Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News

Triumph für Ramon Zenhäusern beim zweiten Torlauf in Coronet Peak

© Gerwig Löffelholz / Ramon Zenhäusern (SUI)

© Gerwig Löffelholz / Ramon Zenhäusern (SUI)

Coronet Peak – Der Schweizer Ramon Zenhäusern kann sich freuen. Der junge Eidgenosse siegte beim zweiten Slalom im neuseeländischen Coronet Peak, der zum ANC-Cup gehört, in einer Zeit von 1.38,10 Minuten. Über Rang zwei konnte sich der Österreicher Christian Hirschbühl freuen, dem am Ende eine Viertelsekunde auf den triumphierenden Zenhäusern fehlte. Dritter im Bunde wurde der Japaner Naoki Yuasa, der im Finale gleich 17 Ränge gut machte und 45 Hundertselsekunden auf den Swiss-Ski-Athleten einbüßte.

Die Schweizer Luca Aerni (+0,95), Reto Schmidiger (+1,41) und Justin Murisier (+1,74) überzeugten und belegten die Positionen 4, 7 und 9. Nicht ins Ziel kamen die guten Norweger Sebastian Foss-Solevåg und Jonathan Nordbotten, aber auch der Vorarlberger Marcel Mathis. Das gleiche Schicksal ereilte dem Eidgenossen Marc Gini, der zur Halbzeit noch auf dem sehr guten zweiten Rang lag und mit einem Podestplatz liebäugeln konnte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-ergebnis-coronet-peak-sl-herren-2016-002

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.