Home » Alle News, Herren News

Über die Entscheidungen des FIS-Herbstmeetings in Zürich

Zum ersten Mal in der Weltcupgeschichte soll in Alta Badia/Hochabtei ein Parallel-Riesentorlauf ausgetragen werden.

Zum ersten Mal in der Weltcupgeschichte soll in Alta Badia/Hochabtei ein Parallel-Riesentorlauf ausgetragen werden.

Zürich – Heute ging in Zürich der FIS-Kongress zu Ende. Seit letztem Dienstag waren über 750 Delegierte in 70 verschiedenen Meetings, Workshops und Seminaren im Einsatz. Am Mittwoch wurden alle WM-Kandidaten für das Biennium 2020/21 vorgestellt. Auch die Olympia-Abordnungen von 2018 (Pyeongchang) und 2016 (Dort werden die olympischen Jugendspiele ausgetragen, Anm. d. Red.) haben sich mit Vertretern des Weltskiverbandes über den derzeitigen Stand der Vorarbeiten unterhalten.

Gestern ging es um den Skirennsport und die Zukunft des Weltcups. Neben der Löschung des Parallelrennens auf dem Münchner Olympiaberg sprach man über einen Parallel-Riesentorlauf in Alta Badia/Hochabtei, der das erste Mal in der Weltcupgeschichte ausgetragen wird. Die FIS-Renndirektoren arbeiteten an der besten Formel, nachdem sie Rückmeldungen der Trainer, Medien und dem technischen Komitee erhalten haben.

Ein Vierteljahrhundert nach den Rennen in Waterville Valley im US-amerikanischen Bundesstaat New Hamphire könnte der Weltcuptross wieder an die Ostküste kommen. Der US-Verband schlug Killington im Bundesstaat Vermont als Austragungsstätte von zwei Technikrennen der Damen vor. Diese könnten schon im November 2016 stattfinden. Das Weltcupfinale 2016/17 findet in Aspen statt.

Für den Saisonkehraus 2018/19 kämpften Lenzerheide, Méribel und Soldeu. Das Rennen machte der pyrenäische Zwergstaat Andorra. In Soldeu wurden 2012 bereits ein paar Rennen ausgetragen, im Februar 2016 stehen die nächsten an. Und alle im Fürstentum freuen sich auf die Ausrichtung der letzten Saisonentscheidungen im Ski-Winter 2018/19.

Neben einer Vielzahl von anderen Ideen wurden noch die nächsten Großereignisse fixiert. Die olympischen Jugendspiele in norwegischen Lillehammer finden vom 12. bis zum 21. Februar 2016 statt. Zeit zum Verschnaufen verbleibt kaum, denn schon drei Tage später beginnt im russischen Sotschi die Junioren-Ski-WM. Diese wird bis zum 5. März 2016 dauern.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fis-ski.com, www.fantaski.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.