Darum muss man hier ans Limit gehen. Nächste Woche in Ofterschwang werde ich auch an den Start gehen, damit ich mich auch mit der Startnummer nach vorne arbeiten kann.

Wendy Holdener: Gestern hat der Kopf mit dem Körper noch nicht harmoniert. Heute wollte ich für morgen testen und bin auch ans Limit gegangen. Zeitweise wurde ich vom Tempo etwas überrascht. Ich hatte heute schon ein paar Fragezeichen wie schnell es wirklich ist. Aber es war doch ein ganz guter Lauf.

Platz vier teilten sich zeitgleich die Italienerin Federica Brignone und Kombinations-Olympiasiegerin Michelle Gisin (+ 0.51) aus der Schweiz.

Ein Ausrufezeichen setzte die Voralbergerin Christine „Christl“ Scheyer (6. Platz – + 0.57). Mit Startnummer 28 und Zwischenbestzeit, wirbelte die 23-Jährige das Klassement noch einmal durcheinander.

Die Schweizerin Lara Gut (+ 0.59) musste sich mit dem siebten Rang zufrieden geben, und verlor so die Führung im Riesenslalom Weltcup. Hier liegt nun Weirather mit 421 Punkten und einem Vorsprung von 46 Punkten, vor dem letzten Saisonrennen beim Finale im schwedischen Are, in Führung.

Eine starke Super-G Leistung zeigte die Österreicherin Stephanie Brunner (+ 0.68) die sich vor der Schweizerin Joana Hählen (9. Platz – + 0.77) und Johanna Schnarf (10. – + 0.77) aus Südtirol, auf dem achten Rang einreihte.

Während sich Viktoria Rebensburg bereits auf die Technikrennen in Ofterschwang vorbereitet, zeigten die DSV Damen eine starke Leistung. Patriza Dorsch (14. – + 0.93), Kira Weidle (17. – + 0.98), Michaela Wenig (18. – + 1.03) und Meike Pfister (19. – + 1.06) können auf diesen Ergebnissen für die neue Saison aufbauen.

Offizieller FIS Endstand: Super-G der Damen in Crans-Montan 

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Verwandte Artikel:

FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)
FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)

Wir möchten Sie darüber informieren, dass im Rahmen der standardmäßigen Abfahrts-PCR-Tests bei den Audi FIS Weltcup-Rennen der Herren in Lake Louise (CAN) zunächst zehn Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Alle positiv getesteten Personen wurden isoliert und sofort erneut getestet. Die nachfolgenden Tests ergaben, dass neun der zehn Personen falsch positiv waren und nicht mit… FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN) weiterlesen

Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen
Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen

Entwarnung für die Ski Weltcup Herren! Nach einer Sitzung der FIS-Task-Force wurde die Entscheidung getroffen, dass der Weltcup-Tross in die USA, genauer gesagt nach Beaver Creek, weiterreisen darf. ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher stand dem ORF für ein Interview zur Verfügung: „Wir, das ÖSV-Team wurden von Markus Waldner informiert, dass es nur noch einen Verdachtsfall gibt, nicht… Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen weiterlesen

Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington
Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag fand im US-amerikanischen Killington der dritte Slalom der Damen im Skiweltcupwinter 2021/22 statt. Dabei triumphierte Mikaela Shiffrin in ihrem Wohnzimmer in einer Zeit von 1.38,33 Minuten. Für die 26-Jährige war es nach 2016, 2017, 2018 und 2019 der fünfte „Hunderter“ vor Ort. Auf Rang zwei klassierte sich ihre slowakische… Mikaela Shiffrin lässt mit ihrem Sieg im Heim-Slalom von Killington der Konkurrenz keine Chance weiterlesen

Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei
Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei

Katharina Liensberger schrammt beim heutigen Slalom in Killingtion (USA) am Podest vorbei. Die Vorarlbergerin wird mit einem Rückstand von +1.41 Sekunden Vierte. Einen Heimsieg konnte Mikaela Shiffrin (USA), vor Petra Vlhova (SVK) und Wendy Holdener aus der Schweiz feiern. Nach Lauf eins lag die Slalomweltcupgewinnerin aus dem Vorjahr noch an fünfter Stelle, konnte einen Platz… Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei weiterlesen

Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek
Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek

Nach der Absage der ersten Abfahrt und des Super-G in Lake Louise kommen weitere, noch größere Probleme auf  die Ski Weltcup-Herren zu. Nach der Rennwoche sollen die Athleten von Lake Louise nach Beaver Creek weiterreisen und Platz für die Damen machen, die in der nächsten Woche ihren Speedauftakt in den Rocky Mountains bestreiten. Das Problem… Ski Weltcup News: Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek weiterlesen

Banner TV-Sport.de