3 August 2022

Trotz Energiekrise: Skirennen in Sölden und Schladming nicht in Gefahr

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sölden 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.00 Uhr - 13.05 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sölden 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.00 Uhr - 13.05 Uhr

Sölden/Schladming – Die Corona-Sache ist noch nicht ausgestanden; schon stehen mit dem Ukrainekonflikt und der Energiekrise zwei weitere Hiobsbotschaften ins Haus, die vor einigen Jahren unvorstellbar schienen. Die Zukunft schaut nicht so rosig aus, und die schmelzenden Gletscher tun ihr Übriges. Die Ötztaler beispielsweise sind zwar stolz auf ihren Gletscher, trotzdem kann ihnen die Produktion des weißen Goldes in der kalten Jahreszeit teuer zu stehen kommen.

In zweieinhalb Monaten will man in Sölden mit dem zur Tradition gewordenen Riesenslalom auf dem Rettenbachferner in den WM-Winter 2022/23 starten. Trotzdem ist man sich im Klaren, dass die gegenwärtige Energiekrise auch Top-Ressorts zusetzen kann. Wer Schnee herstellt und Lifte betreibt, weiß, dass es hierfür Strom benötigt. Auch wenn das Saison Opening sehr viel teurer wird, ist das Rennen im Ötztal keineswegs gefährdet.

Auch beim Nachtslalom in Schladming müssen die Veranstalter tiefer in die Tasche greifen. Zwischen Logistik, Aufbau und Security gibt es keinen Bereich, den die Teuerungswelle nicht betrifft. Skifans können dessen ungeachtet aufatmen; dem Event auf der berühmt-berüchtigten Planai steht nichts im Wege. Die Organisatoren glauben nicht, dass es aufgrund der Aufforderung zum Energiesparen und des Flutlichts nicht zu einer moralischen Debatte kommen wird. Dann könnte man auch keine Fußballspiele abends oder ein Open-Air-Konzert oder Ähnliches austragen.

Ohne Zweifel steht man vor Herausforderungen. Diesen muss man sich erfolgreich in den Weg stellen und an fairen und vor allem umsetzbaren Lösungen arbeiten. Dass der Sport darunter leidet, muss nicht sein. Das hätte er sich hinsichtlich seines Status als essentieller Wirtschaftsfaktor und den vielen Anhängern auf keinen Fall verdient. Das muss in aller Deutlichkeit auch einmal gesagt werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: krone.at (Auszug)

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr
HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr

Exakt zehn Jahre nach ihrem Sieg beim City Event in Moskau feierte Lena Dürr am Sonntag in Spindlermühle ihren ersten Weltcupsieg im Slalom. Die Deutsche holte diesen vollen Erfolg nach zwei zweiten und fünf dritten Plätzen in dieser Disziplin. Am Tag davor wurde die 31-Jährige beim ersten Slalom in Spindlermühle Zweite, Wendy Holdener aus der… HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr weiterlesen

Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah.
Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah.

Marco Odermatt hat am Sonntag auch den zweiten Super-G in Cortina d‘Ampezzo gewonnen, und so seine WM-Form unter Beweis gestellt. Nach seinem Sieg im am Vortag, hat er seinen Erfolgslauf, trotz seines lädierten Knies, auf der „Olimpia delle Tofane“ fortgesetzt. Mit einer fast perfekten Fahrt setzte er sich vor dem Zweitplatzierten Dominik Paris aus Südtirol… Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah. weiterlesen

Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden
Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden

Lukas Feurstein hat sich bei seinem Sturz im Super-G von Cortina d’Ampezzo (ITA) einen Innenbandriss, sowie eine Knochenprellung im rechten Knie zugezogen. Das ergab eine Untersuchung in Hochrum bei Innsbruck. Der 21-Jährige muss sich in den kommenden Tagen einer Operation unterziehen und fällt für den Rest der Saison aus. „Man kann von Glück im Unglück… Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden weiterlesen

Die 19-jährige Kroatin Zrinka Ljutic freute sich als Dritte über ihren ersten Ski Weltcup Podestplatz.
Die 19-jährige Kroatin Zrinka Ljutic freute sich als Dritte über ihren ersten Ski Weltcup Podestplatz.

Spindleruv Mlyn – Zehn Jahre nach ihrem bislang einzigen Weltcupsieg hat die DSV-Skirennläuferin Lena Dürr am Sonntag beim Slalom im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) zugeschlagen und die Egalisierung der Rekordmarke ihrer US-amerikanischen Konkurrentin Mikaela Shiffrin bis auf die Zeit nach den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Frankreich vertagt. Der Slalom in Spindlermühle war für die Damen… Vor der Ski WM 2023: Viele Glücksmomente nach den Slalomrennen in Spindleruv Mlyn weiterlesen

Lena Dürr gewinnt Slalom von Spindlermühle
Lena Dürr gewinnt Slalom von Spindlermühle

Spindleruv Mlyn – Die Deutsche Lena Dürr kann ihr Glück nicht fassen. Die Slalomspezialistin feierte zehn Jahre nach ihrem Erfolg beim „Rampenrennen“ in der russischen Hauptstadt Moskau mit dem heutigen Triumph im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) ihren zweiten Weltcupsieg in einer Zeit von 1.30,91 Minuten. So kann man sagen, dass sie sich im Riesengebirge… Am Tag genau nach zehn Jahren: Lena Dürr gewinnt mit dem Slalom vom Spindleruv Mlyn ihr zweites Weltcuprennen weiterlesen