23 Februar 2019

Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi

Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi (Foto: Skidor.com)
Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi (Foto: Skidor.com)

Val di Fassa – Der Schwede Tobias Hedström gewann bei den Junioren-Skiweltmeisterschaften im italienischen Fassatal die Super-Kombination-Goldmedaille. Der Mann aus dem Drei-Kronen-Team, der nach dem Super-G noch auf Position 19 gelegen war, stürmte nach vorne und hatte am Ende eine Zeit von 2.04,03 Minuten auf seiner Habenseite zu verbuchen.

Dahinter landeten die Norweger Atle Lie McGrath (+0,42) und Lucas Braathen (+0,45) auf den Rängen zwei und drei. Der US-Amerikaner River Radamus, der nach dem Super-G noch vorne lag, riss einen Rückstand von 52 Hundertstel auf und landete auf Platz vier. Eine positive Überraschung war der Australier Louis Muhlen-Schulte (+0,84); er schwang als Fünfter ab.

Kaspar Kindem (+0,90) war im Super-G als 30. weit abgeschlagen, doch dank der Laufbestzeit im Slalom klassierte er sich auf Rang sechs. Wer weiß, wo er gelandet wäre, hätte es zwei Durchgänge im Torlauf gegeben. Florian Loriot (+0,96) aus Frankreich wurde vor Radamus‘ Teamkollegen Kyle Necomir (+0,98) Siebter.

Bester Österreicher wurde Moritz Opetnik (+1,16) auf Position zehn. Er war in der Endabrechnung rund eineinhalb Zehntelsekunden als der Neunte des Tages. Und das war mit Pietro Canzio der beste Azzurro. Nikolaus Pföderl (+1,59) aus Deutschland konnte aufgrund der achtbesten Laufzeit im Slalom 15 Plätze gutmachen und sich am Ende über Rang elf freuen. Joshua Bettler (+1,90) war als 14. erfolgreichster Schweizer. Er schwang direkt vor seinem Teamkollegen Arnaud Boisset (15.; +2,30) ab.

Offizieller FIS Endstand: FIS Junioren WM Alpine Kombination in Val di Fassa

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Broderick Thompson hat Hunger auf mehr
Broderick Thompson hat Hunger auf mehr

Im Jahr 2017 kletterte der mittlerweile zurückgetretene Erik Guay im Super-G von Kvitfjell als bislang letzter Kanadier auf ein Weltcuppodest. Doch die lange Durststrecke hat – Broderick Thompson sei Dank – endlich ein Ende gefunden. Der 27-Jährige konnte das gleiche Resultat beim Super-G von Beaver Creek erzielen. Der Speedspezialist, dessen Schwester Marielle als Skicrosserin erfolgreich… Broderick Thompson hat Hunger auf mehr weiterlesen

Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket
Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket

Beaver Creek – Der eidgenössische Skirennläufer Niels Hintermann zeigte in der gestrigen Abfahrt von Beaver Creek eine sehr gute Leistung. Mit dem siebten Platz buchte er sogar frühzeitig das Olympiaticket. Der 26-Jährige, der vor vier Jahren völlig überraschend die Lauberhorn-Kombination gewann, kann bald seine Sachen für die Reise nach Peking packen. Er gibt zu, dass… Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket weiterlesen

Giovanni Franzoni hat im 2. Super-G von Zinal das bessere Ende für sich (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)
Giovanni Franzoni hat im 2. Super-G von Zinal das bessere Ende für sich (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)

Zinal – Am heutigen Dienstag wurde der zweite Europacup-Super-G der Herren ausgetragen. Es siegte der Italiener Giovanni Franzoni in einer Zeit von 57,31 Sekunden. Hinter dem azurblauen Starter belegten die Franzosen Cyprien Sarrazin (+0,05) und Florian Loriot (+0,15) die Ränge zwei und drei. Bester Österreicher wurde Christoph Krenn, der als Vierter abschwang und einen Rückstand… Giovanni Franzoni hat im 2. Super-G von Zinal das bessere Ende für sich weiterlesen

Triumph für Italiener Matteo Franzoso beim 1. EC-Super-G in Zinal (Foto: © Matteo Franzoso / Instagram)
Triumph für Italiener Matteo Franzoso beim 1. EC-Super-G in Zinal (Foto: © Matteo Franzoso / Instagram)

Zinal – 40,32,36,30 und 24. Das waren die vergleichsweise hohen Starnummern der fünf besten Herren im heutigen Europacup-Super-G im schweizerischen Zinal. Es siegte der Italiener Matteo Franzoso in einer relativ kurzen Laufzeit von 56,25 Sekunden. Der Österreicher Lukas Feurstein (+0,18) und der Norweger Markus Nordgaard Fossland (+0,32) landeten auf den Plätzen zwei und drei und… Triumph für Italiener Matteo Franzoso beim 1. Europacup-Super-G in Zinal weiterlesen

Kjetil Jansrud möchte noch ein Weltcuprennen für sich entscheiden
Kjetil Jansrud möchte noch ein Weltcuprennen für sich entscheiden

Oslo – Der 36-jährige norwegische Skirennläufer Kjetil Jansrud verbrachte die Hälfte seines Lebens im Ski Weltcup. Er hat angekündigt, dass die bevorstehenden Olympischen Winterspiele in China seine letzten sein werden. Die Frage ist offen, ob es auch sein letzter Winter als alpiner Skirennläufer sein wird. Der Speedspezialist ist einer der erfolgreichsten Skirennläufer aller Zeiten. Er… Ski Weltcup News: Kjetil Jansrud möchte noch ein Weltcuprennen für sich entscheiden weiterlesen

Banner TV-Sport.de