Home » Alle News, Damen News

Tina Weirather wird 25, wir gratulieren!

© Gerwig Löffelholz / Tina Weirather

© Gerwig Löffelholz / Tina Weirather

Vaduz – Am heutigen 24. Mai wird die liechtensteinische Skirennläuferin Tina Weirather 25 Jahre jung. Die Tochter von Hanni Wenzel und Harti Weirather siegte in den Jahren 2002 und 2004 im Riesentorlauf des Trofeo Topolino. Im Alter von 15 Jahren bestritt die sympathische Sportlerin ihre ersten FIS-Einsätze. Bereits hier zeigte sich, dass die Skigene erfolgsversprechend waren. Im Januar 2005 kam Tina zu ihrem ersten Europacupeinsatz.

Nach ihrem ersten WM- und Olympiaeinsatz in den Jahren 2005 und 2006 wurde das heutige Geburtstagskind in Monte Sainte-Anne Riesentorlauf-Weltmeisterin bei den Juniorinnen. Ihr erstes gutes Weltcupresultat erreichte die Liechtensteinerin im Januar 2007 in der Super-Kombination von Altenmarkt-Zauchensee, als ihr Name neben dem achten Schlussrang aufschien. Wenige Wochen später holte sie am gleichen Ort die Goldmedaille in der Abfahrt bei der Junioren-WM.

Die Freude währte nur kurz. Schon eine Woche später kam sie in Lenzerheide im Training schwer zu Sturz und riss sich dabei beide Kreuzbänder. Weirather kämpfte sich verbissen durch die Reha zurück und feierte ihr Comeback beim Riesentorlauf in der Dolomitenstadt Lienz. Da sie während eines Trainings im Pitztal erneut stürzte und wiederholt das Kreuzband riss, war die Saison nur von kurzer Dauer. Bei der Junioren-WM in Garmisch-Partenkirchen 2009 wurde sie mit der Silbermedaille im Riesenslalom belohnt.

Im Weltcup konnte Weirather erneut Fuß fassen und zeigte ihre Allrounderfähigkeiten. Sie geht ja bekanntlich in allen Disziplinen außer dem Spezialslalom an den Start. Im Januar 2010 zeigte sie ihre aufstrebende Form mit dem siebten Rang im Super-G in Cortina d’Ampezzo. Doch nach diesem Hochgefühl folgte postwendend der nächste Niederschlag. Ein Sturz bei der Abfahrt mit abermaligem Kreuzbandriss ließ ihren Traum von einer zweiten Teilnahme bei Olympischen Spielen wie eine Seifenblase zerplatzen.

Im März 2011 feierte die Liechtensteinerin wiederholt ihr Comeback und tankte mit einem Sieg bei einem FIS-Riesentorlauf in Götschen Selbstvertrauen. Seit dem Winter 2011/12 erzielte Weirather auch im Weltcup konstant gute Ergebnisse. So fuhr sie 2011 in der Abfahrt im kanadischen Lake Louise mit der hohen Startnummer 40 auf den zweiten Platz. Am Ende schaute nach weiteren Top-Platzierungen der zweite Rang in der Abfahrts-Disziplinenwertung hinter der US-Amerikanerin Lindsey Vonn heraus.

Durch eine Schuhrandprellung wurde sie nach einem guten Saisonbeginn 2012/13 etwas zurückgeworfen. Doch wer die Liechtensteinerin kennt, weiß, dass sie auch diese wegsteckte. Am 1. März 2013 feierte sie beim Super-G von Garmisch-Partenkirchen ihren ersten, lang ersehnten Sieg bei einem Weltcuprennen. Im letzten Winter preschte Weirather, die für den SC Schaan aktiv ist, auch im Riesentorlauf in die Weltspitze. Mit vielen Podestplatzierungen und guten Leistungen im Rücken, fuhr sie mit hohen Erwartungen zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi.

Doch auch in Russland klebte das Pech an den Füßen der Sportlerin, die bei der Eröffnung als Fahnenträgerin noch freudestrahlend in die Kamera lächelte. Beim Abfahrtstraining zog sie sich eine Knochenprellung am rechten Schienbeinkopf zu. Aufgrund der starken Schmerzen waren die Olympischen Spiele schon beendet, noch ehe sie richtig begannen. Auch die Saison 2013/14, in der sie auch mit einigen kleinen und der großen Kugel spekulieren konnte, war gelaufen.

Wir wünschen Tina Weirather alles Gute zum Geburtstag und hoffen, dass ihre Wünsche und Hoffnungen sportlicher Natur erfüllt werden und dass bei einer kompletten Genesung – auch im Hinblick auf die WM 2015 – die kleine Dame aus dem kleinen Fürstentum in den Alpen eines Tages auch fürstlich belohnt wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

© Gerwig Löffelholz / Tina Weirather

© Gerwig Löffelholz / Tina Weirather

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.