Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi

Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi (Foto: Skidor.com)

Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi (Foto: Skidor.com)

Val di Fassa – Der Schwede Tobias Hedström gewann bei den Junioren-Skiweltmeisterschaften im italienischen Fassatal die Super-Kombination-Goldmedaille. Der Mann aus dem Drei-Kronen-Team, der nach dem Super-G noch auf Position 19 gelegen war, stürmte nach vorne und hatte am Ende eine Zeit von 2.04,03 Minuten auf seiner Habenseite zu verbuchen.

Dahinter landeten die Norweger Atle Lie McGrath (+0,42) und Lucas Braathen (+0,45) auf den Rängen zwei und drei. Der US-Amerikaner River Radamus, der nach dem Super-G noch vorne lag, riss einen Rückstand von 52 Hundertstel auf und landete auf Platz vier. Eine positive Überraschung war der Australier Louis Muhlen-Schulte (+0,84); er schwang als Fünfter ab.

Kaspar Kindem (+0,90) war im Super-G als 30. weit abgeschlagen, doch dank der Laufbestzeit im Slalom klassierte er sich auf Rang sechs. Wer weiß, wo er gelandet wäre, hätte es zwei Durchgänge im Torlauf gegeben. Florian Loriot (+0,96) aus Frankreich wurde vor Radamus‘ Teamkollegen Kyle Necomir (+0,98) Siebter.

Bester Österreicher wurde Moritz Opetnik (+1,16) auf Position zehn. Er war in der Endabrechnung rund eineinhalb Zehntelsekunden als der Neunte des Tages. Und das war mit Pietro Canzio der beste Azzurro. Nikolaus Pföderl (+1,59) aus Deutschland konnte aufgrund der achtbesten Laufzeit im Slalom 15 Plätze gutmachen und sich am Ende über Rang elf freuen. Joshua Bettler (+1,90) war als 14. erfolgreichster Schweizer. Er schwang direkt vor seinem Teamkollegen Arnaud Boisset (15.; +2,30) ab.

Offizieller FIS Endstand: FIS Junioren WM Alpine Kombination in Val di Fassa

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.