Home » Alle News, Herren News

Übernimmt Flachau die Ofterschwang Rennen?

FIS-Renndirektoren Atle Skaardal

FIS-Renndirektor Atle Skaardal

FIS-Renndirektor Atle Skaardal hat am Dienstag dem Organisationskomitee in Santa Caterina ein großes Lob für die geleistete Arbeit ausgesprochen. Auch der Firma Infront, die für die TV-Übertragung zuständig ist, und dem italienischen Verband galt der Dank des Norwegers.

Skaardal wagte auch einen Blick nach vorne: „Jetzt im Moment ist die Entwicklung so, dass wir doch etwas mehr Schnee und winterliche Bedingungen erwarten können. Es ist aber immer noch sehr problematisch. Wir freuen uns, dass wir am Wochenende in Zauchensee eine Abfahrt und einen Super-G fahren können. Dort haben die Verantwortlichen alles unter Kontrolle.

Nach Zauchensee hätten wir Ofterschwang geplant. Die Schneekontrolle ist am Donnerstag (07.01.), aber es wird sehr kritisch werden. Hier müssen wir schauen wohin wir eventuell ausweichen können. Dies ist nicht ganz einfach, da wir nicht so viele Kandidaten haben, welche dafür in Frage kommen könnten. Ein Wunschkandidat für uns wäre in diesem Fall Flachau, weil wir da am Dienstag, 12.01. bereits einen Nachtslalom fahren. Deshalb würde sich hier am 16. und 17.01. Flachau als Ersatzort sehr gut anbieten. Wegen der Skiflug-WM ist es aber nicht einfach, zwei so große Veranstaltungen in einem Land durchzuführen. Aber wir arbeiten daran und hoffen dass wir eine gute Lösung finden.

Danach schauen wir wie sich das Wetter weiterentwickelt. Aber die Hoffnung ist groß dass wir Ende Januar, Anfang Februar in den geplanten Orten unsere Rennen fahren können.“

Anmerkungen werden geschlossen.