Home » Alle News, Herren News

Tscheche Ondřej Bank setzt auf Kristian Ghedina

Kristian Ghedina (ITA)

Kristian Ghedina (ITA)

Zábřeh na Moravě – Vielen ist noch der Horrorsturz des Tschechen Ondřej Bank im Rahmen der WM-Kombi-Abfahrt in Vail/Beaver Creek im Kopf. Doch der 35-Jährige hat den doch glimpflich verlaufenen Unfall weggesteckt und setzt nun auf Kristian Ghedina, den italienischen Speedspezialisten vergangener Tage.

Vorher war der Azzurro für Ivica Kostelić im Einsatz. Doch der kroatische Skirennläufer, auch ein Veteran, legte die schnellen Disziplinen ad acta und widmet sich nur noch dem Slalom. Bei den Speeddisziplinen ist der ältere Bruder der einstigen Weltklasseathletin Janica Kostelić nur noch im Einsatz, wenn er einen Teil der Kombination bestreiten wird.

Laut ceskatelevize.cz, dem Internetportal des tschechischen Nationalfernsehens, beginnt die Zusammenarbeit zwischen Bank und Ghedina ab den Speedrennen auf der Saslong in Gröden. In der Zwischenzeit fliegt der Tscheche nach Nordamerika, um in Copper Mountain zu trainieren. Hier will er sich den nötigen letzten Feinschliff für die Rennen in Lake Louise und in Beaver Creek holen. Nach Europa zurückgekehrt, wird er zu Ghedina stoßen. Das Duo wird dann im Verlauf der restlichen Saison miteinander arbeiten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.ceskatelevize.cz, www.fantaski.it

Anmerkungen werden geschlossen.