Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Triumph von Tessa Worley beim Europacup-Super-G von St. Moritz

Triumph von Tessa Worley beim Europacup-Super-G von St. Moritz

Triumph von Tessa Worley beim Europacup-Super-G von St. Moritz

St. Moritz – Am heutigen Mittwoch wurde ein Super-G der Damen in St. Moritz ausgetragen. Dieses Rennen gehört zum Europacup-Winter 2019/20. Die französische Skirennläuferin Tessa Worley freute sich in einer Zeit von 1.20,82 Minuten über ihren Erfolg.

Hinter der Athletin der Equipe Tricolore schwangen die Österreicherin Nadine Fest (+0,06) und die Hausherrin Wendy Holdener (+0,65) auf den Plätzen zwei und drei ab. Coralie Frasse Sombet (+0,76), eine weitere Französin, belegte den vierten Rang. Auf Position fünf klassierte sich die Liechtensteinerin Tina Weirather (+0,79).

Die Italienerin Valentina Cillara Rossi (+0,87) reihte sich als Sechste hinter der Athletin aus dem alpinen Fürstentum ein. Die schwedische Vortagessiegerin Ida Dannewitz (+0,88) kam heute auf Rang sieben. Die besten Zehn wurden von der Eidgenossin Rahel Kopp (+0,97), der Österreicherin Lisa Grill (+1,06) und Romane Miradoli abgerundet. Die zuletzt angeführte Französin riss 1,23 Sekunden auf ihre triumphierende Landsfrau Worley auf.

Der nächste Super-G der Frauen auf Europacup-Ebene findet am 16. Februar 2020 statt; Schauplatz des Geschehens ist mit Crans-Montana im Kanton Wallis wiederum eine Skidestination in der Schweiz.

Insbesondere Nadine Fest dreht im EC kräftig auf. Neben Platz sechs und zwei in St. Moritz, feierte die Kärntnerin, vergangene Woche in Kvitfjell (NOR) in der Alpinen Kombination und im Super-G einen Doppelerfolg und holt sich damit die Führung in der Europacup Gesamtwertung. Auf den starken fünften Zwischenrang in der EC-Wertung liegt derzeit die Tirolerin Rosina Schneeberger, die bei sechs Europacuprennen mit den Plätzen zwei, drei, fünf und sechs, ihre gute Form in drei verschiednen Disziplinen unter Beweis stellte.

Vor der Weihnachtspause macht der Europacup-Tross noch drei Mal Halt in Italien. In Andalo (RTL 14./15. Dez.), Val di Fassa (DH 19./20.Dez.) und Kronplatz (PSL 21.Dez.) gehen noch insgesamt fünf Damenrennen über die Bühne.

Offizieller FIS Endstand: 2. Europacup Super-G der Damen in St. Moritz

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.