Home » Alle News, Damen News, Top News

Trotz Fehlern und Nebelbänken rast Mikaela Shiffrin zum Sieg im Osloer City Event

Trotz Fehlern und Nebelbänken rast Mikaela Shiffrin zum Sieg im Osloer City Event

Trotz Fehlern und Nebelbänken rast Mikaela Shiffrin zum Sieg im Osloer City Event

Oslo – Am heutigen Neujahrstag wurde ein City Event der Damen im norwegischen Oslo ausgetragen. Trotz Nebel und einigen Fehlern behielt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin den Überblick. Sie gewann ihr 37. Weltcuprennen. Die Schweizer Delegation freute sich über den zweiten Platz von Wendy Holdener und den dritten Rang von Jungspund Mélanie Meillard, die im kleinen Finale überraschenderweise die Schwedin Frida Hansdotter bezwang.

Das Finale der Damen war nichts für schwache Nerven. Shiffrin beging im ersten Lauf einen Fehler und war nur um eine mickrige Hundertstelsekunde schneller als Holdener. Im zweiten Durchgang zeigte die US-Lady ihre fahrerische Klasse und bezwang die Eidgenossin klar.

Im kleinen Finale merkte man im Generationenduell zwischen der jungen Meillard und der erfahrenen Hansdotter nicht, wer länger im Weltcup unterwegs ist. Am Ende setzte sich die Jugend gegen die Erfahrung durch, sodass die 19-jährige Schweizerin zu ihrem ersten Weltcuppodest fuhr.

Halbfinale der Damen

Im Semifinale ließ Shiffrin gegen Hansdotter nichts anbrennen. Und Holdener behielt im innerschweizer Duell gegen Meillard klar die Nase vorn.

Viertelfinale der Damen

Shiffrin hatte keine Mühe mit Dürr. Im austro-schwedischen Duell zwischen Schild und Hansdotter profitierte die Nordeuropäerin von einem Torfehler der ÖSV-Dame. Holdener bezwang Skjøld mehr als nur klar. Meillard sicherte sich nach ihrem überraschenden Sieg und dem denkbar knappsten Vorsprung gegenüber Vlhová ihr Semifinalticket.

Achtelfinale der Damen

Im Achtelfinale setzte sich die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin gegen die Schwedin Anna Swenn-Larsson durch. Freuen konnte sich auch die DSV-Starterin Lena Dürr. Sie gewann ihren Zweikampf gegen die Schweizerin Denise Feierabend. Die Österreicherin Bernadette Schild behielt gegen die Italienerin Chiara Costazza die Oberhand. Costazzas Teamkollegin Irene Curtoni stürzte und überließ die favorisierten Frida Hansdotter vom Drei-Kronen-Team das Ticket für die Runde der letzten Acht. Keine Mühe hatte die Eidgenossin Wendy Holdener im Duell gegen die junge ÖSV-Starterin Katharina Truppe. Die Fans in Oslo freuten sich besonders über die norwegische, teaminterne Herausforderung zwischen Nina Haver-Løseth und Maren Skjøld, bei dem Letzere klar ins Viertelfinale einzog. Mélanie Meillard, ihres Zeichens eine sehr aufstrebende und talentierte Swiss-Ski-Athletin siegte gegen die Slowenin Ana Bucik. Petra Vlhová aus der Slowakei wurde ihrer Favoritenrolle im Kampf mit der Deutschen Marina Wallner gerecht.

Offizieller FIS Endstand: City Event der Frauen in Oslo

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

 

Anmerkungen werden geschlossen.